58-Jähriger wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung angezeigt

Ex-Frau bis zum Platzen des Trommelfells geschlagen und eingesperrt

Dienstag, 22. Oktober 2019 | 07:13 Uhr

Castelnovo di Sotto – In Italien wurde ein neuerlicher, besonders brutaler Fall von Gewalt gegen Frauen bekannt. Ein 58-Jähriger ohrfeigte und schlug seine Ex-Frau so lange, bis ihr das Trommelfell platzte. Um den Gang der 41-Jährigen zur Polizei und eine Anzeige zu verhindern, sperrte er sie anschließend in der Wohnung ein. Dem Opfer gelang es aber trotzdem, Hilfe zu holen. Der Mann wurde in der Folge wegen schwerer Körperverletzung und Freiheitsberaubung angezeigt.

Der erneute Fall von Gewalt gegen Frauen geschah Ende September in Castelnovo di Sotto, einer Gemeinde in der Nähe von Reggio Emilia in der Emilia Romagna. Nachdem es zwischen dem 58-jährigen Mann aus Castelnovo di Sotto und seiner 41-jährigen Ex-Frau aus nichtigen Gründen zu einem Streit gekommen war, packte er sie am Hals und ohrfeigte und schlug die 41-Jährige so lange, bis sie ein Trommelfell geplatzt ist. Um ihren Gang zur Ersten Hilfe und zur Polizei zu verhindern, sperrte er sie anschließend in der Wohnung ein. Dazu missbrauchte er den gemeinsamen, minderjährigen Buben, den er von außen die Türe schließen ließ. Er selbst entfernte vorher den Schlüssel, was es seiner Ex-Frau unmöglich machte, das Haus zu verlassen. Dank ihres Smartphones konnte die Frau aber trotzdem Hilfe holen.

Von der Notrufzentrale 112 alarmiert, erschienen auch die Carabinieri von Castelnovo di Sotto vor der Wohnung und befreiten die verletzte 41-Jährige aus ihrer misslichen Lage. Die Frau wurde von den Rettungskräften erstversorgt und in das nahe Krankenhaus eingeliefert, wo ihr die Ärzte eine Heilungsdauer von 30 Tagen bescheinigten. Der 58-jährige Mann hingegen wurde in der Folge wegen schwerer Körperverletzung und Freiheitsberaubung angezeigt.

Fast vier Wochen nach der Tat kam es für den mutmaßlichen Täter nun knüppeldick. Auf Ansuchen der Staatsanwaltschaft und dem zustimmenden Entscheid des Voruntersuchungsrichters von Reggio Emilia hin muss der 58-Jährige die Wohnung verlassen. Vom gleichen Richter wurde es ihm zudem verboten, sich seiner Ex-Frau und allen Orten, an denen sie sich für gewöhnlich aufhält, auf weniger als 150 Meter zu nähern und mit ihr in Verbindung zu treten. Später wird sich der Mann vor Gericht wegen der ihm zur Last gelegten Verbrechen – schwere Körperverletzung und Freiheitsberaubung – verantworten müssen.

Dieser neuerliche Fall – so viele Leser und Kommentatoren – zeige einmal mehr, dass der Weg zu einem besseren Schutz für Frauen vor ihren gewalttätigen Ex-Männern noch ein ziemlich weiter ist.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Ex-Frau bis zum Platzen des Trommelfells geschlagen und eingesperrt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Schnurri
Schnurri
Neuling
20 Tage 22 h

So einer gehört für immer ganz weg gesperrt , sonst mußt sich die Frau ja noch um ihr Leben fürchten trotz Annäherungs Verbot wenn der dann durch dreht 😕😕

Savonarola
20 Tage 22 h

warum bloß Frauen sich immer wieder mit solchen Verbrechern einlassen, ist mir unerklärlich.

Costa
Costa
Tratscher
20 Tage 20 h

Warum bloß Männer glauben, dass sie Frauen ihren Willen mit Gewalt aufdrängen können ist mir unerklärlich.

Savonarola
20 Tage 18 h

@Costa

und dass solche dann zusammenfinden, ist ebenfalls unglaublich.

Wialschgr
Wialschgr
Neuling
21 Tage 25 Min

und so a Monster rennt no ummer, jo geats no???

Reitiatz
Reitiatz
Tratscher
21 Tage 9 Min

inni in knascht it aweil umertantlan

hallihallo
hallihallo
Neuling
20 Tage 21 h

des isch dor Wahnsinn wies zuageat a in Südtirol. Es passiert oanfoch nichts. Die Täter lafn umanonder als war nichts gewesn. Die Frau muas flüchten oder es wird ihn gegebenenfalls a Annäherungsverbot unkäng…der Gerichtstermin findet meistens no 3 Johr noch der Anzeige statt und sicher 3 Mal oder mehr verschoben..und in der Zwischenzeit, wie gsog, passiert in de gor nichts..die FRAU muas sich in Schutz selber suachn! Traurig aber wahr!!

Fahrenheit
Fahrenheit
Tratscher
20 Tage 16 h

In SÜDTIROL? In DIESEM speziellen Fall wohl nicht.

hallihallo
hallihallo
Neuling
20 Tage 1 h

deshalb auch meine Bemerkung: “a in Südtirol” und ich spreche aus Erfahrung in der Familie!

saslong
saslong
Neuling
20 Tage 15 h

ein Mann der eine Frau schlägt ist kein Mann

DMH
DMH
Tratscher
20 Tage 18 h

Des sein de Mander de nor ongst hatten von a onderen schläg zu kriagn! Richtig feige hund!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
20 Tage 17 h

Und der minderjährige Junge, der die Türe schließen musste, wird hoffentlich erkennen, wie eine Partnerschaft NICHT sein sollte.

inni
inni
Grünschnabel
20 Tage 15 h
Anderrrr
Anderrrr
Tratscher
20 Tage 2 h

Kronke leute gibs traurig😥

wpDiscuz