Zwei Tunesier festgenommen

Zivilcourage: Bozner vereitelt Einbruch in Bar

Freitag, 05. Januar 2018 | 11:48 Uhr

Bozen – Die Zivilcourage eines Bürgers und das prompte Eingreifen der Staatspolizei vereitelten in der Nacht auf Freitag einen Einbruch in eine Bozner Bar.

Gegen 2.15 Uhr alarmierte ein Bozner die Polizei. In der Schlachthofstraße hatte der Mann zwei verdächtige Personen mit einem Stemmeisen gesehen. Sie versuchten, die Tür einer Bar aufzubrechen.

Als ein Streifenwagen der Polizei vor Ort ankam, waren die beiden Männer noch immer mit dem Knacken der Tür beschäftigt.

Sie wurden von den Exekutivbeamten verhaftet und auf die Quästur gebracht. Es handelt sich dabei um zwei Tunesier im Alter von 25 und 27 Jahren. Die bereits polizeibekannten Männer wurden nach der Identifizierung ins Gefängnis überstellt.

Das Einbruchswerkzeug wurde beschlagnahmt. An der Tür der Bar entstand zwar erheblicher Sachschaden, ein Einbruch wurde aber verhindert.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Zivilcourage: Bozner vereitelt Einbruch in Bar"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Superredner
10 Tage 21 h

Wäre mal interessant einen aktuellen Zwischenstand bei der Statistik für Ausländerkriminalität zu sehen der nicht gefälscht ist. Wer hier noch leugnet das alles in Ordnung ist einen an der Waffel.

witschi
witschi
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

ich schreibe mit. ich sags dir, wenn man das veröffentlichen dürfte. bist du narrisch

enkedu
enkedu
Kinig
10 Tage 18 h

Innenministerium: Rapportato il numero di denunce/arresti alla popolazione residente, nel caso degli stranieri siamo al 4,78% contro l’1,07% degli italiani. Se consideriamo anche gli extracomunitari non residenti la percentuale si può abbassare. Ma non di molto.

Resta il fatto, per citare i numeri più alti, che il 55% dei furti «con destrezza» è di origine di soggetti stranieri. Così come il 51,7% dello sfruttamento della prostituzione e della pornografia minorile. Il 45,7% delle estorsioni, il 45% dei furti in abitazione e il 41,3% di ricettazioni.

Weitere Details findest dort. Das Bild ist eindeutig. Fake News vom Innenministerium? Wohl kaum.

typisch
typisch
Superredner
10 Tage 17 h

mann müsste dazu auch rechnen die neuen italiener die mitlerweile als italienische staatsbürger bezeichnet werden, die mit komischen namen

ivo815
ivo815
Kinig
9 Tage 23 h

@enkedu seit wann glaubst du an grün versiffte Statistiken? Abgesehen davon, bist du nicht in der Lage zu begreifen, was die Zahlen bedeuten

moler
moler
Tratscher
10 Tage 22 h

Hoffentlich krieg er nit a unzoag weil er sie bei der “orbeit” behindert hot

Coolpet
Coolpet
Neuling
10 Tage 21 h

Inzwischen sein se sicho wido auf freien Fuss

witschi
witschi
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

hom sich sicher widerstondslos festnemmen lossn. amol a poor tog ausrostn, bei bester verpflegung, und donn geats weiter wia davor

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
10 Tage 19 h

Jo logisch!

WM
WM
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

Polizeibekannte Tunesier 😂😂😂😂dei werden no länger bekannt sein wenn sie nicht abgeschoben werden. Ivo und tabernakkel nimmts sie dechtersch au nocher habts a gute tat getan und mir hoben2 probleme weniger👍🏻👍🏻😜

Peter B.
Peter B.
Grünschnabel
10 Tage 18 h

Die Zwei haben genug mit sich selber zu tun!

Alex82
Alex82
Neuling
10 Tage 21 h

Polizeibekannt…

Lochkrompf
Lochkrompf
Grünschnabel
10 Tage 20 h

jojo seinse olle obr hobm olles in griff … die schuld gebm die politiker pa an unschlog eh olm lei in die Sicherheitskräfte … les mol egal wos …

man hätte es verhindern könner … war bekannt …

es steat nia polizei konnte nichts unternehmen durch unsere gesetzte … oder es war unsere willkommenspolitik … die schuld wert weitrgschobm ….

enkedu
enkedu
Kinig
10 Tage 18 h

Sie müssen immer Polizeibekannte identifizieren. Was auch immer das bedeutet.

Calimero
Calimero
Tratscher
10 Tage 21 h

Bozen oder Bogotá, ist da noch ein Unterschied ?

Lochkrompf
Lochkrompf
Grünschnabel
10 Tage 20 h

Jop … Bogota herrscht es südamerikanische drogenkartell und pa ins es nordafrikanische

traktor
traktor
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

ich wünsche denen schlechte jeimreise in ihr achso kriegsgebeutrltes land

Peter B.
Peter B.
Grünschnabel
10 Tage 18 h

Wieso sollten die abreisen?

zockl
zockl
Tratscher
10 Tage 20 h

Kompliment an die aufmerksamen Nachbarn – Tunesier? Wann hört das endlich auf? Tunesien ist ein sicheres Land wo Moslems unter Moslems ihre Gebräuche feiern können – hier haben die alle nichts verloren

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

Polizeibekannt und Nicht-Südtiroler! Was machen die hier?

typisch
typisch
Superredner
10 Tage 17 h

sie wollten eigentlich nur ivo besuchen

Blitz
Blitz
Superredner
10 Tage 20 h

Ob des dr LH überhaubt dofrogg ?
So , wia er sich äussert, sicher nett !

Nico
Nico
Tratscher
10 Tage 16 h

Wo was Zivilcourage? 
Das wär doch eines JEDEN Bürgerpflicht die Ordnungskräfte zu alarmieren!

Staenkerer
10 Tage 12 h

schod das de nie von a poor einheimische mit durchschlagender zivilcurage erwischt wern!
war amoll a gonz neue schlagzeile: “polizei holt windelweich geprügelte diebe bei dem ab, sie wurden bei der arbeit gestört und baten übes handy selbst um hilfe ….”
sell wars holt…

Storch24
Storch24
Grünschnabel
10 Tage 17 h

Warum Zivilcourage? Hat ja „nur“ telefoniert. Was viele sicher auch nicht mal täten.
Ist ja fast umsonst….

TF1
TF1
Grünschnabel
10 Tage 1 Min

i wort iats afn Schwochsinn von Tabernackl und Ivo

TF1
TF1
Grünschnabel
9 Tage 23 h

Tabernackl und Ivo sein wohrscheinlich net bei dor Orbeit nochor zohlt se niamand fürs schreibn

wpDiscuz