Italiener geben weniger Geld aus

Hiobsbotschaft: Italienische Wirtschaft beginnt zu schrumpfen

Sonntag, 02. Dezember 2018 | 12:18 Uhr

Rom – Eine schlechte Nachricht trifft mitten im Haushaltsstreit zwischen Italien und der EU ein: Die italienische Wirtschaft ist das erste Mal seit vier Jahren geschrumpft, vor allem weil die Italiener weniger Geld ausgeben.

Der Chef des italienischen Unternehmerverbandes, Vicenzo Boccia, warnt vor einer Rezession in Italien.

Er meint, dass auch die Maßnahmen, mit denen die Regierung die Wirtschaft ankurbeln will, nicht ausreichend wären.

Indes wird in Rom heftig debattiert, wie es mit dem Haushaltsgesetz weitergehen soll.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

86 Kommentare auf "Hiobsbotschaft: Italienische Wirtschaft beginnt zu schrumpfen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Martha
Martha
Tratscher
11 Tage 5 h

die Italiener möchten von den Südtirolern leben !!

peterle
peterle
Superredner
11 Tage 2 h

100% wollen von 1% leben. Wie das wohl geht?

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 2 h

99.5% von 0.5%

m69
m69
Kinig
11 Tage 1 h

@peterle 

ich bin der lebende Beweis….. 😉

Ps. ich arbeite hier aber und zahle meine Steuern, leider sehen das meine Landsleute nicht so! :-(((

bern
bern
Superredner
11 Tage 1 h

@peterle
ganz einfach, frag den Durnwalder. Früher durften wir 90% der Steuern behalten, jetzt sind es weniger als 80%. Und wir zahlen für die Arbeitslosenversicherung VOLL ein, kriegen aber viel weniger als der Süden raus. Unser Strom geht billig nach Süden….usw.

m69
m69
Kinig
11 Tage 53 Min

@bern 

ach so, dann geht von Ihnen aus “unser” Strom Richtung Süden…. so so…. 😉

Ps. ganz so einfach stimmt das nicht… 

Es kommt ganz darauf an, um welche Uhrzeit wer wann welchen Strom bezieht, bzw. den Strom produziert!

Südtirol ist vor allem für den Spitzenstrom (die Wasserkraftwerke) vorgesehen, aber auch nicht exclusiv, das war es mal.

Deshalb gibt es ja den Markt an der Börse wo der Preis bestimmt wird! :-))

bern
bern
Superredner
10 Tage 23 h

@m69
Wer hat denn Jahrzehntelang die Kraftwerke besessen?
wo soll er denn sonst hinfließen? Über die nicht existenten Leitungen nach Norden?

oli.
oli.
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

@bern, in anderen EU Länder wird auch in die Sozialkassen bezahlt , nicht nur Südtirol.

denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 10 h

Italien bräuchste über zwei Legislaturen eine Expertenregierung, Leute die aufgrund von Fachwissen ohne Pardon und ohne politisch, populistische Interessen, das Land wieder halbwegs ins Lot bringen.

ahiga
ahiga
Tratscher
10 Tage 9 h

ganz schon naiv..

bern
bern
Superredner
9 Tage 20 h

@oli.
ja oli, es ist ein Geldtransfer….von den Norden in den Süden.

Mastermind
Mastermind
Superredner
9 Tage 7 h

@denkbar Wäre wie unter Monti wahrscheinlich der Genickbruch der Wirtschaft. Wenn Leute Angst, um ihr Geld bekommen, sparen sie sich Anschaffungen wie Bauvorhaben, Investitionen, Kauf von Autos und der Konsum wird gedrosselt. Genau das führt zu einer Spirale nach unten, genau so endet man nämlich, wie die ehemaligen sowjetischen Staaten, in eine Rezession die man selbst nach 30 Jahren nicht entkommt.

genau
genau
Universalgelehrter
7 Tage 22 h

@bern

Ja seitdem die Kraftwerke in Südtiroler Hand sind ist der Strom unschlagbar günstig geworden.
Alle profitieren von der Südtiroler Wasserkraft!😄😄

Nja zumindest “die Verantwortlichen” bei der SEL haben profitiert^^

falschauer
falschauer
Superredner
11 Tage 1 h

das ist kein wunder wie bescheuert müsste man sein in dieses land zu investieren und dieser dilettantenregierung zu vertrauen, das war doch alles vorhersehbar nur wollte es niemand glauben….merkt euch eines arbeitsplätze schafft die wirtschaft und wenn dieser das leben hart gemacht wird dann kommt es eben zur rezession….ps die idee dass durch die quote 100 jene menschen welche in pension gehen durch junge arbeitskräfte ersetzt werden ist eine illusion welche sich in einer wirschsftlichen rezession nicht realisieren wird …..

JingJang
JingJang
Tratscher
11 Tage 47 Min

@falschauer, ich bin Regierungsneutral, aber bis jetzt sind dies alles Auswirkungen der alten Regierung. Die Auswirkungen der neuen Regierung, sieht man erst frühestens mitte nächsten Jahres. Die quote 100 ist übrigens gerecht, weil soll ein Zimmermann der mit 15 Jahren angefangen hat zu arbeiten, 50 Jahre bis 65 arbeiten? Wer ersetzt deiner Meinung nach die Pensionisten?

falschauer
falschauer
Superredner
11 Tage 7 Min

@JingJang das stimmt überhaupt nicht schau dir nur den spread an der hat sich verdreifacht und 2016-2107 bis frühjahr 2018 war echt ein wirtschaftlichen aufschwung der hat noch nachschwingungen erzeugt nun sind wir jedoch nahe der situation wie sie vor monti war, also wiederum nach einer (mitte) rechts regierung

falschauer
falschauer
Superredner
10 Tage 23 h

@JingJang niemand ersetzt die pensionisten weil unter diesen vorraussetzungen und mit der einschränkung der befristeten arbeitserträger niemand mehr angestellt wird…..bestes beispiel die arbeitslosen zahlen sind wiederum im steigen…man muss nicht unbedingt jemanden einstellen man kann auch die produktion zurüchfahren und hat dabei weniger stress und druck

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

@JingJang
Das weniger Geld ausgegeben wird liegt sehr wohl an der derzeit hasardierenden Regierung. Lieber mal sparen, man weiß nicht was kommt.

JingJang
JingJang
Tratscher
10 Tage 22 h
@falschauer die Märkte bestimmten mittlerweile wenige, weil wenige den grossteil des Geldes besitzen. Deswegen hat die Politik ja nichts zu melden, weil die Märkte bestimmen wo’s lang geht und eben diese Märkte haben eine Hand voll Leute im Griff. Im Grunde haben wir eine Scheindemokratie und die Politik hat nur soviel Spielraum, wie ihr die Geldgeber gestatten. 90% unseres Geldes ist in der Hand von 1% und dieses 1% bestimmt alles und nicht das Volk. Wirtschaft kann nur funktionieren, wenn sie vom Volk ausgeht und nicht vom Geld weniger. Das Geld wurde geschaffen um den Handel zu erleichtern, den Wert… Weiterlesen »
JingJang
JingJang
Tratscher
10 Tage 22 h

@falschauer genau und Computer und Maschinen werden Menschen immer mehr vom Arbeitsplatz verdrängen. Deswegen werden wir früher oder später gezwungen sein etwas zu verändern. Weil Menschen werden immer mehr und Arbeit wird immer weniger durch Technik. Wir können künstliche Arbeitsplätze schaffen um Menschen zu beschäftigen oder eine neue Richtung einschlagen.

traktor
traktor
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

falscher wo ist mit der 100 er formel das problem??
da kann man frühestens mit 57 in rente und hat 43 jahre gearbeitet.
wer schafft das von den heutigen nesthockern noch??

