Beschleunigung der Impfkampagne gefordert

„Die nächsten Monate werden eine Kraftprobe zwischen uns und dem Virus“

Montag, 11. Januar 2021 | 08:05 Uhr

Mailand – Der angesehene Virologe und Leiter der Abteilung für Infektionskrankheiten des Krankenhauses „Sacco“ von Mailand, Professor Massimo Galli, meint, dass im Kampf gegen das Coronavirus die nächsten beiden Monate entscheidend seien. Um bis Ostern eine möglichst hohe Anzahl von Immunisierten zu erreichen und auf diese Weise der Verbreitung von SARS-CoV-2 so viele Hindernisse wie möglich in den Weg zu legen, fordert Massimo Galli eine Beschleunigung der Impfkampagne. Anhaltend hohe Corona-Zahlen und neue, aggressivere und ansteckendere Varianten werden aber die nächsten Monate das Ringen mit dem Virus erschweren.

Facebook/FNOMCeO

Während die wieder ansteigende Kurve der Neuansteckungen und die Entdeckungen neuer Varianten des Coronavirus für Unsicherheit sorgen, stimmt die langsam Fahrt aufnehmende Impfkampagne hoffnungsvoll. Um die Ausbreitung des Virus einzubremsen, schlägt der Virologe und Leiter der Abteilung für Infektionskrankheiten des Krankenhauses „Sacco“ von Mailand, Professor Massimo Galli, vor, die Impfkampagne zu beschleunigen.

Facebook/Dott. Massimo Galli

„Wenn wir idealerweise bis Ostern einen großen Teil der Bevölkerung geimpft hätten, würden wir wahrscheinlich eine geringere Verbreitung des Virus beobachten. In den von der ersten Welle am stärksten betroffenen Gebieten wie Lodi und Bergamo hat der Prozentsatz der Geheilten zwischen 20 und 40 Prozent betragen. Dies hat die Härte der zweiten Welle gelindert und verglichen mit anderen Gebieten die Anzahl der Infektionen verringert. Die Impfungen könnten den gleichen Effekt erzielen. Um die Impfkampagne zu beschleunigen, könnte man daran denken, mehrere Wochen hauptsächlich den Impfungen zu widmen und andere Tätigkeiten möglichst weit herunterzufahren. Damit erhielte man das Ergebnis, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und gleichzeitig den Prozentsatz der Immunisierten zu erhöhen. Aber natürlich hängt alles von der Verfügbarkeit der Impfdosen ab“, so Massimo Galli gegenüber dem „Corriere della Sera“.

ANSA/GIUSEPPE LAMI

Allerdings führen die „englische“ und die „südafrikanische“ SARS-CoV-2-Variante in vielen Ländern Europas zu einer Erhöhung der Corona-Zahlen. Neben der englischen Variante „B.1.1.7“ gilt insbesondere die südafrikanische Variante „501.V2“ unter den Experten als aggressiver und ansteckender als der bisher bekannte Coronavirus. Bedenken, dass die Impfstoffe gegenüber den neuen Varianten an Wirksamkeit einbüßen könnten, werden von führenden Virologen aber verneint.

ANSA/LUCA ZENNARO

„Weil sich die Immunantwort nicht nur gegen einzelne Teile des Spike-Proteins, sondern gegen die ganze Proteinstruktur richtet, sind die Impfstoffe mit hoher Wahrscheinlichkeit auch gegen die neuen Virusvarianten wirksam. Zudem sind Impfstoffe, die auf Boten-RNA basieren, leicht veränderbar. Bis zum Sommer werden wir über die Wirksamkeit der Impfstoffe viele, die ganze Bevölkerung umfassende Daten verfügen. Wenn sie positiv ausfallen werden, werden wir uns auf die Strategien für einen Ausstieg aus der Pandemie konzentrieren können“, so die Epidemiologin Stefania Salmaso.

