Beliebte Ferieninsel will Anstand und Lebensqualität erhalten

Ischia: Flanieren im Badekostüm verboten

Mittwoch, 08. August 2018 | 08:38 Uhr

Ischia – Die beliebte sich im Golf von Neapel befindende Insel Ischia wird im Sommer von Urlaubsgästen geradezu überrannt. In der Hochsaison befinden sich unter den Touristen leider auch solche, die sich absolut daneben benehmen oder auch sonst unangenehm auffallen. Auf der traumhaften Urlaubsinsel und im mondänen Kurort Ischia hingegen will man nicht mit Ferienorten verwechselt werden, zu deren Bild betrunkene, grölende und halbnackte Touristen gehören.

ANSA/ CORRADO AMITRANO

Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen und um das touristische Ansehen und die Lebensqualität der Trauminsel zu erhalten, sah sich die Gemeinde Ischia gezwungen, einen ganzen Maßnahmenkatalog zu verabschieden. Enzo Ferrandino, erster Bürger von Ischia, erließ eine Verordnung, die lautes Grölen und Schreien sowie das Barfußgehen auf den öffentlichen Straßen der Gemeinde verbietet. Verboten ist in Zukunft zudem das Flanieren in Badekostüm und mit nacktem Oberkörper, es sei denn, es handelt sich dabei um die Wege, die direkt zum Strand führen. Eine auf der Homepage der Gemeinde Ischia veröffentlichte Verordnung verbietet auch das Aufhängen von Wäsche über den touristisch wichtigsten Straßen und Plätzen der Insel. Letztere Maßnahme stößt auf der Insel aber auf heftigen Widerstand, weil die Inselbewohner der Meinung sind, dass die über der Straße aufgehängte Wäsche zur Folklore von Ischia und Neapel gehöre.

ANSA/ALESSANDRO DI MEO

Der Gemeinde ist es mit der Verordnung durchaus ernst. Für Zuwiderhandelnde sind Strafen von 25 bis 500 Euro vorgesehen. Wie Enzo Ferrandino weiter mitteilte, ist mit den Maßnahmen die Hoffnung verbunden, Verhaltensweisen, die im Widerspruch zum Anstand und zur Lebensqualität der historisch und kommerziell wichtigsten Zentren der Insel stehen, zukünftig zu unterbinden.

In seinem Vorhaben weiß Bürgermeister Enzo Ferrandino die Bürger und Kaufleute der Insel hinter sich. Besonders in jüngster Vergangenheit wurden immer wieder Klagen über sich schlecht verhaltende und über unpassend gekleidete Touristen laut. In einigen Fällen musste auch Anzeige wegen Sachbeschädigung und ähnlichen kleinen, aber lästigen Delikten erstattet werden. Das, was aber vor wenigen Tagen geschah, schlug dem Fass den Boden aus. In den sozialen Netzwerken zirkuliert ein Video, das ein Paar auf einer belebten Straße in Casamicciola beim Sexualverkehr zeigt.

Die Verordnung von Ischia reiht sich lückenlos in die von anderen italienischen Gemeinden beschlossenen Maßnahmen ein, die dem nach der Meinung vieler Italiener immer schlechter werdenden Benehmen vieler in- und ausländischer Touristen entgegenwirken sollen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Ischia: Flanieren im Badekostüm verboten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
luisa
luisa
Grünschnabel
7 Tage 19 h

jo muansch i loss mir sogn wie i mi unlegn soll im urlaub?? odo barfuss gien,se wert jemand störn?? se keart wo zin urlaub in flip flops odo barfuss gien!! dai dai typisch italien widramo! danoch wenn kuana touristn ma kem blerrnse wido!

oli.
oli.
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

gehst Du mit der Badehose im Zentrum von Bozen , Meran etc. Einkaufen ? , hoffe nicht sonst ist bei der Erziehung was falsch gelaufen.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
7 Tage 13 h

@oli. Erziehung? Badehose, oohhhh ganz was schlimmes!!!

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
7 Tage 11 Min

@iuhui  ein Badeort ist ein Badeort und man geht auch nicht zugeknöpft bis zum Hals schwimmen

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
7 Tage 22 h

arme Italiani, keine halbnackte Schönheiten mehr! Deswegen gehen wir Cap d’Agde ;-(

oli.
oli.
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

Man soll sich im Urlaub so benehmen wie daheim ” normal ” , oder gehen die Leute in Ihrer Heimat mit Bikini etc. zum einkaufen ?
Leider lassen viele Ihre Manieren im Urlaub zuhause .

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
7 Tage 13 h

@oli. wenn für dich Bikini ein Zeichen schlechter Manieren sind, dann schon. Wir finden halb, bzw. ganz nackt ganz was natürliches.

kik
kik
Tratscher
7 Tage 12 h

@oli. man sollte die Finger von der Tastatur lassen wenn man tumpfsinn

typisch
typisch
Universalgelehrter
7 Tage 10 h

@oli.
ich bin empört, es sollte eine burkapflicht eingefürt werden, bitte alles bedecken

oli.
oli.
Universalgelehrter
7 Tage 6 h

@iuhui , es sollte passent zur Situation sein seine Kleiderwahl !!!
Bikini , Anzüge , etc. je nach Lage , Ort usw. , Deine Frau mit 150 KG läuft ja auch nicht mit dem Minirock durch die Stadt. 😘😎😋🇮🇹🇮🇹🇮🇹

Dagobert
Dagobert
Superredner
8 Tage 44 Min

Wer es bevorzugt besoffen und grölend seinen Urlaub zu verbringen, sollte den Ballermann anfliegen und wer es halbnackt oder gar nackt bevozugt kann ja Kroatien aufsuchen.

oli.
oli.
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

Oder Ost Deutschland , FKK Strände ohne Ende.

barbastella
barbastella
Superredner
7 Tage 15 h

Finde ich gut, oder ist es so schwer sich anständig zu benehmen?

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
7 Tage 13 h

anständig ist relativ… für Millionen Menschen weltweit ist nackt- sein ganz was natürliches.

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
7 Tage 14 h

Eigentlich sollten sich die Leute zu benehmen wissen. Dass es dazu Regeln braucht, ist traurig, aber notwendig.

Gescheide
Gescheide
Tratscher
6 Tage 23 h

Für einige eben schon…

wpDiscuz