Staat und Regionen ringen um Lösungen – VIDEO

Masken, Abstand und Transportprobleme: Schule in Covid-19-Zeiten

Donnerstag, 27. August 2020 | 08:02 Uhr

Rom – Als schwierig gestaltet sich der Unterrichtsbeginn in Italiens Schulen.

Auch beim letzten Gipfeltreffen zwischen dem Staat und den Regionen konnten nicht alle strittigen Punkte ausgeräumt werden. Während die Nutzung von Einzelbänken einhellig befürwortet und die Richtlinien, die im Falle eines Auftretens von Corona-Fällen in den Schulen zur Anwendung kommen, verabschiedet wurden, lagen bei der Maskenpflicht und besonders bei der Frage, wie viele Schüler und Studenten in den Bussen und Bahnen transportiert werden dürfen, die Meinungen noch weit auseinander.

ANSA/Matteo Corner

Als Gordischer Knoten erweist sich das Problem des Schülertransports. Der Ursprung der Kontroverse ist eine Vorschrift des technisch-wissenschaftlichen Komitees des Gesundheitsministeriums, das in den öffentlichen Verkehrsmitteln eine soziale Distanzierung von einem Meter vorsieht. Die Regionen wiesen den Gesundheitsminister Roberto Speranza darauf hin, dass die Umsetzung der vorgeschlagenen Norm das öffentliche Verkehrswesen ins Chaos stürzen würde. Eine soziale Distanzierung von einem Meter – so die Regionen – hieße den Verzicht auf die Hälfte der möglichen Fahrplätze, was bedeute, nicht alle Schüler rechtzeitig zur Schule bringen zu können. Der Meinung der Regionen schloss sich auch Transportministerin Paola De Micheli an. Das haarige Problem wurde mit einem gemeinsamen Beschluss, die Vorschläge der Regionen, die unter anderem Ausnahmen von der sozialen Distanzierung sowie eine Maskenpflicht vorsehen, zur Prüfung erneut dem technisch-wissenschaftlichen Komitee vorzulegen, vorläufig vertagt.

APA/HELMUT FOHRINGER

Verabschiedet hingegen wurden die Richtlinien des Obersten Gesundheitsinstituts ISS (Istituto Superiore di Sanità), die im Falle eines Auftretens von Corona-Fällen in den Schulen zur Anwendung kommen. Die lange Liste von Anleitungen, die nach der Entdeckung eines Corona-positiven Schülers oder Lehrers unter anderem Quarantänemaßnahmen sowie die Möglichkeit der „Schließung“ eines Teils oder der ganzen Schule vorsehen, wurde von allen Seiten angenommen. Einige Fragen wirft noch die Messung der Körpertemperatur auf. Der ursprüngliche Beschluss, die Eltern mit der Temperaturmessung ihrer Kinder zu beauftragen, wurde von vielen Regionen mit einem Nasenrümpfen aufgenommen. Zur Gewährleistung einer einheitlichen Qualität sei es besser – so einige Präsidenten – die Körpertemperatur an den Eingängen der Schulen zu kontrollieren.

Facebook/Lucia Azzolina

Während die Einzelbänke einhellig begrüßt wurden, scheiden sich bei der Maskenpflicht die Geister. Besonders die von Mitte-rechts-Koalitionen regierten Regionen merkten an, dass besonders von Grundschulkindern nicht erwartet werden könne, über mehrere Stunden hinweg eine Gesichtsmaske zu tragen. Diese solle nur gelten – so der Vorschlag – wenn die Mindestdistanz von einem Meter unterschritten wird.

APA/HELMUT FOHRINGER

In dieser Frage sind sich auch die Experten nicht einig. Der Arbeitsmediziner und Forscher an der Universität „Milano-Bicocca“ von Mailand, Michele Riva, weist auf die Gefahren einer Ansteckung hin und befürwortet die Maskenpflicht in den Klassen. Wenigstens in den ersten Schulwochen – so Michele Riva – solle auf die Gesichtsmasken nicht verzichtet werden. Anhand des Verlaufs der Pandemie, wobei besonders die Schulen und Universitäten im Blickfeld der Epidemiologen liegen sollten, könne laut dem Experten die Maskenpflicht später immer noch nach und nach gelockert werden.

pexels

Der angesehene Virologe und Leiter der Abteilung für Infektionskrankheiten des Krankenhauses „Sacco“ von Mailand, Professor Massimo Galli, vertritt hingegen die Ansicht, dass von Kindern zwischen sechs und zehn Jahren nicht verlangt werden könne, dem Unterricht mit einer Gesichtsmaske zu folgen. Wichtiger sei es – so Massimo Galli – die Maske beim Eintritt in das Gebäude und beim Verlassen der Schule sowie in den öffentlichen Verkehrsmitteln zu tragen.

Massimo Galli befürwortet in dieser Hinsicht auch die Grippeimpfung. Er rief alle älteren und gesundheitlich angeschlagenen Personen dazu auf, sich impfen zu lassen. Sein letzter Satz lässt aufhorchen. „In anderen Ländern werden auch die Kinder geimpft, weil sie als Superspreader gelten“, so die unmissverständlichen Worte des Mailänder Mediziners.

Facebook/Lucia Azzolina

Im Laufe des Gipfeltreffens zwischen den Regionen und Rom kündigte Bildungsministerin Lucia Azzolina auch die Einstellung von 70.000 Lehrern an. Mit ihrer Hilfe – so Lucia Azzolina – solle unter anderem auch der Unterricht in kleineren Gruppen gewährleistet werden. Das Problem des Transports der Schüler und die Frage der Maskenpflicht dürften in den nächsten Tagen – vielleicht sogar schon bei der anstehenden Regionenkonferenz – geklärt werden. In der Zwischenzeit warten Italiens – und Südtirols – Eltern gespannt auf den ersten Covid-19-Schulbeginn.

Hier geht es zum Video.

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

48 Kommentare auf "Masken, Abstand und Transportprobleme: Schule in Covid-19-Zeiten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Somit  hat man es also nicht geschafft, die Sommermonate zu nutzen, um Lösungsvorschläge für den Schulunterricht auszuarbeiten. Man hätte die Lehrer hinzuziehen sollen, schließlich haben sie laut Achammer nur 1 Monat Sommerferien. Somit wären sie in der restlichen Zeit einsatzbereit gewesen. Typisch für Italien, der Staat kriegt wie immer und überall nichts auf die Reihe!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

1. hom monche schun seit 5. März Sommerferien kop (jedenfalls hot man von de während do regulären Schulzeit ob 5.3 nix gheart) und 2. isch mir lieber de Entscheidungen treffen ondre! Do Schülertransport werd auf jeden Foll is größte Problem werden – wenn i la af die Oberschulen in Bruneck denk, do missn Schüler und Lehrer von olle Himmelsrichtungen in die Schule und die Busse worn schun VOR Corona total überfüllt!

Saftl
Saftl
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Jo bisch du narrisch….sem hettn die Italiena net gekennt Ferragosto Urlaub mochn 🙈🙈🙈
Wie du sogsch….Italien = total inkompetent, wie olm

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Nicht nur der Staat, sondern auch die Provinzen 🤔

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Saftl wieso Italien? das sind alles Kompetenzen des Landes….ungaublich…so ein Versagen

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 1 Tag

Seit Mai wissen die dass im September die Schule wieder losgeht und immer gibt es viele offene Fragen!!!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 1 Tag

Vielleicht ist das alles aber auch nicht ganz so einfach, wie wir es uns vorstellen? Vielleich so komplex, dass es nur durch (noch zu machende) Erfahrungen zu erfassen und zu organisieren ist? Ich neige da auch zu (vor)urteilen, aber oft steckt einfach mehr dahinter, wie Außenstehende sehen können.

