Schockierender Vorfall am Bahnhof in Gargazon

Zug mit Steinen beworfen und Schaffner geschlagen

Sonntag, 28. August 2016 | 12:02 Uhr

Gargazon – Auf der Bahnstrecke zwischen Bozen und Meran ist es am Samstag in den frühen Morgenstunden zu einem schockierenden Zwischenfall gekommen.

Eine Gruppe von vier Jugendlichen – zwei davon noch minderjährig – befand sich im Regionalzug, der um 5.47 Uhr in Bozen abfährt. Doch bei der Fahrkartenkontrolle konnte lediglich einer von ihnen ein gültiges Abo+ vorweisen. Die anderen wurden vom Kontrolleur beim Schwarzfahren ertappt.

In Gargazon mussten die Jugendlichen schließlich den Zug verlassen. Es kam noch zu einer regen Diskussion mit dem Schaffner, dann schlossen sich die Zugtüren. Soweit so gut, doch was sich die Gruppe dann geleistet hat, damit beschäftigt sich nun die Bahnpolizei.

Erregt traten und schlugen die Mitglieder der Gruppe gegen den losfahrenden Zug. Auch der von Meran zu dieser Zeit einfahrende Zug wurde von den Jugendlichen in die Mangel genommen. Mit Steinen aus dem Gleisbett bewarfen sie die Glasfenster und brachten einige davon auch zum Bersten.

Der Zugführer stieg aus, um sie zur Vernunft zu rufen. Doch diese machten nicht halt: Sie gingen auf den Schaffner des zweiten Zuges los und fügten ihm leichte bis mittelschwere Verletzungen zu.

Der Bedienstete der Trenitalia musste sich laut Medienberichten in Bozen in die Notaufnahme begeben.

Die aggressiven Jugendlichen – angeblich mit Migrationshintergrund – sind unerkannt entkommen. Doch weil der erste Zug mit Videokameras ausgestattet war, dürfte eine Identifizierung bald erfolgen.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

69 Kommentare auf "Zug mit Steinen beworfen und Schaffner geschlagen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Mittlerweile hat sich wohl rumgesprochen, dass Jugendliche sich alles erlauben dürfen.

Staenkerer
Superredner
1 Monat 2 Tage

@tresel
jo tresl, de oltn gien mit ‘guten’ beispiel voraus u. die no bessrer erziehung moch de soch komplett!
einseitige integration ergib es gfühl der norrenfreiheit u. insre gsetze bestätigen des!

tresel
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Net la di jung a di oltn tian wos sie welln.

Natuerlich
Neuling
1 Monat 2 Tage

Nur Jugendliche mit Migrationshintergrund dürfen sich alles erlauben. Das solltest mittlerweile sogar bis zu dir vorgedrungen sein!

hugo
Neuling
1 Monat 2 Tage

Einzelfall-Einzelfall-Einzelfall…

Gitte
Neuling
1 Monat 2 Tage

Identifizieren und donn mitsomt dor gonzn Familie ausweisen!!!

StreetBob
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

WARUM DRUCKT MAN DO AF DISLIKE???? Des vrstea i nit….

elmar
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

An alle Gutmenschen : so funktioniert also eure so viel gepriesene Integration🤕👿
wer nicht willig ist bekommt eine Tracht Prügel und geht Straffrei aus ??? es ist nur zu hoffen das es das nächste Mal euch trifft .. die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt in diesem Sinne wünsche ich euch das….

Staenkerer
Superredner
1 Monat 2 Tage

de riffl kennen jo decht olle ungstroft tien wos se welln, ihre familie werd ihnen sicher beibringen das der schoffner a böse rassist isch .. u. do de gutmenschen u. justizia der gleiche meinung sein, isch also eh olles in ordnung ….

gscheidian
Neuling
1 Monat 2 Tage

Denen passiert do decht nichts! In südtirol terfn sich die leit mit migrationshintergrund onscheinend olles dorlaben!!

Poppi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Mießn mir ons komplett ALLES gefallen lassen? 😈 Des konn’s decht net sein… Wo bleiben die Gesetze zum Schutz der Bürger?

Staenkerer
Superredner
1 Monat 1 Tag

i wort olleweil no bis amoll der richtige südtiroler am richtigen ort isch u. a so an bürschl zoag wie a …” südtiroler bürgerrecht” ohne paragraphenklauberei ausschaug! wettn, von dem bürschl hobn mir nor longe zeit a ruha ..

Staenkerer
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Pazmeyerxsell verkroftn mir a no!x

Pazmeyerxx
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Jojo… und donn steat wieder jeder in irgendeiner Lichterkette gegen Rassismus.

tomsn
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@Pazmeyerxx kensch du bitte is Foto von meinem Gsicht aus deinem Profil entfernen?

bern
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Sofort in ihre Heimatländer zurückbringen. Wir brauchen diese Jungs hier NICHT!

Neumi
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Es gibt dabei 2 Probleme:

1. “angeblich”: Es muss sich nicht zwingend um Menschen mit Migrationshintergrund handeln.

2. “Migrationshintergrund”: Der Begriff wird oft so dermaßen leichtfertig verwendet, dass damit z.B. auch Menschen gemeint sein können, die bereits in dritter Generation hier leben, sprich: Dass einige ihrer Großeltern zwar eingewandert sein mögen, sie selbst sind aber waschechte Italiener.

In beiden Fällen ist Italien ihr Heimatland.

Staenkerer
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Neumi
1. woas do jeder, auser dir, welcher migrationshintergrund gemoant isch u.
2. honn i in verdocht das de migranten es wort INTEGRATION= herstellung eines ganzen, zusammenschluß, vereinigung,
a bisl onderst auslegn wie mir :
herstellung eines ganzen…haufen von gaunern u. tagediebe,
zusammenschluß … zu diebes- u. schlägerbanden,
vereinigung … zum ausnützen des sozialwesens,
onderst konn i mirs nit erklärn…

maria zwei
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@Neumi nein….Solange sie sich nicht voll integrieren werden niemals waschechte Italiener oder Südtiroler draus. Und solange die Politik mit ihrer Religion vermischt wird, besser gesagt ihre Religion an erster Stelle steht, kann das nicht funktionieren.

Johnny C.
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Kurzer Prozess,
Sozialleistungen streichen!
Endlich Exempel statuieren!

sepp2
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Schon bei der überschrifft wusste ich um wenn es sich handelt… danke Svpd… durch euch ist im Land etwas los

Max
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Ab nach Hause mit denen!!

Mikeman
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Das geht ja nicht,wo kommen wir da hin.
wenn das nicht sofort gestoppt wird werden die immer frecher ….

Gagarella
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Sie haben nichts, sie tun nichts, ihnen passiert nichts. Hoffentlich werden sie nicht Einheimisch, denn, dann ist vorbei, mit Straffreiheit!

tresel
Tratscher
1 Monat 2 Tage

nein, mit migrationshintergrund des konn jo gor net sein. bei der guten integration und den willen sich anzupassen.

cookie
Tratscher
1 Monat 2 Tage

und wos kriagn se nr fir a strof?????
de gsetzer und strofn sein gleich lächerlich wia gwiese politiker…

Staenkerer
Superredner
1 Monat 2 Tage

hoffentlich isch der schoffner höflich gebliebn, sunscht krieg der a strofe … u.
wegn an zug des zohln mir locker!
.. wos zohlat epper a radlfohrer schodnersotz wenn er mit seinem veikel ban einsteign a poor kraler einimochat?

1 Monat 2 Tage

Kann nicht sein….. Sowas machen unsere Zuwanderer keinesfalls!!!
Wieso denn auch, die dürfen sich ja alles leisten!

iv
Neuling
1 Monat 2 Tage

Hoffentlich miessn die Eltern den entsdonenen Schoden bezohlen, sie bestrofen se donn schun. Weil inser System isch drzue leider net fähig.

oli.
Tratscher
1 Monat 2 Tage

iv@ , der Schaden wird wie immer in solche Fällen vom Steuerzahler beglichen.

iv
Neuling
1 Monat 2 Tage

@oli. Züge und Passagiere sein guet versichert, jo. Obor bei mutwilliger Zerstörung a?

tom
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@iv
Ober lei mit Ticket. Schworzfohrer gian zu Recht leer aus

gini
Neuling
1 Monat 2 Tage

In de passiert es nichts! Schaffner mecht i in der heutigen Zeit nimmer sein 😠

Grisu
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Auch mit dem abgestempelten Ticket dürfte es kein Problem sein, sie ausfindig zu machen, sofern man will.

wuestenblume
Tratscher
1 Monat 2 Tage

diese gewalt und zerstörungswut…wohin soll das führen?

anonymous
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Mittlerweile muss man Angst haben in einem Zug oder Bus zu steigen

Und unternommen wirt wenig bis NIX
Und in 2 bis 3 Tagen ist die Bande wieder auf freien Fuß

Brixbrix
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

schian. de brengen ins bei , wie man aus einem schianen fainen Lond einen Saustoll mocht.
es dauert nimmer long donn hobm mir dou in gleichn saustoll wie bei ihnen dahoam.
schiane faine Politik wos insere feinen Herren und Damen gemocht weart.
und die brave heilige Kirche jo net zu vergessen !!!

tom
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Mit der Kirche hon i schun long nix mehr am Huat. 2-3mol kirchn gian und sell mu passt

orchidee16
Neuling
1 Monat 2 Tage

Jo,ias konn mon lei mehr sogn:
“Spinnend geaht die Welt zugrund “

oli.
Tratscher
1 Monat 2 Tage

wir haben und kennen kein SICHERHEITSPROBLEM.
Wann wacht die POLITIK auf ?

Bin kein Ausländer hasser , aber die sollen sich in dem Land wo Sie sind integrieren oder bei Straftaten , SOFORT IN DIE HEIMAT ZURÜCK SCHICKEN.
Die wollen sich ja dann nie anpassen , dann haben Sie auch hier nix verloren.

sakrihittn
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Wahltag ist Zahltag….wer es noch nicht verstanden hat und sich mit der psychologischen Tour einlulln lässt ist selber schuld.

kaiser
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Hart ist das strenge Land,
auf dem wir stehn.
Der Glaube, der uns band,
wird nicht vergehn.

Hart greift des Schicksals Hand
in uns hinein
und rüttelt an dem Land:
“Es geht um’s Sein !”

Die Väter standen hier,
Vertrotzt, verquält.
Ihr Erbe tragen wir,
dem Land vermählt.

Es ist, wie’s immer war:
Die Nacht verrinnt,
Das Land, das dich gebar,
trägt einst Dein Kind.

Staenkerer
Superredner
1 Monat 1 Tag

sehr schön!
jo, wenns lei olle verstandn u. inser lond nit leichtfertig von schleimigen scheinheiligen predigtern mit werben um folsche “humanität” auf de lippen u. € im kopf zum opfer preiß gebn wur!

oli.
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Bei viele Kommentare sehen NEIN drucker , die sollen alle nur 1 kriminellen Jugendlichen aufnehmen und was er macht etc. verantwortlich sein.

Raphi
Neuling
1 Monat 2 Tage

Für solche taten fehlen mir die Worte.😡😡😡😡😡😡

tresel
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Wie für jede ander tat a.

vernunft
vernunft
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Het dr schaffner sich gwehrt bzw zrug gschlogen, tat di überschrift lauten: rassistischer schaffner diskriminiert und verprügelt jugendliche flüchtlinge…

Wetten??

So ist das
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Na Herr LH und Frau Stocker, wir warten auf ihre Stellungnahmen und nachhaltigen Schritte, denn die Straftaten und Probleme mit Menschen mit Migrationshintergrund nehmen zu. Übrigens sind das sehr wohl Sicherheitsprobleme, die man nicht mehr hinweglächeln kann.

brunner
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Wenn sie das in ihrer Heimat getan haetten……wuerden wir sie fuer eine gaaaaanz laaaaaange Zeit nicht mehr sehen……..aber bei uns…hatten halt eine schwere Kindheit de Heiter

brimextirol
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Zur Zeit wird Italien nach den tollen Merkeldeal über die Ersatzroute Mittelmeer ja fast überflutet.
Wenn man die Flut nicht stoppen kann, dann muss sie gelenkt werden,
vor die Kirchen und Pfarrhäusern, in idylische Gutmenschsiedlungen, vor Gewerkschaftshäusern, vor die Privathäuser der Bonzen,
und in die Vorgärten der Asylbetrugsprofiteure, glaubt mir, dann wirkt es richtig.

Karl
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag
Liebe Politiker in  halb Europa. Schläft ruhig weiter und träumt von der  kunterbunten  Multikulturwelt mit Menschen die sich täglich küssend in die Arme fallen.  Die Realität  hören wir aber täglich in den Nachrichten und sehen sie selber auf der Straße, vor Geschäften und in den Bahnhofparks der Ortschaften.  das die Integration von den  “Neubürgern”  nicht gewollt wird ist längst klar, den die  Attentate in Europa werden meist von  Kindern der 2-3.  Generation ausgeführt  Die linken Gutmenschen  lassen sich  zur Zeit sogar als Steigbügelhalter der extremen Rechten benutzen und verstehen nicht einmal das. Mein Gott was für große Scheuklappen müssen diese armen Menschen mit sich herumtragen?… Weiterlesen »
maria zwei
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Ja Karl…so ist es leider

tresel
Tratscher
1 Monat 2 Tage

I tat mir oanmol wünschen dass ein minus drücker a lei oan vernünftiges argument do einstellt und erklärt warum er gegen die allgemeine meinung isch.

m. 323.
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

und wehe man sagt etwas gegen diese Befölkerungs Gruppe… und was sagt den Politik..dazu “ Frau Stocker “ möchte auch die Landgemeinden beglücken.. .

1 Monat 2 Tage

i als doiger mecht des a amol tian, lai um zu schaugn wos mir passiert.
Prozess, schodenersotz, knast, job wek.

oldenauer
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Grisu
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Und unsere lieben Politiker der SVP machen sich ein schönes Wochenende in Goldrain im Geisterzimmer und überlegen, wie sie uns bei den nächsten Wahlen wieder einlullen können.
Ich würde mir wünschen, daß entlich die Geisterstunde bei den nächsten Wahlen ein Ende findet.

OrB
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Ausweisen samt Familien und alles zurückzahlen was an Sozialleistungen bezahlt wurde!!

traktor
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

wünsche eine schlechte heimreise !!!
und freue mich schon auf die nächsten wahlen gemeinsam gegen LINKS

brimextirol
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Das ist eben die neue Multikultivolklore die Stocker-Foppa und Co so lieben.
Wer hätte den vor 20 Jahren gedacht, daß man im wöchentlichen Agorytmus mit solchen Meldungen bereichert wird.
Und natürlich hat das bei denen Multikultiträumern die damals noch in die Windeln gemacht haben, wieder
mal mit NIX zu tun. Ich möchte mal da keine Pauschalisierung betreiben, aber es ist schon auffällig, dass solche
Vorkommnisse in der Regel von einer etnisch -islamischen Gruppe kommen. Denn  die  anderen “Gastarbeiter” bei uns aus den Visegardstaaten und
Nordbalkan, führen sich Alle sehr ordentlich auf.

Missx
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Das Schlimmste an der ganzen Sache ist das Gefühl der Ohnmacht gegenüber der Zweiklassenbehandlung der Bürger.
Einmal die unbelangbaren mit Migrationshintergrund, dann die hart arbeitenden, übertrieben korrekten Einheimischen Melkkühe.
Probiert ihr oder Eure Kinder mal einenZug mit Steinen zu bewerfen. Weiss nicht wie oft ihr belangt werdet. Erstens Strafe, dann Schaden, dann Pflichttherapie. Bei Migranten lautet die Diagnose: Woasch wo, de homs et leicht.

Volk
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Ach die politiker gehörten angezeigt die diese zustände durch verharmlosen herbeiführen

Pazmeyerxx
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Keiner hier ist an der Situation unschuldig… Nun ist es zu spät. 

hoffnung
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Auch wenn’s hart ist. Eltern anzeigen wegen unterlassung elterlicher Aufsichtspflicht. Eine andere Möglichkeit bietet der Gesetzgeber zur Zeit leider nicht.

Pazmeyerxx
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Sippenhaft isch leider abgschafft. Juhu Demokratie!!

Alpenrepuplik
Tratscher
1 Monat 2 Tage

So sieht also die düstere Zukunft in unserer Heimat aus, da nehmen wir sie auf, bezahlen Ihnen alles und das ist der Dank…und gestern wurden wieder 1100 ” gerettet ” die FRONTEX bringt sie ja nicht zurück. Langsam wird es eng für uns alle…😢😥…

orchidee16
Neuling
1 Monat 1 Tag

Jo sou konns nimmer weitr geahn.Ias wars bold Zeit,dass die Guaten mit die Böasn getrennt werdn.Noa hatm wiedr a Paradies.I honn net gegn de Leit,obr des isch gonz a ondere Goattung,leben in onderer Kultur ,mir passn oanfoch net zsomm.I werd oanfoch net worm mit de Leid ,wenn sie oan begegnen,griasn uan lei gonz weanige,vielleicht jeder 15te.Ischt sell net wohr ?

Staenkerer
Superredner
1 Monat 13 h

jo, sie schottn sich ob, bilden gruppen, lossn ins deutlich spürn das mir nit zuighearn u. zoagn oft genua deutlich verachtung!
frauen in leichter sommerkleidung wern von de mannder zwor auf der oan seite lüstern begafft af der ondern ob. als moralisch verwerflich abgetan! frauen grüaßn kaum, a nochborn noch kohren no nit, u. u.! integriern werd nie möglich sein, se sein zwoa welten u. wenn mir se weiter so, wie sie sich aufführn, tolleriern, gebn mir ihnen es gfühl der übermach des sie weidlich ausnutzn!

nobody
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Erziehung ist für viele Einwanderer wohl ein Fremdwort? Sicher gibt es auch einheimische Jugendliche,die es mit Bildung und Respekt nicht so genau nehmen aber bei Einheimischen werden dann sofort die Erziehungsberechtigten zur Rechenschaft gezogen. Warum nicht auch bei Leuten die unsere Gastfreundschaft und jegliche Unterstützung und Vorteile in Anspruch nehmen? In solchen Fällen müssen sofortige Konsequenzen gezogen werden und nicht anpassungsfähige Leute oder Familien ohne Rücksicht zurück ins Herkunftsland geschickt werden. Meines Erachtens ist diesse Problem bei uns und auch in den Nachbarstaaten wie z B. Deutschland schon längst ausser Kontrolle geraten.

wpDiscuz