„Es ist keine Panikmache, aber es ist besser vorzubeugen“ – VIDEO

Gemeinde organisiert Begleitschutz für verängstigte Frauen

Donnerstag, 12. Oktober 2017 | 07:16 Uhr

Conegliano – Die Initiative des Assessors für Urbanistik von Conegliano, einer Kleinstadt in Venetien, regt die italienische Öffentlichkeit zum Nachdenken an.

Mehrere Frauen, die abends Veranstaltungen in der Innenstadt oder das Theater von Conegliano besuchten, wandten sich an Claudio Toppan, Assessor für Urbanistik der Stadtgemeinde Conegliano, und berichteten ihm, dass sie es auf dem Rückweg zu ihren auf dem Parkplatz abgestellten Fahrzeugen oft mit der Angst zu tun bekommen hätten. Bisher, so Claudio Toppan, seien noch keine besonderen Vorfälle bekannt geworden, aber besonders Frauen hätten Angst, auf dem Heimweg überfallen oder belästigt zu werden. Aufgrund der prekären Sicherheitslage sei es leider bereits dazu gekommen, dass Frauen nicht mehr das Theater besuchen oder an Kulturveranstaltungen der Gemeinde teilnehmen würden.

Twitter/Conegliano

Um die Sicherheitslage zu verbessern und den Frauen die Angst vor dem Heimweg zum Parkplatz zu nehmen, wird auf die Initiative von Claudio Toppan hin in Hinblick auf den dichten weihnachtlichen Veranstaltungskalender die Gemeinde Conegliano ab Dezember einen Begleitschutz organisieren. Der Dienst soll laut Planungen nicht von Profis und Bodyguards, sondern von Freiwilligen gewährleistet werden. Als kleines Dankeschön dürfen die „Schutzengel“ und „Begleiter“ genannten Männer des Geleitschutzes kostenlos allen Veranstaltungen und Theatervorstellungen beiwohnen. Claudio Toppan präzisiert, dass „Conegliano nicht in der Hand von Gaunern und Übeltätern“, aber dass dort doch ein generelles Unbehagen und mangelndes Sicherheitsgefühl spürbar sei. „Es ist keine Panikmache, aber es ist besser vorzubeugen“, so abschließend Claudio Toppan.

A grande richiesta,in materia di sicurezza, prossimamente avremo un servizio di "accompagnamento" all'uscita dall'…

Pubblicato da Claudio Toppan su Giovedì 5 ottobre 2017

Claudio Toppan nutzte seine Facebook-Seite, um den neuen Begleitschutz vorzustellen. Die Idee des Assessors stieß im sozialen Netzwerk auf viel Zustimmung. Einige Nutzer kritisierten hingegen die Initiative oder fanden sie gar nutzlos. Der Assessor erwiderte, dass sowohl den Frauen als auch der Gemeinde keine Kosten entstünden. Er wolle, dass die Bürger und besonders die Bürgerinnen von Conegliano nicht in den Häusern blieben, sondern aktiv am kulturellen Leben der Kleinstadt teilnähmen. Besonders erfreut zeigte sich Claudio Toppan darüber, dass verschiedene Vereine seine Idee sofort aufgegriffen und sich bereits 150 interessierte Freiwillige, die hauptsächlich Mitglieder des Zivilschutzes, der Alpini oder Carabinieri in Rente seien, gemeldet hätten. Einem Start des Begleitschutzes steht daher nichts mehr im Wege.

Und was meinen unsere Leserinnen und Leser. Sollte man das „Modell Begleitschutz Conegliano“ auch in Bozen umsetzen?

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Gemeinde organisiert Begleitschutz für verängstigte Frauen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Universalgelehrter
5 Tage 4 h

Wenn es Frauen gibt, die Angst haben, dann ist es doch sinnvoll, wenn es Kavaliere gibt, die das als Freiwilligendienst machen und die Frauen zum Auto begleiten. Ist doch einen nette Idee. Das könnte auch noch eine neue Form der Kontaktbörse werden.

OrB
OrB
Superredner
5 Tage 2 h

Mit den “freiwilligen Kavallerien” wäre ich vorsichtig, wer weiß wer sich da alles meldet und die Situation ausnutzt!?

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
5 Tage 1 h

Ein Herz für Kavaliere ❤

Lingustar
Lingustar
Superredner
4 Tage 23 h

Blauäugiger gehts ja nun wirklich nicht mehr….