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

genau, die Regierungspläne sind: wenn… dann müsste, sollte, könnte… alles nur Annahmen, Illusionen die man seit 30-40 Jahre hört, nur werden sie immer unglaublicher, und trotzdem, viele glauben noch daran! Ich glaube lieber am Weihnachtsmann, der bringt nur gutes 😁

JingJang
JingJang
Tratscher
10 Tage 22 h

@eppendorf ob deswegen jetzt viele ihren Auto kauf storniert haben, oder den Fernseher nicht kaufen usw waage ich zu bezweifeln. Bei Investoren kann es schon sein, aber dies hätte erst später sichtbare Auswirkungen, weil diejenigen die jetzt schon investiert haben sind Vertraglich gebunden und die jetzt erst Investieren möchten, scheinen ja noch nicht auf.

falschauer
falschauer
Superredner
10 Tage 21 h

@JingJang du gehts nicht auf meinen kommentar ein, aus welchen hervorgeht dass wirtschaft und damit meine ich die mittelständigen unternehmen, denn die erarbeiten den großteil des bruttosozialprodukt, unter den momentanen umständen pensionsabgänge nicht unbedingt mit neueinstellungen ergänzen….was du schreibst, dass ganz wenige das kapital verwalten und entscheiden wo es lang geht stimmt begrenzt und betrifft nur die ganz großen finanztransaktionen und das war schon immer so…..

longwolf
longwolf
Tratscher
10 Tage 21 h

das frag mal deine diletantenregierung die sich hat schon grußzügig die Rente auszahlen lassen. Quote 80 muß her!

falschauer
falschauer
Superredner
10 Tage 21 h

@traktor mit 57 kann man noch absolut fit sein, ich bin 67 und arbeite immer noch die mittlere lebenserwartung ist mittlerweilen weit über 80 jahre, der nachwuchs welche unsere pensionen finanzieren soll fehlt also muss das rentensystem überdacht werden, denn von nichts kommt nichts, ich bin der meinung dass man heutzutage ohne weiteres bis 65 arbeiten kann es hält jung und agil, ausgenommen sind natürlich bestimmt berufe welche entweder körperlich oder psychisch besonders belastend sind

falschauer
falschauer
Superredner
10 Tage 20 h

@longwolf für dich wäre am besten quote 00 pension € 2000 ohne je gearbeitet zu haben und sich con den arbeitenden erhalten zu lassen

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
10 Tage 19 h

@falschauer sehr schlau…um so länger die Alten arbeiten um so länger besetzen sie Plätze für Junge. Braucht man nicht studiert zu haben um das zu verstehen. Außerdem möchte ich mal sehen wer alles seine dreckigen Finger in der INPS-Kasse hat, dann reden wir darüber wer verdient hat in Rente zu gehen und wer nicht!

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
10 Tage 19 h

@traktor sehr wahr, man müsste die INPS-Auszahlungen veröffentlichen im Verhältniss wer wie viel einbezahlt hat und wer alles ungerechterweise kassiert! Würde einen Bürgerkrieg auslösen…

JingJang
JingJang
Tratscher
10 Tage 18 h
@falschauer du hast vollkommen Recht, die Probleme werden durch die neuen Pläne der jetzigen Regierung nicht gelöst. Du schreibst hier, was nicht funktioniert und hast recht. Nur in einem völlig Kranken System, wirst du keine Lösung finden, außer du änderst das ganze System. Wie würdest du die jetzigen Probleme lösen? Das immer schon wenige alles in der Hand haben, stimmt auch und nicht nur begrenzt. Schau mal aufs ganze, jeder Italiener hat pro Kopf 30.000€ Schulden. Würde man aber das Guthaben von allen Italiener gleichmäßig aufteilen hätte jeder ein Plus von 28.000€. Jetzt wird auch schnell klar wer über seine… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 10 h

@JingJang . Sie versuchen verzweifelt die derzeitige Chaotenregierung zu verteidigen? Das versteht doch jedes Kind, dass die nur Mist bauen: Rückzieher, Fehler, Peinlichkeiten.
Denken sie allein daran wie die 5 * nach onestá gerufen haben und nun kommt heraus, dass Di Maio und sein Vater Schwarzarbeiter im Betrieben haben und immer hatten. Und Salvini der Polterer, der keinen Funken Anstand besitzt. Solchen Leuten Regierungsgeschäfte überlassen ist per se eine Gefahr.
Außerdem vergessen Sie nicht den Sumpf der langen Regierungszeit eines Berlusconi, da gilt es bis heute noch aufzuräumen.

denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 10 h

@sakrihittn . Ihre Rechnung geht sich unterm Strich nicht aus. Da braucht es schon intelligentere Lösungen.

