Carabinieri zeigen zwei vorbestrafte Männer an

Villnöss: 3.000 Euro bei Wohnungseinbruch gestohlen

Donnerstag, 23. September 2021 | 10:22 Uhr

Villnöss – Die Carabinieri von Villnöss haben zwei mutmaßliche Einbrecher angezeigt. Ihnen wird vorgeworfen, in der Fraktion Teis in ein Haus eingedrungen zu sein und rund 3.000 Euro in bar entwendet zu haben.

Ein Unteroffizier der Carabinieri-Station von Villnöss, war gerade taleinwärts unterwegs, um an seinen Arbeitsplatz zu gelangen. Dabei kreuzte er einen Pkw mit zwei Personen darin. Die bereits vorbestraften Männer waren dem Exekutivbeamten in zivil bereits bekannt. Daher rief er umgehend bei den Carabinieri in Brixen an, um sie über seine Beobachtung in Kenntnis zu setzen und damit sie das Auto einer Kontrolle unterziehen.

In Klausen wurde das Fahrzeug dann von einer Carabinieristreife angehalten. Doch bei der Kontrolle wurde nichts Verdächtiges bemerkt und das Fahrzeug durfte weiterfahren.

Kurze Zeit darauf wurde jedoch ein Anwohner von Teis in der Carabinier-Kaserne vorstellig und meldete einen Wohnungseinbruch. 3.000 Euro seien ihm gestohlen worden.

Die Carabinieri sind der Sache nachgegangen und konnten anhand von Aufzeichnungen der Überwachungskameras nachweisen, dass die beiden verdächtigen Männer am Tatort waren. Sie wurden wegen schweren Diebstahls angezeigt.

 

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Villnöss: 3.000 Euro bei Wohnungseinbruch gestohlen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Meran24
Meran24
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

angezeigt? und wos passiert donn mit de? höchstworscheinlich nix und deswegen wert des a net aufhearn. gonz im gegentoal es wert olleweil letzer

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

Meran24 das Geld kriegst nie zurück und Die machen munter weiter.

Mauler
Mauler
Superredner
1 Monat 3 Tage

I frog mi wieso Vorbestrofte ollm no frei ummer rennen.
Wieso tian de ollm gleich weiter? Genau weil es italienische Gesetz a Witz isch!

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
1 Monat 3 Tage

Nochmittog sein se wieder in a Bar ban Bier trinkn

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 3 Tage

Die lachen sich ins Fäustchen, bereits aktenkundig, werden angezeigt . Und dann ?

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
1 Monat 2 Tage

und dann? 4000€ Geldstrafe, im besten Fall. Also ein Einbruch und die 4000€ sein wieder drin.
Na Spaß bei seite, insperrn settene und wenns Ausländer sein Zrugschickn und a Betrittsverbot für Italien geben.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 3 Tage

Genau aus diesem Grund sollte immer und bei allen Kontrollen haarscharf kontrolliert werden dann wär die Kohle sofort aufgetaucht,die Oberflächlichkeit ist meist umsonst.Dennoch ein super Lob an die Carabinieri !!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Viel Spass beim Geldausgeben.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

Achtung auch vor der Frau Die seit längerem Ihr Unwesen treibt. Immer wieder Bargeldentwendungen. Carabinieri wissen Bescheid.

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Wer das italienische StGb kenn weiss, dass den Ordnungshütern aber auch der Justiz irgendwie die Hände gebunden sind. Bei nicht in flagranti erwischt, es folgt eine Anzeige auf freiem Fuss und gegebenfalls nach Jahren vielleicht eine Verurteilung. Wenn es sich um Drittländer handelt wäre viel effizienter ab in die Heimet.

tutu
tutu
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Ohne Worte …

schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
1 Monat 2 Tage

Gscheider is Geld in dor Matrozze vosteckn

wpDiscuz