Umstrittenes Gerichtsurteil sorgt für heiße Diskussionen

“Der Römische Gruß stellt keine Straftat dar”

Samstag, 09. November 2019 | 08:00 Uhr

Imperia – Ein umstrittenes Urteil, nach dem der „Römische Gruß keine Straftat darstellt“ sorgt in Italien für heiße Diskussionen.

Ein Gericht von Imperia sprach zwei militante Mitglieder der neofaschistischen Organisation „Forza Nuova“, die während einer Zeremonie, an der den Toten der faschistischen Repubblica di Salò gedacht worden war, den rechten Arm zum Römischen Gruß erhoben hatten, von der Anklage der Verherrlichung des Faschismus frei. Dem Richterspruch zufolge stellt der Römische Gruß, sofern er bei einer Gedenkveranstaltung getätigt wird und keinen gewalttätigen Zweck verfolgt, keine Straftat dar.

ANSA/NICOLA MARFISI

Die Einzelrichterin des Gerichts von Imperia, Sonia Anerdi, fällte ein Urteil, das nicht nur in Italien, sondern gerade auch in Südtirol für erhebliche Diskussionen sorgen dürfte. In ihrem Urteil sprach Sonia Anerdi zwei militante Mitglieder der neofaschistischen Organisation „Forza Nuova“, Manuela Leotta und Eugenio Ortiz, von der Anklage, den Faschismus verherrlicht zu haben, frei. Die beiden Neofaschisten hatten am 26. April 2015 auf dem Friedhof von Sanremo während einer Gedenkzeremonie, die den Gefallenen der faschistischen Repubblica di Salò gewidmet worden war, den rechten Arm zum Römischen Gruß erhoben und in unter Faschisten üblicher Manier laut „Presente“(Anwesend, Anmerkung der Redaktion) gerufen.

In der Folge waren Manuela Leotta und Eugenio Ortiz wegen Verherrlichung des Faschismus angeklagt worden. Noch im Gerichtsverfahren waren vom Staatsanwalt für beide Angeklagten ein Strafmaß von drei Monaten Haft und eine Geldbuße von 300 Euro gefordert worden. Das Gericht war aber anderer Ansicht. In ihrem Urteil folgte Richterin Sonia Anerdi gängiger Rechtsprechung des römischen Kassationsgerichtshofs.

Zwar hatte das römische Höchstgericht erst im Mai das Urteil gegen einen Rechtsanwalt, der während einer Sitzung im Gemeinderat von Mailand den Römischen Gruß gezeigt und laut „Presenti e ne siamo fieri“(Wir sind anwesend und stolz darauf, Anmerkung der Redaktion) gerufen hatte, bestätigt, aber nur wenige Monate vorher zwei Neofaschisten von der Anklage der Verherrlichung des Faschismus freigesprochen.

In letzterem Fall hatte das Höchstgericht das Urteil gegen zwei Demonstranten der neofaschistischen Bewegung CasaPound, die im Jahr 2014 anlässlich einer Gedenkveranstaltung in Mailand den rechten Arm zum Römischen Gruß erhoben hatten, kassiert. Die Höchstrichter hatten geurteilt, dass der Römische Gruß keine Straftat darstellt, sofern er nur dem Zweck des Gedenkens dient und keine gewalttätigen Absichten verfolgt. In diesem Sinne – so das Höchstgericht – kann er als „freie Meinungsäußerung“ angesehen und nicht als Anschlag auf die demokratische Rechtsordnung aufgefasst werden. Die Richterin von Imperia schloss sich in ihrem Urteil diesem Urteilsspruch des Höchstgerichts an.

Dass die gleiche Geste – immer der Römische Gruß – einmal als Verherrlichung des Faschismus und das andere Mal als „freie Meinungsäußerung“ auf einer Gedenkveranstaltung gewertet wird, stößt nicht nur auf Zustimmung. Viele – darunter so gut wie alle Antifaschisten – sind der Meinung, dass der Römische Gruß, wo auch immer er gezeigt wird, immer den Tatbestand der Verherrlichung des Faschismus erfüllt und in jedem Fall einen Anschlag auf die demokratische Rechtsordnung darstellt.

