Versuchter Mord in Leifers

Vier Jahre und zehn Monate Haft für Messerangriff

Dienstag, 01. November 2022 | 11:00 Uhr

Bozen/Leifers – Alessandro Casciaro (47), der in der Nacht des 16. Dezembers 2021 in Leifers auf den 67-jährigen Walter Pisetta eingestochen hatte, hat am Montag einem Vergleich über vier Jahre und zehn Monate Haft zugestimmt, berichtet die italienische Tageszeitung Alto Adige. Mit dem Vergleich wurde die Strafe um ein Drittel reduziert. Dem Mann war versuchter Mord vorgeworfen worden.

Pisetta – der frühere Arbeitgeber des 47-Jährigen – wurde bei dem Vorfall bekanntermaßen schwer verletzt. Er musste im Bozner Krankenhaus medizinisch behandelt werden. Offenbar waren Unstimmigkeiten im Arbeitsverhältnis der beiden Männer der Auslöser für die Tat.

Am besagten Abend wartete der 47-Jährige, der ursprünglich aus Apulien kommt, auf sein Opfer. Gegen 1.00 Uhr in der Früh ging er mit einem Messer auf den bekannten Arbeitsberater Pisetta los. Dieser wehrte sich, suchte schwer verletzt das Weite und erreichte die Carabinieri-Kaserne “Federico Guella”, die rund 50 Meter weiter entfernt liegt. Dort rief er verzweifelt um Hilfe. Die diensthabenden Carabinieri eilten herbei und verständigten den Notruf 112. Der Angreifer wurde noch vor Ort festgenommen.

Nach dem Vergleich wurde Casciaro nun aus der Haft entlassen. Anstelle der Untersuchungshaft muss der 47-Jährige täglich seine Anwesenheit mit einer Unterschrift beweisen. Außerdem wurde es ihm verboten, sich seinem Opfer zu nähern.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Vier Jahre und zehn Monate Haft für Messerangriff"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Entequatch
Entequatch
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Verstehe ich micht, vier jahre haft ohne knast lediglich mit einer täglichen unterschrift und alles ist gut.

wpDiscuz