„Alter Bekannter“ vor Gericht

Vorwurf: Bus-Schaffner mit Fußtritt am Kinn verletzt

Mittwoch, 16. Mai 2018 | 09:50 Uhr

Bozen – Erst im Dezember ist Fatmir Muhaj wegen Drogenhandels zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden, nun riskiert er eine weitere Haftstrafe wegen Körperverletzung und Bedrohung einer Amtsperson. Er soll in Bozen einen Stadtbusschaffner ins Gesicht getreten haben, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Der Fall hatte sich im Jänner 2015 zugetragen. Ein Bekannter Muhajs wurde auf der Strecke zwischen dem Dominikanerplatz und dem Waltherplatz ohne gültige Fahrkarte erwischt. Beim Aussteigen auf dem Waltherplatz wollte der Schaffner dem Mann die vorgesehene Geldstrafe aufzubrummen.

Als Muhaj hinzukam, um seinen Bekannten abholen, eskalierte die Situation. Zuerst soll er dem Schaffner Gewalt angedroht haben. Laut Anklage habe er ihn dann geschubst, ihm ins Gesicht gespuckt und ihm schließlich einen Fußtritt verpasst.

Das Urteil wird im September erwartet.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Vorwurf: Bus-Schaffner mit Fußtritt am Kinn verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kurti
Kurti
Tratscher
4 Tage 15 h

tiatsnen gach eini in denn Knast

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

Ins finstere Loch bei Wasser und Brot! Alles andere ist zu gut für solche!

Tottele
Tottele
Tratscher
4 Tage 13 h

Ich habe ihn gestern gesehen als er vom Gerichtssaal mit der Polizei angeführt wurde . Wirklich ein Gesicht das schon richtig Angst macht .

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

Das glaube ich dir!
Man kann das Wesen eines Menschen im Gesicht sehr gut erkennen. Das Gesicht verrät so vieles über einen. Man muss nur mit offenen Augen durchs leben gehen!

Tottele
Tottele
Tratscher
4 Tage 9 h

@PuggaNagga
13:39
Jo die Staatsanwältin hat gesagt es sei besser etwas zur Seite zu gehen und dann habe ich eben geschaut und bin sogar etwas erschrocken.

Martha
Martha
Neuling
4 Tage 13 h

wur brauchen ordentliche Politiker !

real1st
real1st
Tratscher
4 Tage 13 h

zum Glück weurde er im Dezember zu 12 Jahren “verurtielt” 😂

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
4 Tage 14 h

Wenn er am Ende Haftstrafe keine Besserung zeigt für immer wegsperren (hier oder noch besser bei ihm daheim)

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

Warum sollte der sich bessern? Er hatte genug Gelegenheiten im Leben einen anderen Weg einzuschlagen. Solche Kreaturen bevorzugen es aber auf einen einzuschlagen und der Kriminalität nachzugehen anstatt ordentlich zu leben.
Man kann solchr nicht rehabilitieren und nicht in die Gesellschaft integrieren.

Staenkerer
4 Tage 11 h

ab nach hause!
für immer!!!
des getheatre brings nit!!

typisch
typisch
Universalgelehrter
4 Tage 12 h

zum kotzen

Paul
Paul
Superredner
4 Tage 11 h

ein allgegenwärtiges Beispiel von. Respecktlosigkeit ,Undankbarkeit und totaler Narrenfreiheit . Den sollte man wirklich gleich nach Hause schicken , ohne wenn und aber .Ein solcher “HERR ” hat die GASTFREUNDSCHAFT
verspielt und basta

Krissy
Krissy
Tratscher
4 Tage 10 h

Anstatt neues Gefängnis: Zuchtanstalten und Zwangsarbeit wieder einführen.

wpDiscuz