Italiens Frächter sind besorgt

“Mangel an Lkw-Fahrern könnte zur Notlage führen”

Freitag, 16. Juli 2021 | 09:32 Uhr

Rom/Bozen – In Italien zeichnet sich ein Mangel an Lkw-Fahrern ab. Bald schon könnten nicht mehr alle Waren pünktlich geliefert werden, befürchtet die nationale Frächtervereinigung “Anita”. Das könne sich auf die wirtschaftliche Erholung Italiens niederschlagen. Thomas Baumgartner, Präsident der “Anita” und selbst Logistikunternehmer, sieht sogar ein europäisches Problem aufziehen. Überall seien Lkw-Fahrer knapp.

Nun haben die Frächter einen Brief an die Regierung in Rom geschickt. Sie schlagen vor, mit Umschulungsprogrammen Arbeitslose zu Lkw-Fahrern auszubilden, um einem Engpass zuvorzukommen.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

46 Kommentare auf "“Mangel an Lkw-Fahrern könnte zur Notlage führen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nightrider
nightrider
Superredner
18 Tage 3 h

Die meinen wohl Mangel an billigen LKW Fahrern.
Überall Mangel aber keiner will zahlen.

algunder
algunder
Superredner
18 Tage 3 h

jo genau
250 stundn für 1800 euro???
rechnets sell amoll aus !
es isch a wunder schiane orbet obor unter gewisse bedingungen mocht se kuan spass mehr!

Galantis
Galantis
Grünschnabel
18 Tage 3 h

Rollt der Rubel, rollen die LKW!

flakka
flakka
Tratscher
18 Tage 3 h

leider ischs so, wos heint in der logistikbranche obgeht isch grausig!!
würde erster besser nachdenken, wie man fairere arbeitsverhältnisse zustande bringen könnte…wenn man wöllte ;))

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
18 Tage 2 h

richitg gsogt – wer tuat sich des a un – tageweis in den lkw drin – eier mit der polizei, chef, kunden etc fuer 2500 euro – sem gea i um 1900 in an magazin zu orbeiten und um 6 bin i dahoam und hon a soziales leben

nemo3957
nemo3957
Grünschnabel
18 Tage 1 h

@fantozzi 2500 ? Da muss man noch fruehstueck mittag und abendessen abziehen und das in manchen faellen 7 tage wenn man nicht nach hause kommt

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
18 Tage 55 Min

#nightrider gons genau und de bedingungen wos sein net zu redn…

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
18 Tage 52 Min

@Fantozzi wenn in an magazin decht wenigstens sovl kriagesch 😂

PuggaNagga
18 Tage 24 Min

@Fantozzi
Sel schaugsch nocher ob du 1900€ in an Magazin kriagsch. Als oanfocher Magazinör?
Entweder hon i wos verpasst oder seit a poor Johr sein die Löhne gewaltig gstiegn.
Bis vor kurzem hom olle gsumpert wias lei wianig verdienen.

Offline
Offline
Kinig
17 Tage 23 h

@Fantozzi..wenn schon ein Magazinmitarbeiter 1.900 Euro verdient, wo kommen dann die statistischen 1.600 Euro Durchschnittseinkommen her ?

PuggaNagga
17 Tage 20 h

@Offline
Entweder wurde vor dem Fiskus oder hier auf SN geschwindelt…🤔
Ansonsten kann ich mit solche Gehälter nicht erklären.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
16 Tage 17 h

Liebe Lkw Fahrer 1 Woche streiken. Dann hören die nörgler auf

nemo3957
nemo3957
Grünschnabel
18 Tage 2 h

Das haben sich die transportfirmen selber eingebrockt billig fahrer aus polen anstellen und den einheimischen wird gesagt ihr seid zu teuer.
Dazu giebt es keine militaerfuhrerscheine mehr und wer mit 21 jahre gibt 3000 euro fuer fuehrerschein cqc aus noch dazu 160 stunden und 4 pruefungen.
Und das fuer einen hungerlohn nie zu hause den gefahren der strasse ausgesetzt und mit den strafen der polizei

