Brillenschafe von der Alm geholt – Hirte sieht Wolf

Villnöß: Bauern haben die Nase voll

Sonntag, 16. August 2020 | 12:01 Uhr

Villnöß – Die vielen Risse in der jüngsten Vergangenheit haben die Schafbauern in Villnöß zermürbt. Am Samstag haben sie die Konsequenzen gezogen und ihre rund 200 Brillenschafe von der Kofelwiese abgetrieben, berichtet die Sonntagszeitung „Zett“.

Bürgermeister Peter Pernthaler fürchtet um die Existenz der Rasse, sollte nicht bald etwas unternommen werden.

Erst am Freitag ist ein Wolf sogar noch von einem Hirten gesichtet worden.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung „Zett“!

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

48 Kommentare auf "Villnöß: Bauern haben die Nase voll"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Aphrodite
Aphrodite
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Dann müssen die Bauern eben mehr Schafe auf die Weide führen.

Die Wölfe zu erschießen ist KEINE Option.

Ruffy
Ruffy
Neuling
1 Monat 12 Tage

@Aphrothite ich hoffe die Wölfe fangen an liebe nette Haushündchen zu fressen. dann vielleicht werden die Tierschützer aufwachen und realisieren dass der wolf alles frisst wenn er Hunger hat.

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 12 Tage

@Ruffy Daumen hoch

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@Ruffy Genau! Er hat schon einmal die Grossmutter gefressen! So steht es in den (Kinder) Bücher!

schnegge
schnegge
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

@ aphrodite: kann es sein dass sie vl den kopf gestoßen haben bevor sie diesen kommentar geschrieben haben???
ein schaf kostet geld, ist für den bauern sein ganzer stolz wie vl für sie ihr haustier. wissen sie eigentlich wie entäuschend und schmerzhaft es ist sein schaf so zu finden? wie lange wohl dieses gerissene tier leiden musste???
mehr schafe können sie sich anschaffen damit sie sich beim einschlafen beschäftigen können!!!
der wolf gehört nicht hier her!!!
noch dazu wenn aus angst die almen nicht mehr bewirtschaftet werden, können ja sie zum wölfe hüten kommen!!!
schönen tag noch!!!

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 12 Tage

@schnegge sehr gut geschrieben! Viele glauben Landwirtschaft ist ein Hobby aber wieviel Arbeit dahinter steckt will niemand sehen.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Lach mich immer kaputt, wenn sie die Kadaver wegnehmem! So ganz nach dem Motto wir nehmen dir die Mahlzeit, dafür darfst du das nächste schaf reissen! Sinnvoll! Oder?

Gitti
Gitti
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

durch die Alm führen mehrere Wanderwege und es sein mehrere Quellen. iatz gibs di Möglichkeit die Wanderwege zu sperren weil die Touristen “terfn” des jo net segn und mir kafn ins is Trinkwasser in die Plastikflaschen! sicher a guate Lösung *Ironie Off*

serafina
serafina
Tratscher
1 Monat 12 Tage

gagare. …Dann lach dich hald endlich mal kaputt,damit wir nicht mehr deine blöden Kommentare lesen müssen. Dass die Bauern die Kadaver wegbringen müssen,oder sonst noch gestraft werden das kommt dir nicht in den Sinn

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@Gitti
Warum dürfen die Touristen das nicht dehen? Ich denke , das die meisten Touristen schon mal einen Tierfilm gesehen haben und wissen, das es in der Tierwelt um fressen , undgefressen werden geht!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@serafina Ich Lach mich kaputt, wenn ich so was lese. Natürlich bleib ich dir erhalten, und Lach mich weiterhin kaputt über das Geplärre hier!

Gustl64
Gustl64
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Gagarella@ Bevor man so einen Blõdsinn verzapft solite man sich besser informieren. Die Schafbesitzer sind gezwungen, die Kadaver wegzuräumen und müssen für die Entsorgung noch bezahlen.

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 12 Tage

@Gagarella darf ich fragen Obo du in der Stadt oder auf dem Land lebst?

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@Gagarella, bei dir ist der Nickname Programm!!

Tanne
Tanne
Superredner
1 Monat 11 Tage

©Nik1
Du darfst. Auf dem Land.

Tanne
Tanne
Superredner
1 Monat 11 Tage

©Schnauzer = Rotzbremser im Dialekt. Schön wenn die mein Neckname gefällt.

Duc
Duc
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Gagarella bei so einem Feedback würde ich mich schnellstens zurückziehen 😬

BEATS
BEATS
Tratscher
1 Monat 12 Tage

was sagen eigentlich die “wolfsfreunde” zu solchen bildern? ist denen auch egal wenn existenzen bedroht werden?

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@BEATS
Völlig Normal, was sonst! So wie wie der Liebe Herr es erschaffen hat.

Italo
Italo
Superredner
1 Monat 12 Tage

BEATS Des Foto hobse sicher schun 10 mol gezoagt gibs koan Aktueles Foto i glab in dei Blärrer net olles

Lucifer_Morningstar
1 Monat 12 Tage

@Gagarella
Laut deiner logik ist der mensch berechtigt den wolf zu töten, so wie der wolf das schaf töten darf. Der Herr hat auch uns erschafen und wir sind momentan die Alphalebewesen die jedes Lebewesen töten können wenn wir wollen.
Klingt hart ist aber aber leider realität…..

Tanne
Tanne
Superredner
1 Monat 11 Tage

©@ucifer_Momingstar
Der Mensch tut das schon seit je her. Kriege, Gift, Töten aus der Laune heraus, Verkehrsunfälle, Freizeitunfälle,Selbstmord,Mord und Totschlag, Umweltkatastrophen die der Mensch verursacht und auch zum Tode führen, und, und, und…..

ehrlich2020
ehrlich2020
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Wo sein iatz die Tierschützer? Segnse gern dass a Rasse ausstirb??