Und was meinen unsere Leserinnen und Leser?

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

92 Kommentare auf "“Der Römische Gruß stellt keine Straftat dar”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nico
Nico
Superredner
8 Tage 17 h

Im Gegenzug sollten sich die Höchstrichter mal die ganzen Provokationen der STF unter die Lupe nehmen! Sind m. M. nicht weniger provokativ als die der Faschisten!

Sun
Sun
Superredner
8 Tage 14 h

In Italien sind Symbole des Faschismus durch die Verfassung von 1948 verboten. Dieses Verbot wurde durch die Legge Scelbavom 20. Juni 1952 konkretisiert, seitdem ist der Saluto romano explizit verboten. Die Legge Mancino vom 25. Juni 1993 stellt neben Anstiftung zu rassischer, ethnischer, nationalistischer oder religiöser Diskriminierung und Gewalt auch faschistische Propaganda und das Zeigen von Symbolen faschistischer und nationalsozialistischer Organisationen unter Strafe.[3]

Es dürfte wohl klar sein, dass dieses Gerichtsurteil die Faschistenanhängern in ihrer Ideologie gestärkt werden. In schlechten Zeiten werden Minderheiten in Italien noch ihr braunes Wunder erleben.

Sun
Sun
Superredner
8 Tage 14 h

“den Faschistenanhängern” sollte es heisen.

@nico Provokationen der STF mit Faschistenanhänger gleich zu stellen, ist wohl unterste Schublade.

Nico
Nico
Superredner
8 Tage 7 h

@Sun du moansch also a Faschisten – Gruß (wos höchstens 5 Sekunden anhält!) isch gravierender wie a Plakat Fa do STF mit an Zettel af a Leiche wo ansch. oander gstorbm war la weil der Arzt net deutsch gikennt hot??
I sogs jo, fa de extrem- Parteien isch koander besser wie der ondere!

sarnarle
sarnarle
Superredner
7 Tage 20 h

@Nico Und wieso? Die STF weist nur auf das Unrecht hin das wir Tag für Tag erleben, und wenn wir unser Recht fordern zum Gebrauch der Muttersprache werden wir fast schon beschimpft und hinuntergetan, aber wehe es währe einmal andersrum wenn im KH oder auf einem Amt jd. nicht ital. könnte.

Karl
Karl
Superredner
7 Tage 16 h
Armer Nico. Da die Faschisten die natürlichen Erzfeinde der STF sind und die Faschisten alle deutschsprachigen Südtiroler hassen wie die Pest solltest du dir eher über deine eigene Einstellung ein paar Gedanken machen. Das eine kleine Partei wie die STF natürlich seine Ideen ein wenig provokanter anbieten muss als es die Träumer der großen Parteien machen ist eigentlich für jeden verständlich bis auf ein paar Ausnahmen. Nur weil dir deren Inhalt nicht gefällt brauchen wir noch lange keine Höchstrichter die das verbieten oder träumt ihr roten Brüder schon vom totalitären Staat mit der Gleichschaltung aller Gedanken wie in der der… Weiterlesen »
Sag mal
Sag mal
Kinig
7 Tage 12 h

Nico. jo,fahlts?!!

Andreas
Andreas
Superredner
7 Tage 9 h

@Nico wos labersch du do zom….

