Rathaus macht Druck

Verkehrskollaps in Bozen: Straßenbahn soll’s richten

Freitag, 27. April 2018 | 11:29 Uhr

Bozen – Dichter Verkehr in Bozen gehört beinahe zum Alltag. Besonders gewisse Einfahrts- und Durchzugsstraßen sind betroffen. Nun soll die Straßenbahn zur Entspannung beitragen.

Im Rathaus wird dieses Projekt derzeit als prioritär behandelt, wie das Tagblatt Dolomiten heute berichtet. Vizebürgermeister Christoph Baur hält eine Jungfernfahrt im Jahr 2025 für realistisch.

Die Finanzierung für das Projekt „Straßenbahn für Bozen“ soll zum großen Teil mit Geldern aus Rom und vom Land gestemmt werden.

Mehr dazu lest ihr im Tagblatt Dolomiten!

Freiheitliche: “Jetzt ist Bozen dran – Straßenbahn!“ 

Der freiheitliche Bozner Stadtparteiobmann Otto Mahlknecht kritisiert den plötzlichen Aktionismus der SVP in Sachen Straßenbahn: „Jedes noch so kleine Dorf hat für Zigmillionen eine Umfahrung bekommen. In den Tälern wurden teure Tunnels gebaut. Jetzt ist Bozen dran! Bozen braucht Umfahrungen, Bozen braucht die Verlegung der Autobahn in den Berg und Bozen braucht vor allem auch eine Straßenbahn. Mit Steuergeld oder als PPP-Projekt, das ist egal. Bozen wurde von der SVP jahrzehntelang vernachlässigt und jetzt vor den Wahlen verspricht sie den Boznern das Blaue vom Himmel. Das ist unglaubwürdig. Mit der SVP wird das nie was werden, erst wenn wir Freiheitlichen in der Landesregierung sind, wird diese Bozen benachteiligende SVP-Alleinherrschaft ein Ende haben.”

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Verkehrskollaps in Bozen: Straßenbahn soll’s richten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Universalgelehrter
28 Tage 41 Min

und wie ist’s mit der Pustertaler-Strasse???

werner66
werner66
Superredner
27 Tage 23 h

Das Problem auf der Pustertaler Strasse wird gelöst, indem man wie verrückt Hotels erweitert und noch mehr Touristen anlockt.😄

traurig
traurig
Grünschnabel
27 Tage 23 h

@Martha. Hobm sie net schun vor viele Johre a Schnellstrosse ins Pustertol mochn gwellt und die Bevölkerung wor dagegen???? Odr teisch i mi😬

Marta
Marta
Universalgelehrter
27 Tage 23 h

@traurig –sie ist die Staustrasse von Südtirol

Calimero
Calimero
Superredner
27 Tage 21 h

@ Marta

@ Marta

Ich glaub du bist im falschem Film. 🎥

genau
genau
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

Ihr wolltet doch keine Schnellstraße!!!
Jetzt habt ihr die Konsequenzen!!!

Schön dass jemand wieder gut verdienen wird bei dem ganzen Spaß🙂🙂🙂

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
27 Tage 15 h

@Marta
Vinschgau versucht euch mit allen Mittel den Titel abzuerkennen. Bestes Beispiel Rabland, versucht mit aller Gewalt die Umfahrungsstr. zu verengen. 

Guri
Guri
Tratscher
28 Tage 17 Min

Ein Projekt das schon vor Jahrzehnten realisiert hätte sollen!! , stattdessen hat Politik ein kompliziertes Straßen gewirr geschaffen , das nur Chaos schafft ..Autobahnin den Berg usw….

m. 323.
m. 323.
Superredner
28 Tage 1 Min

vielleicht in 100 Jahren…wenn man net amol eine Umfahrung. drrichtet…obr in Bozn. hot man no nia nix gscheids gemocht…und sischt sein olle dagegn….zan schamen

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
27 Tage 23 h

Wo soll der Platz für die Straßenbahn her kommen, oberirdisch ist es doch zu eng.

Marta
Marta
Universalgelehrter
27 Tage 23 h

in der Luft ist viel Platz😀

Marta
Marta
Universalgelehrter
27 Tage 22 h

eine Luftbrücke !!!

Krissy
Krissy
Tratscher
27 Tage 22 h

Immer die gleichen Themen vor den Wahlen!
Die Überetscher Bahn müsste es eigentlich auch schon seit 10 Jahren geben.

Staenkerer
27 Tage 18 h

S eifenblasen
V ersprecher
P artei
mit viel blabla vor de wahlen
noch de kimmt nor wieder es große 😪😪

Fantozzi
Fantozzi
Tratscher
27 Tage 17 h

De fruehrere gemeinderaete zur verantwortung ziehen wos f den puff verantwortlich sein…..ole.studiert u nix verstian

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
27 Tage 18 h

u-Bahn – alles andere ist quatsch…..und verlorene Zeit.
Und weniger Leute herkarren….und einheimische Parkplätze nur für Leute mit italienischer Targa….

Storch24
Storch24
Tratscher
27 Tage 21 h

Da wird doch nur geredet, geredet und nochmals geredet. endlich anfangen damit , dann seid ihr glaubwürdig

nakedtruth
nakedtruth
Grünschnabel
27 Tage 13 h

Was in vor 100 Jahren ganz alltäglich war, ist in Bozen heute Zukunftsmusik.

wpDiscuz