JingJang
JingJang
Tratscher
10 Tage 8 h

@Denkbar nein ich verteidige hier keine Regierung, diese Regierung hat zwar einige gute ansätze, aber leider bringen sie so nichts, solange nicht das ganze Finanz und Wirtschaftssystem aufeinander abgestimmt wird. Eine Mindestsicherung für Arme oder ein Grundeinkommen für alle finde ich gut, nur ohne System änderungen kann es nicht funktionieren. Ein großes Umdenken muss stattfinden. Ich will Frieden, sie wollen Frieden, Frieden kann es nur geben, wenn es Menschen gut geht. Im jetzigen System geht es aber 80% der Weltbevölkerung schlecht, deswegen muss es geändert werden.

falschauer
falschauer
Superredner
10 Tage 7 h

@sakrihittn ich lass mir von niemanden vorschreiben wenn ich in rente zu gehen habe und mein arbeitsplatz wird wie viele andere nicht mehr belegt werden, solange diese regierung das sagen hat, genau das ist der trugschluss von salvini

falschauer
falschauer
Superredner
10 Tage 7 h

@JingJang du hast recht die euro 30.000 sind aber staatsschulden auf die einwohner aufgeteilt, privat haben die italiener am wenigsten schulden in ganz europa, im gegenteil kein europäer hat so viel privatvermögen auf dem konto wie die italiener, der staat ist bankrott (weil die wenigsten steuern zahlen) und der italiener wohlhabend, irgendwo muss das geld ja sein….in deutschland ist die situation eher umgekehrt, der staat hat überschüsse und den bürgern fehlt das geld….das ist die realität

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
10 Tage 6 h

du wirst uns doch nicht erzählen ,dass die jetztigen politiker so viele schulden gemacht haben?
das haben die früheren gemacht ,und 
mit so einer erbschaft kannst du nicht weit springen. also ,lasst sie mal arbeiten,so viel schlimmer kann es nicht mehr werden

Mastermind
Mastermind
Superredner
9 Tage 7 h
Selten so etwas gelesen, da Italien sowieso wie Südkorea keine Ahnung von sozialer Politik für Staatsbürger hat. Die dummen arbeiten, um Fremde und Falle zu erhalten, selbst leisten sie sich nicht einmal mehr eine Wohnung nach Jahrzehnten ansparen. Eine gute Wirtschaft ist wie ein Luftballon der nicht platzen kann und nicht wie ein Glas, sprich diese wächst an Ressourcen, Menschen und Güter. Man müsste Leute dazu bringen zu uns zu kommen, aber nicht die Pfeifen, die nicht einmal einen Mittelschulabschluss habe, die man hier ausbilden soll. Bei uns wird das Staatsvolk aber schon extrem zurückgehen bei italienischen Geburtenraten von 1,3. Heißt irgendwann… Weiterlesen »
alles oder nichts
6 Tage 22 h

@JingJang pass auf mit der quote 100,man muss mindestens 62jahre alt sein um diese anzuwenden….also bleibt für den “buggler“ alles gleich….profitteure sind die die bis 30studieren;-)

bern
bern
Superredner
11 Tage 4 h

Ist doch logisch, wenn die Frauen immer weniger Kinder kriegen, die Jungen Italien verlassen, die Politiker das Geld ins Ausland schaffen, die Bürger mit schlechter Politik eingeschüchtert werden….usw. 
Tunesien……oder so ähnlich wird Italien werden.

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 2 h

@bern die Einwohner schafen das Geld in Ausland. Es gibt nicht Millionen Politiker.
Das machen sie weil die Politik der aktuellen Regierung zum Crash führen wird und dann ist als das schöne Geld nur mehr Klopapier

heinold
heinold
Grünschnabel
11 Tage 1 h

Alles richtig was Sie sagen, das größte Problem ist jedoch die moralische Depression, gepaart mit der Tatsache, daß alle Produkte die Italien zu einem reichen Industrieland gemacht haben, nun anderswo besser und billiger gefertigt werden. Ich selbst habe 20 Jahre lang in Mailand gelebt und gearbeitet und dabei die Qualitäten der Italiener kennen- und schätzen gelernt. Jetzt aber bin ich mit dem Latein am Ende. Einzige Lösung meinerseits: Raus aus dem Euro und rein in den (Qualitäts) – Tourismus!

m69
m69
Kinig
11 Tage 50 Min

@Rechner 

das ist es schon, zumindest der Dollar.

