20-Jährige kann Pkw ausweichen und kommt mit leichten Verletzungen davon

50-Jähriger will eigene Tochter überfahren

Sonntag, 17. März 2019 | 08:16 Uhr

Livorno Ferraris – In Livorno Ferraris, einer kleinen Ortschaft bei Vercelli im Piemont, kam es am Freitag zu einer unglaublichen Gewalttat. Ein 50-jähriger Marokkaner, der darüber erbost war, dass seine Tochter „wie eine Italienerin leben“ wollte, versuchte, sein eigenes Kind zu überfahren. Der 20-jährigen Frau gelang es im buchstäblich letzten Moment, zur Seite zu springen. Während die Tochter mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wurde ihr Vater wegen Misshandlung und versuchten Mordes von den Carabinieri festgenommen.

fotolia.de/yupachingping

In der marokkanischen Familie, die vor vielen Jahren nach Livorno Ferraris gekommen war, hing der Haussegen bereits seit geraumer Zeit schief. Besonders der Vater erhob gegenüber seiner 20-jährigen Tochter, die damals als kleines Mädchen in das kleine Dorf bei Vercelli im Piemont gelangt war, immer wieder den Vorwurf, dass sie entgegen der familiären und religiösen Tradition ihrer Familie und ihrer Herkunft „wie eine Italienerin leben“ wolle. In der Tat war die junge Marokkanerin, die sich weigerte, einen Schleier oder ein Kopftuch zu tragen, in Livorno Ferraris vorbildlich integriert. Die junge Frau hatte sich auch in den lokalen Basketball-Club, Adbt Livorno Ferraris, eingeschrieben und war ab diesem Zeitpunkt als begeisterte Basketballerin bei allen Partien der Mannschaft mit dabei. Zuletzt änderte sie sogar ihren Vornamen und ließ sich anstatt Meryan Miriam nennen.

„Ihr Vater wollte nicht, dass sie mit uns Italienern ausgeht, aber Miriam wollte einfach nur so sein wie wir“, so ihre Mannschaftskolleginnen in ihrem Basketball-Club.

fotolia.de/rachaphak

Im Laufe der letzten Zeit geriet der Konflikt zwischen Miriam und ihrem Vater immer mehr aus dem Ruder. Miriams Vorhaben, einen Zug zu nehmen und auf die Suche nach einer Arbeit zu gehen, brachte aus Sicht des Vaters das Fass endgültig zum Überlaufen. Am Freitag verließ Miriam das Haus ihrer Eltern. Ihr Vater nahm den Wagen, holte sie ein und versuchte mitten im Dorf, seine eigene Tochter zu überfahren. Der jungen Frau gelang es im buchstäblich letzten Moment, ihr eigenes Leben zu retten und zur Seite zu springen. Dennoch wurde sie seitlich vom Pkw ihres Vaters erfasst. Sie fiel auf den Asphalt und erlitt einige leichte Verletzungen. Während die Tochter ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wo die Ärzte ihr eine Heilungsdauer von fünf Tagen bescheinigten, wurde der Vater wegen Misshandlung und versuchten Mordes von den von Passanten verständigten Carabinieri festgenommen.

Das Geschehene löste in Livorno Ferraris blankes Entsetzen aus. Besonders ihre Spielkolleginnen im Basketballverein schlossen ihre marokkanische Mitspielerin ganz eng in ihre Arme.

Siamo un solo gruppo e sappiamo benissimo quanto tu sia forte! ADBT Livorno Ferraris sarà il tuo scudo. Ti aspettiamo Miriam.

Pubblicato da ADBT Livorno Ferraris su Venerdì 15 marzo 2019

„Wir sind eine einzige Gruppe und wir wissen sehr gut, wie stark Du bist! Adbt Livorno Ferraris wird Dein Schild sein. Wir warten auf Dich, Miriam“, so der Basketballverein Adbt Livorno Ferraris auf seiner Facebook-Seite.

„Das sind sehr beklagenswerte, gravierende Verhaltensweisen. Die Integration zwischen den Völkern ist wichtig, aber sie muss von allen beiden Seiten getragen werden. Die mit Augenmerk vorangetragene Integration sollte dazu führen, den Mangel an Rechten zu überwinden und die Achtung der Menschen untereinander zu fördern. Wir sollten alle gemeinsam einen Weg beschreiten und einen Werdegang des gemeinschaftlichen Wachsens aufbauen“, erklärte der Erzbischof von Vercelli, Monsignore Marco Arnolfo zum Vorfall.

APA/APA (Symbolbild)/HANS KLAUS TECHT

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "50-Jähriger will eigene Tochter überfahren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sonoio
sonoio
Superredner
6 Tage 6 h

Ich hoffe, diese junge starke frau schafft es, ihr leben so führen zu können, wie sie allein es möchte! Ein vater, der seine tochter überfährt.. 

Staenkerer
6 Tage 1 h

i hoff das sie hilfe findet!
denn wenn hinter den kultur- und religionstreuen voter a gleichdenkende familie steht, hot se de nötig!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
6 Tage 6 h

absolut inakzeptabel, solche verhaltensweisen sind in einem zivilisiertem land strengstens zu ahnden

Staenkerer
6 Tage 7 h

schod für olle! a des isch gescheiterte integration, werd lei oft weggeleugnet!
gute besserung.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

eine Stunde fürs Kofferpacken und ab zum Flughafen Richtung Wüste. Solche Elemente haben hier nichts verloren.

Gitte
Gitte
Grünschnabel
5 Tage 21 h

Der Marokkaner käret sofort des Landes verwiesen: will in Italien wohnen, sämtliche Vorteile genießen obor net wia a Italiener lebnen, sprich sich net unpassn und integrieren!!! Dei Sorte von Leute brauchn mir net!!!

Staenkerer
5 Tage 20 h

sein sicher mehr do als mir glabn welln!

Mutti
Mutti
Superredner
6 Tage 1 h

Isch des vaterliebe…? Er will die Tochter überfahren, weil sie net tuat wos er sog🤔, i hoff sie konn es Leben leben wis sie es will iatz…

yeah
yeah
Tratscher
6 Tage 2 h

religion heintzutog isch schon wos wunderbores

wpDiscuz