Taxifahrer von Kunden verprügelt und ausgeraubt – VIDEO

“Hilfe, sie wollen mir mein Auto stehlen”

Dienstag, 18. Februar 2020 | 07:05 Uhr

Rom – Ein brutaler Angriff auf einen Taxifahrer, der von vier Kunden verprügelt und ausgeraubt worden war, hat die Bürger der Ewigen Stadt aufgeschreckt. Nicht zuletzt dank des beherzten Eingriffs einiger Autofahrer, die einen der Angreifer bis zum Eintreffen festhielten, konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Angreifer, ein 25-jähriger Mann aus Ecuador, wurde festgenommen und in eine Haftanstalt überstellt.

Ein römischer Taxifahrer erlebte am frühen Sonntagmorgen rund 40 Minuten lang die Hölle auf Erden. Nachdem vier Kunden, drei Männer aus Ecuador und eine Italienerin, die der Lenker des Taxis von der Via Casilina in das Viertel Montespaccato gebracht hatte, sich untereinander nicht über die Aufteilung der Taxigebühr einig geworden waren, griffen sie plötzlich den Taxifahrer an. Der Taxifahrer, der von den vier Kunden mit Fausthieben und Fußtritten malträtiert wurde, begann in der Nacht lautstark um Hilfe zu rufen. „Hilfe, sie wollen mir mein Auto stehlen“, so der verzweifelte Römer.

Die Auseinandersetzung und die Hilferufe des Taxifahrers weckten viele Anwohner auf. Einer von ihnen zückte sein Smartphone und filmte von einem Balkon aus den Angriff. In der Zwischenzeit blieben auf der Straße einige Autofahrer stehen, stellten ihre Autos so ab, dass das Taxi nicht wegfahren konnte, und eilten dem Taxifahrer zu Hilfe. Während die Italienerin und zwei Ecuadorianer die Flucht ergriffen, wurde einer der Angreifer, ein 25-jähriger Mann aus Ecuador, von den Passanten überwältigt und bis zum Eintreffen der verständigten Polizeikräfte festgehalten. Als die Polizisten am Tatort eintrafen, klickten für den 25-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt immer noch Widerstand leistete, die Handschellen.

Der Taxifahrer hingegen wurde von den herbeigerufenen Rettungskräften erstversorgt und in das Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm eine Heilungsdauer von sieben Tagen bescheinigt. Während nach den drei anderen Angreifern intensiv gefahndet wird, wartet der 25-Jährige auf seinen Prozess. Bereits am Dienstag wird er sich wegen Körperverletzung, Raubes, Unterbrechung eines öffentlichen Dienstes sowie wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt in einem Schnellverfahren vor Gericht verantworten müssen.

Der brutale Angriff auf den Taxifahrer hat die Bürger der Ewigen Stadt aufgeschreckt. „Ich drücke dem Taxifahrer, der letzte Nacht mit Fausthieben und Fußtritten angegriffen worden ist, meine Solidarität aus. Ich hoffe, dass alle Verantwortlichen für diesen feigen Angriff der Justiz überantwortet werden können“, so die Bürgermeisterin von Rom, Virginia Raggi. Mit diesen Worten spricht sie wohl vielen Bürgern der Ewigen Stadt aus dem Herzen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "“Hilfe, sie wollen mir mein Auto stehlen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hudy17
Hudy17
Tratscher
1 Monat 15 Tage

kanntr a helfen stott olm olls zi filmen

Psycho
Psycho
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Der arme Mann!Da stellt es einem die Gänsehaut auf….

Savonarola
1 Monat 15 Tage

Ewig kriminelle Stadt

genau
genau
Kinig
1 Monat 15 Tage

Nja Rom liegt eigentlich nicht in der Nähe von Ecuador!🙄🙄

Staenkerer
1 Monat 15 Tage

wos man nit krieg nimmt man sich holt mit gewollt, … passiern tuat oan eh nix!

wpDiscuz