Steuersenkungen gefordert

Hohe Treibstoffpreise in Italien: Verbraucherschützer besorgt

Sonntag, 08. Januar 2023 | 11:14 Uhr

Rom – Die italienische Verbrauchervereinigung Consumerismo schlägt wegen der Treibstoffpreise Alarm.

Diese führten zu einer enormen Belastung aller Familien, warnt der Präsident der unabhängigen Verbraucherschützer, Luigi Gabriele.

85 Prozent der in Italien angebotenen Waren würden aufgrund der hohen Energiekosten und der seit Jahresanfang gestiegenen Treibstoffpreise deutlich teurer und die Inflationsrate weiter in die Höhe getrieben.

Seit dem Ende des Steuer-Nachlasses auf Treibstoffe sind die Preise für Benzin und Diesel wieder deutlich teurer geworden.

Consumerismo-Präsident Gabriele fordert daher von der italienischen Regierung die Verbrauchersteuer zu senken. Damit könnten Familien entlastet und die Inflation eingebremst werden.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

52 Kommentare auf "Hohe Treibstoffpreise in Italien: Verbraucherschützer besorgt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

Ich rate zum Streik privater Fahrten. Daheim bleiben außer zum Nötigsten wie Arbeit, Einkaufen Lebensmittel ect. Dann gehen andere (Klamottengeschäfte, Barbetreiber zb)für uns auf die Barrikaden und erreichen niedrigere Spritpreise.

N. G.
N. G.
Kinig
27 Tage 2 h

Dem Aufruf werden Unzählige folgen!
So wird man zur Heldin und Retterin aller Autofahrer die sich dies nicht leisten können.
Ganz einfach , wer es sich nicht leisten kann wird irgendwann ganz von allein darauf verzichten. Die meisten Autofahrten sind, wir du sehr gut erkannt und erklärt hast ja nicht nötig!

letzwetto
letzwetto
Tratscher
26 Tage 23 h

@N. G. Z. B haben wir zu viele urlauber, alles zugestopft

N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 22 h

@letzwetto Finde.ich nicht, die bringen Geld.nach Südtirol! Wer Geld hat, fährt Auto. Grins

genau
genau
Kinig
26 Tage 21 h

@N. G.

Und sonst gehts noch??
Dinge künstlich verteuern um den Leuten eine bestimmte Ideologie aufzudrängen? DDR 2.0 lässt grüßen!

Paladin
Paladin
Superredner
26 Tage 8 h
@N.G.: Naja also ich weiß ja nicht ob und im Fall wie du zur Arbeit kommst. Aber 95% der Menschen wohnen nun mal nicht über oder neben ihrem Arbeitsplatz. Es gibt sehr viele Pendler. Und auch da wohnt nicht jeder neben einer Bushaltestelle oder einem Bahnhof. Auf das Auto sind viele Menschen angewiesen, auch Familien. “Wer es sich nicht leisten kann muss irgendwann darauf verzichten”, das gilt für vieles, wo fängt es an und wo hört es auf, bei Medikamten, Lebensmitteln, oder eben der Möglichkeit für seine Familie zur Arbeit zu gehen udn dies ezu versorgen? Es kann icht sein,… Weiterlesen »
Paladin
Paladin
Superredner
26 Tage 8 h

@N.G.: Meinst du die Leute in Südtirol die Arbeiten gehen bringen kein Geld nach Hause oder in die Läden? Interessante Wahrnehmung und vor allem Rechtfertigung.

Rider
Rider
Superredner
27 Tage 5 h

2023 in livigno!

Savonarola
27 Tage 4 h

warum öffnet sich das Bild nicht, wenn man darauf klickt?

sophie
sophie
Kinig
27 Tage 4 h

Mir san net in Livigno !!!!!
Ausso di Südtirola Grenzn isch do Benzin ibbrol 10c und meahra billiga….

raunzer
raunzer
Superredner
27 Tage 2 h

…., kannst ja hinfahren, bis du dann wieder zu Zuhause bist ist der Tank leer.

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
27 Tage 1 h

@Savonarola vielleicht ist es mit deinem handy ausgepfnattert.

tom
tom
Universalgelehrter
26 Tage 23 h

was hilft uns das?

