Fake-Italienischprüfung für Stürmerstar erhitzt Gemüter – VIDEO

„Italiener-Macher“ im Kreuzfeuer der Kritik

Montag, 03. Mai 2021 | 08:00 Uhr

Perugia – Das Video, das den bekannten uruguayischen Fußballspieler Luis Suárez bei der Ableistung seiner „Italienischprüfung“ zeigt, erhitzt die Gemüter.

Da die Erlangung der italienischen Staatsbürgerschaft den Wechsel des für den FC Barcelona spielenden Stürmers aus Uruguay nach Juventus Turin erleichtert hätte, seien – so die Anschuldigung der Staatsanwaltschaft von Perugia – illegale Mittel und Wege eingesetzt worden, um dem 33-jährigen Stürmer das für den Erhalt der Staatsbürgerschaft notwendige Bestehen der Prüfung zu sichern.

APA/APA (AFP)/CRISTINA QUICLER

Die ermittelnde Staatsanwaltschaft glaubt, dass der Prüfungskandidat und die für die Feststellung seiner Italienischkenntnisse zuständigen Professoren untereinander Fragen und Antworten verabredet hätten. Der Skandal um die vom Staatsanwalt als „Farce“ bezeichnete Italienischprüfung führte bereits zum Rücktritt der Spitze der Universität „L’Università per Stranieri di Perugia“ und zu einer ganzen Reihe von Ermittlungsbescheiden.

Die Vorgeschichte des Skandals begann, nachdem Luis Suárez seinen Wunsch nach einem Wechsel vom FC Barcelona nach Juventus Turin geäußert hatte. Auch vonseiten des Clubs aus Turin war das Interesse groß, den erfolgreichen Stürmer, der für Barcelona 191 Tore geschossen hatte, zu verpflichten. Die Verantwortlichen von Juventus wiesen den Uruguayer aber darauf hin, dass eine Erlangung der italienischen Staatsbürgerschaft seine Übernahme durch Juventus sehr erleichtert hätte. Der 33-jährige Stürmer, dessen Frau und die drei Kinder bereits italienische Pässe besitzen, hatte schon im Jahr 2019 die italienische Staatsbürgerschaft beantragt. Für deren Erhalt ist allerdings ein Zertifikat, das Italienischkenntnisse auf dem Niveau B1 bescheinigt, notwendig. Luis Suárez stimmte dem Examen zu und es wurde entschieden, die Prüfung bei der für die Erlangung von B1-Italienischzertifikaten zugelassenen Universität „L’Università per Stranieri di Perugia“ abzulegen.

ANSA

Da aus transferrechtlichen Gründen die Zeit für eine Verpflichtung immer knapper wurde und Luis Suárez daher auf keinen Fall durchfallen durfte, hätten laut der Staatsanwaltschaft der Prüfungskandidat und die für die Feststellung seiner Italienischkenntnisse zuständigen Professoren untereinander Fragen und Antworten verabredet. Für die Italienischprüfung des uruguayischen Stürmers, die am 17. September des letzten Jahres stattfand, wurde sogar eine eigene Prüfungssession eingerichtet. Allerdings wussten alle Beteiligten nicht, dass im Prüfungszimmer eine versteckte Kamera und ein verstecktes Mikrofon installiert worden waren. Sie zeichneten die gesamte Prüfung mit allen Details auf.

APA/APA (AFP)/JOSEP LAGO

Das veröffentlichte Video, in dem Luis Suárez sehr bescheidene Italienischkenntnisse offenbart, scheint zu beweisen, dass der Stürmerstar die Bedingung, Italienisch auf B1-Niveau zu beherrschen, nicht erfüllt. Während der weniger als 20 Minuten dauernden Prüfung spricht Luis Suárez trotz angeblicher „Unterstützung“ oft nur recht unverständliche Sätze, wobei er immer wieder in seine spanische Muttersprache zurückfällt. Der Staatsanwaltschaft zufolge, die die Prüfung als „Farce“ bezeichnete, hätte dabei der Fußballclub Juventus Turin eine nicht unbedeutende Rolle gespielt. Verantwortliche des Clubs hätten laut dem Staatsanwalt auch auf höchster Ebene interveniert, um das Einbürgerungsverfahren zu „beschleunigen“.

APA/APA (AFP)/LLUIS GENE

„Es stellte sich heraus, dass der Inhalt des Tests dem Fußballspieler im Voraus mitgeteilt worden war, was so weit ging, dass das Ergebnis und die Punktezahl des Prüfungsexamens vorher festgelegt worden waren“, so der ermittelnde Staatsanwalt von Perugia, Raffaele Cantone.

