Tragischer Badeunfall

23-Jähriger am Gardasee ertrunken – Badegäste beklaut

Sonntag, 20. Juni 2021 | 08:54 Uhr

Castelnuovo del Garda – Abdou Aziz Dioum lautete der Name jenes 23-Jährigen, der am Freitag im Gardasee ertrunken ist. Als wäre der tödliche Badeunfall nicht schon tragisch genug, kam es in der Folge zu einem bitteren Zwischenfall: Mehrere Badegäste, die durch den Tumult am Strand abgelenkt waren, wurden bestohlen.

Der 23-Jährige, der in Senegal geboren wurde, aber in Padua lebte, war wohl bei Castelnuovo del Garda ins Wasser gesprungen, um sich Abkühlung zu verschaffen. Dann ist er allerdings nicht mehr aufgetaucht – vermutlich aufgrund eines Anfalls von Unwohlsein, wie Alto Adige online berichtet.

Ein weiterer Badegast, der bemerkt hatte, dass etwas nicht stimmte, schlug Alarm. Die Küstenwache und die Carabinieri von Peschiera rückten aus. Nach wenigen Minuten konnte der 23-Jährige an die Oberfläche geholt werden. Nach mehreren Wiederbelebungsversuchen machte sich zunächst Hoffnung breit.

Doch kurze Zeit später, nachdem der junge Mann ins Krankenhaus gebracht worden war, ist er verstorben. Sämtliche Bemühungen der Ärzte waren vergebens.

Unterdessen wurde bekannt, dass mehrere Jugendliche den Tumult am Strand ausgenutzt hatten. Während die anderen Badegäste abgelenkt waren, entwendeten sie mehrere Rucksäcke. Einige der Besitzer merkten allerdings doch, was vor sich ging und nahmen – gemeinsam mit den Ordnungskräften – die Verfolgung der jungen Täter auf.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "23-Jähriger am Gardasee ertrunken – Badegäste beklaut"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giovanocci
giovanocci
Tratscher
1 Monat 9 Tage

so epas ausnutzen, so Skrupel los…

in de missat man amol a safite orbeit vopassen damit de af ondre gedonkn kem

guenne
guenne
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Da hast 100% Recht, aber andererseits geschieht es den “Gaffern” auch Recht. Weil was da teilweise abgeht, ist auch nicht mehr normal.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@guenne du hast nicht unrecht!

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

das spiegelt nur unsere neue Gesellschaft wieder wo der Weg in Zukunft hingehen wird…

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
1 Monat 9 Tage

Das stehlen ist in Italien gang und gebe…. deshalb Vorsicht im Urlaub

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Richtig,bei einer Baustelle haben Diebe bei einem Fertighaus, Dachrinnen, Fenster Stöcke usw abgeschraubt ,auch Maschinen U Werkzeug wurden gestohlen, unfassbar

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 9 Tage

Nur im Urlaub? Wo leben sie ?

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Das Land der Diebe , Italien

Alter Hase
Alter Hase
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Südtirol, das Land der schnellen Vorurteile.
(Bitte zuerst vor der eigenen Haustür kehren. Danke).

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 8 Tage

Diebe gibt es auf der ganzen Welt , auch in Südtirol durch Einheimische.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Alter Hase ja das ist vielen zu anstrengend!

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 9 Tage

Das ist aus unserer Gesellschaft heute geworden . Einfach nur traurig aber such zum schämen.
Ruhe in Frieden dem Verstorbenen, der hier auf ein besseres Leben gehofft hat

DetlefSchmidt
DetlefSchmidt
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Wurden die Diebe erwischt? Der Artikel ist dahingehend leider unvollständig.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Skrupellose Menschen, vor nichts mehr den geringsten Respekt..

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Ruhe in Frieden, na so ein skrupelloses Gsindel wos umer isch!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Nachdem ich einen Badeunfall – mit Hilfe zweier Rettungsschwimmer – verhinderte, hab ich ein Auge auf die im Wasser Plantschenden.
Ertrinken geht ratzfatz.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Mein Beileid dem ertrunkenem.

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 7 Tage

Manche nutzen unverfroren aber wirklich jede Gelegenheit!🤬😠😡
Traurig….😢

wpDiscuz