Hetze im Internet

Boldrini enthauptet: Schock-Foto auf Facebook

Sonntag, 04. Februar 2018 | 11:53 Uhr
Update

Macerata – Ein äußerst geschmackloses Bild, das derzeit auf Facebook kursiert, schlägt hohe Wellen. Ein 58-Jähriger aus der Provinz Cosenza hat eine Fotomontage veröffentlicht, die Kammerpräsidentin Laura Boldrini enthauptet darstellt.

Mit politischer Kritik hat der Vorfall nichts mehr zu tun. „Genau so soll sie enden. Damit sie die Sitten ihrer Freunde schätzt“, stand im Text darunter. Die Postpolizei hat eine Untersuchung gegen in die Wege geleitet und den mutmaßlichen Täter ausgeforscht. Seine Wohnung wurde durchsucht.

Der Kopf der Präsidentin der Abgeordnetenkammer liegt auf dem Bild in einer Pfütze aus Blut. Auch aus ihrem Mund rinnt eine Blutspur.

Facebook

 

Die Gruppe „I Sentinelli di Milano“ haben auf das Grauen erregende Bild aufmerksam gemacht und den Vorfall scharf verurteilt. Die Gruppe engagiert sich vor allem im Kampf gegen Rassismus und Homophobie.

Vermutet wird, dass die Fotomontage auf den Mord an Pamela Mastropietro anspielt – eine 18-jährige Römerin, deren Leichnam zerstückelt und in zwei Reisetrolleys in Macerata verstaut wurde. Ein 29-jähriger Nigerianer wurde in diesem Zusammenhang verhaftet.

Laura Boldrini reagierte auf die Fotomontage, indem sie erklärte, dass sie ständig für ihren Kampf gegen rechts bezahle. Doch sie habe keine Angst.

Ausgerechnet in Macerata hat der ehemalige Lega-Kandidat Luca Traini am selben Tag, als das Foto veröffentlicht wurde, vom Auto aus auf sechs Migranten geschossen. Zwei von ihnen wurden dabei schwer verletzt.

Nachdem er das Feuer eröffnet hatte, wickelte er sich eine Trikolore um den Hals, hob seine Hand zum römischen Gruß und stellte sich den Carabinieri.

Die Schießerei ist auch Thema in Wahlkampf. Lega-Chef Matteo Salivini verurteilte zwar jegliche Form von Gewalt, machte aber die „unkontrollierte Einwanderung – eine Invasion, die in den letzten Jahren gewollt und finanziert wurde“ – dafür verantwortlich, dass es zu sozialen Gefechten kommt.

Senatspräsident Pietro Grasso warf Salvini vor, Gewaltvorfälle im Wahlkampf zu instrumentalisieren. Wer dies tue, sei mitverantwortlich für die Spirale des Hasses und der Gewalt, die man so schnell wie möglich stoppen müsse.

Noch deutlicher wurde der Schriftsteller Roberto Saviano, der Salvini als „moralischen Auftraggeber“ der Schießerei in Macerata bezeichnete. Seine gedankenlosen Worte seien mittlerweile zur tödlichen Gefahr für den demokratischen Zusammenhalt geworden.

Von: mk

Mehr zu diesem Thema
Panik in Macerata
Rassist schoss in Italien aus Auto auf Afrikaner
03. Februar 2018 | 18:06
98
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Boldrini enthauptet: Schock-Foto auf Facebook"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
16 Tage 6 h

Die Hetze im Internet muss strafrechtliche Konsequenzen haben.
Insbesondere die Verbreitung menschenverachtender Fotomontagen sollte zur Sperrung der entsprechenden Seiten führen.

enkedu
enkedu
Kinig
16 Tage 3 h

host Recht: Facebook sperrnmar 😂

witschi
witschi
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

hat sie ja. schlafst du? niemand ist anonym im netz

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
16 Tage 22 Min

unbedingt!!! einfach nur verwerflich👎👎

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
16 Tage 7 h

Ich mag zwar Boldrini & co nicht, aber so etwas gehört sich nicht.

Erschreckend ist wieviel Schmarrn heutzutage in den sozialen Netzwerken gepostet und verbreitet wird.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

Solche Geschmacklosigkeiten wurden aber auch von den Medien solonfähig gemacht. So lange es den richtigen trifft kein Problem.

guenne
guenne
Grünschnabel
16 Tage 5 h

Leider erreichen solche Leute ja ihr Ziel. 😒

iuhui
iuhui
Superredner
16 Tage 5 h

ja genau, die Welt ist echt sozial geworden…

werner66
werner66
Tratscher
16 Tage 1 h

@Mistermah 

Paul
Paul
Tratscher
16 Tage 6 h

5 Jahre Flopps , Fiascos , Dessastr und Skandale …aber wichtig isch mit den Finger auf die anderen zeigen.. Die Zustànde in Italien sind einzig und alleine das Resultat des PD. s. Gute Lobbyvertreter…dessastróse Búrgervertreter

iuhui
iuhui
Superredner
16 Tage 4 h

nur des PD? da ist wohl jemand ein bisschen Kurzsichtig! PD und PDL haben 20 Jahre katastrophale Politik betrieben die diesen Staat, was eigentlich die Weltpotenz Nummer 1 sein könnte dank den ganzen Ressourcen, Tourismus und Kunst voraus, regelrecht zerstört haben!ä Wenn die linken und rechten im Fernseher reden dann kommt mir echt zum kotzen!

Staenkerer
16 Tage 1 h

de gschicht laft jo schun johrzehne so, jeder kämpft erst mit schmutzige mittel und folsche versprechn um den plotz und danoch schaugn se aufs sich!

Amadeus
Amadeus
Grünschnabel
16 Tage 5 h

Die “moralischen Auftraggeber” für dieses Schock-Foto und die Schüsse auf Afrikaner sind zum großen Teil gewisse Politiker selber. Die Angst vor kriminellen illegalen Eindringlingen in Italien wird immer größer, und die Politiker tun nichts dagegen. Sie haben auch keine Zeit um wirkliche Probleme Italiens, aller Art, anzugehen: sind großteils nur mehr mit ihren eigenen Geschäften und Streitereien  beschäftigt.

nok
nok
Grünschnabel
16 Tage 3 h

Hetze…. Fake News….
Das schlimme daran ist die Leute wollen das Lesen und so haben!!!

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
16 Tage 19 Min

panem et circenses, vorstufe zum untergang roms

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

sentinelli oder sentinelle?

Dagobert
Dagobert
Superredner
15 Tage 12 h

Warum wird so ein Blödsinn dann auch noch von den Medien verbreitet?

Tirola
Tirola
Grünschnabel
15 Tage 11 h

So etwas soll richtig bestraft werden

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Neuling
15 Tage 9 h
Ich finde es ebenfalls absolut geschmacklos solche Bilder zu verbreiten, dennoch ist das nicht der Grund für Gewaltverbrechen. Jeder Mensch hat seinen eigenen Kopf und die meisten wissen auch was richtig und was falsch ist. Man muss aufhören die Schuld immer bei anderen zu suchen! Bei dem Schützen in Macerata liegt die alleinige Schuld für seine Taten und nicht bei den rechten Hetzern, nicht bei den linken Politikern und nicht bei kriminellen Mitbürgern, oder bei seinem Elternhaus! Gleich wie der Mörder von Pamela Mastopietro die alleinige Schuld trägt und nicht dad Trauma auf der Flucht, oder schlechte Lebensbedingungen oder was… Weiterlesen »
wpDiscuz