Polizei stoppt Georgier mit Klappmesser

Verdächtiger Fahrer mit “scharfer Beifahrerin”

Freitag, 17. Mai 2024 | 09:34 Uhr

Von: luk

Toblach – Am Donnerstagabend wurde es auf der Pustertaler Straße bei Toblach spannend: Ein Streifenwagen der Staatspolizei hat das Auto eines georgischen Staatsbürgers angehalten, der den Beamten nicht ganz geheuer war. Er war zuvor scheinbar ziellos in der Gegend herumgefahren und hatte Verdacht erregt.

Siehe da: Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Polizisten auf dem Beifahrersitz eine besonders “scharfe Mitfahrerin” – ein Klappmesser mit einer Klingenlänge von neun Zentimetern.

Der bisher unbescholtene Georgier wurde auf die Polizeistation Innichen gebracht und nach Aufnahme des Sachverhalts wegen illegalen Führens von Waffen angezeigt.

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Verdächtiger Fahrer mit “scharfer Beifahrerin”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Er hot scheinz gsog, er isch Schnitza von Beruf…und er brauch des, weil er hot a olbm an Speck, und a guita Wurscht miet…😂

Pasta Madre
Pasta Madre
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Wahsinn, ein Messer mit einer 9 cm langen Klinge ist schon eine Waffe.
In meinem Ruksack ist immer ein Messer dabei,
Bloß nicht derwischen lassen, oder.

Gutgelaunt
Gutgelaunt
Neuling
1 Monat 3 Tage

Und i hon gmoant, Sie hot nen Beglückt….😀

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

wow was für ein erfolg
bravo carabinieri💯

wpDiscuz