Weltumwelttag am 5. Juni

Weniger Verkehr bei erstem Lockdown als bei zweitem

Samstag, 05. Juni 2021 | 08:05 Uhr

Bozen – Zum Anlass des Umwelttages der UNO, der jährlich am 5. Juni begangen wird, untersucht das Astat den Zusammenhang zwischen Stickstoffdioxid und Straßenverkehr während der Covid-19 bedingten Einschränkungen im Frühjahr und Herbst 2020.

Hier geht es zum PDF!

Im Frühjahr 2020 sanken die Stickstoffdioxid-Konzentrationen um 15 bis 50 und im Herbst 2020 um fünf bis zehn Prozent.

Der erste Lockdown scheint größere Auswirkungen gehabt zu haben als der zweite.

Der diesjährige Weltumwelttag ist der Luftverschmutzung gewidmet. Er wurde von der UNO ins Leben gerufen und wird jedes Jahr am 5. Juni gefeiert.

Stickstoffdioxid (NO2) ist ein Schadstoff, der hauptsächlich bei Verbrennungsprozessen entsteht. Insbesondere der Straßenverkehr trägt unter den Emissionsquellen am meisten zum Anstieg der Stickstoffdioxidwerte in der Luft bei.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Weniger Verkehr bei erstem Lockdown als bei zweitem"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Enzo
Enzo
Grünschnabel
7 Tage 11 h

Jo sel glab i a, beim ersten hobn die Lei no drun geglab, dass es ins die Regierung guat moant
….. Nor sein mir schun drauf kemmen, dass de Maßnahmen a Kas gwesen sein 🙈

dubiei
dubiei
Grünschnabel
7 Tage 11 h

Und sollte ein 3.lockdowen in Aussicht sein holten sich nö weniger an die Regel, noch mehr Verkehr

nachgedacht
nachgedacht
Tratscher
7 Tage 1 h

@dubiei
einer der nexten lockdowns (und die kommen sicher, wie das amen im gebet) werden irgendwie gekoppelt mit dem thema: klima… dann fahren weniger als beim ersten…

Staenkerer
6 Tage 12 h

sell war a guat, wenn eh lei in de zeiten lockdown isch wenn de grenzn zu sein und koane gäste kemmen, den de fohrn jo olle mit esenkarren und deswegn mit heu und wosser!

nachgedacht
nachgedacht
Tratscher
7 Tage 4 h

so wie der artikel verfasst ist, scheints so…als wäre es beim lockdown darum gegangen, messwerte zu sammeln…

giovanocci
giovanocci
Tratscher
7 Tage 8 h

Des wor jo a finta lockdown…
Bis af gasto und hondl hom eh olla orbatn gikennt…

olls a Theater…

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
7 Tage 6 h

Es ist längst bewiesen, dass ein Lockdown sehr, sehr wenig bringt.

wpDiscuz