APA/LPD/FRITZPRESS/WALTER FRITZ

„Die nächsten beiden Monate werden eine Kraftprobe zwischen uns und dem Virus sein. Bis die Impfungen zwischen ihm und den gefährdeten Personen eine Barriere schaffen, müssen wir alles daran setzen, seine Ausbreitung zu begrenzen“, so Massimo Galli.

Um trotz der steigenden Corona-Zahlen gut durch die nächsten Wochen zu kommen, müsse laut Ansicht des angesehenen Virologen ein Gleichgewicht zwischen gezielten und lange genug andauernden Einschränkungen und einzelnen Lockerungen gefunden werden. Im Gegensatz zu einigen seiner Kollegen lehnt Massimo Galli aber einen erneuten, für ganz Italien geltenden Lockdown ab.

APA/LPD/OSKAR HÖHER

Ob der Spagat zwischen Beschleunigung der Impfkampagne und Hemmung der Ausbreitung des Virus durch Corona-Maßnahmen gelingen kann, steht in den Sternen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

69 Kommentare auf "„Die nächsten Monate werden eine Kraftprobe zwischen uns und dem Virus“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
One
One
Grünschnabel
5 Tage 31 Min

„Wenn wir bis…“ dann „wahrscheinlich“ oder „vielleicht“!? Wie kann jemand in dieser Position, versuchen die Öffentlichkeit zu bewegen sich impfen zu lassen, wo alles, wie er selbst zugibt, nur auf Vermutungen und Wahrscheinlichkeiten basiert? Eine Impfung bringt nur etwas, wenn man den Virus nicht weitergeben kann und das ist eben nicht der Fall. Wahnsinn wie sich Medizin und Politik in ein Loch gefressen haben, wo versucht wird eine Irrationalität nach der Anderen rechtzufertigen. Da kommt ihr nicht mehr raus.

Storch24
Storch24
Kinig
4 Tage 23 h

Wer sagt, dass man den Virus weitergeben kann , wenn man geimpft ist ?
Gerade solche Aussagen helfen dazu , dass sich die Leute nicht impfen lassen.
Also bitte Vorsicht mit den Aussagen

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
4 Tage 23 h

@one:
Noch wissen wir nicht ob und wie sehr die Übertragung verhindert wird, also keine voreiligen Schlüsse. Es muss uns gelingen schnellstmöglich die Risikogruppen und Altersheime zu immunisieren, dafür eignet sich ein Impstoff mit hoher Wirksamkeit, wie der den wir jetzt im Moment haben. Hast du einen anderen Vorschlag?

Targa
Targa
Superredner
4 Tage 23 h

Wenn sich Alle impfen lassen hat das Virus keine Chance mehr! Ist doch logisch!

Rumpelstielzchen
4 Tage 23 h

Wo ist der Beweis dass geimpfte weiter ansteckend sind? Wer kann das mit Sicherheit behaupten? Geimpfte bilden Antikörper, genau wie Geheilte. Und wenn Naturgesetze nicht in der Glaskugel stehen, so machen diese Antikörper das eindringende Virus nieder. Sonst würde ich ja wieder erkranken. Also, wen oder wie soll ich was weitergeben?? Da schwurbeln Vermutungen herum, nix genaues weis man nicht, aber gleich wieder Blödsinn verbreiten. Die Bürger sollen sich impfen lassen und wir werden die Pandemie in den Griff bekommen, ganz sicher.

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
4 Tage 23 h

doch bringt schon was: keine/wenige sympthome = weniger Last auf KH

Spartacus
Spartacus
Tratscher
4 Tage 22 h

@ One – und Du trägst gehörig zu den Verunsicherungen bei.