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 17 h

@Fahrenheit ok da ist was dran. Aber es ist schon komisch dass die Infiziertenzahlen erst wieder nach dem 15. August gestiegen sind. Südtirol braucht den Tourismus, aber Südtirol braucht auch Menschen mit einer guten Ausbildung. Jeder normale Arbeiter und jeder Topmanger braucht eine gute Ausbildung und die fängt eben schon in der Kindheit an.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 13 h

@Nik1
Dem kann ich durchaus zustimmen.

Gscheida
Gscheida
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Is greaschte Problem an der gonzn Gschichte ich meiner Meinung, in die Kinder die Idiotie zu erklären, dassn sie in Vormittog missn Obstond holtn und Masken trogen miaßen und in Numitog kennen sie ohne jegliche Vorsichtsmoßnohmen mit ihnene Freind spieln! Sel will net so gonz in mein Kopf!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 1 Tag

Dann ist das ein Erziehungsproblem der Eltern. Es ist nämlich immer noch nicht erlaubt, sich ohne Abstand oder Mundschutz zu treffen. Und das sollte auch den Kindern so erklärt werden. Dann kann man als Eltern auch steuern, dass die Kinder nicht beliebig mit anderen spielen. Und man kann ihnen auch durchaus beibringen und es verantworten, dass die eigenen Kinder sich nur mit einem kleinen, gleichbleibenden Kreis von Freunden treffen.

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 1 Tag

I hoff deine Kinder verdianen spater mol guat. Die psychologische Hilfe wos se durch de Erziehung brauchn kannt teuer werdn 🤦🏻‍♂️

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 1 Tag

Mein Kommentar wor af @Fahrenheit bezogen.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Lana77
Ich glaube eher, dass Kinder von Eltern, die wegen allem ein Theater machen und herumplärren, den Psychiater brauchen. Meine Kinder spielen mit ihren paar fest definierten Freunden auch ohne Abstand (deren Eltern es übrigens ebenso handhaben), mit anderen kommunizieren sie über Videotelefonie oder mit Abstand und/oder Maske. Sie haben kein Problem damit, weil wir Eltern es entsprechend vermitteln haben UND es ihnen vorleben. Wenn wir ihnen täglich vorplärren würden, wie schlimm das alles für sie ist, dann wären natürlich Schäden vorprogrammiert.

sophie
sophie
Superredner
1 Monat 1 Tag

Wie sollen unsere kleinen Kinder den ganzen Untericht mit Maske reden und lernen, das ist eine unverantwortliche Zumutung, da wäre mal zuerst gescheiter mehr kontrollieren wie viele sonst keine Maske tragen, samt Pflicht, bevor man für die Kinder solche Regeln erlässt!!!!!

Lorietta12345678
1 Monat 1 Tag

Mir sind alle Regeln egal, hauptsache meine (3) Kinder endlich ab in die Schule!!! Von mir aus mit Maske, Schutzanzug, Ritterrüstung rundum Verpackt und rundumdesinfiziert. Nur bitte ab in die Schule☺️

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 1 Tag

Bevor i se meinen Kindern antun würde, loss i sie wiedo dahoam.

Lorietta12345678
1 Monat 1 Tag

Dann lass sie daheim, mehr Platz für die Meinen😜Ich freue mich auf den 7. September!!!

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Lorietta12345678
Kein Problem, dafür lernen meine was es heißt ein Mensch zu sein.

sophie
sophie
Superredner
1 Monat 1 Tag

Ja gilt da nicht wie sonst auch die Regel, Eintreten mit Maske aber sobald das Kind alleine in seiner Schulbank sitzt dann darf Maske abgenommen werden ????!!!!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

sel klingat für mi vernünftig! lai war holt recht, sie vostion sich noa, de Maske wiedo aui zu tion! I sieg is große Problem net IN der Schule sondern auf der Hin- und Rückfahrt!