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
4 Tage 22 h

@OrB – Warum gleich den Teufel an die Wand malen?
Liebe Grüßen an die AfD in Leverkusen.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
4 Tage 15 h

ich finde diese Verharmlosungsversuche nicht lustig.

Ich möchte, dass frauen alleine und ohne Risiko zu jeder Zeit nach hause gehen können wenn sie das wollen.

für jegliche einschränkung dieser freiheit habe ich null verständnis.

genau
genau
Superredner
4 Tage 14 h

@OrB
Ja man weiß nie welcher Kavaliere

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
4 Tage 13 h

@genau -Hui bei dem würde ich die Carabinieri rufen!!!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
4 Tage 13 h

@enkedu und ich möchte, dass alle Menschen friedlich zusammenleben, keine Haut mehr auf der Milch und natale tre volte all‘anno. Tutti i muti potranno parlare, mentre i sordi già lo fanno…

tom
tom
Tratscher
2 Tage 17 h

@OrB
glaub ich nicht. vor allem dann, wenn der Begleiter erfasst ist. dann wäre er nämlich der erste, der ein sehr gutes Alibi brauchen wird

nobody
nobody
Grünschnabel
5 Tage 3 h

Alle Ehre den Freiwilligen!! Begleitschutz gut und recht. Aber ist es möglich das unsere Frauen Begleitschutz brauchen aus Angst vor Überfälle, Vergewaltigungen und ähnliches? Da braucht es Gesetzesänderungen und mehr Macht den zuständigen Sicherheitskräften!!! Kriminalität mit Begleitschutz von Freiwilligen zu bekämpfen ist ja wohl lachhaft. Kriminelle gebührend bestrafen eventuell sofort ausweisen. Mit lächerlicem Hausarrest kann man Kriminelle nicht abschrecken….

Andreas
Andreas
Tratscher
4 Tage 18 h

des isch wieder typisch für inser lond stot es problem zu beseitigen wieder sochen erfinden um mitn problem zu leben….

Staenkerer
4 Tage 7 h

@Andreas i war a dafür, das man de probleme nach hause begleitet, nor brauchts bold den “kavalier”begleitservice nimmer!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
5 Tage 1 h

(… seien noch keine besonderen Vorfälle bekannt geworden…)
Hysterie verlass mich nie!

Waltraud
Waltraud
Grünschnabel
4 Tage 23 h

ivo815
hast du eine Tochter? Dann wünsche ich dir von Herzen, dass du niemals in so eine Situation kommst.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
4 Tage 23 h

Liebe @Waltraud, ich weiß deine Wünsche sehr zu schätzen.

Lingustar
Lingustar
Superredner
4 Tage 23 h

@Waltraud Vielleicht hat er ja sogar eine, vor der dann die Verbrecher laut schreiend reißaus nehmen und das Weite suchen.

ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
5 Tage 3 h

So gehts eben wenn man alle in unser Land rein lässt…

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
5 Tage 2 h

…brauchat’s in Bozen ahh… 😥

Marta
Marta
Universalgelehrter
4 Tage 21 h

in Brixen auch schon !!

Lee
Lee
Grünschnabel
3 Tage 23 h

In Meran das gleiche 😡 Ein Mädchen kann um 8 Uhr abends nicht mehr alleine heimgehen, ohne belästigt zu werden. Was sind das für zustände?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
3 Tage 19 h

@Lee wegen EINEM Mädchen so ein Zirkus??

fanalone
fanalone
Tratscher
5 Tage 3 h

Wie wäre es mit Ursachenbekämpfung?

maria zwei
maria zwei
Superredner
5 Tage 2 h

traurig dass es überhaupt soweit kommen muss und dennoch ein grosses Lob an diese Gemeinde, die das Sicherheitsproblem wahrnimmt und dementsprechend reagiert.
Bozen Meran Brixen Bruneck………worauf wartet ihr?!?!?!?!

NanuNana
NanuNana
Grünschnabel
4 Tage 23 h

Super Idee und zugleich traurig dass es soweit kommen muss…

Sag mal
Sag mal
Superredner
5 Tage 1 h

was denn noch alles?!!!!

Sag mal
Sag mal
Superredner
3 Tage 3 h

und DAS ist erst der Anfang.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
3 Tage 47 Min

Sag mal, drohst du uns wieder??!

wpDiscuz