Innerhofer und Tierfreunde haben bereits Höfe für Unterbringung gefunden

Wiesen: Bürokratische Schwierigkeiten bei Rettung der Rinder

Freitag, 25. Mai 2018 | 11:07 Uhr

Wiesen – Wie berichtet, wollen Skirennläufer Christof Innerhofer und sein Trainer Hansjörg Plankensteiner sowie eine Gruppe von Tierfreunden die Rinder aus dem verwahrlosten Stall in Wiesen vor der Schlachtung retten.

Die Tierfreunde haben bereits Höfe in ganz Südtirol ausfindig gemacht, wo die Kühe nach dem Erwerb gut untergebracht werden und einige Jahre in Würde leben dürfen.

Unterstützung erhalten sie nun auch vom bekannten Anwalt Flavio Moccia: Ihm zufolge liegt die Entscheidung darüber, wie die Tiere weitervermittelt werden können und ob sie versteigert werden müssen, beim Amtstierarzt.

Aufgrund der bürokratischen Hürden zeigen sich Innerhofer und Plankensteiner ein wenig enttäuscht.

Bekanntlich waren in einem verwahrlosten Stall in der Gemeinde Wiesen acht Kühe und ein Stier gerettet worden, während 19 Rinder tot aufgefunden worden waren. Eine überlebende Kuh hat in der vergangenen Woche ein Kalb zur Welt gebracht. Die überlebenden Tiere sind derzeit am Hof beschlagnahmt.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen Ausgabe des Tagblatts “Dolomiten”!

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Wiesen: Bürokratische Schwierigkeiten bei Rettung der Rinder"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
silas1100101
silas1100101
Superredner
28 Tage 11 h

Bezahlt Innerhofer das Futter und die Arbeit für die Kühe solange sie leben?

knedlfanni
knedlfanni
Tratscher
28 Tage 9 h

was geht dich das an? musst etwa du bezahlen? ausserdem sinds diese kühe gewohnt, dass man kein Geld dafür ausgibt- sie werden ja gehalten, dass Geld herein kommt 🙊😐😌

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
28 Tage 8 h

das hoffen Wir doch.

typisch
typisch
Universalgelehrter
28 Tage 4 h

er arbeitet selbst um sich die kosten zu sparen😀👍

m69
m69
Tratscher
28 Tage 13 h

Art. “Innerhofer und Tierfreunde haben bereits Höfe für Unterbringung gefunden.”

Danke Innerhofer, ohne tamtam den Tieren geholfen.

m. 323.
m. 323.
Superredner
28 Tage 8 h

@ selbst braucht man gar nix machen…da sind die Bauern wieder gut genug“!! sonst werden sie hier im Forum oft wie der letzte Dreck behandelt….

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
28 Tage 6 h

@m. 323. .Nur mehr traurig.

So ist das
So ist das
Superredner
28 Tage 11 h

Die Bürokratie ist wie üblich im Weg. 🤔

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
28 Tage 11 h

Jo leider, in setta Fälle echt ibrflüssig

enkedu
enkedu
Kinig
28 Tage 8 h

@der Vinschger Die ist in anderen Fällen auch im Weg. Nur in diesem fällt es mehr auf

Tabernakel
28 Tage 7 h

Die Bürokratie brauchts damit Ordnung herrscht. Sonst macht jeder was er will.

Protler
Protler
Neuling
28 Tage 6 h

@Tabernakel Bürokratie baut einen unsichtbaren Zaun um uns, sodass wir ja nicht aus dem Rahmen fallen…Und wenn wir das tun sind wir Spinner und werden wieder in den Sumpf zurückgezogen…

Norbi
Norbi
Tratscher
28 Tage 6 h

@Tabernakel
Das hab ich jetzt nicht verstanden. Aber wenn es so sein sollte dann sagen doch Sie der Bürokratie sie sollen ein Rundscheiben an die Diebe machen dass stehen verboten ist