Ein Dollar hat den realen Gegenwert von weniger als 5 Cent! :-))))))

m69
m69
Kinig
11 Tage 49 Min

@heinold 

das könnte eine der Lösung sein!

Sicher nicht mit den Massentourismus, das könne andere besser machen! 

bern
bern
Superredner
10 Tage 23 h

@heinold
ich war auch in Mailand. Mein Latein hab ich noch und es sagt mir: Südtirol raus aus Italien, Italien ist nicht reformierbar.
Danach können die Italiener gerne aus dem Euro raus……ich besuche sie dann gerne ein Jahr später und esse die Pizza um die Hälfte.

Norbi
Norbi
Superredner
10 Tage 22 h

@Rechner
Sie sind sicher auch dafür dass meine Mutter mit 470€ auskommen muss und die so geschätzten Herrn unsere Zukunft garantieren mit 35€ am tag die wir bezahlen und kaum passt was nicht dann gehen sie halt auf die strasse. Sicher werden sie auch in ihrer Familie auf Weihnachten verzichten um niemanden an seinen glauben zu stören. Wünsch frohe Weihnachten natürlich ohne Christbaum und was alles dazu gehört

werner66
werner66
Superredner
11 Tage 2 h

Wie soll man etwas ausgeben, das man nicht mehr hat????
Der Staat soll jedem 100.000.- Euro geben unter der Bedingung dass das Geld innerhalb eines Jahres in Italien ausgegeben wird.
Dann haben wir einen Aufschwung um den uns sogar die Chinesen beneiden würden.
Aber bitte, kommt mir jetzt nicht damit, dass der Staat das Geld nicht hat. Wir sehen ja wie die EZB Billionen einfach aus der Luft zaubert.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

dieses Geld würde in Rauch, Handy- und payTVgebüren und Hundefutter verschwendet werden! Zum Schluss wären Tabakindustrie, Handy und Fernsehanbieter und Tiergeschäfte reicher aber alle anderen würden nicht viel bekommen….

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 1 h

@werner66 super Lösung. Funktioniert leider nicht. Es würde zu eine Hyperinfaltion kommen und die 100.000 Euro sind dann nichts mehr wert als ein Fetzen Papier.
Wirtschaftstudium erstes Semester.
Oder noch einfacher schau dir Länder an in denen das gemacht wurde: Argentinien oder Venezuela.
Das Problem ist ihr hier im Forum unterstellt jedem der in der Regierung oder der Wirtschaft dummheit. Wenn es wirklich so einfach gehen würde wären alle Bürger auf der Welt reich, der Staat muss ihnen nur genug Geld geben.

m69
m69
Kinig
11 Tage 1 h

werner66

so ist es bzgl. :
“…Wir sehen ja wie die EZB Billionen einfach aus der Luft zaubert.”

genau so ist es!!!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

“Wir sehen ja wie die EZB Billionen einfach aus der Luft zaubert”
Das ist sogar wörtlich zu verstehen. Für einen Großteil des Geldes, das im Umlauf ist, gibt es keine Rücklagen. Wenn eine Bank Kredite gibt, dann verleiht sie nicht ihr Kapital, sonder erschafft neues Geld, welches bei der Rückzahlung wieder “vernichtet” wird.

falschauer
falschauer
Superredner
11 Tage 58 Min

untealistischer ginge es wohl nicht….ohne leistung no money….deswegen ist reddito di cittadinanza inakzeptabel, außer jemand ist nachweislich bedürftig, denn davon nutzen haben sicher nicht jene die es nötig hätten, sondern die “furbi”…

falschauer
falschauer
Superredner
11 Tage 2 Min

@iuhui absolut richtig!!!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

@falschauer Italia paese dei furbetti!

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
11 Tage 5 h

hiobsbotschaft?
wer mit offenen Augen durch das Land ging, hat gesehen, dass es mit der Wirtschaft im freien Fall abwärts geht, auch wenn die PD-gesteuerte Presse immer das Gegenteil behauptete.

felixklaus
felixklaus
Tratscher
11 Tage 2 h

Ouuuu schon wieder die vorgänger regierung und die lügenpresse ! Also war das alles nur gelogen vorher und jetzt kommt mit salvini wahrheit heraus ! Achsoooo geht das !!!

