Lauter Lärm belästigte die Nachbarn

Weihnachtliche Drogenparty in Meran gesprengt

Montag, 28. Dezember 2020 | 12:09 Uhr

Meran – In Meran haben die Carabinieri über Weihnachten mehrere Drogenvergehen festgestellt und in der Folge eine Festnahme getätigt sowie eine Person angezeigt.

Am Weihnachtstag haben die Exekutivbeamten nach Hinweisen von Nachbarn eine außer Rand und Band geratene Drogenparty gesprengt. In einer Wohnung, aus der Lärm drang, fanden die Carabinieri gemeinsam mit der Meraner Stadtpolizei sechs Personen, 150 Gramm Marihuana und 20 Dosen Kokain vor. Die weihnachtlichen Partytiger wurden wegen des Verstoßes gegen die Coronaregeln sanktioniert. Zwei Teilnehmer wurden als Drogenkonsumenten gemeldet, während der Wohnungsbesitzer und Organisator – ein 31-jähriger polizeibekannter Meraner – eine Anzeige wegen Drogenbesitzes mit Verkaufsabsicht kassierte.

Wegen desselben Vergehens wurde am Samstagnachmittag eine Person in Meran verhaftet. Es handelt sich um einen 20-jährigen Mann aus Sinich. Bei einer Hausdurchsuchung stießen die Carabinieri auf 200 Gramm Marihuana, 100 Gramm Haschisch sowie rund 10.000 Euro in bar. Das Geld stammt vermutlich aus dem Handel mit illegalen Rauschmitteln. Der 20-Jährige befindet sich im Hausarrest.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Weihnachtliche Drogenparty in Meran gesprengt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Kinig
28 Tage 22 h

Leider kann man sich die Nachbarn nicht immer aussuchen

Sag mal
Sag mal
Kinig
28 Tage 22 h

Storch24 war auch mein erster Gedanke.

sophie
sophie
Universalgelehrter
28 Tage 21 h

Wo soll man denn hingian wenn Monate long leimer ols zua isch, mi wundort nichts dass se privat feirn, a bissl mit Moß und Ziel noa gets schun und die Nochtma miassn a net wegn jedn Geräusch di Carabinierj unleitn

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
28 Tage 20 h

@sophie es gibt Leute die schlafen wollen weil sie arbeiten müssen, oder Kinder haben und nicht ausschlafen können. Stell dir mal vor…

Sag mal
Sag mal
Kinig
28 Tage 20 h

@sophie Du hast eine Ahnung.Noch nie in so einem Kondominium wo immer Beide Augen zudrückt werden leben müssen.Weil Der Eine auch tut wie s Ihm passt sagt er beim Andern nichts.

Trina1
Trina1
Superredner
28 Tage 18 h

@sophie i glab, wenn man in einer Gemeinschaft lebt gibt es bestimmte Regeln. Die Aussage, wo soll man hingehen wenn alles zu ist finde ich zum kotzen! Ja ist es möglich , dass man nicht einmal auf bestimmte Dinge verzichten kann. Sucht euch ein kreatives Hobby!

Roby74
Roby74
Grünschnabel
28 Tage 16 h

@sakrihittn:manche Leute wissen leider nicht mal wie man “arbeiten”schreibt!!!
Aber haschn und Joint drehen das können sie!🤦🏼‍♂️🙄🤬

ausfihrer
ausfihrer
Neuling
28 Tage 9 h

@sophie wenn so party bei meinen nochborn war tat i a die ordnungshūter riafn .feiern gut und recht ,obr mit mass und ziel .mog a mein ruah und schlofn kennen

brunner
brunner
Universalgelehrter
29 Tage 1 h

Aber nein…..in Meran gibt es kein Drogen und auch kein Gewaltproblem im öffentlichen Raum, gell?

alternativefakten
alternativefakten
Grünschnabel
28 Tage 23 h

“..im öffentlichen raum” ??? der drogenkonsum fand in privatwohnungen statt…ist vollkommen zu verstehen im lockdown!

algunder
algunder
Superredner
28 Tage 22 h

🤣🤣🤣👍🏻👍🏻👍🏻
der wor guat🤣🤣🤣🤣

DontbealooserbeaSchmuser
28 Tage 7 h

Meran ist bunt ❤️

😉😂

eva
eva
Grünschnabel
28 Tage 20 h

Danke den Carabinierei für ihre wertvolle Arbeit!! Weiter so!

Missx
Missx
Kinig
28 Tage 19 h

Sogar gesprengt wurde die Party…
Hoffentlich keine Verletzte

Roby74
Roby74
Grünschnabel
28 Tage 16 h

Hätten sie die nur wirklich in die Luft gesprengt:🤣😂😅Diese Taugenix….😡😠Manche müssen lange und hart dafür arbeiten gehen um zu 10.000€ bar zu kommen!!!

iberetscher
iberetscher
Tratscher
28 Tage 21 h

na naaaa so steigen a lai die preise naaaaa

wpDiscuz