Norbi
Norbi
Tratscher
28 Tage 2 h

@Norbi
stehlen

Koefele
Koefele
Tratscher
27 Tage 12 h

@Tabernakel Bürokratie braucht es um gut bezahlte Posten zu schaffen und die Bürger zu manipulieren und an der Leine zu halten.

aristoteles
aristoteles
Grünschnabel
28 Tage 12 h

eine frage: isst der inner etwa kein fleisch? wenn ja, weiss er wie diese tiere bis und bei der schlachtung gehalten werden?

iwoasolls
iwoasolls
Tratscher
28 Tage 10 h

des hosch guat gsog

knedlfanni
knedlfanni
Tratscher
28 Tage 9 h

bestimmt macht er das, ich auch- aber muss ich deshalb Tiere essen, die gerade nochmal dem Tod von der schippe gesprungen sind, da sie leider im “Vorzeigestall” schlechthin untergebracht waren? du hast wohl keinen fransen gewissen übrig.. schade dass der Mensch die Empathie gegenüber Tieren/ Lebewesen so verliert😭 ich esse auch fleisch, aber wenig, weiß genau, woher ich mein fleisch beziehe und welches leben die Tiere dort führen durften- und ICH SCHÄTZE ES SEHR!!!

Staenkerer
27 Tage 15 h
jeder fleischesser, vegetarier und veganer isch sich bewusst das es weltweit zu viele menschen gib de in respekt von de lebewesen long schun verlorn hobn, tiere quälen, schlecht holtna, sinnlos töten, drum a froge: wohlwissent das man nit imstonde isch olle tiere zu rettn und zu schutzen, soll s man ondre nit rettn konn? man deswegn a wegschaugn wenn so himmelschreienfes tierleid vor der haustür passiert? dorf jemand allso nit 9 kühe rettn, lei weils vielen onderen, von de man es nit woas, gleich schlecht geat? soll man allso es leid vor der haustür, von dem man woas ignoriern, lei… Weiterlesen »
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
28 Tage 12 h

Jetzt bürokratische Schwierigkeiten ,zuerst Monate lang verwahrlost
Zustände vierter Welt,einfach zu schämen.

Staenkerer
28 Tage 4 h

war gscheider de bürokratie schreibat vor das de ställe und de holter regelmäsig kontroliert wern und bei vergehen gstroft wern!
sem hot de bürokratie woll volle versog!

ines
ines
Grünschnabel
28 Tage 9 h

sorry, ober der will sich lei wichtig mochn!
A bissl eignortig kimp do des schun vor!

enkedu
enkedu
Kinig
28 Tage 8 h

typisch. aber zumindest bekommen dann diese Wichtigtuer auch was von den Mühlen der Bürokraten mit.

Staenkerer
27 Tage 15 h

sell isch wurst! beschämend isch das tierrettung oder nit a no von bürokraten vorgschriebn werd!
beschämend isch zu wissn das es wohl und es leid der tiere nimmer mit herz, und hausverstand entschieden werd sondern von bürohengste und computer!
beschämend isch der gedonke das der wiesener “vorzeigebauer” aus eigener entscheidung 19 tiere verrecken lassn durfte und 9 verwarlosn und jetz, plötzlich bürokratie do isch de sich einmischt!
beschämend das de davor nirgns wor!

m. 323.
m. 323.
Superredner
27 Tage 3 h

@Staenkerer der orme Bauer wor Alk..kronk…frog amol in Bad Bachg…ob des a achware odr a harmlose Kronkheit isch….donn bitte urteilen…u net verurteilten…