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
8 Tage 17 h

Da sieht man mal wieder welcher Staat seine faschistische bzw. Nazi Vergangenheit richtig konsequent aufgearbeitet hat ! In Deutschland ist der Hitler bzw. Mussolinigruß ganz klar verboten und führt unweigerlich zu einer Verurteilung. Italia das in Bozen immer noch die größten faschistischen Schandmäler pflegt und hegt ist einfach unfähig seine Hausaufgaben zu machen,echt traurig und einer Demokratie unwürdig  🙁

DAICH
DAICH
Grünschnabel
8 Tage 13 h

Geht es eigentlich noch scheinheiliger?! Tztztz
Wenn man in Deutschland lebt, so wie wir, dann bedarf es schon einer Mega Ignoranz über die Hitlergrüsse, die bei den sich mehrenden Nazi- Aumärschen provokativ gezeigt werden, hinwegzusehen und täten gut daran, diese zu verurteilen und nicht gemütlich dabei wegsehend das Sofa zu wärmen!
Ganz zu schweigen von den Morden, die von unseren Fsschisten verübt wurden( NSU…) und noch begangen werden ( Halle, Politiker ..)

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
8 Tage 11 h

@DAICH
Der möchte das moralische Gewissen Südtirols sein, macht sich aber mir seiner Selbstgefälligkeit und deutschen Überheblichkeit ein ums andere Mal lächerlich.

Cri
Cri
Grünschnabel
8 Tage 11 h

DAICH die Deutschen sind die Allerbesten mit Heiligenschein, also bitte 🙂

Savonarola
8 Tage 8 h

@DAICH

die bekommen alle noch ihre Strafe, in Italien werden sie freigesprochen.

Oskar
Oskar
Neuling
8 Tage 8 h
Nicht zu vergessen die Linksextremisten der68 70er Jahre und die Morde und Attentate von Islamisten – Ambris in Berlin usw. I Proletari Armati per il Comunismo furono una formazione terroristica[1] di estrema sinistra che si formò in Lombardia nel 1977. Dopo le Brigate Rosse (86 omicidi circa) Cesare Battisti – Mitglied des PAC ( Proletari Armati per il Comunismo ) zu 2 mal lebnslag verurteilt wegen 4 Morden dank Linken Regierungen in Italien Frankreich und Brasilien 38 Jahre in Freiheit. Erst nach dem politischen Wandel mit den Rechtspopulisten Jair Bolsonaro in Brasilien und Salvini in Italien wurde Cesare Battisti an… Weiterlesen »
DAICH
DAICH
Grünschnabel
8 Tage 6 h

@Savonarola
Naja…unser Verfassungsschutz hat sich bislang auch ,, schon mal,, für blind auf dem rechten Auge bewiesen

DAICH
DAICH
Grünschnabel
7 Tage 9 h

da bringen die ganzen Verbote und die besten Gesetze bei uns in good old Germany nichts, wenn auf Grund Rechtsradikalismus bei uns immer noch / wieder Menschen ermordet werden.

Jo73
Jo73
Tratscher
7 Tage 7 h

Ach lieber Cri, aus Ihren Kommentaren liest man ja ihre grundsätzliche Abneigung heraus, gegen alles was mit deutsch zu tun hat. A bissl mehr Objektivität in ihren Kommentaren wäre sicher kein Nachteil.

DAICH
DAICH
Grünschnabel
5 Tage 15 h

@Cri
Ohja! Wir Deutschen neigen schon gerne auch dazu , mit erhobenem Zeigefinger und als Moralapostel auf Missstände in anderen Ländern hinzuweisen und spielen sofort die beleidigte Leberwurst, wenn mal Kritik vom Ausland kommt.
Im Kollektivbewusstsein bei uns fest eingeprägt , denn schliesslich haben wir unsere Staatsschulden im Griff…bauen die besten Autos…zahlen immer und für Jeden….sind Exportweltmeister etc etc …da darf man schon mal Moralapostel spielen und das Monopol besitzen auszuteilen, aber nicht einstecken zu müssen und für diese Mentalität liebt uns die ganze Welt und wir nerven niemanden damit! Ironie off! 😂

Costa
Costa
Tratscher
8 Tage 17 h

Faschismus ist keine Meinung, faschistischer Gruss ist keine Meinungsäußerung.

falschauer
8 Tage 16 h

der faschistische gruß ist die verherrlichung einer politischen bewegung, eines diktatorisches regierungssystem, unter welchem nicht nur, aber besonders die südtiroler gelitten haben….wer diese geste heutzutage nicht verurteilt ist im sumpf dieser vergangenheit steckengeblieben und es ist ein beweis dafür, dass diese ideologie in italien wiederum on vogue ist, was durch den beängstigenden zuwachs von fratelli d’italia und anderen rechtsorientierten politischen parteien, bestätigt wird

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

Es sind Verbrechen!