Mauler
Mauler
Tratscher
11 Tage 5 h

Ober es Geld afn Christkindlomorkt zu fohrn hobn se no!

flakka
flakka
Grünschnabel
11 Tage 3 h

sel sponsort es lond ;))

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 2 h

für Rauch, Handy, pay TV und Hunde auch!! Geld wird schon ausgegeben, aber in sinnlose Sachen!

elmar
elmar
Superredner
11 Tage 1 h

Durch schüren von Angst versucht Europa und vorallem Deutschland Italien in die Knie zu zwingen !

falschauer
falschauer
Superredner
11 Tage 5 Min

schmarrn schüren und hetzen ist salvinis und di maios taktik

bern
bern
Superredner
10 Tage 23 h

@elmar
nö, da muss niemand Angst schüren. Die Zinser für Italien steigen und danach geht alles ganz von alleine.

ghostbiker1
ghostbiker1
Grünschnabel
11 Tage 3 h

sell isch koan Wunder,wenn die hälfte vom Lohn in Steuern augian.

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
10 Tage 19 h

und die Unternehmer den Gewinn nur in Bröseln an den Arbeitnehmer weiter geben…

JingJang
JingJang
Tratscher
11 Tage 1 h

Laut Experten hilft bei sowas nur Gürtel enger schnallen und sparen, gleichzeitig Steuern erhöhen und Sozialleistungen kürzen. Vielleicht wäre es besser bei diesen Experten anzufangen einzusparen. Da die Schulden Weltweit ansteigen, sollte man wirklich nachdenken, wofür bilden wir Wirtschaft und Finanzexperten aus, wenn es immer schlimmer wird? Das Gehalt und die Ausbildungskosten für diese Leistung ist definitiv zu hoch.

bern
bern
Superredner
10 Tage 23 h

@Jing
wir bilden die Experten aus, damit sich die Politiker danach nicht daran halten. Aber es gibt bessere Länder….Island, die lettischen Länder….die haben das umgesetzt, was die Experten ihnen geraten haben. Sie sind raus aus der Krise.
Italien wird es nicht mehr schaffen.
Deshalb Los von Rom und zurück zu Österreich, dann schaffen wenigsten wir es.

JingJang
JingJang
Tratscher
10 Tage 21 h
@Bern Schweiz wäre noch besser 😊 aber das Hauptproblem bleibt, was hilft es etwas weniger schlecht dazustehen als andere. Das Problem ist, unser jetziges Finanzsystem, es ist aufgebaut wie Monopoly, immer weniger besitzen mehr und bestimmen dadurch alles. Wir müssen die bestehenden Regeln ändern, ohne Regeländerungen profitieren nur wenige. Was hilft es mir, wenn es mir gut geht und vielen schlecht? Was glaubst du was passiert, wenn der Norden sich vom Süden trennen würde? Glaubst du die im Süden verhungern einfach so, nein sie kommen in den Norden und holen sich ihres mit Gewalt. Deswegen gut geht es uns erst,… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 10 h

@Jing – Es wird nicht gehn ohne die Anstrengung eines jeden einzelnen Bürgers. googeln Sie mal wie Island sich aus dem Schlamassel herausgearbeitet hat. Die Politiker sollten mehr auf diese Experten hören, statt mit populistischem Herumgeplärre die Menschen in die Irre zu führen.

JingJang
JingJang
Tratscher
10 Tage 1 h

@denkbar lslands Konzept ist Leider nicht auf Italien übertragbar. Erstens müssten wir dazu zur lira zurück, damit diese entwertet werden kann und wir somit Wirtschaftlich Konkurrenz fähig zu Deutschland würden. Des weiteren müsste man den Norden vom Süden trennen und die Deckelung für Italien Schulden sind zu groß, dass dies wie bei Island irgendwer übernehmen könnte. Unser Finanzsystem ist so aufgebaut, dass der grossteil der Staaten immer mehr Schulden machen müssen, egal wie gut sie Wirtschaften. Wie könnten wir sonst Schuldenmäßig jetzt schlechter dastehen, als in den 60er oder 70er usw Jahren? Wirtschaftlich sind wir doch Lichtjahre diesen Zeiten voraus.

