Taliban haben die Macht übernommen

Afghanistan: Draghi fordert Zusammenhalt von EU

Mittwoch, 18. August 2021 | 12:49 Uhr

Rom – Die EU ist bereit, einen Dialog mit den neuen Machthabern in Afghanistan aufnehmen. “Die Taliban haben den Krieg gewonnen, also werden wir mit ihnen reden müssen”, sagte am Dienstag der EU-Außenbeauftragten Josep Borrell nach einer Videokonferenz. Italiens Ministerpräsident Mario Draghi fordert von der EU-Zusammenhalt.

Medienberichten zufolge will die EU will neue Migrationsströme verhindern, ohne die Taliban offiziell anzuerkennen.

Draghi betont, dass die EU jetzt zusammenarbeiten müsse. Gemeinsam müsse man jene Menschen retten, die den Soldaten aus Italien und anderen EU-Ländern in den letzten Jahren geholfen haben.

Hilfe stehe auch jenen Menschen zu, die sich in Afghanistan für Freiheit, Zivilrechte und die Rechte der Frauen eingesetzt haben.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Afghanistan: Draghi fordert Zusammenhalt von EU"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schubertwellen
29 Tage 12 h

Das ist nicht Europas Krieg. Sollten sich lieber um Ihren Kram kümmern!

Nera
Nera
Grünschnabel
29 Tage 10 h

Eher friert die Hölle zu, als das die EU zusammenhält.

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
29 Tage 12 h

Die Regierungspartei Afghanistans mit ihren Soldaten haben nicht gekämpft, sie haben den Krieg verloren und ihr eigenes Volk im Stich gelassen. Gelder der westlichen Welt wurden veruntreut.
Schade für das arme Volk dort.

schneidigozoggla
27 Tage 16 h

I feio den Mensch

Porzelona
Porzelona
Grünschnabel
27 Tage 7 h

Wert woll amo Zeit!
Missat mehr giton wern! Wisstis wis dou ausschaug leitlan
Obo mindistns tin se amol opas

wpDiscuz