Langfinger
Langfinger
Grünschnabel
8 Tage 12 h

@falschauer Ja der Zuwachs ist beängstigend. Doch es ist genau umgekehrt.

Erst in deinem Kopf ist dieser Gruß faschistisch. Da du sie so hasst, gibst du den Faschisten genau den Dünger den sie brauchen damit sie wachsen und gedeihen können.

Gut gemeint, aber am Ziel vorbei.
Get over it

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
8 Tage 10 h

Costa und was bittte sollte DAS sein ? Einfach lächerlich und zum Kot..n was du hier für ne Meinung hereinbringst !

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
8 Tage 10 h

Langfinger = dümmer geht es wohl nimmer ? Wer den Faschismus in den 50 -60er Jahren in Südtirol erlebt hat wie wir der sieht in diesem Gruß und sonstigen Schandtaten Provokation pur = wehret den Anfängen 🙁

Langfinger
Langfinger
Grünschnabel
8 Tage 8 h

@Zugspitze947
Und was hat es gebracht?
Schau wir sind auf derselben Seite, nur sehe ich die Dinge anders.
Ich bin sicher nicht dein Feind…

Pass aber auf das du nicht so wirst wie jene die du so sehr hasst.

falschauer
8 Tage 7 h

@Langfinger no comment

Costa
Costa
Tratscher
8 Tage 5 h
@Zugspitze947 Ausführlicher: in allen Medien treten vermehrt Politiker und Mitläufer auf, die mehr oder weniger offen mit faschistischen Gedankengut um sich werfen und dabei rassistisch, antisemitisch, homophob auftreten. Versuche, ihnen dabei Einhalt zu gebieten, werden mit dem Verweis auf ihr Recht auf freie Meinungsäußerung abgeschmettert. Ich bin aber der Überzeugung, dass Faschismus keine Meinung darstellt und die getätigten Aussagen im Widerspruch zu unserem Rechtsstaat sind. Und genausowenig finde ich den römischen Gruss eine Form der Meinungsäußerung, sondern den Verstoß gegen 2 Gesetzte der italienischen Republik. Dass einzelne Richter das anders interpretieren ist wohl ein Zeichen der Zeit, genauso wie der… Weiterlesen »
Karl
Karl
Superredner
7 Tage 16 h

@Costa. WIE BITTE? Das ist zu 100% eine UNMISSVERSTÄNDLICHE Meinungsäußerung.

Costa
Costa
Tratscher
7 Tage 15 h

@Karl
Kein Grund zu brüllen!
Letzter Versuch: wenn der römische Gruss, so wie von der italienischen Justiz zweimal festgehalten, als Meinungsäußerung eingestuft wird, ist er nicht mehr strafbar. Und das finde ich unfassbar: er sollte auf jeden Fall als Verherrlichung des Faschismus strafrechtlich verfolgt werden können und nicht als quasi folkloristische Randerscheinung verniedlicht werden.
Unterschied gecheckt?

Mistermah
Mistermah
Kinig
7 Tage 8 h
Ich finde es auch unfassbar, wenn man Urteile eines Rechtstaates nichtvrespektiert, weil sie gegen die eigene Ideologie läuft. Aufgabe der stasi: die unterbindung von allen was der Regierung zuwiderläuft! Das ist Faschismus. Demokratie lässt alle Meinungen zu. Erst Gewalt wird von rechtstaat verfolgt, aber niemals eine Meinung. Denn da sind wir genau dort wo wir waren. Ja und ich stehe dazu! Ob mir eire Meinung gefällt oder nicht. Ich verurteile und bestrafe euch nicht dafür. Ich sage eben auch meine Meinung und den Mund lasse ich mir nicht verbieten. Für diese Freiheit kämpfe ich, für mich und alle Menschen der… Weiterlesen »
Karl
Karl
Superredner
7 Tage 7 h

Wenn du im vorherigen Beitrag auch so klar gewesen wärst hätten es alle gecheckt. Aber deinen vorherigen Zweizeiler hast leider nur du selber verstanden und nun möchtest du alle jene als Deppen darstellen. Das macht es auch nicht viel besser.