Kingu
Kingu
Grünschnabel
4 Tage 22 h

Nicht aufgepasst @Storch24, es braucht pro Person jeweils zwei Impfdosen und diese werden entsprechend einige Wochen zeitversetzt den Personen verabreicht. Entsprechend heißt es noch lange nicht, weil du eine Dosis bekommen hast, dass du für den Zeitraum bis zur letzten Dosis nicht positiv sein kannst. Darüber hinaus reden wir hier von 80-95% Immunisierung, was ist dann mit den anderen Prozent. 5% von Italien wären alleine gut 3 Mio. Menschen, bei denen womöglich der Impfstoff nicht anschlägt.

ahiga
ahiga
Superredner
4 Tage 17 h

@ one
wieso bringt das nur etwas, wenn man es nimmer weitergeben kann??
versteht wer will….
im schlimmsten fall erkrankst dann halt nicht..nur dafür würd sich das ganze auszahlen..
und wen meinst du mit ” da kommt IHR

ahiga
ahiga
Superredner
4 Tage 17 h

..NICHT MEHR RAUS??

Oracle
Oracle
Tratscher
4 Tage 16 h

…… wie krass kann das sein, die Impfgegner, Skeptiker und Verschwörungstheoretiker haben mehr Angst vor dem Ungewissen, als von den Tatsachen. Weltweit sind mit oder durch Corona Mio. Leute gestorben. Wären alle geimpft gewesen, wären es 90, 95 % weniger gewesen und viele der Coronaerkrankten, die nach Monaten noch mindestens an einer Folge leiden, würde es zu 90-95% auch nicht geben. Die möglichen bewiesenen Langzeitwirkungen sollen welche sein? Kann jemand in die Zukunft schauen? wahrscheinlich nein. Grippeimpfung gibt es schon lange, ganze Seniorengruppen lassen sich jährlich impfen. Der Rest ist mehr Gefasel als Wissenschaft…

xXx
xXx
Universalgelehrter
4 Tage 12 h

Und du bildest dir tatsächlich ein das du mehr weißt und verstehst als diese Mediziner? Erkenne den Fehler!

xXx
xXx
Universalgelehrter
4 Tage 12 h

@Kingu das wäre dann die sogenannte Herdenimunität. Diese 5% sind dadurch geschützt das das Virus durch die Herde der 95% nicht durch kommt. Es gibt keinen Infektionskette mehr. Mit einzellnen Krankheitsfälle werden wir locker fertig.

Spartacus
Spartacus
Tratscher
5 Tage 1 h

Ich lasse mich impfen, lieber Heute als Morgen.

Doolin
Doolin
Tratscher
5 Tage 9 Min

…i ahh…aber do kimmp nix…
😢

Targa
Targa
Superredner
4 Tage 23 h

@Doolin
Ich hoffe, dass wir und bald impfen lassen können. Wenn die Bevölkerung durchgeimpft ist können wir wieder auf ein normales Leben hoffen, denn so geht es wirtschaftlich und menschlich auch nicht mehr weiter! Mehr impfen und weniger Tests!

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
4 Tage 23 h

@ Spartacus

Und ?

Ninni
Ninni
Kinig
4 Tage 22 h

@Doolin

…Ja, aber wo sind die Impfdosen, rückt sie raus, was wird hier noch gewartet ???

SONDERWEGE ???

falschauer
4 Tage 22 h

bin ganz deiner meinung, die eventuellen langzeitfolgen interessieren mich nicht, das ganze hin und her, auf und zu, wird so langsam eine farce

monia
monia
Tratscher
5 Tage 1 h

Wir brauchen so schnell als möglich Impfungen für alle und dann können wir uns den Aufwand der Massentests sparen!

Impfen – impfen – impfen! Alles andere hat keinen Erfolg!

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
4 Tage 23 h

an die minusdrucker: wos war enkre Alternative
ironie off

Sag mal
Sag mal
Kinig
4 Tage 23 h

monia siehst Du wie VIELE Sich weigern?!!!!!!!!!!!Beinah die Hälfte🙈

Doolin
Doolin
Tratscher
4 Tage 21 h

@Sag mal …na Gott sei Dank!…hoffentlich weigern sich viele, dann kommen jene, die sich nicht weigern wohl früher dran, vorausgesetzt unsere liebe Sanität will net lieber auf den Dosen sitzen bleiben, bis man die Verweigerer überzeugt oder gar gezwungen hat…
🤪

sophie
sophie
Universalgelehrter
4 Tage 19 h

Monia
Da hast du recht, aber bei Nachfragen x die Impfung kriegt man nur“I don‘t no“ zu hören…..keiner weiß bescheid

