Schneefallgrenze sinkt in Richtung 2.000 Meter

Von wegen Hitzewelle – die Kaltfront naht

Freitag, 24. August 2018 | 13:22 Uhr

Bozen – Viele haben in diesem Sommer unter der Hitze gestöhnt. Doch damit soll nun Schluss sein. Eine Kaltfront erreicht am Samstag den Alpenraum und überquert Südtirol in der Nacht auf Sonntag. In den Dolomiten auf einer Höhe von rund 2.000 Metern wird sogar mit Schneefällen gerechnet.

Der Samstag verläuft zunehmend unbeständig. Es gibt viele Wolken und die Sonne zeigt sich nur zwischendurch. Im Tagesverlauf kommt es zu ersten Regenschauern, am Abend und in der Nacht auf Sonntag regnet es dann verbreitet.

Auf den Bergen herrschen am Samstag meist widrige Verhältnisse. Wolken behindern häufig die Sicht und im Tagesverlauf sind immer wieder Schauer zu erwarten. Am Abend und über Nacht regnet es verbreitet. Die Schneefallgrenze sinkt während der Nacht in Richtung 2.000 Meter.

Wetterbesserung am Sonntag

Am Sonntag setzt Nordföhn ein, die Niederschläge klingen vom Vinschgau her ab und die Wolken lockern auf. Der Nachmittag ist im Großteil des Landes sonnig bei Höchstwerten bis 24 Grad. Montag und Dienstag beginnen sehr kühl für die Jahreszeit, nachmittags werden aber bereits wieder sommerliche Temperaturen erreicht. Dazu ist es sehr sonnig und der Himmel präsentiert sich oft wolkenlos. Am Mittwoch bleibt es sonnig und warm.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz