Bürgermeister löst höchstpersönlich illegales Picknick auf – VIDEO

„Die Regeln müssen eingehalten werden“

Montag, 05. April 2021 | 08:04 Uhr

Minori – Der an der Amalfitanischen Küste gelegene touristische Küstenort Minori war vor wenigen Tagen Schauplatz einer ganz besonders „heißen“ Auflösung eines illegalen Picknicks.

Das illegale gemeinsame „Mittagessen“ am Meer, das von einer Gruppe junger Männer, die zur Protestbewegung „verzweifelter Gastronomen“ „IoApro“(Ich öffne, Anmerkung der Redaktion) gehören, organisiert worden war, wurde nach dem Eingreifen der Lokalpolizei und der Carabinieri höchstpersönlich vom Bürgermeister von Minori, Andrea Reale, aufgelöst. Nach einem längeren Streit mit den Anti-Lockdown-Protestlern nahm Andrea Reale eigenhändig die Tische in die Hand und schob sie beiseite. Die harsche Eigeninitiative stieß unter den Gegnern der Corona-Einschränkungen auf heftige Kritik.

„So benimmt man sich nicht. Wir alle wollen die Freiheit, aber das war kein zivilisiertes Verhalten“, so die Entgegnung des Bürgermeisters von Minori.

Es ist allgemein bekannt, dass es die verordneten Corona-Einschränkungen verbieten, in einer „roten Zone“ im Freien zu Mittag zu essen. Das Verbot hielt aber eine Gruppe von jungen Männern, die zur Protestbewegung „IoApro“ gehören, nicht davon ab, auf der Strandpromenade des an der Amalfitanischen Küste gelegenen touristischen Küstenortes Minori ein provokatorisches „Protestmittagessen“ zu organisieren.

Nachdem sie sich von einem geschlossenen benachbarten Lokal Stühle „ausgeliehen“ und zwei Tische zusammengeschoben hatten, packten sie belegte Brote und Getränke aus und genossen mit heruntergezogenen Mundnasenschutzmasken ihr Mittagsmahl am Strand. Um ihre Protestaktion filmisch zu dokumentieren, ließen sie ihre Freunde und Gleichgesinnten am Mittagsmahl live auf Facebook teilhaben.

🔴🔴🔴TG1 e TG5 riportato l'intervento del Sindaco di MinoriAndrea Reale ha dichiarato che non avrebbe posto nessun problema se avessero chiesto regolare autorizzazione, come fatto altrove. La prepotenza e l'incivilta vanno sempre condannate.Questi signori hanno offuscato la loro stessa protesta con il loro comportamento irrispettoso della comunità, delle forze dell'ordine e delle autorità.

Posted by ViaNova on Sunday, April 4, 2021

Das illegale Picknick blieb aber nicht lange unbemerkt. Schon bald wies eine Beamtin der Lokalpolizei, zu der sich kurze Zeit später auch eine Streife der Carabinieri gesellte, die jungen Leute auf die gesetzeswidrige Natur ihrer Aktion hin und forderte die Protestierer auf, ihr Essen zusammenzupacken und den Ort zu verlassen. Die jungen Aktivisten der Protestbewegung „IoApro“, die in ganz Italien Anti-Lockdown-Aktionen durchführt, bestanden aber darauf, dass es vollkommen legitim sei, gemeinsam auf der Strandpromenade zu essen.

YouTube

Als auch noch der Bürgermeister von Minori, Andrea Reale, hinzukam, schien die bereits „heiße“ Diskussion außer Kontrolle zu geraten. Angesichts der Provokationen der Anti-Lockdown-Protestler riss Andrea Reale endgültig der Geduldsfaden. Er beschloss, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Trotz der Proteste und des wilden Geschreis der jungen Männer schob er die Tische zurück an ihrem Ort. Mit seinem harschen Eingreifen beendete der Bürgermeister von Minori das illegale Picknick.

Unter den Lockdown-Gegner erntete das harsche Eingreifen des Bürgermeisters heftige Kritik. Andrea Reale verteidigte aber sein Vorgehen.

„So benimmt man sich nicht. Die Regeln müssen eingehalten werden. Wir und diese jungen Leute stehen auf der gleichen Seite. Wir wollen alle unsere Freiheit zurückgewinnen und zu einem normalen Leben zurückkehren. Da ich nicht nur als Bürgermeister an vorderster Front stehe, sondern auch Besitzer eines Hotels bin, das wegen der Covid-19-Notlage seit Monaten geschlossen ist, kann das niemand besser verstehen als ich. Was uns aber trennt, ist die Herangehensweise an das Thema. In einem Umfeld, in dem die Gemeinschaft sehr wohl verstanden hat, dass es im Interesse aller ist, die geltenden Regeln zu respektieren, haben sie sie gebrochen und damit einen Akt der Unhöflichkeit und Unzivilisiertheit begangen“, so Andrea Reale.

