Geburt auf der Wiese

Verwahrloster Stall: Gesundes Kalb kommt zur Welt

Mittwoch, 16. Mai 2018 | 09:56 Uhr

Wiesen – Eine der beschlagnahmten Kühe, die aus dem verwahrlosten Stall eines Bauern in der Gemeinde Wiesen gerettet worden sind, hat in der Nacht auf vergangenen Freitag auf der Wiese ein Kalb zur Welt gebracht.

Eine Leserin berichtete der Redaktion des Tagblatts Dolomiten, dass sie und ein Baggerfahrer das Kälbchen tot aufgefunden hätten. Doch glücklicherweise handelte es sich um falschen Alarm. Amtstierarzt Dr. Alberto Covi erklärte, dass das Kalb am Leben und völlig gesund sei.

Nach der Geburt sei das Kälbchen in steilem Gelände rund 20 Meter abgerutscht und dabei unter den Zaun durchgeschlüpft. Deshalb gelangte es nicht mehr zur Mutterkuh.

Am Morgen darauf haben Forstarbeiter, die in der Nähe Holzschlägerarbeiten durchführen, das Kälbchen gefunden und umgehend den Amtstierarzt informiert. Covi hat dann veranlasst, dass das Kälbchen zur Mutterkuh gebracht werde, und beide Tiere umgehend untersucht.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Verwahrloster Stall: Gesundes Kalb kommt zur Welt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
TF1
TF1
Grünschnabel
10 Tage 4 h

Und iats isch ols wieder guat oder???

Anja
Anja
Tratscher
10 Tage 2 h

nein, aber das ist eine gute nachricht… dem kalb geht es gut und das ist doch schön

king76
king76
Tratscher
10 Tage 1 h

Genau deiner meinung…. mann( bauer) kann sich alles wieder schön reden …

Staenkerer
9 Tage 23 h

interesanter und i honn gemoant des isch mastvieh ….
i find de meldung als mit angebracht, denn a gesundes kolb sollte koane Schlagzeile sein sondern der 95- 98 % normalfoll sein!
also isch es a “beruhigungspille” und scheinheiliges ablenkmanöver von an tierquälereiskndal der so NIE passieren dürfte!
zum schamen des so untern tisch zu kehren!!

Staenkerer
9 Tage 23 h

@king76 jo, des isch zum kotzn!!

knedlfanni
knedlfanni
Tratscher
9 Tage 23 h

@Anja wirklich schön… mit der Aussicht als Schlachtvieh auf den Tellern zu landen, nach einem wunderschönen Leben im einem der schlimmsten Kuhställe Südtirols…👌👍

Anja
Anja
Tratscher
9 Tage 7 h

@knedlfanni mein kommentar bezieht sich ausschließlich auf tf1‘s „und jetzt isch olles wieder guat oder“ und auf nichts anderes…. dass ich es gut finde, dass ein gesundes kalb geboren wurde, sagt nichts darüber aus, ob das kalb als schlachtvieh endet oder dass ich die zustände auf diesem hof gut heiße 🙄

Evi
Evi
Tratscher
10 Tage 4 h

Kuh und Kälbchen müssen eine sehr starke Natur haben.
Schöne Nachricht!!

Koefele
Koefele
Grünschnabel
10 Tage 3 h

Ich glaube zu diesem Fall wurde das nötigste kommentiert und jetzt das wichtigste ist die Kontrolle dass die Tiere artgerecht gehalten werden.

Staenkerer
9 Tage 23 h

naaaa!!!
des dorf nit ohne saftiger steife bleibn!!!
der tierquäler dorf decht nit no belobigt wern weil oaner von de ormen kühe a gesundes kalbl gekrieg hot!!!
sein verdienst isch de, von wenige ausnahmen, normale soche, sicher mit!
des s ..dorf i mit sogn … soll sich a lebn Long schamen und teuf… gstroft wern!!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
9 Tage 7 h

abgehakt und tun als wär nichts gewesen.Bravo, diese Mentalität.

ebbi
ebbi
Neuling
9 Tage 23 h

…und wieder zeigt sich, dass dieser Bauer nicht in der Lage ist, auf seine Tiere zu schauen. Normalerweise kennen die Bauern die Geburtstermine ihrer Kühe (wenigstens ungefähr) und behalten sie dann vermehrt im Auge, bzw. würden die Kuh an einen sicheren Ort bringen, wo das neugeborene Kalb nicht gerade Gefahr laufen würde, abzustürzen. Und anscheinend waren es in der Früh wieder andere Menschen, die das Kälbchen gefunden haben, nicht der Bauer selbst.

bon jour
bon jour
Superredner
10 Tage 2 h

der Bauer ist des Bauern größter Feind.

von wegen Wolf & co

Staenkerer
9 Tage 17 h

des muaß a previlegierter bauer a no dazua sein das man ihn jetz, nochdem er 19 tiere in stoll verhungern ließ, wegen an gsund’ kolb lob!
beschämend!

efeu
efeu
Tratscher
9 Tage 18 h

dachte der Tierarzt kommt jeden. Tag vorbei ob alles in Ordnung ist .Hat aber nicht bemerkt daß die Kuh bald kelbert

enkedu
enkedu
Kinig
9 Tage 16 h

…tasch vielleicht a no a Wassergeburt vorschlogn??

efeu
efeu
Tratscher
9 Tage 6 h

@enkedu
haahaa

Oma
Oma
Tratscher
9 Tage 16 h

Und vor a woche hot koaner fa de studierten herrn gsechn daß lei bold oana kalbt….. Und deshalb a wia zu schaugn war

raunzer
raunzer
Tratscher
9 Tage 16 h

…, und schon ist dem Tierquäler die halbe Strafe geschenkt.

Staenkerer
9 Tage 5 h

jo, wenn zb. ba an kloanrentner festgestellt würde das seine zahlreichen kotzn unterernährt sein und in dessen zustand sein, hat man in olles genummen, a de freiheit und ihn in a heim gesteckt!
sem hat niemand von a zwoater Chance gered und von hilfe!

Grisu
Grisu
Tratscher
9 Tage 16 h

Ich frage mich nur eines: die Kuh wird wahrscheinlich vom Tierarzt belegt worden sein. Also war der im Stall. Ist der Tierarzt blind? Oder war vor ca.300 Tagen noch alles in Ordnung?

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
9 Tage 17 h

Bericht um die heissen Gemüter abzukühlen? 🤔

wpDiscuz