Savonarola
8 Tage 16 h

die faschistoide Grundeinstellung gepaart mit geschichtlicher Ignoranz gehört zu Italien wie Pizza und Fußball.

DAICH
DAICH
Grünschnabel
8 Tage 15 h

die teils faschistoide Grundeinstellung bei uns mit guter historischer Aufarbeitung aber aktuellen Tötungsdelikten von Rechtsgerichteten verübt, gehört bei uns in Deutschland leider auch dazu und sollte nicht ignoriert werden!

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

Für einmal bin ich mit dir eine Meinung

Savonarola
8 Tage 11 h

@DAICH

sollte nicht ignoriert werden, hat aber nichts mit der aktuellen Meldung zu tun.

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
8 Tage 10 h

DAICH =es wird gar NICHTS ignoriert,du verbreitest LÜGEN 🙁

DAICH
DAICH
Grünschnabel
8 Tage 6 h

@Zugspitze947
Dann hoffe ich zumindest, dass ich bei deiner eindimensionalen Berichterstattung über Faschisten in anderen Ländern, nicht lüge, wenn ich dir einfach mal unterstelle, dass du auch deutschnationale Faschisten verurteilst und nicht magst;)

DAICH
DAICH
Grünschnabel
8 Tage 6 h

Leider nimmt der Rechtsradikalismus in sämtlichen Ländern zu und die Hemmschwelle rechtsnationale Ansichten zu teilen und Zeichen ( Bsp. ausgestreckter Arm) zu zeigen sinkt stetig.

marher
marher
Superredner
8 Tage 19 h

Ein fatales Urtei, sodass nunmehr alle Rechtsgerichteten oder wer auch immer den römischen Gruss überall frei ausüben dürfen. Eine Schande es gibt keine Moral mehr.

moler
moler
Tratscher
8 Tage 18 h

Sind die Richter auch Faschisten?

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

Ja. Sind sie teilweise. Oder sie werden beeinflusst.

mrreiter
mrreiter
Grünschnabel
8 Tage 6 h

Nein, aber Sie sind echte Feiglinge

Karl
Karl
Superredner
7 Tage 16 h

Die Richter sind nur Menschen und daher im Grunde eigentlich ungeeignet Urteile zu fällen. Man sollte sich einmal darüber Gedanken machen den dieses Trauerspiel von Links- und Rechts ist bei den Richtern schlimmer als im Parlament bei den Politikern.

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
8 Tage 19 h

Qui siamo in Italia 😬🙈

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
8 Tage 17 h

Markus=ja leider drum sind wir weck 🙂

MN2778
MN2778
Neuling
8 Tage 19 h

Und jetzt stellen wir uns dieses Urteil mal in Deutschland oder Österreich vor…..
Italien hat leider bis heute versäumt mit dieser schändlichen Vergangenheit aufzuräumen…..
Und Schritt für Schritt gehts zurück….
Schande über diesen Staat

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
8 Tage 18 h

Was hat Italien nur für Richter, die solche Grüsse erlauben 🤔

zockl
zockl
Superredner
8 Tage 19 h

die drei schlimmsten Diktatoren des 20.Jahrhunderts sind Hitler, Stalin und Mao – jedes von diesen Monstern verantwortet zig Millionen Tote, Gefolterte und Ermordete. Deren jeweilige “Grüsse” unter Strafe stellen ist eine gute Idee – aber wohl kaum praktikabel.

