Agierte er in ihrem Interesse?

Vorwurf: Frau in Wohnung eingesperrt

Samstag, 07. November 2020 | 12:46 Uhr

Bozen – Einem 40-jährigen Mann aus dem Pustertal könnte eine mehrjährige Haftstrafe wegen Freiheitsberaubung drohen. Ihm wird zur Last gelegt, seine Frau in der Wohnung eingesperrt zu haben. Er soll sämtliche Schlüssel an sich genommen und sich dann schlafengelegt haben. Seine Partnerin alarmierte daraufhin die Carabinieri. Ihnen hat der Mann schließlich die Haustür geöffnet.

Doch schaut man sich den Fall näher an, könnte ihn seine Motivation für die Handlung entlasten. Er behauptet nämlich, seine Frau zu deren eigenen Schutz eingesperrt zu haben. Sie sei nämlich betrunken und für eine Kneipentour bereit gewesen. Aufgrund von Alkoholismus in der Vergangenheit habe der Mann zum Schutz und im Interesse der Frau agiert, so die Verteidigung.

Ob sich der Mann am Ende wegen Freiheitsberaubung in einem Hauptverfahren verantworten muss, entscheidet Richterin Carla Scheidle in einigen Wochen, so die Tageszeitung Alto Adige.

 

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Vorwurf: Frau in Wohnung eingesperrt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Reitiatz
Reitiatz
Superredner
23 Tage 23 h

do bin ih ober afn urteil gsponnt, va mir aus hot er recht kopp, wen sie betrunken wohr 🤔

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
23 Tage 16 h

Reitiatz
Da müsste man aber viele einsperren. 😁

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
23 Tage 19 h

Wenn des so schtimp vordient er mein greaschtn Respekt.. 👍

tomsn
tomsn
Tratscher
23 Tage 21 h

Ormo Monn!

berthu
berthu
Universalgelehrter
23 Tage 16 h

Umgekehrt ist eher der Fall: Mann an Leine…wegen was auch immer

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
23 Tage 17 h

Bin überzeugt dass Frau Richterin Carla Scheidle das richtige Urteil fällt.

sonoio
sonoio
Superredner
23 Tage 12 h

solange sie keine gefahr für sich und andere darstellt, hat er kein recht sie einzusperren. die carabinieri rufen konnte sie noch, so betrunken wird sie nicht gewesen sein.

wpDiscuz