Neuling
1 Monat 1 Tag

Fernunterricht ist die lösung. Alles andere wäre sowiso fahrlässig & zu kostenspielig.

sophie
sophie
Superredner
1 Monat 1 Tag

Noch etwas interessiert mich besonders, wieso wird der Corona Test für Lehrpersonen erst 10 Tage vor Schul Beginn angeordnet?????

halloo
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

warum denn wohl??? und warum machen selbsständige oder angestellte in der privatwirschaft keine freiwilligen tests, damit sie sich nicht selber ins messer laufen

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

wie “erst”, wann würdest du sie machen? Je mehr Zeit zwischen Test und Schulanfang vergeht, desto höher ist das Risiko, dass man sich inzwischen infiziert! Daher müsste man sowieso alle 14 Tage die Tests wiederholen!

sixtus
sixtus
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Damit Sie schon am Ersten Schultag krankgeschrieben sind. Über den Sommer konnte man nicht testen, da sind sie ja auf den Bergen umhergestreift.

rantanplan
rantanplan
Tratscher
1 Monat 1 Tag

in jeder bar- restaurant darf die maske abgenommen weden, also sollte das in einer klasse wohl auch möglich sein

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Ihr macht aus einen tropfen einen heißen Stein ,den ganzen Sommer spielten Kinder auf Plätzen usw ,da Krete kein Hahn 

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

anonymous, vielleicht die Kindo von verantwortungslosen Eltern! Bestimmt net olle!!!! Meine jedenfolls net

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Tantemitzi
Meine auch nicht.

Saxn
Saxn
Neuling
1 Monat 1 Tag

In jedem Dorf spielen Kinder aller Altersgruppen miteinander, gehen ins Schwimmbad, Fußballtraining und so weiter und sobald sie in die Schule sollen dürfen sich nicht Mal Bruder und Schwester begegnen. Wo bleibt der logische Hausverstand frage ich mich.???

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Selbst wenn sich alle Urlauber, Rentner und sonstige Freizeitfahrer (in den Stoßzeiten) von den Öffis fernhalten, wird das bei Einhaltung der Abstands- und der weiteren Schutzmaßnahmen eine Herausforderung und ich befürchte ein Chaos, das auf dem Rücken von Kindern, Jugendlichen und den Berufspendlern ausgetragen wird. Ich bin der Meinung, dass genügend Zeit war, Lösungen zu finden….🐌🐌

sunshine
sunshine
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Gott sei Dank grassiert der Virus nur noch in Schulklassen – und das auch nur in den deutschen, die italienischen Schulen starten mit grüner Ampel.

sophie
sophie
Superredner
1 Monat 1 Tag

Seit dem Frühling gibts Corona und Probleme mit Schulen und Kindergarten, in 10 Tagen ist Schulbeginn und noch keine klaren Regeln eine Sitzung jagt die andere, keiner kann oder will uns Eltern sagen wie‘s gehen soll, ich glaube da ist eine Hinhalte Taktik dahinter….

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

sophie ….. des liegt offensichtlich an den Schulen! Mir hom z.B. von der Oberschule schun genaue Richtlinien zuigschickt krieg mitn Plan fürs gonze Schuljahr – sem steat genau wende Fernunterricht und wende Presenzunterricht für jede oanzelne Klasse isch ……. von do Mittelschule hom mir bis heint gor nix krieg!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Tantemitzi
Bei uns ist es genau umgekehrt. Das hängt von der jeweiligen Direktion ab.