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
8 Tage 16 h

wieso nicht praktikabel ? Man muss NUR WOLLEN,aber DAS ist in Italia nur bei unverschämten Geldstrafen der Fall und das auch nur im Norden 🙁 Es wird Zeit dass die EU solche Staaten ganz hart mit Milliardenstrafen bestraft 🙂

Mistermah
Mistermah
Kinig
8 Tage 15 h

Da fallen mir noch einige ein die Millionen von toten unschuldigen Zivilisten zu verantworten haben. Wurden aber demokratisch gewählt

exegate
exegate
Neuling
7 Tage 17 h

Du meintest wohl Hitler, Stalin, Mao und Mussolini!

Karl
Karl
Superredner
7 Tage 16 h

Du hast bei der Liste noch viele vergessen, darunter auch Mussolini der neben Hitler die Geschichte in unserem kleinen Land am meisten geprägt hat.

Savonarola
8 Tage 16 h

Jetzt können sich die Omas gegen rechts profilieren

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
8 Tage 15 h

savo, hert man nix

iuhui
iuhui
Kinig
8 Tage 19 h

wieso umstritten? Passt perfekt zu unseren wertlosen Dekadenzgesellschaft!

Dor_Lupin
Dor_Lupin
Neuling
8 Tage 18 h

Da der Faschismus in Italien immer noch/mehr zum “guten” Ton gehört und weiterhin vielerorts glorifiziert wird, ist das wenig verwunderlich. 

Langfinger
Langfinger
Grünschnabel
8 Tage 15 h

Objektiv betrachtet ist es nur ein Gruß, alles andere existiert nur virtuell.

Der Vater, der Sohn und der heilige Geist ist genau das selbe. Es gibt keinen Unterschied zwischen Religion und Ideologie.

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

Gibt es Unterschied zwischen dein Gehirn und Gülle?

Langfinger
Langfinger
Grünschnabel
8 Tage 11 h

@Popeye sehr konstruktiv

oli.
oli.
Kinig
8 Tage 17 h

Italien entwickelt sich nicht nach vorne und weiter , sondern um Jahrzehnte zurück .
Dachte der Salvini Clan wurde abgewählt oder sind noch einige Liebhaber aktiv.

Savonarola
8 Tage 13 h

da fällt mir auch das Telefonbuch mit dem Faschistendenkmal ein. Aber ich höre keinerlei Proteste. Wo sind die Grünen, die SVP, die Partisanen, der PD, die ominöse Antifa, die Omas gegrn rechts (welches rechts?) usw. Es scheint alles in bester Ordnung zu sein, oder? Nur wehe, ein Deutschsprachiger macht das Maul auf, dann sind sie alle da. Alles Heuchler, wie man zum x.-ten Mal sieht. QED

Karl
Karl
Superredner
7 Tage 16 h

Du hast das genau richtig erfasst. Die Linken/Grünen sind in Südtirol interessanterweise auf dem rechten Auge ziemlich blind wenn es um die ital. Rechte geht und dafür extrem aggressiv gegenüber den deutschen Oppositionsparteien.

Iatz woll
Iatz woll
Grünschnabel
8 Tage 17 h

Gewisse “politische Provokationen” mit einem Lächeln beantworten und ignorieren. Keine Worte bewirken oft mehr als lautes Geschrei.

Savonarola
8 Tage 8 h

@ iatz woll

unser LH kann das zur Perfektion

ausischmeiser
ausischmeiser
Tratscher
8 Tage 18 h

iats gangs nor nor konn i a in hitlergruss mochn und gea a stroffrei aus. wenn man in südtirol in mussolini hultigsch geasch a stroffrei aus. siamo in italia leitr.