„Hier bei uns ist die Covid-19-Lage noch immer beängstigend. Gestern sind von der Amalfiküste 160 neue Fälle gemeldet worden. Wir müssen weiterhin wachsam bleiben. Anstatt die Beamten der Lokalpolizei und der Carabinieri, die nur ihre Pflicht tun, zu provozieren, wäre es besser zusammenzuarbeiten“, abschließend der energische Bürgermeister von Minori.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "„Die Regeln müssen eingehalten werden“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
a sou
a sou
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

Sie genossen mit heruntergezogenen Masken ihr mitgebrachtes Mahl… na sowas?! Man sollte schon mindestens mit aufgezogener Maske essen, das wäre schon das mindeste!!

katinka
katinka
Grünschnabel
6 Tage 4 h

Ober wenn se olle af oan Haufen sitzn.. reden lochn und nor spudern sich un… des geht schnell
isch leider so

Doolin
Doolin
Superredner
6 Tage 3 h

@katinka …wenn man schon keine Regeln einhalten will, braucht man sie ja gar nicht aufzustellen…
🤪

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
6 Tage 2 h

@katinka “Spudern” war einmal jetzt werden Areosolen verbreitet😃😂

xXx
xXx
Universalgelehrter
6 Tage 2 h

Wenn einem keine Argumente mehr einfallen um die eigentliche Sache zu kritisieren, muss man sich halt Journalistische Meisterleistungen raus picken 👏🏻

buggler2
buggler2
Tratscher
6 Tage 5 h

Völlig übertriebene Handlung des Bürgermeisters, ein belegtes Brot wird man doch noch im Freien essen dürfen.

sonoio
sonoio
Superredner
6 Tage 1 h

nein… wenn jeder so denken würde?!

Lochkrompf
Lochkrompf
Tratscher
6 Tage 3 h

Bravo sette Politiker brauchts .. mit Eier!!

a sou
a sou
Universalgelehrter
5 Tage 19 h

Do kreg msn komplett an Lochkrompf… des hot mit Eier nix zu tian

Hollywood
Hollywood
Neuling
5 Tage 16 h

Dieser BM gehört vors Gericht!!!

Chrys
Chrys
Tratscher
5 Tage 16 h

Mit welcher Anschuldigung? Die, die den BM anzeigen wollen können es ja tun. Frag sich nur ob sie dann auch die Prozesskosten bezahlen würden.

tosl
tosl
Grünschnabel
6 Tage 5 h

wegn awia essn so an aufstond mochn🤦

schreibt...
schreibt...
Superredner
6 Tage 4 h

Dafür sind hierzulande die Bürgermeister und -innen wohl zu schön, bei den Verweigerer- und Gegnerdemos so zu handeln, oder was!?

a sou
a sou
Universalgelehrter
5 Tage 19 h

Ja das ist schon wirklich das letzte! Diese Schwerverbrecher kann man ja nicht einfach so spazieren gehen lassen….

Jean
Jean
Grünschnabel
6 Tage 1 h

Der Bürgermeister hat wenigstens di palle, bravo!

Offline
Offline
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

Anarchisten verstehen offenbar nur diese Sprache. Mit einem freundlichen “Mario, lass das bitte” oder ” wir sollten darüber reden” ist es bei Unbelehrbaren nicht getan. Dazu kommen auch noch ein paar Hundert Euro in die dauerhaft klamme Staatskasse.

Oldwest
Oldwest
Grünschnabel
6 Tage 4 h

Gezielte Aufmerksamkeit gesucht und bekommen,das der Bürgermeister selbst Hand anlegt ist die Krönung dazu.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

mit dein Bürgermeister moani isch it zu spaßn 🧐

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
5 Tage 20 h

Es solln sich de untn oi genauso holtn, sunscht heart des Theater nia auf. Sie sein Weltmeister im jammern ober tian und lossn wos sie welln !

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
5 Tage 17 h

Am besten sperren wir die, die sich nicht daran halten in Lager…

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
5 Tage 17 h

@Tirolisimo
Ja und das ohne Mundschutz und Abstand !

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
5 Tage 16 h

Selbstverständlich Hr Bubbles, auch medizinische Behandlung in jeglicher Form sillte man DENEN dann verweigern.
Und Mitgefühl haben dann DIE dann auch keine zu erwarten von der Allgemeinheit , sind ja selber Schuld….

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
5 Tage 15 h

Aber mit Picknickkorb !

Savonarola
6 Tage 4 h

das übliche ital. Theatrere

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
6 Tage 2 h

Einfach der pure Corona-Wahnsinn.

Do Teldra
Do Teldra
Tratscher
6 Tage 3 h

Lame nö traurig wos heintzitouge possiert…

Guri
Guri
Superredner
5 Tage 23 h

bin erstaunt normalerweise können das die Südtiroler am besten sich gegenseitig verpetzen , den anderen nichts zukommen lassen , den Carabinieri sofort Anrufen.

nok
nok
Superredner
5 Tage 5 h

Wer versteht das?

Alle hören auf zu leben um nicht zu sterben…

wpDiscuz