Mediziner warnen vor „Heimtherapien“ gegen Corona – VIDEO

Erschreckend: Impfgegner mit Vitamin-D-Überdosis landet auf der Intensivstation

Mittwoch, 08. Dezember 2021 | 08:08 Uhr

Padua – In der italienischen Öffentlichkeit ist ein ganz besonders krasser Fall einer fehlgeschlagenen „Heimtherapie“ gegen Covid-19 bekannt geworden.

Ein überzeugter Impfgegner, der sich angesteckt hatte, hatte versucht, den Ausbruch der gefährlichen Krankheit mit hohen Dosen von Vitamin D zu verhindern. Allerdings brach die Krankheit trotzdem aus. Aufgrund der Vitamin-D-Überdosis musste der Mann auf die Intensivstation verlegt werden. Um sein Blut zu reinigen und seinen Kalziumspiegel zu senken, sahen sich die behandelnden Ärzte gezwungen, den 50-Jährigen einer Dialyse zu unterziehen. Trotz seiner dramatischen gesundheitlichen Lage zeigt der Impfgegner noch immer keine Reue. Vonseiten des Krankenhauses von Padua ergeht der eindringliche Appell, „Heimbehandlungen“ gegen Corona zu unterlassen und beim Auftreten erster Symptome sofort medizinische Hilfe zu suchen.

APA/APA/THEMENBILD/BARBARA GINDL

Der „Hauptdarsteller“ dieser absurden Geschichte ist ein 50-jähriger Mann aus Padua. Der 50-Jährige, bei dem es sich um einen eingefleischten Impfgegner handelt, hatte nach einer Ansteckung mit dem Coronavirus versucht, den Ausbruch der gefährlichen Krankheit mit hohen Dosen von Vitamin D „zu vermeiden“. Wie nicht anders zu erwarten schlug die „Covid-19-Heimtherapie“ vollkommen fehl. Neben der Tatsache, dass die Krankheit trotzdem ausbrach, handelte sich der Mann durch die Vitamin-D-Überdosierung auch ein Nierenversagen ein.

Nur die sofortige Einlieferung ins Krankenhaus „Sant’Antonio di Padova“ von Padua rettete dem bekennenden Impfgegner das Leben. Der Mann wurde zuerst auf die Abteilung für Infektionskrankheiten gebracht. Die klinischen Untersuchungen ergaben, dass der Mann an einer Kalziumvergiftung litt, die auf eine übermäßige Aufnahme von Vitamin D zurückzuführen war. Der im Blut des Impfgegners vorgefundene Kalziumspiegel lag tausendmal höher als der Normalwert.

APA/APA/dpa-Zentralbild/Waltraud Grubitzsch

In der Tat hatte der 50-Jährige sich täglich rund 200.000 Einheiten Vitamin D selbst verabreicht. Patienten, die Gaben von Vitamin D aus medizinischen Gründen benötigen, erhalten als übliche Dosierung in einem Zeitraum von zwei Wochen lediglich 100.000 Einheiten. Aufgrund seines sich rapide verschlechternden Gesundheitszustands musste der Mann auf die Intensivstation verlegt werden. Um sein Blut zu reinigen und seinen Kalziumspiegel zu senken, sahen sich die behandelnden Ärzte gezwungen, den 50-Jährigen einer Dialyse zu unterziehen. Die schnell in die Wege geleitete Therapie war von Erfolg gekrönt. Inzwischen konnte der Mann die Intensivstation wieder verlassen und auf eine Normalstation zurückkehren. Allerdings bereitet sein Zustand den Ärzten immer noch Sorgen. Der Patient wird nach wie vor ständig überwacht.

Krankenhausquellen lassen verlauten, dass der Impfgegner trotz der erschreckenden Konsequenzen seines Handelns weiterhin von seiner Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen, überzeugt sei. Die Mediziner aus Padua warnen davor, Covid-19 mit im Netz kursierenden „Heimtherapien“ zu Hause „auszukurieren“. Es ergeht der eindringliche Appell, beim Auftreten erster Symptome sofort medizinische Hilfe zu suchen. „Vitamin D ist für viele Dinge gut, aber wie alle Substanzen führt eine Überdosierung zu einer Vergiftung mit schädlichen Folgen“, so die Ärzte.

APA/APA/dpa/Sebastian Gollnow

Von den radikalen Impfgegnern werden solche Warnungen oftmals leider in den Wind geschlagen. „Bedauerlicherweise stellen wir fest, dass es immer mehr Fälle gibt, in denen sich Menschen für solche ‚Heimtherapien‘ entscheiden. Wir sehen das jetzt jeden Tag. Die Lage wird immer dramatischer. Sich auf Behandlungen zu verlassen, die nicht auf medizinisches Fachwissen beruhen, ist sehr gefährlich“, warnt der Leiter der Notaufnahme des Triester Krankenhauses, Alberto Peratoner.

Im Rahmen einer groß angelegten Ermittlungsarbeit gelang es den Carabinieri der Sondereinheit Nas, 30 Onlineseiten, die dem Verkauf von Medikamenten für angebliche „Heimtherapien“ gegen Covid-19 dienten, zu schließen. Neben Arzneimitteln, die eigentlich bei der Behandlung der Gicht, von Magengeschwüren, der Malaria oder arthritischen Beschwerden angewendet werden, aber nicht für die Bekämpfung von Covid-19 gedacht sind, wurde über diese Seiten auch das berüchtigte Anti-Wurm-Mittel Ivermectin verkauft. Auch Antibiotika und Entzündungshemmer, die irrigerweise für den gleichen Zweck angepriesen wurden, gingen über die virtuelle Ladentheke.

Attività di pattugliamento del web da parte dei NAS dei Carabinieri

Il mercato virtuale è diventato un’importante fonte di commercio di farmaci non autorizzati. I NAS dei Carabinieri lo sanno, e svolgono un’attività di “pattugliamento” del web per la ricerca di siti sospetti, che quasi sempre sono collocati su server esteri e con gestori non individuabili. In tutto il 2021, i Carabinieri del Comando per la Tutela della Salute hanno oscurato ben 313 siti. Gli ultimi 30, scoperti in questi giorni, promuovevano e offrivano medicinali con presunte proprietà terapeutiche per l’infezione da COVID-19, farmaci soggetti a obbligo di prescrizione e vendibili solo in farmacia.Diffidate delle offerte in rete di medicinali e prodotti non autorizzati o di dubbia provenienza: la vendita on line di farmaci soggetti a obbligo di prescrizione è assolutamente vietata. Per i “medicinali senza obbligo di prescrizione” è invece sempre necessario verificare, sulla pagina web, la presenza del previsto logo identificativo nazionale, cliccando il quale si viene rimandati alla pagina del sito del Ministero della Salute contenente i dati relativi all’autorizzazione. Gli integratori alimentari non possono essere pubblicizzati o presentati come vantanti proprietà terapeutiche o capacità di prevenzione o cura delle malattie umane.#Carabinieri #PossiamoAiutarvi

Posted by Carabinieri on Tuesday, December 7, 2021

Da viele dieser Seiten auf ausländischen Servern beheimatet sind, erweist sich die Bekämpfung des Onlinehandels mit „Medikamenten für Heimtherapien für Impfgegner“ als schwierig und aufwendig. Die Carabinieri appellieren an die Bürger, sich vor Online-Angeboten von nicht zugelassenen oder zweifelhaften Arzneimitteln und Produkten in Acht zu nehmen, und erinnern daran, dass der Online-Verkauf von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln absolut verboten ist.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

55 Kommentare auf "Erschreckend: Impfgegner mit Vitamin-D-Überdosis landet auf der Intensivstation"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

wennsis schun bessa wissen losstse holt.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

@jochgeier Nein! Es ist seine Sache wenn er sich sozusagen umbringen will aber er kostet mit seinem Unsinn die Gesellschaft Geld und Ressourcen! Damit ist es nicht mehr seine Entscheidung!
Oder findest du es gut wenn Leute due Versicherungen betrügen und damit deine Police steigt?

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

@N. G. wenn dieser herr glaubt ohne impfung auszukommen und mit seinem sonnenvitamin das virus bekämpfen will soll ers doch machen und auch die folgen tragen.

milchmann
milchmann
Superredner
1 Monat 13 Tage

@jochgeier. Ich wäre deiner Meinung, müssten es nicht ALLE anderen ausbaden. Die Ärzte und Pfleger, wir Steuerzahler, die Wirtschaft, wir als Gesellschaft usw.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

@jochgeier Auch ich wäre deuner Meinung aber milchmann hats treffend erklärt. Es betrifft ALLE und nicht nur ihn! Auch du bezahlst mit deinem Geld seinen Quatsch!

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

@milchmann des isch jo is problem, wir müssen es so oder so ausbaden. ob sie sich jetzt zusätzlich selbst vergiften oder nur aus ignoranz inzensiv behandelt werden müssen die gesamte gesellschaft darf es berappen. bei solch uneinsichtigen zeitgenossen muss es sanktionen geben es kann doch nicht sein dass jemand weil er das recht auf behandlung hat das recht hat ressourcen derart herauszufordern und zu verschwenden.

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

ohje, dumme Menschen gibt es überall und hat es überall schon immer gegeben!   Mit Corona kam die große Überraschung: man wusste bisher nicht, dass es so viele sind!  aber wie war das? “über meinen Körper entscheide nur ICH”  ” ich lass mir doch kein Gift spritzen”  “ich trage keinen Mundschutz, ist schlecht für meine Gesundheit” ……………….  inzwischen könnte man ganze Bücher füllen mit unsinnigen Aussagen.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 13 Tage

Forscht eigentlich jemand an einer Impfung gegen Dummheit? Scheint mir ein lukrativer Bereich zu sein.

milchmann
milchmann
Superredner
1 Monat 13 Tage

@xXx Mir scheint es Forschungsgebiet isch grenzenlos

Kein Kommentar
Kein Kommentar
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

so viel Impfstoff kennen dei nia produzieren wia so monche menschn dumm sein

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Wusste gar nicht, dass in einem Menschen soviel Dummheit Platz findet. 🙈🙈

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Hat wohl vergessen seinen Geistheiler zu fragen ob Vit D, Prana Therapie und Entwurmungsmittel überhaupt zusammen passen. Man kann sich scheinbar alles wahllos reinpfeifen, nur die Impfung ist Teufelszeug und damit tabu.

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

@Grantelbart.. das menschliche Gehirn ähnelt in seinem Aussehen einem zusammengelegten menschlichen Darm.Vielleicht hat ja das vorher eingenommene Entwurmungsmittel an der “falschen” Stelle gewirkt 😉.

Chrys
Chrys
Superredner
1 Monat 13 Tage

Es ist bezeichnend wie viel die Impfgegner an medizinischen Kenntnissen haben. Tagtäglich erfährt man von “neuen Behandlungsmethoden” mancher stirbt dabei, andere landen “nur” auf der Intensivstation. 
Nur schade, dass die Geimpften und womöglich Normalpatienten dabei Einschränkungen erleiden müssen.     

gutergeist
gutergeist
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Dumm, dümmer,….

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 13 Tage

Sich selbst zu behandeln im Glauben alles Besser zu wissen, sich noch selbst durch falsche und zu vielen falschen Medikamenten noch mehr zu schaden, Die Nieren zu schädigen und im Krankenbett noch immer zu behaupten dass es das Virus nicht gibt, das ist schon allerhand…
Sich durch FakeNews selbst zu schaden eventuell auch andere, sollte auch mal bestraft werden….
Also die Menschen werden immer verrückter und doofer….

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 13 Tage

🤦🏼‍♀️ wie blöd , naiv , gutgläubig oder einfach nur Saublöd muss ein Mensch sein ?
Wenn da einer im Netz verbreitet Wurmmittel , E 605 , BSE Hirn …. hilft gegen Corona , die würden alles einnehmen. Hauptsache keine Impfung.

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 13 Tage

OK, eine BSE Arzenei für Kühe, sofern es eine gibt, könnte manchem Impfmuffel sogar guttun. Hilft zwar nicht gegen Covid, aber gegen andere Symptome.

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@Frank…grundsätzlich keine schlechte Idee 💡. Leider weiß ich nichts über die Existenz eines BSE Medikaments. Mir ist nur der “Verbleib” der Infizierten 🐂🐃🐄 Rindviecher bekannt…

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Impffanatiker versuchen alles, außer sich impfen zu lassen. aus Prinzip, Sturheit und vor allem Blödheit.

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
1 Monat 13 Tage

Das Krankenhauspersonal kämpft um sein Leben und der Mann bleibt weiterhin überzeugter Impfgegner? Sorry, aber ich würde den Typ umgehend nach Hause schicken, er hat eine Behandlung einfach nicht verdient. 

Ratziputz
Ratziputz
Tratscher
1 Monat 13 Tage

@Rosenrot
genau, solch Irre ab nach Hause, kann sich dort selbst kurieren mit was er will, Intensivbetten sind für solche … überflüssig

Das Omen
Das Omen
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Was soll man dazu noch groß sagen… Erbärmlich, einfach erbärmlich.

Nitro
Nitro
Tratscher
1 Monat 13 Tage

Man könnte nie der dümmste sein🙈🤣

Italo
Italo
Superredner
1 Monat 13 Tage

Vergesst jo koanFoll -Ungeimpft un zu geben

milchmann
milchmann
Superredner
1 Monat 13 Tage

@Italo sel erklärt sich von selber!!!

Staenkerer
1 Monat 13 Tage

Vitaminen oller ort krieg man in verschiedene formen im suppermarkt und werd von ärzte, apotheker und ollen medien mit werbung angeboten, a auf SN und STOL, wer woaß allso wie oft und von wieviele gsunde des schun überdosiert hobn?
lei weil man oane schlogzeile lest muaß es nit a oanzelfoll sein

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

@Staenkerer…genau wie du KEIN Einzelfall bist. Selbstmedikation ist etwas für Ärzte und medizinisch gut Ausgebildete. “Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker”. Aber einen Beipackzettel zu lesen und die Dosierungsanleitung zu verstehen sollten auch medizinische Laien gerade noch schaffen…

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Dr Ärzte in der Werbung drin normalerweise koane Ärzte, sondern zugekaufte Fotos. Google Bildersuche reicht, um des zu erfahren

Hustinettenbaer
1 Monat 13 Tage

Es gibt gute “Handwerker am Menschen” (Ärzte), leider kenne ich nur wenige.
Eine Handwerker-Darstellerin drückte mir in jede Hand (ein Arm mit eingeklemmtem Nerv) des ausgestreckten Arms ein Schmerzmittel in die Pfote und verschrieb anhand des Widerstands beim Runterdrücken des Arms dieses Medikament ? 🤑🤪

Staenkerer
1 Monat 13 Tage

@Hustinettenbaer mein hausorzt auf meine froge ob er moant das i magnesium probiern soll weil i öfters wadnkrämpfe honn, phne de nos von de zettl zu hebn: “mochn se sell, magnesium isch nie folsch …”
wos bleib … man frage dr. Google, aphoteker und beipockzettl ….

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 13 Tage

Ich bin ohne Worte, wie kann man nir so stur sein und sich die eigene Gesundheit noch zusätzlich aufs Spiel setzten, der pure Wahnsinn was die sich alles einfallen lassen, wünsche dem Mann trotzdem eine Genesung und dass er zur Einsicht kommt

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Heutzutage werden in jeder Apotheke Vitaminpräperate angeboten. Zur Stärkung des Immunsystems, des Wohlbefindenens usw. Den Menschen wird suggeriert man müsse bzw. sollte was tun. Jeder Ernährungsberater würd sagen, alles Quatsch, iss vernünftig und ausgewogen und damit brauchst man die hoffnungslos überteuerten Pillen nicht.
Vielleicht sollte man sich Gedanken darüber machen sowas überhaupt zu verbieten! Viele wissen gar nicht, dass man sich je nach Vitamin und zu hoher Dosis sogar extrem schädigen kann und im besten Fall einfach unnütz ausgeschieden werden.
Bestes Beispiel, dieser Herr!