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
26 Tage 22 h

@Savonarola
du musst den Bildschirm mit 2 Fingern zusammen ziehen…also das Gegenteil von zoomen

N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 22 h

@sophie 10€ auf 100 Liter. Ein Wahnsinn den man sich dann spart!? Da geb ich in ner Woche, in der du 100 Liter verfährst, mehr Trinkgeld. Ok, manche werden sparen müssen, ABER, den meisten wirds nicht weh tun!

genau
genau
Kinig
26 Tage 21 h

@Savonarola

War bei mir auch so! Aber dies ist schon länger der Fall. Wahrscheinlich eine Fehlfunktion in der App! Habe einfach einen Screenshot gemacht und dann gezoomt.

genau
genau
Kinig
26 Tage 21 h

@raunzer

Estra hinfahren nicht.
Aber wenn man sowieso gerne eine Freizeitrunde fährt oder was in AT zu tun hat kann man den Tank immer voll machen!🤪😁

BEATS
BEATS
Superredner
26 Tage 11 h

@Savonarola bei mir auch nicht

Magomerlino
Magomerlino
Grünschnabel
27 Tage 2 h

Es braucht Maßnahmen gegen die Kartelbildung der wenigen big player…. das Selbe gilt bei Strom, Pellets usw…

Nico
Nico
Superredner
27 Tage 27 Min

Richtig!!! Die Rohöl Preise sind so niedrig wie vor dem Ukraine Krieg, aber bis wir das spüren gibt’s sicher wieder eine neue Krise!

HeinzRuediger
Tratscher
27 Tage 3 h

Wieder ein Pluspunkt dass wir zu Italien gehören 🙂

tom
tom
Universalgelehrter
26 Tage 23 h

ein Faktor werden die Transportkosten sein

HeinzRuediger
Tratscher
26 Tage 23 h

🙂 so ein Blödsinn… 🙂

DontBeALooserBeASchmuser
26 Tage 17 h

@tom ein Tanklaster fasst 25.000 Liter
Würde man vom Gardasee bis nach Bruneck 500€ zusätzlich verlangen, wären das nur 2 Cent pro Liter!

tom
tom
Universalgelehrter
26 Tage 6 h

@DontBeALooserBeASchmuser ein Faktor und nicht der Faktor.
lesen und verstehen hilft extrem

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
27 Tage 3 h

und trotzdem ist zu viel verkehr.

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 21 h

Hausdetektiv zu viel Geld …

zeit
zeit
Grünschnabel
27 Tage 1 h

Ich hätte eine frage:
Warum ist diesl und benzin in südtirol immer teurer wie im restlichen italien.
Und in bruneck noch teurer wie in bozen.
Vielleicht kann mir jemand antworten.
Danke

genau
genau
Kinig
26 Tage 21 h

Das hane ich mich vor einigen Jahre schon gefragt.
Die Preise unterscheiden sich auch im Oustertal, Eisacktal umd im Raum Bozen/Meran.
Das liegt daran dass die Mineralölkonzerne für diese Zomsn unterschiedliche Preise verlangen.

Kannst gerne bei der Tankstelle deines Vertrauens nachfragen.🙂

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 21 h

zeit wenn das noch immer nicht verstanden hast dann wählst sicher immer noch gleich damits so bleibt.

tomsn
tomsn
Superredner
27 Tage 1 h

Ei dem Verkehr suf den Strassen isch do Sprit olm no viel zu billig!

Savonarola
27 Tage 2 h

Spekulantentum ist Verbrechertum. Dem Spekulantentum muss das Handwerk gelegt werden. Steuersenkung allein bringt nichts, denn dann müssen die Steuereinnahmen anderswo aufgebracht werden

letzwetto
letzwetto
Tratscher
26 Tage 23 h

Hundesteuer, grins

tom
tom
Universalgelehrter
26 Tage 23 h

Spekulanten waren die Konzerne in Deutschland, due vir Einführung des tankrabatts die Preise noch mal kräftig angezogen haben, si dass vom Rabatt wenig bis nichts beim Autofahrer angekommen ist

DontBeALooserBeASchmuser
26 Tage 17 h

@tom das sind global agierende Konzerne …

cilli72
cilli72
Grünschnabel
27 Tage 3 h

Der Rohölpreis hat sich vom Hoch im Mrz22 auf 0,45 Eur/liter halbiert..
Die Preiserh. im Mrz22 hat sich im Apr22 sofort um 25% auf den Tankstellnpreis niedergeschlagen.
Die -50% seit dem Hoch gehören nicht uns.. so schauts aus

tom
tom
Universalgelehrter
26 Tage 6 h

1.) es vibt nationale Niederlassungen
2.) sie hsbrn den Rabatt trotzdem dankend angenommen
spöttisch hieß er Dankrabatt

So ist das
27 Tage 2 h

Der Regierung ist das anscheinend egal, da der Preisanstieg auch ihr zu verdanken ist. 🫢

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
26 Tage 22 h

@So ist das Man sollte auch im Inland einen Price-Cap für Treibstoff einführen…

DontBeALooserBeASchmuser
26 Tage 17 h

Bei dieser Regierung haben wir Preise von 1,85, bei der vorherigen waren es bis zu 2,35 💁🏼‍♀️

