Schnee ist schön, birgt aber auch Gefahren

Vinschgau: Mehrere Straßen wegen Schneemengen gesperrt

Freitag, 05. Januar 2018 | 08:42 Uhr

Bozen – Betrachtet man Südtirol derzeit am Satellitenbild, sieht man ein bis in die Tallagen zugeschneites Land. Es liegt so viel Schnee, wie schon lange nicht mehr.

Die weiße Pracht bringt aber auch Probleme mit sich. So ist zum einen die Lawinengefahr deutlich angestiegen. Am Alpenhauptkamm vom Reschen bis Prettau herrscht jetzt große Lawinengefahr der Stufe vier. Das bedeutet, dass sich auch größere Lawinen selbst auslösen können. Auch im restlichen Land ist die Situation kritisch, es herrscht erhebliche Lawinengefahr.

Ergiebige Schneefälle im Westen von Südtirol führten im Vinschgau zu Problemen. Neben zahlreichen Feuerwehreinsätzen mussten die Landesstraßen ins Schnalstal, nach Langtaufers und Rojen (Gemeinde Graun) sowie Schlinig (Gemeinde Mals) aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Die Zufahrtsstraße zu mehreren Höfen am Schlanderser Sonnenberg wurde durch eine Lawine verlegt.

Am Wochenende sollte es mit Schnee und Regen aber erst einmal vorbei sein. Es gibt zwar viele Wolken, aber nur stellenweise ein paar Tropfen und Flocken.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz