Wieder Rekurs abgewiesen

Zwei Carabinieri der unrechtmäßigen Festnahme beschuldigt

Mittwoch, 20. Mai 2020 | 10:57 Uhr

Rom/Bozen – Die beiden Carabinieri, die nach einer Untersuchung wegen einer mutmaßlich unrechtmäßigen Festnahme vom Dienst suspendiert worden waren, haben auch in der letztmöglichen Instanz vor dem Kassationsgericht ihren Rekurs verloren. Dies berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Die Exekutivbeamten hofften auf eine Widerrufung der zehnmonatigen Suspendierung. Doch auch das Höchstgericht kam zum Schluss, dass die Maßnahme durchaus gerechtfertigt erscheint.

Bekanntlich waren ursprünglich drei Carabinieri ins Visier der Justiz geraten, darunter der Maresciallo einer Station im Vinschgau und sein Stellvertreter. Doch nur über die beiden letzteren wurde die Verbotsmaßnahme verhängt. Ihnen wird Falschbeurkundung im Amt, falsche Anschuldigungen und die unrechtmäßige Inhaftnahme vorgeworfen.

Der Vorfall hat im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt. Die beiden Carabinieri hatten den Bruder eines albanischen Häftlings, der wegen Drogen hinter Gittern saß, in der Nähe des Bozner Gefängnisses festgenommen und in den Hausarrest überstellt – angeblich wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt. Doch laut den Unterlagen der Staatsanwaltschaft hätten die Carabinieri den Angriff nur vorgetäuscht. In der Tat hatte der Richter den Hausarrest am Tag darauf schon wieder aufgehoben.

Der Bruder bestritt von Anfang an die Tat. Dank den Aufzeichnungen der Überwachungskamera des gegenüberliegenden Konzerthauses konnte die Staatsanwaltschaft im Verlauf der Untersuchung feststellen, dass der Angriff auf die Ordnungshüter nie stattgefunden hatte. Auf diese Weise kam es zur Anklage gegen die beiden Carabinieri. Der dritte Carabinieri soll das Protokoll der Festnahme gegengezeichnet haben.

Nachdem bereits das Beschwerdegericht den Rekurs der beiden Beamten abgewiesen hatte, tat dies nun auch das Kassationsgericht. Nach Ansicht der Richter in Rom bestehe Wiederholungsgefahr. Die Beamten seien in ihrem Handeln von einem „bedenkenlosen Gefühl der Straffreiheit“ geleitet worden. Bewiesen werde dies auch dadurch, dass sie es erreicht hätten, sich die Videoaufnahme der Überwachungskamera des Gefängnisses ansehen zu können – ein Umstand, der im Protokoll unerwähnt geblieben sei.

Laut Kassation weise ein solches Verhalten auf schwere Verletzungen grundlegender technischer Regeln und der beruflichen Professionalität hin.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Zwei Carabinieri der unrechtmäßigen Festnahme beschuldigt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
insenfdazueh
insenfdazueh
Grünschnabel
11 Tage 6 h

Richtig so ! De solln lei a die härte des gesetzes zu spürn kriegn ! De muenen e olle , sie kennin tien wose welln !
Sicherlich kein einzelfall !

meinungs.freiheit
11 Tage 7 h

Nur durch die Aufzeichnungen der Überwachungskamera des gegenüberliegenden Konzerthauses konnte die Unschuld bewiesen werden – es wird eine Dunkelziffer von Unrechtmäßigkeiten in Südtirol geben, die Staats- Angestellten werden viel zu wenig kontrolliert.

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
11 Tage 53 Min

freiheit: und wieso wohl ??? SIAMO IN ITALIA…………. 🙁

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
11 Tage 6 h

Passt ins Bild beim Umgang mit Spaziergängern und Radfahrern während den strengeren Ausgangsbeschränkungen. Halbgötter in schwarz !! 👨‍✈️👩‍✈️

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
11 Tage 52 Min

Guenni und mit weiss lackierten Angebergürtel und Mussolini Stiefel 🙁

Lana77
Lana77
Superredner
11 Tage 6 h

“Die Beamten seien in ihrem Handeln von einem „bedenkenlosen Gefühl der Straffreiheit“ geleitet worden.”

I mecht nit wissen wieviele es fe de gib! 😡

Guri
Guri
Superredner
11 Tage 6 h

sowas haben viele erdulden müssen leider , seitens der stadts Diener !. die divisa mit Korona ” ändert anscheinend den karakter

kik
kik
Superredner
11 Tage 4 h

deutsch lernen…die Cc.können es auch!🤣

alex1992
alex1992
Grünschnabel
10 Tage 21 h

Und auch die Rechtschreibung…

kik
kik
Superredner
9 Tage 5 h

@alex1992 RechtSchreibung?

primetime
primetime
Superredner
11 Tage 4 h

Es wäre Zeit dass Polizisten mit Bodycams ausgestattet werden. Zum Schutz beider Parteien

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
11 Tage 6 h

Leider werden jetzt die meisten, oder viele in den selben Topf geworfen, und das obwohl die ihre Arbeit gut machen. Schwarze Schafe gibt es überall.
( aber irgendwie blöd von den beiden, sollten doch wissen dass es Überwachungskameras gibt. )

wpDiscuz