Vor allem im Süden

Mindesteinkommen: Über eine Mio. Familien kommen in den Genuss

Dienstag, 18. Februar 2020 | 11:33 Uhr

Rom – In Italien beziehen mehr als eine Million Familien das Mindesteinkommen. Das hat das Fürsorgeinstitut INPS laut Medienberichten bekanntgegeben.

Damit kommen rund 2,5 Millionen Italiener in den Genuss dieser Mindestsicherung. Sie beläuft sich durchschnittlich auf 500 Euro im Monat.

Die meisten Familien, die dieses Mindesteinkommen von der öffentlichen Hand erhalten, leben in Süd- und Mittelitalien. Im Norden des Stiefelstaats sind es dagegen weniger.

Von: luk