Lage unter Kontrolle: Flüge verspätet, aber nicht gestrichen

Bergamo: Flughafen steht unter Wasser

Samstag, 02. September 2017 | 17:45 Uhr

Lombardei – Nicht nur hierzulande hat es deutlich abgekühlt und hat die schwüle Sommerhitze kaltem Regenwetter Platz gemacht. In mehreren italienischen Regionen herrschen derzeit Unwetter mit Sturmböen und heftigen Regenfällen. Im Süden ist vor allem Kampanien betroffen, auf Capri, bei Amalfi und Caserta wurden Straßen überflutet. Im Veneto hat es gehagelt und in Ligurien, der Emilia Romagna und der Lombardei gibt es Überschwemmungen

Durch ergiebige Regenfälle soll laut Medienberichten den Flughafen Orio al Serio bei Bergamo unter Wasser stehen. Mehrere Flüge sind bereits verschoben worden, auch bei der Gepäckabholung am Terminal mussten angeblich Passagiere durch teils knöchelhohes Wasser stapfen. Die Feuerwehr ist zur Beseitigung des Wassers bereits im Einsatz. Die Flughafenbetreiber Sacbo entschuldigten sich bei den betroffenen Fluggästen und garantierten zugleich, dass kein Flug gestrichen werden müsse. Orio al Serio ist nach Malpensa der größte Flughafen der gesamten Lombardei, unter Anderem der größte Stützpunkt der Billigfluglinie Ryan-Air in ganz Norditalien.

 

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Bergamo: Flughafen steht unter Wasser"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
traktor
traktor
Superredner
21 Tage 19 h

tzzz
schlecht organisiert… mit sowas muss man rechnen!! selber schuld

nightrider
nightrider
Tratscher
21 Tage 19 h

Was habe sie schlecht organisiert, den Wolkenbruch?

iuhui
iuhui
Superredner
21 Tage 17 h

@nightrider
ohh, da haben wir einen Schüler vonm Tabernakel

nightrider
nightrider
Tratscher
21 Tage 16 h

@iuhui 
i holts mehr mit der Devise blöde Antwort, blöde Frage

oha
oha
Grünschnabel
21 Tage 20 h

hatte heute von Bergamo einen Flug. Im Bericht wird etwas übertrieben: Es war etwas nass, stimmt, knöchelhohes Wasser kann ich mir schwer vorstellen.

iuhui
iuhui
Superredner
21 Tage 17 h

jo loss holt in die Nochrichtenagenturen dei Freid 🙂

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

Extremes häuft sich: Dürre – Hochwasser 😊

Schreibabundzu
21 Tage 7 h

Und dann kam die sinnflut 🙂 i gea morgn za. Obi und bau mo a arche

wpDiscuz