Italienischer Bauernverband zieht positive Feiertagsbilanz

Ende der Krise? – 12,9 Milliarden Euro ausgegeben

Montag, 08. Januar 2018 | 08:12 Uhr

Rom – Am letzten Tag des zweiwöchigen Ferien- und Feiertagsmarathons zog der italienische Bauernverband Coldiretti seine traditionelle Bilanz. Diese fiel heuer nach mehreren mageren Jahren überaus positiv aus, was nicht nur an den gestiegenen Ausgaben, die die Italiener diese zwei Wochen über getätigt hatten, sondern auch am Kaufverhalten der Konsumenten selbst lag.

Genau genommen war es keine Überraschung, dass die diesjährigen Feste weniger mager ausfallen würden. Eine Studie des CNA – Südtirol News berichtete – hatte bereits im Vorfeld der Weihnachtsfeste vorausgesagt, dass anlässlich zu Weihnachten und Silvester die Italiener etwas optimistischer in die Zukunft blicken würden und dazu bereit seien, mehr Geld für die heiligabendliche Tafel und das Silvestermenü auszugeben.

Twitter/Coldiretti

Laut der Zahlen von Coldiretti kehrten zu dem bei den Italienern beliebten Dreikönigsfest 2,5 Millionen Italiener aus den Ferien zu ihren Wohnorten zurück, was gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahrs einer Steigerung von zehn Prozent entsprach. Coldiretti unterstrich, dass diese Zahlen den positiven Trend, der über alle Feiertage hinweg festzustellen war, bestätigten. Von den Reisenden bevorzugte – so Coldiretti – der Großteil touristische Orte in den Bergen, was auch durch die gute Schneelage gefördert wurde. Besonders die weißen Pisten, die die Weihnachts- und Neujahrurlauber anlockten, standen heuer hoch im Kurs. Für den Urlaub wurden von den Italienern Ferienhäuser und Ferienwohnungen bevorzugt. Erst dann folgten Hotels und Gehöfte, welche Urlaub auf den Bauernhof anbieten.

Centro Studi CNA – Confederazione Nazionale Artigianato e Piccola e Media Impresa

Insgesamt gaben die Italiener diese zwei Wochen 12,9 Milliarden Euro aus. Laut diesen auf der Grundlage von Daten von Deloitte von Coldiretti ausgewerteten Zahlen wurde dabei gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016/17 eine Steigerung von 4,4 Prozent erzielt. Von den fast 13 Milliarden Euro wurden laut diesen Berechnungen 39 Prozent für Geschenke, 25 Prozent für Lebensmittel, 24 Prozent für Reisen und zwölf Prozent für Freizeitgestaltung wie Museums-, Kino-, Konzert- und Theaterbesuche ausgegeben.

Wie bereits die vorweihnachtliche Studie vorausgesagt hatte, konnten die Zahlen von Coldiretti die neu entdeckte Vorliebe der Italiener für heimische und regionale Produkte bestätigen. Letzteres freute den nationalen Bauernverband ganz besonders, weil die Italiener auf diese Weise die heimische Landwirtschaft unterstützen, sie aber auch dazu animieren, nur hohe Qualität auf den Markt zu bringen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Ende der Krise? – 12,9 Milliarden Euro ausgegeben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
stief
stief
Tratscher
8 Tage 18 h

che Krise???

amme
amme
Tratscher
8 Tage 17 h

der walsche hot woll Geld iaz

iuhui
iuhui
Superredner
8 Tage 15 h

Krise??? hahahaha… fast jeder hat einen Hund jetzt, viele rauchen und zu Silvester kann man auf den Petardi auch nicht verzichten! Wer Geld für diese Sachen hat kennt keine Krise!

silas1100101
silas1100101
Superredner
8 Tage 15 h

Ich konnte nichts ausgeben!

raunzer
raunzer
Tratscher
8 Tage 8 h

12,9 Milliarden, und wieviel davon ist nur geliehen?

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
7 Tage 22 h

für dolce vita hat Italo Medio immer Geld übrig.

enkedu
enkedu
Kinig
8 Tage 6 h

die Panettonizähler von Coldiretti sind das letzte…..

Willi
Willi
Tratscher
7 Tage 21 h

de krise hots jo nie gegeben, isch olles lei von der politik und von die konzerne inszeniertgwesrn damit die sem no wieniger steuern zohln, von die orbeitnehmer es geholt drucken und de orbwitsnehmer de ihmene net passen entlossen kennen.
a huarisches vergeltsgott dabei bsunders an insern ex mknisterpräsiden mortadella! donh ihm isch dor sunntig a normaler wochentog gwordn

krakatau
krakatau
Superredner
6 Tage 17 h

Wenn man mit so viel Subventionen vollgestopft wird kann man leicht eine positive Bilanz erstellen

wpDiscuz