Fawi
Fawi
Neuling
1 Monat 1 Tag

Worum Transportproblem? In do Saison isch ah egal wie viele italiena ohne maske in bus sein. Worum isch sell noa nimma gleich wenn di schuile unfong🤦🏼‍♂️

Mico
Mico
Tratscher
1 Monat 1 Tag

arme kinder….. arme eltern…. wie traurig ist das, wenn man als einschulungskind bestraft wird…

Nickinick
Nickinick
Neuling
1 Monat 1 Tag
Also, ich hoffe ja dass alle Schüler wieder in die Schule gehen können! Sollte dies nicht der Fall sein verlange ich dass der Fernunterricht online ausgeführt wird…das heisst die Lehrer sitzen punkt 8 im Klassenzimmer und verbinden sich mit den Schüler, erklären den Unterrichtsstoff und die Aufgaben….leider waren 99% der Lehrer im Frühling nicht in der Lage so etwas anzubieten! Es kann nicht sein dass manche Lehrer die schon Jahre unterrichten die alten Fotokopien den Eltern ohne Erklärung zuschicken! Ich Mutter von 3 Volksschüler, habe mich nicht nur im Stich gelassen gefühlt, sondern festgestellt dass die Lehrpersonen meiner Töchter zu… Weiterlesen »
xyz
xyz
Superredner
1 Monat 1 Tag

Vielleicht weil die meisten Schulen technisch gar nicht dazu in der Lage sind!!
Wir arbeiten teilweise noch mit Tageslichprojektoren….die Schule wurde und wird totgespart….wie sollen Lehrer also über Nacht das nachholen was die Politik jahrzehntelang versäumt hat?

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Keiner weiss bis dato genau Bescheid was beim Schulbeginn alles abläuft, sprich wie sich die Kinder aber auch Eltern verhalten sollen. Die täglichen Medienberichte machen einen noch verrückt.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

… hieße den Verzicht auf die Hälfte der möglichen Fahrplätze, was bedeute, nicht alle Schüler rechtzeitig zur Schule bringen zu können…

Nicht nur Schüler sind in den Öffis unterwegs, auch Pendler müssen rechtzeitig zur Arbeit 🤔
Pensionierte Tagesausflügler und Touristen hingegen nicht.

Zivilcourage
Zivilcourage
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Zum Schülertransport: Weil man nicht imstande sind, eine Lösung zu finden, soll geprüft werden, ob hier “Ausnahmen von der sozialen Distanzierung” vorgesehen werden können? Ach, hier kann man dann plötzlich die Abstandsregeln willkürlich außer Kraft setzen? Überall soll ein Abstand von 1 Meter eingehalten werden und bei den Schülertransporten will man davon anrücken, weil das das öffentliche Verkehrswesen ins Chaos stürzen würde? Wie wäre es mit dem Einsetzen von mehr Bussen und Zügen??? Bin mal gespannt, wie Südtirol diesen Gordischen Knoten” (der ja beileibe ein altbekanntes, seit Jahrzehnten ignoriertes Problem ist) löst.

halloo
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

am meischtn ärgern mi de hysterischn leit de net oanmol mit hausverstond denkn u olls glabm, u nia nix ondors sich unhorchn….des isch olls wegn de des offntheator also mir reichts …denkt a mol logisch

rapunzel191
rapunzel191
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Das gibt ein Theater

obr jetz.
obr jetz.
Neuling
1 Monat 1 Tag

In denn Moment wo mein Söhne wieder Fuassboll Meisterschaft ohne Maske spielen dürfen, sollen sie a wieder normal Schuile gian u d Bus fohren dürfen. Bin sicher in kuan Bus und Schual werd soviel ummergspuckt wia auf an Fuaßballplotz. Außerdem drholtesch sem leichter an Abstand als während an Spiel. Des isch lau mehr a Schikane.

Zivilcourage
Zivilcourage
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Nachtrag zu meinem Kommentar: “ABrücken” nicht “anrücken” sollte das heißen…

Kurt
Kurt
Kinig
1 Monat 8 h

Arme Jugend: die Machthaber werden wegen der Wirtschaft keine Lokale, Läden oder Skigebiete schließen lassen. Der Preis dafür wird bei zu hohen Infektionszahlen die Schulschließungen und das Homeoffice sein, und viele Lehrpersonen haben jetzt schon, bevor es losgeht, Angst, die Virenschleudern zu, unterrichten …😉

wpDiscuz