diamant
diamant
Grünschnabel
11 Tage 5 h

zu Italien: TOTGESAGTE leben länger……….

falschauer
falschauer
Superredner
11 Tage 13 Min

hoffentlich, denn sonst geht es uns wegen diese realitätsfremden träumern alle an den kragen….lega und m5* 👎👎👎

Jefe
Jefe
Tratscher
11 Tage 4 h

Angst macherei……

flakka
flakka
Grünschnabel
11 Tage 4 h

hahaha
vor kurzem hots erst koassen….die italiener erholen sich von der krise u es wert wiedr mehr ausgeben.
man konns nehmen, wie mans brauch 😉

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 2 h

Salvini ist Berlusconi 3.0, die Verherrlichung von sich selbst, so wie der Renzi (Berlusconi 2.0) und der Messias Berlusconi 1.0, der Originale. Gibt es noch wahre, ehrliche Politiker?

Lu O
Lu O
Grünschnabel
11 Tage 2 h

das war ja wieder zu erwarten früher oder später… alles wird teurer und die löhne sind im keller…
nur die politiker haben immer die taschen voll

Mure
Mure
Grünschnabel
11 Tage 5 h

Wie gut das ich gerade weit weg bin vom Katastrophenstaat. Kann mich gemütlich zurücklehnen….Moment! Hab mein Hab und Gut dortgelassen … schnell zurüüück!!!

Eric73
Eric73
Neuling
11 Tage 7 Min

Das ist doch nur der gemütliche Anfang unter dieser Regierung, nicht zu befürchten wie es in zwei Jahren aussieht…

widder52
widder52
Grünschnabel
11 Tage 1 h

wio sogt do bauer”jeda goas krallt bis sie lotzis liegn hot”

oli.
oli.
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

Kein Wunder !!!

Alles wird teurer und das Gehalt oder Rente ist zu wenig . Warum Leben viele Kinder mit 25 / 35 Jahren noch zu Hause . Wer kann sich Wohnung , Auto , Lebensqualität etc. noch leisten , die wenigsten.

oli.
oli.
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

Viele sind auch zu faul oder bequem eine Arbeit auch mal in einer andere Region anzunehmen .
Langsam kommt mir das vor wie in Deutschland , jeder schimpft über das Land , aber wer will kann es zu was bringen , von nix kommt nix .

Burgltreiber
Burgltreiber
Tratscher
11 Tage 5 h

mamma mia!

Trixie
Trixie
Grünschnabel
11 Tage 3 h

Jo worum eppa??? Sebm dürfen de sich et wundorn.. Isch wo logisch.. 😁

Spamblocker
Spamblocker
Grünschnabel
10 Tage 10 h

hallo Jungs, lasst euch von Medien Panikmache nicht beeinflussen, wird alles gut

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

Kein Wunder,bei der dauernd schwindenden Kaufkraft in Südtirol und Italien😡 

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
10 Tage 6 h

ich bin der meinung ,es sollen die menschen zum handkuss kommen,  die schon kassiert haben.
also das geld da abholen wo es schon großzüg ausgeteilt wurde und nicht die ganzen spesen den zukünftigen zahlen lassen

kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
9 Tage 23 h

Dia wirtschoft weart nia mea auegean…..do konn regieren wer will…
in den italien wearsch vo A-Z lei gmaust…….koa wunder dass die leit koa geld mea hobn!!! do isch oanfoch ols viel zu tuier
IVA.,benzin, imu, autobohn, autostuier, stuiern generell., versicherungen.,ececec……….dia lischte wur nu long und zun schluss  longs decht neana hin in den stoot

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
9 Tage 7 h

Das Problem ist die selbstherrliche, überbordende, alles hemmende, parasitäre Bürokratie. Die Bürokraten glauben der Mittelpunkt der Welt zu sein. Und genau die sind dafür verantwortlich wenn es zu einer Rezession kommt. (die haben wir zwar schon lange sie wird aber so lange klein geredet bis gar nichts mehr geht). Wer will denn noch arbeiten wenn ihm am Ende der Steuern und Sozialabgaben nur mehr 25 % bleiben ?

wpDiscuz