10.000 Personen in Sicherheit gebracht

Bomben-Entschärfung in Turin

Sonntag, 01. Dezember 2019 | 17:59 Uhr

Turin – Nachdem Bozen Ende Oktober durch eine Bomben-Entschärfung regelrecht lahmgelegt worden war, musste am heutigen Sonntag auch die Stadt Turin Ähnliches durchmachen, zumal man ebenfalls bei Baurarbeiten auf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen ist.

Deshalb mussten heute 10.000 Bewohner ihre Häuser verlassen und weiteren 40.000 Menschen wurde es für fünf Stunden untersagt, sich auf die Straße zu begeben, so berichten Medien. Ebenso mussten Bahn- und Flugverkehr pausiert werden.

Nachdem Fachmänner des Heeres die Bombe entschärf hatten, konnte sie kontrolliert gesprengt werden.

Von: lup

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz