Rückgang 2016 um fünf Prozent

Weniger Gerichtsverfahren in Südtirol

Freitag, 20. Juli 2018 | 10:54 Uhr

Bozen – Über 20.000 Verfahren wurden 2016 am Landesgericht Bozen eröffnet, um fünf Prozent weniger als im Vorjahr.

Die Daten stammen aus der jüngsten ASTAT-Mitteilung.

Das Landesinstitut für Statistik (ASTAT) hat Daten zur Entwicklung der Zivil- und Verwaltungsverfahren in Südtirol veröffentlicht.

Im Jahr 2016 wurden am Landesgericht demnach 20.266 Verfahren (-5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr) eröffnet und 20.214 Verfahren abgeschlossen.

An den Friedensgerichten wurden hingegen 5.458 Verfahren eröffnet (-5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr) und 5.096 Verfahren wurden abgeschlossen.

Die Verfahrenseröffnungen am Oberlandesgericht (+2,1 Prozent) und am Jugendgericht (+1,7 Prozent) haben leicht zugenommen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Weniger Gerichtsverfahren in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gudrun
Gudrun
Grünschnabel
25 Tage 13 h

die Kriminalität ist auch stark rückläufig🤔

Sintiroler
Sintiroler
Grünschnabel
25 Tage 10 h

Do muas i lochn , de gonzn überfalle und einbrüche …. ober a jo de kennen sie jo net amol verklogn weil sie net amol wissn wer do vor ihmene steat . Lächerlich

real1st
real1st
Tratscher
25 Tage 8 h
Sintiroler
Sintiroler
Grünschnabel
25 Tage 4 h

@real1st Mol Einer von vielen wos a strofe kreag . Wow cool 🎉

typisch
typisch
Universalgelehrter
25 Tage 3 h

sicher wieder mal ” minderjährige” auf freien fuß angezeigt

Staenkerer
25 Tage 7 h

tjo, de meistn kriegn lei mehr an wisch und koane verhondlung …

tim rossi
tim rossi
Grünschnabel
24 Tage 21 h

2016? und i hon gmoant wio san in jou 2018. ollbm aktuell 🙂

sitting bull
sitting bull
Tratscher
24 Tage 16 h

Iaz fongense un brav werden 😂

wpDiscuz