Offline
Offline
Kinig
17 Tage 23 h

Die Fahrer aus Polen sind mittlerweile auch “zu teuer”. Da wird man schon weiter im Osten Europas “fündig”…

nemo3957
nemo3957
Grünschnabel
17 Tage 20 h

Innagalling miesn sie so weit noch oschtn suachn das sie widor do sein

PuggaNagga
17 Tage 19 h

Ihr braucht nicht lärmen wegen niedrigen Löhnen. Würde ein LKW Fahrer mehr verdienen , wäre auch der Warentransport und demzufolge auch die Waren für den Endverbraucher teurer.
So ist das nun mal. Wenn irgend etwas billig ist, zahlt effektiv einer drauf.
Jeder will Billig aber selbst erwartet man höchste Löhne. Das passt leider nicht zusammen

ikke
ikke
Superredner
17 Tage 15 h

@PuggaNagga warum will jeder billig? Weil er sich teuer nicht leisten kann!!!

PuggaNagga
17 Tage 15 h

Nein, weil jeder, egal ob arm oder reich, möglichst viel für möglichst wenig Geld will.
Mit Leisten hat das wenig zu tun.

Chicco
Chicco
Tratscher
18 Tage 2 h

Den LKW Führerschein zu erlangen kann sich ja heutzutage fast keiner mehr leisten , und für die ganzen Strapazen die ein LKW Fahrer auf sich nehmen muss, ist die Entlohnung nicht gerade förderlich diesen Beruf auszuüben .

flakka
flakka
Tratscher
18 Tage 56 Min

gastro idem!

Opa1950
Opa1950
Tratscher
18 Tage 3 h

Ihr italienischen Transportunternehmen habt seinerzeits Firmen in billigländern gegründet und viele eurer Lkw in Italien abgemeldet und dort zugelassen. Und natürlich Fahrer angestellt die die Hälfte kosten als hier. Daraufhin haben sich Italienische und viele Südtiroler Fahrer um einen anderen Job umgesehen,und viele Jungs welche Fernfahrer werden wollten haben auf Grund keine Arbeit zu finden auf ihren Traumjob verzichtet. Hier kann man nur sagen, Selbst Schuld.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

Vielleicht sollten die Gründe bei den Gehältern und den gebotenen Arbeitsbedingungen gesucht werden…

vitus
vitus
Superredner
18 Tage 2 h

Gerechte Entlohnung und menschenwürdigeres Leben, dann findet man auch wieder Fahrer

Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
18 Tage 3 h

Nur noch Notstände, Horror, Angst und Schrecken vom Alpha bis zum Omega. Die fetten Jahre sind vorbei.

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
18 Tage 1 h

Zeitreise,die fetten Jahre der Ausbeutung gehen zu ende.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

fand ih a guate idee, vor ollem die orbatslousen kriagatn a chance, wieder in die orbatswelt integriert zu wearn 🤔

flakka
flakka
Tratscher
18 Tage 53 Min

sel war a schuss noch hinten u viele sein wei weiten net geeignet an lkw zu lenken!
zwingen wert man a niamanden kennen …

Susi
Susi
Tratscher
18 Tage 2 h

Wenn das Geld, das in Nichtstuer gestrichen wird, sinnvoller eingesetzt wird, und dadurch die Lohnkosten den Arbeitgebern gesenkt werden, dann würde das Arbeitssystem auch wieder funktionieren.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
18 Tage 1 h

Vermutlich sind weniger die Nichtstuer, sondern die Steuerhinterzieher das Problem.
2019 in D “pro Jahr 125 Milliarden Euro. Das ist etwa ein Drittel des gegenwärtigen Bundeshaushaltes…Der Wert für ganz Europa von 825 Milliarden Euro entspricht ungefähr dem Fünffachen des jährlichen EU-Haushalts oder 1650 Euro pro EU-Bürger.”
Da könnten viele LKW-, Kurier-Fahrer, Gastro-, Sanitäts-….Mitarbeiter gerechte Löhne erhalten.

https://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Studie-In-Deutschland-werden-125-Milliarden-Euro-Steuern-hinterzogen

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
17 Tage 19 h

@Susi
Also sollen die Politiker-Gehälter gestrichen werden, glaube kaum das diese damit einverstanden wären.

ahiga
ahiga
Superredner
18 Tage 3 h

super, die wirtschaftliche erholung italiens liegt also genau auf diesen fahrern, bzw lkw, die erst aus steuerlichen gründen fast ausser land geworfen wurden, aus umweltgründen regelrecht verfolgt werden, aus parkgründen nicht stehenbleiben können, aus codice della strada gründen gestraft bist zum geht nicht mehr werden…( könnte da ewig weiterschreiben)
und das nennen die dann erholung italiens??