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
8 Tage 11 h

Italien ob dieses Land je vom Faschismus wegkommt 🤔

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
8 Tage 10 h

Markus: so lange in Bozen die grässten Faschistischen Schandmäler existieren und im Duce Museum unterm Schandmal nur die halbe Wahrheit berichtet wird besteht KEINE Chance dass sich etwas ändert ,leider 🙁 Hart bestrafz werden nur Hitleranhänger wie vor ca. 15 Jahren 2 Burschen aus Schenna…… 🙁

DAICH
DAICH
Grünschnabel
7 Tage 9 h

Leider nein! Hat sich leider in sehr vielen Köpfen auch in Deutschland festgesetzt und da bringen auch die allerbesten Gesetze dagegen, so wie wir sie in D haben, leider auch nichts und der Terror mit Toten hat sich zumindest bei uns in D trotz bester Gesetzeslage auch nicht komplett eliminiert.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
8 Tage 15 h

ein inakzeptables Urteil mit nicht vorhersehenden Folgen. in Deutschland wäre so ein Urteil undenkbar. Italien ist in diese Hinsicht kein Vorbild. Lasst den Faschismus und Nazismus keine Chance

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
8 Tage 13 h

Ich bin nicht einmal übrerrascht, weil ich weis wie Italien tickt. Es bestätigt nur das was ich immer behaupte, Faschisten vom Ersten bis zum letzten! Omas gegen Rechts, wo seit ihr?

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
8 Tage 7 h

Warum und seit wann heist das: römischer gruß? War das nicht immer der gruß vom aus Österreich stammenden deutschen reichsführer? Mit geschichte tu ich mich oft schwer, ich bitte um verzeihung

Tanne
Tanne
Superredner
7 Tage 20 h

@Vieldenker
Der Adolf hat die Juden vergast. Der Mussolini die Abessinier.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
7 Tage 17 h

@Tanne schon klar, das war aber nicht meine Frage, der gruß sieht doch identisch aus oder?

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
7 Tage 14 h

@Vieldenker Ja , das siht ganz danach aus. Grauenhaft!

Savonarola
7 Tage 14 h

@Vieldenker

der Faschismus versuchte, die Minderheiten zu assimilieren, der NS sie auszulöschen.

DAICH
DAICH
Grünschnabel
7 Tage 12 h

@Savonarola
Also die Wahl zwischen Pest und Cholera!
Assimilierung wäre mir persönlich dann doch noch lieber als Eliminierung (= Auslöschung)

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

Mir dreht der Magen um.
Italien, wirtschaftlich und moralisch im Abstieg. Wie tief wird es noch gehen.?
Ganz tief, befürchte ich, ich habe Plan B bereit um abzuziehen.

DAICH
DAICH
Grünschnabel
7 Tage 9 h

Komm zu uns nach good old Germany…Dasselbe in grün..ähm schwarz-rot-gold…okay die Wirtschaft läuft (noch)…wobei die Industrieproduktion bei uns eher nach hinten gegen die Wand läuft (-5%) /:

Confuzius
Confuzius
Neuling
8 Tage 10 h

Der saluto romano ist Verherrlichung des faschismus und strickt zu verbieten egal wie wann und wo dieser ausgefuert wird.
Aber der faschismus hat in Italien ein gutes Standbein, siehe Siegesdenkmal in BZ, und Attentaeter von BOLOGNA, ITALICUS, BANCA AGRICOLA u.v.m. laufen seit eh und je frei herum……
denkt nach denkt bach bevor ihr S…… waehlt.

Pully
Pully
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Fußball und Politik.
Verstehe den Zusammenhang nicht

mrreiter
mrreiter
Grünschnabel
8 Tage 6 h

Panem et circenses ist den Zusammenhang. Die Italiener sind Dummköpfe und die Politiker können SIe mit ein bisschen Entertainment kaufen

Karl
Karl
Superredner
7 Tage 16 h

Es gibt bei vielen Fans keinen Unterschied, daher verstehst du es auch nicht.

