Kraneinsatz in Terlan

Verhängnisvolles Rangieren: Sattelschlepper bleibt im Schlamm stecken

Dienstag, 02. April 2024 | 15:26 Uhr

Terlan – Ein unglückliches Manöver führte heute Morgen zu einem spektakulären Einsatz in Terlan. Gegen 8.15 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Bozen zu Hilfe gerufen, um einen festgefahrenen Sattelschlepper aus dem Schlamm zu befreien. In den vergangenen Tagen hatte es in Südtirol viel geregnet. Nicht alle Böden konnten die Wassermassen aufnehmen.

Der Vorfall ereignete sich, als der Sattelzug beim Rangieren von der Straße abkam und im schlammigen Untergrund stecken blieb. Die blockierte Durchfahrtsstraße machte eine schnelle Lösung des Problems erforderlich. Um den Lkw sicher zu bergen, entschieden die Einsatzkräfte, einen Bergekran einzusetzen.

BFBZ

In einer koordinierten Aktion zwischen der Berufsfeuerwehr Bozen und der Freiwilligen Feuerwehr Terlan gelang es, den Sattelzug aus seiner misslichen Lage zu befreien. Unterstützt wurden sie dabei von der Ortspolizei von Terlan sowie einer Einheit der Carabinieri.

Nach erfolgreicher Bergung konnte der Sattelschlepper seine Fahrt fortsetzen, und die Durchfahrtsstraße wurde wieder für den Verkehr freigegeben.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Verhängnisvolles Rangieren: Sattelschlepper bleibt im Schlamm stecken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

Das war doch kein unglückliches Manöver !!!

Mit der Zugmaschine in den Letten einizufohrn ist grob fahrlässig.
Der “Pilot” scheint nicht sehr lange im Geschäft zu sein oder hat nicht das nötige Talent dafür…

N. G.
N. G.
Kinig
13 Tage 7 h

Och, wer noch nie nen Fehler gemacht hat… Blödes Gerede!

jefferson
jefferson
Tratscher
13 Tage 6 h

A so an TamTam ….friaher hot man a Gummipala eingsponnt und hotn auserzogn ober heit hot koaner di Palle mehr !

peterle
peterle
Universalgelehrter
13 Tage 5 h

In den Istzeiten braucht man den dür wartenden mobilen Kran.

wpDiscuz