amen
amen
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

wieviel leit ernähren sich gesund und ausgewogen? kaum jemand. die essgewohnheiten sein prutal.

zudem sein viele stinkfaul und bewegen sich zu wenig.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 13 Tage

Nicht gleich übertreiben. Damit man eine Vitamin-D Überdosis kriegt, muss man sich schon anständig damit zudröhnen. Mit den Dosen, die rezeptfrei zu kriegen sind, ist das schon eine gewaltige Leistung. Ich kann nur schätzen, dass er sich einen Monatsvorrat reingekippt hat.
Man kann sich auch mit Wasser vergiften, wenn man zu viel davon trinkt. Willst du das auch gleich mit verbieten?

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@Neumi..ich denke mal, bei Wasser schafft das “Fassungsvermögen” des menschlichen Magen eine natürliche Barriere. Dass man sich mit Wasser “vergiften” kann ist, zumindest in unseren Breitengraden, eher unwahrscheinlich bis ausgeschlossen.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 11 Tage

@Offline1 Tatsächlich ist das ohne weiteres möglich:

“Eine Wasservergiftung entsteht, wenn Du innerhalb von drei Stunden mehr als fünf Liter Flüssigkeit zuführst.”

https://www.update-fitness.ch/wasservergiftung-warum-zu-viel-trinken-schaedlich-ist/

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Ärztin Telegramm, Doktor Facebook und Primar Youtube haben zugeschlagen!
Auskuriert wird dann in der Klinik bei den Dilettanten. Hm…

saslong
saslong
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

die Behandlung selber zahlen bei so einer Einsicht. lei mehr irre

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 13 Tage

Ziarscht gegn Corona und ols wos mit der Geichte zommhearsch wetton und iaz selbo af Hilfe ungewiesn sein…. Und wo die Logzeitfolgn nö bregn… I wüsch decht guita Besserung und i höff er sichts in.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 13 Tage

Ich versuche gerade, einen überraschten Gesichtsausdruck aufzusetzen, aber es mag mir nicht gelingen.

tutu
tutu
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Jo klor, men konn mit olls übertreiben … obo muass olm “Impfgegner” gschriebn werden?

Denkt mit
Denkt mit
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

jo wenn er sich gegn olls weigert, na ischs a Impfgegner. Wie willsch so uan sischt ban Nomen nenn?

tutu
tutu
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

@Denkt mit Men konn a schreibn … “Wegen Vitamin-D Überschuss auf Intensivstation”
Men muass net olm Befürworter / Gegner aureden …

ahjo
ahjo
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Vitamin d überdosis, na der orme totscher wor zu viel in der sunne

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Die menschliche Dummheit und das Universum sind unendlich. Nur beim Universum bin ich mir nicht sicher. Albert Einstein

Alpoehi
Alpoehi
Neuling
1 Monat 13 Tage

Albert Einstein sagte einst. Das Universum und die Dummheit mancher Menschen sind unendlich, aber beim Universum bin i mir nicht ganz sicher…

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

… besser noch mit reichlich Alkohol zu bekämpfen versuchen 😜

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 13 Tage

@inni
Jo vielleicht a poor haaßa Schmapslan a poormo in Tog🙈

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Gibt’s zukünftig für jeden Verunfallten, der ähnlich schwere Verletzungen hat, ebensolche Berichte und “gscheide” Kommentare?

Korl
Korl
Tratscher
1 Monat 13 Tage

So eppes isch schun lei mehr dumm ,

tzick
tzick
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Wenns läuft, dann läufts….. 🤦‍♂️

Tanne
Tanne
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Er wollte von uns gehen. Warum lässt man ihn nicht diese Freiheit? Mit Vitamin “D” ist das so wie mit Read-Bull,es verleiht Flügel.

Denkt mit
Denkt mit
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

gscheida war awi in die Sunne gie *Ironie off*

MH2104
MH2104
Grünschnabel
17 Tage 16 h

Corona zeigt auch täglich was für Mitmenschen unter uns weilen. Geistiger Status eines Kleinkinder würde ich da sagen. Lauter selbstmordgefährdende…

wpDiscuz