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
8 Tage 7 h
aha, jetzt haben wir es auch schwarz auf weiß geurteilt, dass Faschi-Getue nicht (mehr) strafbar ist. Antisemitismus wird auch immer mehr manifest und fast schon salonfähig, fehlt nur noch, dass man wegen diskriminierung verurteilt wird, wenn man einen Faschisten Faschist nennt! Fakt ist, dass Italien NIE sein faschistoides Grundwesen erkannt und bekämpft hat. Wieso? Weil sie sich als Kriegsgewinner sehen, auch wenn sie nur wenige Monate lang auf der anderen Seite waren (nach dem Armistizio). Und die Amis haben sie nach dem Krieg gehätschelt, damit sie sich nicht den Sowjets an den Hals werfen, bei so vielen Kommunisten in Italien.… Weiterlesen »
Tanne
Tanne
Superredner
7 Tage 21 h

Der Faschistische Name Alto Adice sollte in Provicia di Bolzano ersetzt werden. Es gab einen Rechten Aufstand Italienweit deswegen, und der Faschistische Namen bleibt. Das Faschistische Siegesdenkmal wird schon wieder für teures Geld Saniert. Das Faschistische Lügendenkmal schafft es sogar auf die Titelseite des Telefonbuches, und wird mit dem Bozner Dom gleichgestellt. Der Faschistische Gruß ist jetzt Offiziell keine Straftat mehr. Kein Wunder wenn die Mehrheit der Italiener keinen Friedensplatz wollen, denn sie fahren einen Sieg nach dem anderen Heim, Heim auf ihren Siegesplatz.

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
7 Tage 21 h

italien isch und bleib a faschistes lond.
 mir krucki solln brav und still sein.
 wenn die süd-tiroler politiker muanen, sie kearn nit zu die mir, do teischn sie sich ober gonz schwar.

Reitiatz
Reitiatz
Tratscher
8 Tage 9 h

nor wearn sie als negschts in nazigruaß genehmign nor homr amol an friedn kopp

exegate
exegate
Neuling
7 Tage 19 h

Der schoenste Faschistengruss ist immer noch das Bild vom Duce kopfüber mit seinen eigenen Genitalien im Mund..

Jo73
Jo73
Tratscher
7 Tage 7 h

Als nicht-Italiener muss ich immer wieder feststellen: Die Italiener sind die größten Nationalisten und Faschisten weit und breit.

DAICH
DAICH
Grünschnabel
5 Tage 16 h

@Jo73
Kennst du denn so viele Italiener persönlich, um zu diesem Entschluss zu kommen?
Die Italiener , die ich bei uns in Deutschland kenne und Umgang pflege, sind allesamt fleissig, gastfreundlich , absolut Mega kinderfreundlich und halten sich mit präjudizierten Äusserungen nicht nur zurück, sondern halten davon schon mal gar nichts, was ich nicht immer unbedingt von unseren Landsleuten behaupten kann!
Der ein und andere Landsmann reagiert auch schon mal befremdlich, wenn man darauf aufmerksam macht, dass er einem gerne weiterhin witzige Videoclips per Whatsapp zuschicken darf, die mit rechtsnationalem Inhalt aber bitte nicht.

Flaschenpost
Flaschenpost
Tratscher
7 Tage 11 h

worin unterscheidet sich ein “Römische Gruß” vom sogenannten “Deutschen Gruß”
In Alto Adige (Südtirol) ist der “Römische Gruß” erlaubt,
aber gleich hinterm Brenner wird dieser Gruß als “Deutscher Gruß” angesehen und entsprechend bestraft.

Das Gerichtsurteil bestätigt:
Faschismus ist in Italien (und ganz besonders im Alto Adige) nach wie vor erlaubt … Im AA teils sogar erwünscht …

ausischmeiser
ausischmeiser
Tratscher
7 Tage 11 h

exegate des hosch supr gsog des basst supr 👍👍👍👍👍👍👍👍👏👏👏👏👏😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

raunzer
raunzer
Superredner
7 Tage 7 h

Was bleibt der Justiz auch anders übrig wenn Richter nicht riskieren wollen selbst bedroht zu werden.
Wer regiert eigentlich dieses Land?

wpDiscuz