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
4 Tage 13 h

@LouterStyle
lass uns frei

Storch24
Storch24
Kinig
4 Tage 23 h

Laut Sanitätseinheit ist Südtirol mit den Impfungen im Rückstand, weil die Menschen Angst haben. Sind die Südtiroler wirklich solche Hosenscheisser ? Ansonsten die besten bei der großen Klappe

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
4 Tage 23 h

vergiss nia, mir sein di besten😉

primetime
primetime
Universalgelehrter
4 Tage 23 h

Ist zum Glück ja jedem selber überlassen. Warum dann nicht nach dem Prinzip “avanti il prossimo”?? Die haben sich irgendwo festgebissen und wiessen nicht mehr wie weiter

Sag mal
Sag mal
Kinig
4 Tage 22 h

Storch24 in was für einer Zeit leben Wir nur😱da werden Sachen verbreitet Die Unser Aller Schaden Sind.Da gibts endlich einen Impfstoff und die Menschen wollen Ihn nicht.🤦🏽‍♀️

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
4 Tage 21 h

@storch:
Solltest doch langsam wissen dass wir immer die Extrawurst sind. Bei allem!

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
5 Tage 1 h

Im Jahr 1973 wurde Neapel von einer verheerenden Cholera Epidemie getroffen. Angesichts der rasanten Ausbreitung des Erregers wurde ein gross angelegte Impfkampagne gestartet im Zuge derer allein in Neapel binnen einer Woche 1 Million Menschen geimpft wurden. Die vorhandenen Impfdosen zügiger zu verimpfen sollte also machbar sein.

Targa
Targa
Superredner
4 Tage 23 h

Gestern im Fernsehen gesehen, die Neapolitaner stehen Schlange zwecks Impfung und Recht haben sie! Wir haben nur mit der Impfung auf eine Chance auf ein normales Leben!

Spartacus
Spartacus
Tratscher
4 Tage 22 h

👍👍👍 Hoffentlich lesen und bewerten deinen Kommentar viele.

puschtra.75
puschtra.75
Neuling
4 Tage 17 h

@Targa und di nebenwirkungen ??

jack
jack
Universalgelehrter
4 Tage 14 h

@puschtra.75
hosch wos keart?
jeda impfung hot nebenwirkungen, obo wie man heart hosch du net is militär gemocht
a spritze in di brust 10toge gschwolln und wea obo dofier 5 johr nimma kronk.
und wasch wos? kando gstorbm dron😇😇

xXx
xXx
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

@puschtra.75 sind im Verhältnis zu den Auswirkungen (Gesundheitlich, Wirtschaftlich, Menschlich) von Corona, vernachlässigbar.

Ars Vivendi
5 Tage 41 Min
Wenn die politisch Verantwortlichen in Rom und den Provinzen, die dortigen “Sanitäten” und die BürgerInnen an einem Strang ziehen, könnte es zum Wohle Aller ! klappen. Jedoch immer die Schuld auf die eine oder andere Seite zu schieben, bringt niemanden weiter. Und es liegt auch nicht an der “Impfbereitschaft” der Bevölkerung. Die organisatorischen und logistischen Herausforderungen scheinen doch größer, als zunächst angenommen. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass die Probleme der Impfung von Vielen !! nicht nur in Italien bzw. Südtirol bestehen. In meinem Heimatlandkreis wurden bis jetzt die Bewohnerinnen eines !! 😭 Alten- und Pflegeheime geimpft. Kein Ruhmesblatt für das… Weiterlesen »
Storch24
Storch24
Kinig
4 Tage 23 h

Ars Vivendi , richtig wenn Rom und Provinzen an einem Strang ziehen. ABER Südtirol würde IMMER einen eigenen Weg gehen, weil wir genau Institutionen, Schreier haben, die dies verlangen. Auf Kosten der ganzen ! Bevölkerung

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
4 Tage 22 h

@ Ars

Dein Land ist nur noch ein Schatten seiner selbst, also kümmere dich lieber um deinen Heimatlandkreis und höre auf uns Südtiroler andauernd belehren zu wollen.

