Italomarokkanischer Matchwinner „angewidert“ - VIDEO

Wie ein Schlag ins Gesicht: Boxer steigt mit Nazi-Tattoos in den Ring

Dienstag, 21. September 2021 | 07:08 Uhr

Triest – Zwischen dem Triester Michele Broili und dem ursprünglich aus dem Marokko stammenden Hassan Nourdine aus Asti ist am Samstag in Triest der Boxitalienmeistertitel im Superfedergewicht ausgetragen worden. Die Begegnung selbst, die nach Punkten von Hassan Nourdine gewonnen wurde, trat aber wegen der vielen auf dem Oberkörper von Michele Broili prangenden Tattoos, die eindeutig dem Nationalsozialismus und dem rechtsextremen Milieu zugeordnet werden können, vollkommen in den Hintergrund.

Facebook/Ardita Trieste

Die den Nationalsozialismus verherrlichenden Tätowierungen, die der 28-jährige Michele Broili auf seiner Brust trägt, sorgten dafür, dass seine Niederlage im Titelkampf um den Boxitalienmeistertitel im Superfedergewicht vollkommen in den Hintergrund geriet. Die Tatsache, dass Michele Broili trotz seiner sichtbaren Nazi-Tattoos in den Ring steigen konnte, führten in der italienischen Öffentlichkeit zu einem Eklat. Der italienische Boxverband Federazione Pugilistica Italiana (Fpi) distanzierte sich vom Boxer und kündigte an, den Fall vor das italienische Sportgericht zu bringen.

Instagram/michelebroili93

Als viele Zuschauer und sein Gegner, der ursprünglich aus Marokko stammende Hassan Nourdine aus Asti, den nackten Oberkörper des Triesters Michele Broili sahen, trauten sie ihren Augen kaum. Neben einem Totenkopf und den SS-Runen, die auf die berüchtigten Wachmannschaften der NS-Konzentrationslager verweisen, prangte auf dem Körper des 28-Jährigen die Zahl 88. Bei dieser Zahl handelt es sich um einen inzwischen bekannten Nazi-Code, wobei die 88 für zweimal den achten Buchstaben des Alphabetes steht und als Abkürzung für den Gruß „Heil Hitler“ dient.

Instagram/michelebroili93

Bereits die ersten veröffentlichten Bilder der Begegnung sorgten für Empörung. Viele Boxfans fragten sich, wie es möglich war, dass Broili, dessen rechtsextreme politische Gesinnung schon seit Langem bekannt ist, mit diesen Tätowierungen in den Ring steigen konnte.

Instagram/michelebroili93

„Ich war nur zum Boxen gekommen und habe den ganzen Abend versucht, mich nicht ablenken zu lassen und konzentriert zu bleiben. Aber als ich die Tätowierungen auf Broilis Körper sah, war ich angewidert. Außerdem haben sie sich sowohl am Ring als auch auf der Tribüne mit dem römischen Gruß begrüßt. Dies scheint für die vollkommen normal zu sein“, so Hassan Nourdine, der aus Asti im Piemont kommt, aber in Tazzerine in Marokko zur Welt gekommen war, gegenüber der Gazzetta dello Sport. „Ich habe darauf geachtet, gut zu boxen, und angesichts der Umstände war die Freude über den Sieg noch größer“, fügte der frischgebackene Boxitalienmeister im Superfedergewicht hinzu.

Facebook/Ardita Trieste

Der Trainer hingegen verteidigte seinen Schützling. „Sie sind eine Jugendsünde gewesen. Michele ist ein Beispiel für Fairness im Ring. Laut dem italienischen olympischen Komittee und dem italienischen Boxverband dürfen Sportler nicht aufgrund ihrer politischen Überzeugungen diskriminiert werden“, erklärte Broilis Trainer Denis Conte, der bei den kommenden Kommunalwahlen in Triest für die rechte Partei Fratelli d’Italia kandidiert.

VIDEO

Von der Welle der Empörung wachgerüttelt wurde inzwischen aber auch der vom Trainer genannte italienische Boxverband Federazione Pugilistica Italiana (Fpi) aktiv. Der Boxverband widersprach dem Trainer energisch und kündigte an, den Sportler wegen Verherrlichung des Nationalsozialismus beim zuständigen italienischen Sportgericht anzuzeigen.

Instagram/michelebroili93

„Der Verband verurteilt das Verhalten seines Mitglieds und distanziert sich von der Ideologie, auf die seine anstößigen Tätowierungen Bezug nehmen. Ein solches Verhalten steht in klarem Widerspruch zu den Regeln des Kodexes des sportlichen Verhaltens des Coni, die auch vom Fpi anerkannt werden. Damit im Lichte dieser Regeln in den entsprechenden Gremien die Regelverstöße beurteilt und die entsprechenden Sanktionen ergriffen werden können, wird der Verband die Organe der Sportjustiz über dieses Verhalten in Kenntnis setzen. Die Verantwortung für ein solches Verhalten liegt ausschließlich beim Mitglied und, wenn überhaupt, indirekt und objektiv beim Verein, dem es angehört“, so der italienische Boxverband in seiner unmissverständlichen Stellungnahme.

Facebook/Ardita Trieste

Wegen der Nazi-Tattoos seines Mitglieds dürfte auch der Verein, dem Michele Broili angehört, „Ardita Trieste“, ins Visier der italienischen Öffentlichkeit und vielleicht auch der Sportjustiz gelangen. Auf der Facebook-Seite des Vereins mangelt es nicht an Bildern, die nicht nur Michele Broilis nackte Brust, sondern auch den römischen Gruß zeigen. Hassan Nourdines Sieg im Titelkampf zeigt aber auch, dass die Zukunft einem anderen Italien gehört.

Facebook/Hassan Nourdine

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Wie ein Schlag ins Gesicht: Boxer steigt mit Nazi-Tattoos in den Ring"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tanne
Tanne
Universalgelehrter
27 Tage 4 h

Sie Leben und Lieben nicht nur den Faschismus, nein dem nicht genug, kommt auch noch der Nationalsozialismus dazu. Bella Italia ist irgendwo zwischen den zwei Weltkriegen stehen geblieben.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
27 Tage 2 h

@Tanne
Nur ist das fast gar nichts im Verhältnis zu Ostdeutschland wo sich ganze Dörfer im Rechtsaußenbereich bewegen. Dazu kommen noch unzählige merkwürdige Bruderschaften bis hin zu den Reichsbürgern, besonders in Sachsen.

BIERMANN
BIERMANN
Grünschnabel
27 Tage 2 h

Solche Leute gibt’s in jedem Land..

Zugspitze947
26 Tage 23 h

neidhassmissgunst: aber sie dürfen dort NICHT solche Zeichen offen zur Schau stellen =DAS ist in Deutschland strafbar ! 🙁 Also vergleich es ja nicht mit dem Faschistischen ITALIA 🙁

mithirnundherz1
mithirnundherz1
Grünschnabel
26 Tage 14 h

@neidhassmissgunst in deitschlond und estoreich isch des ingick vobotn des voherlichn fa den louto ba ins terfn se treckt sa zoig no vokafn mit ildnissen fa AH und Mussolini.. usw. noa sigsch wie weit do die gsezesgebung isch 18. jh.
fi des dassis jugndsünsen san sane recht frisch eppa “nochgstochn” …

info
info
Superredner
27 Tage 4 h

Ich finde es generell recht absurd, wenn sich jemand wegen seiner Herkunft für etwas Besseres hält. Dass auch hierzulande einige solche “Jugendsünden” übrig bleiben werden, hat sich 2019 beim Tattoo-Wettbewerb der stf eindrucksvoll gezeigt.

The Hunter
The Hunter
Tratscher
26 Tage 18 h

wos hot a Tattoowettbewerb mit Rechtsradikale zu tian? so a Schwochsinn hon i seltn keart. Olm brav olle mit an Tattoo in die gleiche Schublode steckn… mehr Vorurteile wia so geat woll net. Wenn jemand stolz af seine Heimat isch und sel in an Tattoo widerspiegelt isch sel sein guates recht solong es net ins extreme iborgeat

info
info
Superredner
26 Tage 13 h

zum Beispiel so?

info
info
Superredner
26 Tage 13 h

oder damit?

The Hunter
The Hunter
Tratscher
26 Tage 10 h

@info i frog noamol, wos soll so epas mit an Traditionellen Tattoo gemeinsam hobn

info
info
Superredner
26 Tage 3 h

Das sind Teilnehmer des von mir zitierten stf-Wettbewerbs, gegen Tattoos allgemein habe ich mich nie ausgesprochen.

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
27 Tage 4 h

wenn esnur eine Jugendsünde wäre, bräuchte er die Tattoos nur zu covern

N. G.
N. G.
Tratscher
27 Tage 2 h

Dummheit stirbt nicht aus! Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
Obwohl, solange man in Italien Salvinis verherrlicht brauch man sich über sowas auch nicht aufregen. So groß ist der Unterschied dann nicht.

corona
corona
Universalgelehrter
27 Tage 36 Min

Falls er seine “Jugendsünden” bereut, kann er sie sich weglasern lassen oder mit gscheideren Tattoos übermalen lassen.
Falls er sie aber immer noch gerne hat, ist die Meldung beim Sportgericht wohl das wenigste. Italien hat unglaublich lasche Gesetze zur faschistischen/nationalsozialistischen Wiederbetätigung. Eine Schande für eine Kulturnation wie Italien.

Sextenersonnenuhr
Sextenersonnenuhr
Grünschnabel
26 Tage 21 h

@corona, das dumme daran ist nur das man schwarze Farbe nicht covern kann und bei dieser größe von Tattoo ist danach nur noch alles schwarz.

The Hunter
The Hunter
Tratscher
26 Tage 18 h

wos genau erwortesch du von an Stoot der Faschistische Denkmäler renoviern lässt anstat sie zu vernichtn

mithirnundherz1
mithirnundherz1
Grünschnabel
26 Tage 14 h

@Sextenersonnenuhr a schworzis loch wos hien kert wie wie warsen mit an wiesn emoj kackahaufen dribo 💩

holber
holber
Grünschnabel
26 Tage 19 h

setten theater wegen de Tattoos

Faktenchecker
26 Tage 19 h

Die Fotos sind ein Schlag ins Gesicht.

Krabbe
Krabbe
Tratscher
26 Tage 16 h

@Faktenchecker
100%ig unabhängig vom Thema, möchte ich festhalten, dass deine Kommemtare jedes Mal ein Schlag ins Gesicht sind.

holber
holber
Grünschnabel
26 Tage 16 h

@Faktenchecker
jo man konn jo ols ibertreiben,giebs schlimmers…

Nobbs
Nobbs
Tratscher
27 Tage 2 h

Auffallend schön für ihn,widerlich für andere.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

nobbs@

der passenste Post hier…. zu diesem Thema und zu dieser Person/Boxer.

PuggaNagga
26 Tage 23 h

Nicht dass ich das gut heiße. Aber Italien sollte besser auf sich schauen, im ganzen Land sind Faschistische Bauten und Symbole und werden immer noch verherrlicht.
Jedes Jahr Huldigungen und Kranzniederlegungen um die „großen Taten“ vom Faschismus zu lobpreisen.

The Hunter
The Hunter
Tratscher
26 Tage 18 h

bravo genau so isches👏👏👏👏👏

mithirnundherz1
mithirnundherz1
Grünschnabel
26 Tage 14 h

das land der großen gegensäze …. do sanse ola soffl schein”heilig” wenns um des thema get und hoamla olla in AH in nochtkastl liggn hom und zigleich hot des lond soffl viel auslender um de es sich nicht kümmo konn

Savonarola
27 Tage 32 Min

in Italien gilt das alles nur als Kavaliersdelikt…

DontbealooserbeaSchmuser
16 Tage 16 h

Nur der Faschismus.
Prober mal, mit einem Hakenkreuz zum Boxkampf aufzutauchen …

Storch24
Storch24
Kinig
26 Tage 23 h

Wenn das eine Jugendsünde ist, und man nicht mehr dazu steht , könnte man sich die Tattoo‘ s ja wegmachen lassen.
Danke der er eines auf die Fr …. Bekommen hat

ttg
ttg
Grünschnabel
27 Tage 4 h

Der glaubt wohl er ist der neue Conor McGregor 😂

Faktenchecker
26 Tage 18 h

Ich bin auch angewidert.

Das Omen
Das Omen
Grünschnabel
26 Tage 23 h

Da hat jemand wohl seine Niederlage nicht verkraftet…

Entequatch
Entequatch
Tratscher
24 Tage 23 h

Der typ ist seit längerem tätoviert, ist seit längerem Boxer und erst jetzt regt sich die Welt darüber auf.?

wpDiscuz