Nico
Nico
Superredner
27 Tage 29 Min

War nicht im Haushaltsplan der Regierung in 1. Linie der Kampf gegen die hohen Energiekosten und Lohnerhöhungen im Visier?? Gekommen ist genau das Gegenteil!! Wie immer halt :bla bla bla & Leere Versprechungen! In Italien kann regieren wer will, es kommt nie was gscheides raus! 😬

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
26 Tage 22 h

Ich werde schon altmodisch sein, aber ich bin immer noch der Meinung, dass für ein Land/Nation oder Wirtschaftssystem strategisch wichtige Dinge entweder verstaatlicht oder mit strenger Aufsicht konzessioniert gehören, wie Strom, Gas, Internet, Eisenbahn und Straßennetz. Diese Dinge gehören zu einem “politischen” Preis angeboten, um die Wirtschaft zu fördern und die Kaufkraft zu schützen. Wenn die Privaten mal drin sind, geht es nur mehr um Gewinnmaximierung, bei der nicht mehr jeder mithalten kann – und das ist bei strategischen Assets nicht gut.

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
26 Tage 18 h

Die Klagen sind wohl eher unberechtigt. Bereits vor 15 Jahren gab es einen Zeitraum wo Benzin und Diesel über € 2,00 kosteten. Zudem, als vor zk. 6 Monaten der Dieselpreis auf zirka € 2,30 geklettert war wurden die Steuern reduziert und der Preis sank dann wieder unter € 2,00 wo er auch heute ist.
Zudem, Autofahren soll wirklich nicht gefördert werden, denn auf unseren Strasse ist sowieso zu viel los.

DontBeALooserBeASchmuser
26 Tage 17 h

Exakt, zwischen 1,70 und 1,90 ist ein angemessener Preis.
Zu günstiger Sprit ermutigt zur Verschwendung. Wichtig wäre eine Regulierung, dass die Gewinne nicht allein bei den Konzernen landen.

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
26 Tage 9 h

Dont Bea…@ Solange wir unumstößlich am Öl hängen,sind hohe Preise,Abzocke am Volk und Sagenhafter Gewinn für die Konzerne, die diesen Zustand mit allen Mitteln hinauszögern werden.
Sieh dir doch ein wenig die letzten 100 Jahre an, Krieg ,Tod und Teufel,für was wohl?
Freiheit,Demokratie,Gott und Vaterland, oder doch geostrategische Ziele ,von denen Öl eine entscheidende Rolle spielt.

sixtus
sixtus
Tratscher
26 Tage 21 h

Es genügt nicht die Gewinne der Energieunternehmen höher zu besteuern, denn diese Geld versickert im Steierhaushalt. Es wäre sinnvoller wenn diese Unternehmen gezwungen werden die Margen weiterzugeben ansonsten droht ihnen die Verstaatlichung.

Doolin
Doolin
Kinig
27 Tage 4 h

…vielleicht können sie das Herz der 🍉 erweichen…

PhilGrill
PhilGrill
Grünschnabel
26 Tage 19 h

Steuersenkungen währen von mir aus die falsche Strategie. Das würde nur einen kurzen Preisfall bewirken und danach gehen die Preise wieder auf das alte Niveau zurück und die Steuersenkungen stecken sich die Mineralöl Konzerne ein. Also bitte nicht nochmal l. Außerdem bezahlen die Italiener dann das Volltanken der Touristen bevor sie wieder nach Hause fahren

ieztuets
ieztuets
Superredner
26 Tage 8 h

Wenn man die Urlauber unschaug, Sprit ollm nou zu billig… obr Italien isch a des uenzige Lond des die Löhne nit erhöht hott, bravo an die Regierung und gestern gsechn, 15kg Pellets 10€ / 10kg Briketts 8€50 leimeahr kronk!!!

OH
OH
Superredner
25 Tage 18 h

Heute getankt,
Diesel in Kroatien 1,43 €
Diesel in Slowenien 1,45 €
Benzin übrigens jeweils um die 1,30 €.
Wen wollen oder versuchen die eigentlich zu verarschen ??
Da braucht sich keiner mehr über erhöhte Preise wundern !!

ieztuets
ieztuets
Superredner
26 Tage 1 h

Hoi Minusdrucker… woll Kapitalist oder Nutznießer der gonzen Situation!

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
26 Tage 10 h

Schon immer gab es einen Grund warum Lebensnotwendiges teuerer wird, schon immer waren und sind es diese,die uns erklären warum,auch jene die dies herbeiführen und sich daran dumm u.dämlich verdienen.

wpDiscuz