Ars Vivendi
4 Tage 21 h

@Calimero..mein ! Land hat immer noch die selbe Größe und Fläche. Du meinst sicher Deutschland, das mir aber nicht gehört.. 😉

Ars Vivendi
4 Tage 21 h

@Calimero..du solltest nicht nur den Autor eines Kommentars bewerten, sondern den Kommentar auch. War keine Belehrung Südtirols, sondern im Gegenteil der Hinweis, dass es z.B. in Deutschland bei den Impfungen auch eher “suboptimal” läuft.

Ars Vivendi
4 Tage 21 h

@Calimero..das mit dem “Kümmern” würde ich sehr gerne machen. Denn meine demnächst 93-jährige Mutter lebt in einem Alten- und Pflegeheim und wartet sehnlichst auf ihre Impfung. Leider fehlt mir sowohl eine ärztliche Ausbildung als auch der Impfstoff !!!

Spartacus
Spartacus
Tratscher
4 Tage 21 h

@Calimero – genau du bist ein solcher „ Belehrer“ und „ Gegen alles und Jedem „

DAICH
DAICH
Tratscher
4 Tage 19 h

@Ars Vivendi
👍
Wir sind übrigens in Deutschland mit den Verimpfungen hinter Italien! Nur mal so btw erwähnt….auch nicht alles Gold was glänzt bei uns in D, von wegen immer die Besten!
Die besten Schwätzer vllt , ja …
Deiner betagten Mum alles Gute! 🍀🍀🍀

Ars Vivendi
4 Tage 18 h

@DAICH…vielen Dank für die guten Wünsche, werde sie weitergeben. Was bei uns in Deutschland in Sachen Impfgeschwindigkeit läuft, ist mit Trauerspiel noch sehr mild beschrieben. Das vor 6 !! Wochen “angemietete”, voll ausgestattete Kreisimpfzentrum ist seit 4 !! Wochen bereit, es wird zusätzliches Personal in Bereitschaft gehalten und was passiert ? Genau….nichts 🙈🙈😡 In einem Landkreis mit über 200.000 Einwohnern waren Stand Gestern die BewohnerInnen und das Personal eines !! Alten- und Pflegeheim geimpft.

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Tratscher
5 Tage 46 Min

So zwingt man die Bevölkerung in die Knie. Was derzeit auf dieser Welt geschieht, ist ein Szenario, das wir aus Horrorfilmen kennen. Gott beschütze uns.

xXx
xXx
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

Nein eher wie einer dieser Endzeittriller mit Happy End, wo meist under den Sternenbanner ein Held hervor geht und eine Impfung aus dem nichts zaubert…

Aber siehe da, die selben Menschen, die sich ein leben lang einen Dreck um Nebenwirkungen geschert haben, wenn sie sich Asperin und co. zum Frühstück eingeschmissen haben, mit Pille verhüten, sich gegen alles mögliche Immunisieren liesen um weis Gott wo hinzureisen, ja diese Menschen sind plötzlich alles Experten in Impfnebenwirkungen.

Es ist ein Trauerspiel der Menschheit.

onassis
onassis
Tratscher
5 Tage 1 h

wenn es eine Beschleunigung der Impfung geben soll dann müßen Zerzer und Widmann gehen

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
4 Tage 22 h

Es darf kurz gelacht werden bei all dem was sich diese Herren geleistet haben

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
4 Tage 23 h

Die nächsten Wochen werden entscheidend sein, hört man schon seid Beginn der Pandemie. 😷

Sag mal
Sag mal
Kinig
4 Tage 22 h

Calimero und wenn dieser Virus in einer aggressiveren und leichter übertragbaren Form kommt .Bereits Neue Mutation entdeckt.

