Angebliche „medizinische Hausbesuche“ für Diebestouren missbraucht

Coronavirus: Ältere Menschen werden Opfer von Dieben

Dienstag, 25. Februar 2020 | 07:13 Uhr

Mantua/Bergamo – Aus der Lombardei – jener norditalienischen Region, die von der Coronavirusepidemie am meisten betroffen ist – sind erste Fälle von Betrügereien und Diebstählen gemeldet worden. Wie die Carabinieri von Bergamo und die Quästur von Mantua mitteilten, suchten Diebe, die sich als Mitglieder des Roten Kreuzes oder Beauftragte des Gesundheitsdienstes der Lombardei ausgaben, unter dem Vorwand einer Coronavirus-Kontrolle ältere Menschen zu Hause auf. Während einer der Diebe dem Opfer mit einem Wattetupfer eine Probe abnahm, räumte sein „Kollege“ in der Zwischenzeit die Wohnung aus.

Die italienischen Behörden haben leider nicht nur mit Falschmeldungen und Panikmache zu kämpfen, sondern sind nun auch noch gezwungen, gegen Kriminelle, die die Angst der Menschen vor der Ansteckung mit dem Coronavirus für ihre eigenen Zwecke ausnutzen, vorzugehen. Die Carabinieri von Bergamo meldeten erste Fälle, wo ältere Menschen Opfer von Dieben und Betrügern geworden waren.

Diebe, die sich als Angestellte des Gesundheitsdienstes der Region Lombardei ausgaben, ließen sich unter dem Vorwand, im Auftrag der Region mit einem Wattetupfer eine Probe für das Labor abzunehmen, von älteren Menschen Einlass in die Wohnung gewähren. Während einer der Diebe dem Opfer mit einem Wattetupfer eine angebliche „Probe“ für das Labor abnahm, durchstöberte sein Komplize die Wohnung nach Wertsachen. Um noch glaubwürdiger zu erscheinen, zeigten die Diebe, die wie Angestellte des Gesundheitsdienstes oder Rettungssanitäter gekleidet waren, dem Opfer gefälschte Ausweise. Erst nachdem die angeblichen „Mitarbeiter der Region Lombardei“ oder des „Roten Kreuzes“ verschwunden waren, erkannten die Opfer, dass in der Wohnung Bargeld und Schmuck fehlten.

⚠️ Attenzione ⚠️👉 Diversi comitati CRI ci segnalano una truffa telefonica su finti volontari della #CroceRossa che…

Pubblicato da Croce Rossa Italiana – Italian Red Cross su Lunedì 24 febbraio 2020

Auf die Nachricht von Betrügereien und Diebstählen hin, teilte das Italienische Rote Kreuz der Lombardei mit, dass für die Feststellung der Ansteckung mit dem Coronavirus mittels Wattetupfer keine Hausbesuche vorgesehen wurden. „Diese Tätigkeiten haben mit dem Roten Kreuz nichts zu tun. Auch wenn diese Leute eine Uniform des Roten Kreuzes tragen, haben sie mit unserem Verein nichts gemein. Sie üben diese Tätigkeit nur aus, um sich auf illegale Weise Zugang zu Wohnungen zu verschaffen, um sie auszuplündern“, so das Rote Kreuz der Lombardei. Das Rote Kreuz sowie die Carabinieri riefen die Bevölkerung dazu auf, verdächtige Personen umgehend den Ordnungskräften zu melden.

⚠ ATTENZIONE TRUFFA ⚠Nessun operatore di Croce Rossa si reca a domicilio ad effettuare il tampone per il #CoronaVirus…

Pubblicato da Croce Rossa Italiana – Comitato Regionale Lombardia su Lunedì 24 febbraio 2020

Ähnliche Meldungen erreichten auch die Quästur von Mantua. In Mantua und Umgebung klopften ebenfalls Diebe an die Türen von älteren Mitbürgern, um die klassische Probenentnahme mit dem Wattetupfer oder gar eine „Desinfektion“ der ganzen Wohnung anzubieten. Auch in diesen Fällen waren die Diebe als angebliche Mitglieder der Rettungskräfte gekleidet. Nachdem sie sich als Angestellte der Region Lombardei oder als Mitglieder des Roten Kreuzes vorgestellt hatten, ließen sich die Diebe von den älteren Menschen den Schmuck und das Bargeld zeigen. Indem sie den Opfern damit Angst machten, dass auch die von Hand zu Hand gehenden Geldscheine zur Weiterverbreitung des Coronavirus beitragen würden, gelang es einigen Dieben, das Bargeld „aus Sicherheitsgründen entgegenzunehmen“.

