Er wurde gefasst

30-Jähriger wehrt sich gegen Abschiebung – Sprung aus Flugzeug

Mittwoch, 16. Januar 2019 | 11:20 Uhr

Mailand – Am Mailänder Flughafen Malpensa haben sich Dienstagabend chaotische Szenen abgespielt: Ein 30-jähriger Ägypter, der in seine Heimat rückgeführt werden sollte, ist Medienberichten zufolge aus einem Flugzeug gesprungen.

Nach seiner Flucht konnte der Mann in der Nacht festgenommen werden. Am heutigen Mittwoch soll die Abschiebung definitiv erfolgen.

Der Mann war im Flugzeug durch den Gang bis zur Tür gerannt, die noch offen war. Anschließend war er auf die Landebahn gesprungen.

Der Flughafen Malpensa musste daraufhin geschlossen werden. Um den Flugbetrieb aufrechtzuerhalten, wurden die Flugzeuge nach Mailand Linate und Turin umgeleitet.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "30-Jähriger wehrt sich gegen Abschiebung – Sprung aus Flugzeug"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
1 Monat 6 Tage

jeder ondre müßte de flugausfälle zohln bis se pleite sein und no longe danoch ….

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Es bedanken sich alle Fluggäste deren Flüge sich verspäteten oder umgeleitet wurden

wpDiscuz