falschauer
4 Tage 22 h

die voraussetzungen waren aber andere, nun besteht reel die chance dem virus den kampf anzusagen, wer sich nicht impfen lassen will, soll es sein lassen

wellen
wellen
Universalgelehrter
5 Tage 34 Min

Solche vernünftigen Leute bräuchten wir. Statt blabla, Herumstolpern und Geld rauswerfen Die Bevölkerung kriminalisieren.. keine Impfstrategie in Sicht. Was für Stümper sind da am Werk?

halihalo
halihalo
Tratscher
5 Tage 9 Min

Man sollte optimistisch bleiben…die Angriffsfläche für das Virus wird langsam immer kleiner…diejenigen die schon Corona hatten bekommen es nicht gleich wieder und die ersten werden geimpft….es kann nur mehr aufwärts gehen

Sag mal
Sag mal
Kinig
4 Tage 22 h

halihalo Die Es vor 1 Jahr hatten kriegen Es jetzt nicht mehr?Denkst Du das?

halihalo
halihalo
Tratscher
4 Tage 21 h

@Sag mal
ich denke das ist bei jedem verschieden… ich glaube schon das jeder der es hatte eine gewisse Immunität aufbaut …man hört nur von sehr seltenen Fällen die es zweimal bekamen…vor einem Jahr waren auch noch wenig Fälle …zumindest offiziell

xXx
xXx
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

@Sag mal bisher gab es keinen bestätigen Fall wo jemand ein 2. mal Infiziert wurde und dann einen schweren Verlauf entwickelte.

zorro1972
zorro1972
Grünschnabel
4 Tage 21 h

Die Grippeimpfung gibt es schon seit Jahrzehnte, und trotzdem gibt es die Grippe immer noch. Also nicht zuviele Hoffnungen machen auf diese Impfung.

falschauer
4 Tage 19 h

wer sich nicht impfen lässt der brauch sich gewiss keine hoffnung machen…. ich lasse mich seit 10 jahren gegen die grippe impfen und habe diese seitdem auch nicht mehr bekommen, aber es gibt noch viel schwerwiegendere krankheiten, welche durch impfungen besiegt worden sind, also muss man das nicht so schwarz sehen wie du

xXx
xXx
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

Corona ist keine Grippe.

sophie
sophie
Universalgelehrter
5 Tage 6 Min

Von den Wissenschaftlern heisst es hier immer Nur WENN, ich habe schon zweimal angerufen wegen der Impfung aber erhalte nie keine Auskunft, niemand weiß etwas zu antworten, also was soll das gejammere, wer will, darf nicht…..

wernerf
wernerf
Neuling
4 Tage 21 h

Ich verstehe nicht warum die Sanität Südtirol mit den vorhandenen Impfdosen nicht die zig-1000 Impfwillige impft?!?!
Wenn sich schon eine „bestimmte Klientele“ nicht impfen lassen will, dann sollten zumindest die vorandenen Dosen an die anderen Bürger verabreicht werden. Warum geschieht das nicht??

sophie
sophie
Universalgelehrter
4 Tage 19 h

@wernerf

Weil Widmann selbst anrufen will 🙃

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
5 Tage 2 h

Man braucht keinen experten, um zu verstehen, dass die impfungen beschleunigt werden müssen. Wenn europa so weitermacht wird bis ende diesen jahres das virus munter dich weiterverbreiten.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
5 Tage 1 h

Frühjahrslockdown ist wahrscheinlich. Die Übergangszeiten sind besonders deftig bei Viren.  Skifahren als Freiluftsportart ist sicher kein Problem. 

Mico
Mico
Tratscher
4 Tage 23 h

i honn eher die kraftprobe ob i meine schulden zurück zahlen kann…..

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
4 Tage 23 h

Diese Kampf haben wir schon verloren

Trina1
Trina1
Tratscher
4 Tage 18 h

Ich glaube der Virus hat schon Weltweit gewonnen !

xXx
xXx
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

Das Virus will nicht gewinnen, es will überleben und sich verbreiten.

wpDiscuz