Nette
Nette
Grünschnabel
18 Tage 1 h

Jo jo der Sozialstaat. Zuviel sozial tat i sogn. Und olleweil mehr frogen sich wieso soll i Arbeiten? Es bring mi decht net weiter. Die Offen wosn arbeiten werden mi schun derholten. Schließlich kriag jo jeder epas wos nix hot. Und im Auslond hobn se nor 3 Villen vermietet.

Der Sepp
Der Sepp
Grünschnabel
18 Tage 26 Min

Heutige LKW Fahrer sind die Sklaven der Neuzeit. Hoffentlich ändert sich hier was, das hat in einer zivilisierten Gesellschaft keinen Platz…

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
16 Tage 23 h

Sepp,sehe das genauso, möchte mal von den zwei Minusdrückern für deinen Kommentar Argummente lesen,also was habt ihr zu sagen?

Dagobert
Dagobert
Kinig
18 Tage 1 h

Wer möchte den job für grodmoll 2 Tsd € a schun no tien?

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
18 Tage 47 Min

Das Problem wäre einfach gelöst, einheimische Fahrer dementsprechend Lohnen, und nicht auf Osteuropäische Fahrer zurückgreifen!
Über dieses Thema wurde und wird schon seit langem diskutiert, doch jetzt steht gewissen Firmen das Wasser bis zum Hals, und nun setzt man auf Mitleid.
Sicher sind die Marktpreise ein Grund dafür und man kann nicht alles den Endverbraucher aufdrängen!

Jiminy
Jiminy
Kinig
18 Tage 3 h

Spiegelbild unserer Konsumwahngesellschaft!

NurMalSo
NurMalSo
Grünschnabel
18 Tage 3 Min

In nicht allzuferner Zukunft werden nur mehr jene Unternehmen überleben, die gute, zuverlässige Mitarbeiter haben. „Billig“ wird nicht mehr funktionieren..

ikke
ikke
Superredner
17 Tage 15 h

du hast recht das funktioniert nur noch im Öffentlichen Personentransport!

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
18 Tage 1 h

Tja, auch unser Turbokapitalismus hohlt uns ein.

OrB
OrB
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

Ein bisschen Geduld und jeder bekommt was er brauch.
Terminlieferungen gehören abgeschafft!
Lkw-Fahrer gehören endlich entlohnt, so wie es früher mal war.

Oracle
Oracle
Superredner
17 Tage 15 h

Ein Lokführer würde einige Lkw-Fahrer überflüssig machen, würde man den Warenverkehr auf die Schiene bringen

Lana2791
Lana2791
Tratscher
17 Tage 18 h

Bessere Logistik war sicher a Lösung ! A Drittl ve die Lkws af der Brennerautobun hobm hin oder Retour a laarfohrt und sonst mear Züge ! War a Umweltschonender oder nou besser …a Umdenken ve der Bevölkerung dass men nit olls hobm muaß

So ist das
17 Tage 20 h

Ein Grund mehr, die Preise wieder zu erhöhen 🤔😳

quilombo
quilombo
Superredner
17 Tage 6 h

zu meiner Zeit war ich auch 1 bis 2 Monaten ununterbrochen unterwegs, ohne jemals nach Hause zu kommen. Bis in den Iran ging es, nach Marokko oder in den Sudan, Tunesien, Lybien, Finnland….Eine Fahrt in die Türkei oder nach Portugal war fast schon wie daheim bleiben, in 1 Woche oder etwas mehr war man ja schon wieder zurück.
Aber dann fing die Ära der Handys und des Gps an, Überwachung total. Vorbei war es mit der Freude an der Arbeit, da half auch kein hoher Lohn mehr. Der Grundllohn der für die Pension zählt, ist sowieso mickrig.

heris
heris
Grünschnabel
16 Tage 5 h

Das sind die Modernen Sklaven  die unsere Konsumperversitäten auf der Welt  erst ermöglichen. Mein Dank an Euch alle.

wpDiscuz