„Die Behörden rufen dazu auf, niemandem zu öffnen. Es gibt keine Anweisung, Tests, die den des Coronavirus oder jede andere Form eines ärztlichen Tests betreffen, oder die Wohnung betreffende Hygienemaßnahmen als Haustürtätigkeit durchzuführen“, so der Quästor von Mantua, Paolo Sartori.

Coronavirus – Il Questore: “Attenti alle truffe”Vi è, purtroppo, chi non si fa alcuno scrupolo per delinquere ai danni…

Pubblicato da Questura di Mantova su Lunedì 24 febbraio 2020

Die Nachricht von ersten kriminellen Tätigkeiten im Umfeld der Coronavirusepidemie löste in der italienischen Öffentlichkeit Abscheu und Entsetzen aus. Viele Italiener riefen die Ordnungskräfte und die Gerichte dazu auf, bei Dieben, die die Angst und die Panik älterer Menschen für ihre schäbigen Zwecke ausnützen, hart durchzugreifen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Coronavirus: Ältere Menschen werden Opfer von Dieben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wottel
wottel
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Na wia schäbig ischn des,a sette Situation auszunutzn zen schamen😡

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 10 Tage

wenn sie dia energie zum orbatn nutzn tatn war viel gscheider sella unverschampe bande

DonCamillo
DonCamillo
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Es gibt Leute, die sich für nichts zu schade sind. Ich hoffe, dass die sich den Virus einfangen.

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 9 Tage

@Reitiatz leider sieht die Realität oft anders aus.

ma che
ma che
Superredner
1 Monat 10 Tage

Das war ja klar, dass das gewisse Leute ausnutzen werden. Genauso wie einige ganze Kartone voll Mundschutzmasken gekauft haben und die jetzt teuer einzeln weiterverkaufen.
Mit der Panik kann man halt jede Mange Geld machen, wenn man keine Moral hat.
Ordentlich bestrafen und damit andere abschrecken!

Trixie
Trixie
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Wahnsinn.. Einfach nur zum Kopfschütteln.. Beschämender geht’s nicht welche Gesindel da rummtreiben und das ausnutzen 🤬😑

brunner
brunner
Superredner
1 Monat 10 Tage

Unglaublich….keinerlei Skrupel….die werden sich alle einmal vor dem höchsten Richter verantworten müssen…

Marisa
Marisa
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Es macht mich fassungslos wie skrupellos manche Menschen sind indem sie so eine Notsituation mißbrauchen.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Bei den Nazis gab es damals den Begriff “Volksschädling”, würde hier auch zutreffen.

Ach ja: Heute beim lesen der online Zeitungen sind die ersten Werbebanner für ” Virus-Test-Kits” erschienen. Ich hatte mich eh schon gefragt wie lange es dauert bis der Schmarrn beginnt.

Staenkerer
1 Monat 10 Tage

so schlecht konn es gor nit kemmen, das skrupelloser abschaum sich nit zu bereichern woasqor so, isch so, bleib so!
so gsechn hot ins de zivilisation a no nit weiter gebrocht 🙈

falschauer
1 Monat 10 Tage

wia charakterlos muaß man sein um sich so schäbig zu verholtn, unglaublich!!!

Caligula
Caligula
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Für solche Täter gibt es nur eine Bezeichnung: Menschlicher Abschaum 1.ten Grades.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Nun geht da alles zu weit.. zum SCHÄMEN

Maxl
Maxl
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

wottl du hosch recht so recht a sauerei

LouterStyle
LouterStyle
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

va sette leit muas men mehr ongst hobm als vom eigentlichen Virus. Abschaum hoch 10

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 10 Tage

den typen sollte man den virus unter die haut spritzen und dann wegsperren….

Staenkerer
1 Monat 10 Tage

jedenbrespwkt vor olter, recht und gesetz nit lwi verloen sobdern nie ghob!
de feigen gauner soll decht der blitz treffn, xer virus isch für de jo viel zu harmlos!
i wort ober olleweil no, das se a prämie kriegn, das se gateoft nit wern, woaß man inzwiachn jo!

buggler2
buggler2
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Wir sind ja gut auf die Herausforderungen vorbereitet, das is sichr nur ein kleiner Einzelfall

Psycho
Psycho
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Infizieren sollen sie sich!!!
Und richtig schlecht soll es ihnen gehn! Das wünsche ich mir aus tiefstem Herzen!

nuisnix
nuisnix
Superredner
1 Monat 10 Tage

Charakter kann man nicht kaufen… und sich so schäbig erbeutetes/erschlichenes/gestohlenes Geld kann man letzten Endes auch nicht essen!!!

Staenkerer
1 Monat 10 Tage

stimmt, deswegn sollte man se a poor wochn mit den geld, ober ohne trinkn und essn in a zelle sperrn, schunsch glabn se es eh nit!

wpDiscuz