Im Rahmen der seit Monaten laufenden Ermittlungen wurden auf Anordnung von Raffaele Cantone die Spitzen der „L’Università per Stranieri di Perugia“ – die damalige inzwischen zurückgetretene Rektorin Giuliana Grego Brolli und der ebenfalls zurückgetretene Generaldirektor Simone Olivieri – für acht Monate von der Bekleidung öffentlicher Ämter suspendiert. Auch gegen die beiden Professoren Stefania Spina und Lorenzo Rocca sowie gegen den Sportdirektor von Juventus Turin, Fabio Paratici, wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

APA/APA (AFP)/EITAN ABRAMOVICH

Zeitdruck und das Bekanntwerden des Skandals verhinderten die Verpflichtung von Luis Suárez durch Juventus. Der bekannte uruguayische Stürmer wechselte schlussendlich zu Atlético Madrid. Für die Turiner ist das auch ein Glück. Der Club dürfte so mit einer Geldstrafe davonkommen. Das Gegenteil hätte auch zu harten Strafen durch die Sportjustiz wie unter anderem Punkteabzügen führen können. Die im Skandal verwickelten Personen hingegen werden sich vor Gericht wegen verschiedener Straftaten wie Falschbeurkundung sowie Offenbarung und Verwertung von Amtsgeheimnissen verantworten müssen.

Das Gebaren der „Italiener-Macher“ von Perugia und das Video lösten in der italienischen Öffentlichkeit Kopfschütteln und Entsetzen aus. Die Ungerechtigkeit, dass normale Kandidaten sich für die harte Prüfung lange vorbereiten und fleißig lernen müssen, während – immer laut der Anschuldigung der Staatsanwaltschaft von Perugia – einem bekannten Fußballspieler eine illegale goldene Brücke gebaut werde, nagt in den Augen vieler Italiener am Ansehen der Institutionen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "„Italiener-Macher“ im Kreuzfeuer der Kritik"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Kinig
5 Tage 6 h

möchte lieber nicht wissen wie es mit den deutsch Kenntnissen trotz bestandener Doppelsprachigkeitsprüfung der meisten Kandidaten so  in 
Südtirol bestellt ist , gute Nacht.

DontbealooserbeaSchmuser
4 Tage 20 h

@Mikeman obwohl ein Anteil der freigewordenen Carabinieriposten der deutschen Sprachgruppe zusteht, bestehen die Bewerber seit einigen Jahren die Aufnahmetests, werden aber beim psychologischen Gespräch aussortiert …
Warum wohl? 🤔

Lu O
Lu O
Tratscher
5 Tage 5 h

schmeißt diese Leute endlich raus, ob Professoren, Sportdirektoren, usw. und unterbindet solche Machenschaften… der Fussball leidet immer mehr und besonders die Fan’s werden verarscht… kontrolliert dies endlich mehr und nervt nicht die normalen Bürger….
Wer hat eigentlich die Kamera installiert?… dieser müsste ja auch Bescheid wissen…

quilombo
quilombo
Tratscher
5 Tage 4 h

es dreht sich immer mehr ums Geld. Der ganze Sport ist vom Geld verseucht. Was Funktionäre und Profisportler bekommen, steht überhaupt in keinem Verhältnis mehr. Fußballer und Motorsportler bekommen Millionen, ein 19jähriger Sextner hat Südtirol den Rücken gekehrt, damit die Hunderttausende die er an einem Wochenende hereinspielt besser zusammenbleiben, Gesetze werden mißachtet um Staatsbürgerschaften zu verschenken, es ist alles nur mehr widerlich

Lu O
Lu O
Tratscher
5 Tage 2 h

@quilombo
du hast vollkommen recht…
im fussball sollten endlich die Mehrhritdinvestoren ubd due TV Gelder verboten werden, um endlich wieder trsnsparenter zu werden und um zu schauen wer und ob jemand wirtschaften kann….

Entequatch
Entequatch
Grünschnabel
4 Tage 7 h

Neidisch auf einen 19jährigen?

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Tratscher
5 Tage 5 h

Jaja… alle Menschen sind gleich. Aber wenn man viel Geld hat oder berühmt ist dann ist man halt ein bißchen gleicher. War immer schon so. 

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
5 Tage 5 h

Ach kommt!

Das ist nichts NEUES in Italien!
Mich wundert es nicht, dass so etwas passiert ist! 😜😊 

hefe
hefe
Superredner
4 Tage 18 h

Was glaubst du das passiert nur in Italien……? Selbst Österreicher haben chinesische Pingpongspielerinen gehabt die einige Medallien holten und sehr schlecht deutsch sprachen

quilombo
quilombo
Tratscher
5 Tage 5 h

das Italienisch welches Suarez bringt, ist keineswegs auf Niveau B1. Aber abgesehen davon, daß normale Kandidaten für diese Prüfung wirklich hart lernen müssen, ist die Wartezeit zur Staatsbürgerschaft mindestens 4 Jahre, ohne Garantie. Das heißt, nach 4 Jahren kommt die Antwort, die kann aber auch negativ sein.
Suarez hätte die Staatsbürgerschaft also so, innerhalb ein paar Tagen bekommen?
Also wenn schon, dann gebührt es bei allen dieses Tempo vorzulegen.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
5 Tage 5 h

quilombo

das war aber nicht ein *NORMALO* ! ;-)))))))))))))))

