1.526 Personen in Quarantäne

Zwölf Neuinfektionen und 33 Hospitalisierte

Montag, 18. Oktober 2021 | 11:53 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 233 PCR-Tests untersucht und dabei zwei Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es zehn positive Antigentests.

Erneut gab es glücklicherweise keinen Todesfall in Zusammenhang mit Corona. 33 Covid-Patienten benötigen derzeit ärztliche Hilfe in den Spitälern – sieben davon auf den Intensivstationen.

Die Zahl der Menschen in Quarantäne ist in Südtirol seit Tagen rückläufig: 1.526 befinden sich derzeit in häuslicher Isolation.

Bisher (18. Oktober) wurden insgesamt 665.757 Abstriche untersucht, die von 244.045 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (17. Oktober): 233

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 2

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 51.325

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 665.757

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 244.045 (+62)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 2.057.174

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 28.467

Durchgeführte Antigentests gestern: 5.549

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 10

Nasenflügeltests, Stand 17.10.2021: 859.181 Tests gesamt, 1.133 positive Ergebnisse, davon 541 bestätigt, 356 PCR-negativ, 236 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Anzahl der positiv Getesteten vom 17.10. nach Altersgruppen:
0-9: 1=8%
10-19: 2=17%
20-29: 3=25%
30-39: 2=17%
40-49: 1=8%
50-59: 1=8
60-69: 0=0%
70-79: 1=8%
80-89: 1=8%
90-99: 0=0%

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 26

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 11

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 7

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.199 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.526

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet: 146.513

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 148.039

Geheilte Personen insgesamt: 77.772 (+44)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Zwölf Neuinfektionen und 33 Hospitalisierte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage
Hallo nach Südtirol, sind zwar die Sonntagszahlen aber die Anzahl der AG-Tests sind für Sonntag unfassbar hoch, Gründe sind bekannt. Und wenn dann ein Gutteil der lächerlich wenigen  “Positiven” aus Kindern U12 und Angehörigen der Gemeinde Sconsciuto kommt wobei die 10 AG+ ja noch bestätigt werden müssen dann ist das nichts anderes als das Haus niederzubrennen um die Maus im Keller zu verjagen. Sehr erschreckend ist die hohe Anzahl der Zeitgenossen die noch Benzin und Plunder in das brennende Haus schmeissen und dazu “richtig so, weg mit der Maus” skandieren. Appelle an die Vernunft (wohnst doch auch in dem Haus)… Weiterlesen »
genau
genau
Kinig
1 Monat 14 Tage

😄😄👍
Leider beschreibt dein Beispiel die ausufernde Corona-Verdummung sehr gut!

General Lee
General Lee
Tratscher
1 Monat 13 Tage

@genau & Andreas1234567 👍👍👍 Da kann sich Südtirol aber wahrhaft glücklich schätzen, dass eine kleine, bedeutende Gruppe von Superintelektuellen statt den weltschlechtesten Virologen und unfähigsten politischen Entscheidungsträgern als einzigste den Dreh raus hat und uns vor dem Armageddon bewahren möchte. Stellvertretend ein warmherziges Vergelt’s Gott

Richard0
Richard0
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Hallo Andreas 1234567, und sobald die Maus verbrannt ist, bauen wir das Haus wieder auf, was ist an der Gründlichkeit falsch?

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Hallo @Richard0,

daran sind zwei Dinge falsch.

Die Hoffnung alle anderen Hausbewohner in der Nachbarschaft welche ihr Haus nicht in Mauspanik niedergebrannt haben beteiligen sich am Wiederaufbau wird sich nicht bestätigen.

Und letztendlich nach einem langwierigem schlechtem Wiederaufbau wird man feststellen es hat wieder Mäuse. Aus den Nachbarhäusern eingewandert.
Wahrscheinlich reingeschlüpft als man die Nachbarhäuser um Hilfe beim Wiederaufbau gebeten hat, bitten musste..

Diese “Gründlichkeit” wird Südtirol auch die Wintersaison nehmen, bekannte Landesräte aus der eigenen Provinz haben schon willfährig vor “Einschränkungen In der Wintersaison” gewarnt.

Gott schütze Süd-Tirol vor allen Autonomiefeinden im Süden und ihren Judasfreunden im Norden

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
1 Monat 14 Tage

…und wieder 44 Genesene und somit VOLLIMMUNISIERT😉🤙🏼🤙🏼🤙🏼

Vonvorne
Vonvorne
Neuling
1 Monat 14 Tage

I find ollm die Fotos genial bei de Artikel.

wpDiscuz