Protler
Protler
Neuling
28 Tage 8 h

Wahre Helden entsehen meist nicht indem sie sich entlang bürokratischer Irrwege und irationaler Gesetze bewegen. Wahre Helden handeln aus jenem Gefühl heraus, dass eigentlich jeder Mensch in sich tragen müsste, mal mehr und mal weniger versteckt: “Afanondr schaugn dosas in olle guat geat, Mensch wia Tier…Af dia wos nebn meinr Haustir wohnen und a dia wos i vielleicht nia selbr sechn wear”

ines
ines
Grünschnabel
28 Tage 7 h

Glabsch jo selber net! 🙂

Protler
Protler
Neuling
28 Tage 6 h

@ines Woll 😉 Olm pa isch a bisl onfongen…perfekt isch neamend obr hel muas man an nit sein. A bisl guats tean und fein sein..hel long oft schun 🙂

barbastella
barbastella
Superredner
28 Tage 11 h

Super gemacht, hoffentlich werden durch diese gute Tat auch andere wachgerüttelt🐂!

Norbi
Norbi
Tratscher
28 Tage 7 h

Moment bitte soviel ich gelesen habe wurden diese Tiere vom Staatsanwalt beschlagnahmt. das heißt dass jetzt sicher nicht der Amtstierarzt zu entscheiden hat. Schade ist nur dass jetzt wir alle schreiben und maulen und alles besser wissen wollen und super gescheit sein wehrend diese Tiere vielleicht wirklich eine schnelle und unkomplizierte Hilfe bräuten aber das ist ja hier in Südtirol nicht möglich alle muss kompliziert sein.

typisch
typisch
Universalgelehrter
28 Tage 12 h

und jetzt müssen sie die kühe auch in der früh und abends füttern?

mandela
mandela
Superredner
28 Tage 5 h

ehrlich gesagt ist das nur ein auflauf und eine wichtigtuerei. vielleicht sollten diese tiere sogar in einen zoo oder nationalpark? meiner meinung nach sollte man diese tiere artgerecht leben lassen, d. h., mästen, wie masttiere gemästet werden und dann schlachten. es gibt doch genug andere tiere die leiden, wirklich leiden, denen sollte geholfen werden!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
28 Tage 6 h

@ knedlfanni
Manieren sind wohl nicht deine Art, eine Krähe könnte dir bestimmt nicht das Wasser reichen !!

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Grünschnabel
28 Tage 6 h

Schuster bleib bei deinen Leisten. 🙊
 Ich kannte einen Südtiroler Soldat, der die Russische  Kriegsgefangenheit überlebte. Er hatte großes Glück kam nach Hause wurde aber an der Haustür  von seiner Mutter zuerst nicht wider erkannt so ausgemergelt und gekennzeichnet war er. Er ging einen Sommer über auf die Alm und erholte  sich bestens. 🍀
Und genauso so sollten die Tieren den Sommer über sich auf einer Alm erholen können wenn man ihnen wirklich gutes gönnt .Anschliesend   soll der Amtstierarzt gemeinsam mit den Bauern entscheiden ob er in der Lage ist seine Tiere zu halten oder ob sie  verkauft  werden.

hubi1973
hubi1973
Neuling
28 Tage 1 h

Do sig man wieder, wie idiotisch insere bürokratie wieder isch. ez sein foscht drei eoxhen her und nou kune lösung. wieso dorf de lebewesen niemand kafen? do solkte man decht mon den mensch in den stoll insperren, wos do entscheidet, vielleicht gehts nocher schneller

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
27 Tage 16 h

Die Bürokratie ist die Pest und ruiniert alles was funktioniert, Hauptsache jeder Beistrich zeigt in die richtige Richtung. Daran geilen sich die Bürokrat/innen tage und monatelang auf.

Aika
Aika
Grünschnabel
28 Tage 7 Min

Bürokratische Hürden: immer dasselbe!!! Kommen nicht nur Menschen, sodern auch Tireen zu Schaden, einfach nur ekelehaft diese Politik… zum Kotzen!!!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
27 Tage 17 h

Bürokratische Schwierigkeiten wenn man Tieren helfen will.Wo Sind Wir denn!!!!!!!!

Tabernakel
27 Tage 10 h

Wenn die Bürokratie nicht stimmt nimmt kein Milchhof oder Schlachter  etwas an.

wpDiscuz