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
5 Tage 6 h

Der red jo letzer Italienisch als I……..🙈 🙉

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
5 Tage 4 h

Kenne so einige im öffentlichem Dienst deren Deutsch Kenntnisse doch sehr dürtig sind und trotzdem haben sie einen Zweisprachigkeitsnachweis der Stufe A oder B… 🙄

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
5 Tage 5 h

Sobold Fußball im Spiel isch, heart bei den Italiener (…. auch bei einigen Südtiroler) das Hirn zu funktionieren….
😎

Savonarola
5 Tage 15 Min

qui siamo in italia e si parla italiano gilt nur gegen die Südtiroler.

Horti
Horti
Tratscher
4 Tage 19 h

Geb ich Recht

Autodago
Autodago
Neuling
5 Tage 5 h

Theorie und Praxis gehen halt weit auseinander Was soll`s, es ging doch um Fußballspielen B1 ist allerdings schon eine hohe Hürde. Würde man diesen Test sagen wir in der italienischen nicht so gebildeten Schicht machen, was würde da rauskommen? Selber haben die Italiener mit Fremdensprachenlernen sowieso wenig am Hut. Ich lebe 6 Jahre am Lago Maggiore und habe in der Zeit noch keinen einzigen Italiener getroffen der passabel Englisch spricht, vero! Und das hier, wo es so viele Touristen gibt. Deutsch spricht hier sowieso keiner, aber das erwartet man auch nicht.

quilombo
quilombo
Tratscher
4 Tage 23 h

dabei wäre es wünschenswert, kommt mir halt vor, daß jede Bevölkerung zuerst die Sprachen der direkten Nachbarn lernt. In Italien würde das bedeuten Französisch, Deutsch, Slowenisch.

Savonarola
5 Tage 4 h

Wenn es ihnen konveniert, dann sind es alles bravi italiani: Fiona May, El Shaarawy, Karoline Kostner, Dorothea Wierer, Balotelli, Schwazer, Crippa, usw. Sie bringen sie sogar soweit zu sagen: ma io mi sento italianissimo, io amo l’Italia, l’Italia è la mia patria, la mia passione è tutta italiana, non vorrei mai più essere qualcosa di diverso.

Observer
Observer
Grünschnabel
5 Tage 2 h

Italia come sempre!!

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
5 Tage 4 h

Wen wundert es wirklich???

Rabe
Rabe
Tratscher
5 Tage 4 h

nagt in den Augen vieler Italiener am Ansehen der Institutionen. hahaha
Von: ka

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Grünschnabel
5 Tage 3 h

Da hat er sich wohl an Italienisch die Zähne ausgebissen…

Asterope
Asterope
Grünschnabel
4 Tage 16 h

Siamo in Italia!!! Isch woll gonz normal in den Bananenstoot 🙄

Savonarola
4 Tage 17 h

ein Autogramm erbat sich am Ende die Prüfungskorruption auch noch

BIERMANN
BIERMANN
Grünschnabel
4 Tage 17 h

Sprachen sind etwas schönes, können aber leider auch viel Leid verursachen.

Zugspitze947
1 Tag 22 h

Sowas ist in Deutschland undenkbar ! Denn da muss man aus 330 Fragen 33 zufällig ausgesuchte innerhalb einer Stunde schriftlich  beantworten ! In dieser Zeit darf man nicht mal aufs Klo um etwa zu mogeln. Die Fragen betreffen :Geschichte Politik-Recht-Justiz – Gesetzbuch usw ! Also ich fand die Prüfung recht schwer obwohl ich ja sehr lange vorher hier gelebt habe ! Von 13 Teilnehmern (11 Migranten ) kamen nur 2 Drittel durch die Prüfung. 👌 Aber ich bin dankbar seither deutscher Staatsbürger zu sein und die Schmach vom gezwungenen Italiener endlich abgelgt zu haben ! 👌😜😀

berthu
berthu
Universalgelehrter
4 Tage 3 h

diese Doppelsprach-Prüfungen waren und sind das größte Eigentor für Südtirol. die hiesigen werden gepiesakt und abgekanzelt, die Italiener durchgewunken. Wie im tiefsten Faschistenzeitalter. Soviel “Italianisierung” wie in den letzten 20 jahren, hat der Faschismus in 80 Jahren zuvor nicht erreicht. Fürs Fußballspielen braucht es keine Staatsbürgerschaft, spielen ja eh international. Wäre ja auch zu einfach, ein paar finale Einstellkandidaten auf Sprachkenntnisse zu testen, wie von allen Bewerbern (manchmal hunderte) die Fakeprüfung zu verlangen. Und dazu brauchte es wirklich keine Uni.

wpDiscuz