Coronavirus

Zwei Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden

Mittwoch, 01. Juli 2020 | 11:52 Uhr

Bozen – In den vergangenen 24 Stunden wurden 674 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht: Zwei Personen wurden positiv getestet, meldet der Südtiroler Sanitätsbetrieb.

Bisher wurden damit in Südtirol insgesamt 2641 Personen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. Dabei wurden insgesamt 84.846 Abstriche untersucht, die von 41.389 Personen stammen. Diese und weitere Daten teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb auch heute mit.

Auf den regulären Abteilungen der Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes, den vertragsgebundenen Kliniken sowie der Einrichtung in Gossensaß werden 5 Personen versorgt. Weitere 6 Personen gelten als Verdachtsfälle und werden ebenfalls in den Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes betreut.

In der Covid-Intensivstation im Landeskrankenhaus Bozen wird eine an Covid-19 erkrankte Person behandelt. Im Ausland sind derzeit keine Südtiroler Intensivpatienten untergebracht.

Die Zahl, der mit dem neuartigen Coronavirus Infizierten in den Südtiroler Krankenhäusern Verstorbenen, hat sich nicht geändert und beträgt weiterhin 175. Die Südtiroler Seniorenwohnheime  haben im Zusammenhang mit dem Coronavirus weitere 117 Todesfälle gemeldet. Die Gesamtzahl der Verstorbenen bleibt damit stabil bei 292.

In amtlich verordneter Quarantäne oder hä uslicher Isolation befinden sich noch 230 Bürgerinnen und Bürger. 11.218 Personen wurden bereits von dieser Auflage befreit. Bisher waren und sind insgesamt 11.448 Südtirolerinnen und Südtiroler von amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation betroffen.

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich bisher 233 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes, 227 sind bereits geheilt. Zwölf Basisärzte und zwei Basiskinderärzte hatten sich ebenfalls angesteckt. Alle sind bereits geheilt.

Als geheilt gelten in Südtirol 2266 Personen (+3 gegenüber dem Vortag). Dazu kommen 869 Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 3135 (+4 gegenüber dem Vortag).

Hier geht es zur Liste der positiv getesteten Personen nach Gemeinden, Stand: 1. Juli 2020
Hier geht es zur Liste der Personen in häuslicher Isolation nach Gemeinden, Stand: 1. Juli 2020
Hier geht es zur Liste der Verstorbenen nach Gesundheitsbezirk, Stand 30. Juni 2020

Die Zahlen im Überblick

Untersuchte Abstriche gestern (20. Juni): 674

Neu positiv getestete Personen: 2

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 84.846

Gesamtzahl der getesteten Personen: 41.389 (+428)

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2641

Auf Normalstationen, in vertragsgebundenen Privatkliniken und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen/Personen: 5

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 1

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 0

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 6

In den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 175 (+0)

In den Seniorenwohnheimen Verstorbene: 117 (+0)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 230

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 11.218

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 11.448

Geheilte Personen: 2266 Personen (+3 gegenüber dem Vortag); zusätzlich 869 Personen (+1 gegenüber dem Vortag), die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3135 (+4 gegenüber dem Vortag).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 233 (227 geheilt, +0)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 14 (14 geheilt)

Die Tabellen des Sanitätsbetriebes mit den positiv auf das Coronavirus getesteten und sich in Quarantäne befindlichen Personen nach Gemeinden sowie jene mit den im Zusammenhang mit dem Coronavirus Verstorbenen nach Gesundheitsbezirk folgen in Kürze.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Zwei Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hilfe
hilfe
Grünschnabel
5 Tage 11 h

Und die 25 positiv Getesteten aus dem Tourismus werden nicht gezählt??

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
5 Tage 10 h

das waren SCHNELLTEST! Also nicht aussagekräftig! Die 25 müssten alle auch einen Abstrich machen um die Positivität zu bestätigen!

sunshine
sunshine
Tratscher
5 Tage 10 h

Vielleicht sind die letzten 25 Positiven aus dem Tourismus? Kommen ja täglich 1-2 neue Fälle dazu, glaube nicht dass die alle an einem Tag festgestellt wurden.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
5 Tage 9 h

@Jiminy
Schnelltest auf Antikörper. D.h. es muss keiner mehr von denen aktuell positiv sein!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
5 Tage 8 h

Mit serologischen Tests oder Schnelltests weist man die Antikörper nach. Wer diere hat, WAR vielleicht infiziert. Um zu wissen, ob er immer noch infektiös ist, braucht es einen PCR-Test (tampone). Anfang Juni in Gröden wurden bei 27% der Bevölkerung größere Mengen Antikörper gefunden, aber kein einziger war positiv beim PCR-Test.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
5 Tage 6 h

@Fahrenheit
welche Antikörper bitte??? IgG oder IgM?? Bei IgM sind sie sehr wohl noch krank und ansteckend!! Sogar bei IgG könnten sie noch krank sein!

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
5 Tage 3 h

Hallo @hilfe,

vor einer Woche gab es eine Landespressekonferenz im Vorfeld dieser Testungen.

Das Video ist abrufbar hier:
https://www.facebook.com/LandSuedtirol/videos/268214501286698/?__so__=channel_tab&__rv__=all_videos_card

Interessant ab Minute 12:00, dort wird auf die “Positiven” Arbeitskräfte aus Pakistan eingegangen,insgesamt 11.
Die sind “erkannt, gefiltert und isoliert” worden und sind deswegen nicht wie “Hiesige” in die Statistik eingegangen..

Selbst denke ich es ist richtig so mit der Zählweise..

Gruss nach Südtirol

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
4 Tage 23 h

Diese 11 Pakistani scheinen sehr wohl in den Statistiken der Neuinfektionen für Südtirol auf.Siehe Region TN-BZ Provinz Bolzano auf https://lab24.ilsole24ore.com/coronavirus/#box_14 am 22.Juni: Anstieg von 2622 auf 2633

inni
inni
Tratscher
5 Tage 9 h
Solange Leute nicht endlich zur Einsicht kommen, wie leicht das Virus übertragbar ist, wird eine Coronawelle der andere folgen. Ich meine nicht nur den zwischenmenschlic fehlende Abstand, sondern auch und insbesondere wie unglaublich sorglos manche Kaufleute mit ihrer Lebensmittelware umgehen, die sie verkaufen. So wird zum Beispiel ein Leberkäse-Wurstbrot mit blosen Händen vor den Augen des Kunden zubereitet, mit denen zuvor einem anderen Kunden das Geld abgenommen und das Restgeld herausgezählt wurde. Also Geld in die Hand nehmen, dann ohne Händewaschen und ohne Schutzhandschuhe das Brot in die Hand nehmen, durchneiden, Leberkäse mit bloßer Hand greifen, davon eine Scheibe runterschneiden… Weiterlesen »
falschauer
5 Tage 8 h

unabhängig von corona hast du vollkommen recht, wer vorher keinen wert auf hygiene legte tut das nun auch nicht einfach nur 🐷

braver bui
braver bui
Grünschnabel
5 Tage 8 h

Google mal Mysophobie

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
5 Tage 11 h

Diesmal könnten ja wir den Österreichern die Schuld geben, die den Virus bei uns eingeschleppt haben. Laufen ja alle ohne Maske rum

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
4 Tage 14 h

Und wirst sehn, wenn dann dieses Mal ITA die Grenzen schließt, ist für unseren Deutsch-Nationalisten wieder die bösen “Walschn” schuld 😀

Peter Gasser
Peter Gasser
Grünschnabel
5 Tage 11 h

“vergisst” man da nicht, die erkannten (Neu)-Infektionen aufgrund der serologischen Test im Tourismus dazuzuzählen?
Was geschieht mit diesen? Gibt es da Quarantäne? Nachverfolgung der Kontaktpersonen?

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
5 Tage 10 h

Man hat schon gesehen, dass Schnelltest nicht zu 100% sicher sind und daher müssen diese 25 Menschen auch einen Abstrich machen! Wenn heute nicht 25 positive aufscheinen, dann gehe ich mal davon aus, dass die Schnelltest falsch waren, bzw. andere Viren der Corona Familie aufgezeigt haben.

ma che
ma che
Superredner
5 Tage 7 h

@Jiminy
Glaubst du wirklich, die werden alle an einem einzigen Tag getestet? Wenn wirs nicht mal schaffen das Krankenhauspersonal das mit einem positiven Kontakt hatte und sogar Symptome zeigt, gleich zu testen? 🤣

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
5 Tage 1 h

@ma che
in meinem Sprengel testen wir auch 40 Leute in 30 Minuten. Da braucht es wirklich gar nichts dazu! Sie müssen nur vom Hygieneamt erfasst werden.

wpDiscuz