Weck mit den Wolf, brauch koan Mensch und a koan Tier..

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 12 Tage

Barret M82 A1

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 11 Tage

Du bist ein Tierschützer? Wölfe sind nämlich auch eine Rasse.

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 12 Tage
Hallo zum Sonntag, Es ist nur mehr zum Haareraufen, traditionelle Almwirtschaft und Kleinviehzucht muss aufgeben damit eine lautstarke Sekte aus Bauernhassern, verbohrten Tierschutzideologen und einem Haufen Forscher die sich ihre Forschungen in bequemer sicherer monatlicher Überweisung entlohnen lassen ihren Willen bekommen. Da wird ein Raubvieh herbeigeklatscht welches teilweise nie und spätestens um 1850 verjagt gewesen ist, seitdem hat sich die Bergregion nun einmal in der Bewirtschaftung weiterentwickelt und bringt nicht zuletzt dank Bergwandertourismus sehr nennenswerte Steuereinnahmen. Spinner und Ideologen setzen zum Ausverkauf des traditionellen Südtirols an. Gibt noch viel zu schaffen für diese Herrschaften. Gipfelkreuze, Kuhglocken,Brauchtumsveranstaltungen, da wird auch schon… Weiterlesen »
Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 12 Tage

👍👍👍

Willi I.
Willi I.
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Sehr gut formuliert!

Privatmeinung
Privatmeinung
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Wenn ein streunender Hund im Wald unterwegs ist, wird er sofort erschossen. Die Wölfe, die die Schafe bestialisch zerrfleischen, werden geschützt.

toeeuni
toeeuni
Superredner
1 Monat 12 Tage

man kann einen hund = privateigentum nicht einfach erschießen.

Lucifer_Morningstar
1 Monat 12 Tage

@toeeuni
Hm, kann man eigentlich schon, dem Gewehr ist Egal wer oder was vor seinem Lauf steht.
Die Zeit wird kommen dan finden die Wanderer tote Bären, Wölfe und auch tote streunende Hunde in den Bergen. Irgendwann wird es den Menschen einfach zu viel und sie fragen nicht und unternehmen selbst etwas dagegen. Ob es richtig oder falsch ist, das weis ich nicht.

servus13
servus13
Neuling
1 Monat 12 Tage

Volles Verständnis für die Bauern, schade dass dies so enden muss

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Obwohl ich sehr für Tier-, Natur- und Umweltschutz bin, ist hier ein Punkt erreicht, der dringend einer Lösung im Sinne aller Bauern bedarf. Nicht nur, dass sie mit ihren auf den Almen und Berghängen weidenen Tieren einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Lawinenschutz leisten, geht es auch um Ihre wirtschaftliche Existenz. Auch die Erhaltung einer vom Aussterben bedrohten Rasse ist ein Beitrag zum Naturschutz.

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 12 Tage

War ja auch höchste Zeit diese Alm zu räumen und die Schafe zu schützen. Welche benachbarte Alm es als nächstes erwischt wird sich in ein paar Tagen herausstellen, denn solange die Täter ( Großraubtiere, Großbetriebe, Großhändler, Großreligionen und Großkopfete) geschützt und unterstützt werden geht die Tierquälerei weiter.!

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 12 Tage

i verstea die betroffenen bauern vollkommen gibsch dr mit dr zucht setta mia und nor ischs firn wolf 🤷🏼‍♂️

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Arme Bauern bzw. Schafe 😔 

Italo
Italo
Superredner
1 Monat 12 Tage

MarkusKoel) Hot der Wolf iats an Bauern a ungegriefen??

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Wenn  man den Hirten mit Namen zitiert wird das erst etwas glaubhafter.

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Jetzt kommen die Kälber dran bis fertig ist
Dann wirds still werden spagnolli und co werden dann Thema wechseln als ob nichts geschehen wäre

Italo
Italo
Superredner
1 Monat 12 Tage

ander) Na wiea Schrecklich!!!!

erika.o
erika.o
Superredner
1 Monat 12 Tage

i tat net di Schoufè ua fa di Olm
sondon fürn Rest fa do Olmseson a pou sella “Gscheida Hirtn” auchn..
grot de de wosn iz a vornedronn sein und glabm Verständins zi hobm und zigleich Kritik übn

Socke
Socke
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Des sog i a olm👍👍👍-kantn sich noar beweisn wose derherredn..

wuschel
wuschel
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

A sella tiatto wegn a por sella brillnschofe… Do wolf ot a hungo. Und ob de schofe iats do mensch frisst odo do wolf isch jo wurscht. Es lebe der wolf

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Die Hirten sollten die Schafskadaver neben die Wanderwege stellen mit einem Schild daneben “Attenzione al lupo!”.
Ich wette, dass in kürzester Zeit die Wolfsfreunde unter den Touristen abnehmen.

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
1 Monat 12 Tage

Isch es wirklich koan Jager dem Wolf u.Schakal?

Ex-Urlauber
Ex-Urlauber
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Da könnt ihr mal anschauen, was auf Euch noch zu kommt:

https://www.youtube.com/watch?v=eULujlsRRvU

In Mc Pomm und in Niedersachsen laufen die Wölfe durch die Dörfer.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Danke – da muss man sich das ganze Video anhören!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 11 Tage

Man hat Wölfe in Europa schon einmal ausgerottet und andere Spezies wurden auch schon erfolgreich vernichtet, das lässt sich sicher wiederholen. Einfach alles platt machen, was einem nicht passt, was kann schon schief gehen?

wpDiscuz