Die 32-jährige Mutter Alice Neri wurde ermordet – VIDEO

Mysteriöses Gewaltverbrechen: Frauenleiche in einem ausgebrannten Wrack

Mittwoch, 23. November 2022 | 07:04 Uhr

Concordia sulla Secchia/Ravarino – Die Gegend von Modena wird von einem mysteriösen Gewaltverbrechen erschüttert. Nach dem Fund der Leiche der 32-jährigen Mutter Alice Neri, die am Freitagabend im Kofferraum eines ausgebrannten Autowracks in der ländlichen Umgebung von Concordia sulla Secchia entdeckt wurde, fahnden die Ermittler fieberhaft nach dem Täter.

Der Ehemann, der seine Frau als vermisst gemeldet hatte, und ein Freund und Arbeitskollege, mit dem die junge Mutter das letzte Mal gesehen worden war, wurden verhört und ins Ermittlungsregister eingetragen. Ersten durchgesickerten Informationen zufolge scheinen aber beide ein Alibi zu besitzen und als Täter kaum infrage zu kommen. In der Hoffnung, irgendwelche Hinweise zu finden, nehmen Beamte der Abteilung für kriminalwissenschaftliche Untersuchungen der Carabinieri, die Leiche, das ausgebrannte Wrack und den Fundort genau unter die Lupe. Einer Vermutung zufolge könnte die Frau einem dritten, bisher noch unbekannt gebliebenen Mann zum Opfer gefallen sein.

Am Freitagabend gegen 21.00 Uhr fiel einem Spaziergänger an einem abgelegenen Ort in der ländlichen Umgebung von Concordia sulla Secchia ein noch rauchendes ausgebranntes Autowrack auf. Als die verständigten Feuerwehrleute und Beamten der Carabinieri den Kofferraum des ausgebrannten Kleinwagens öffneten, machten sie eine grausige Entdeckung. Im Kofferraum lag eine verbrannte Frauenleiche. Als Besitzerin des Kleinwagens, ein Ford Fiesta, konnte schnell die 32-jährige Alice Neri aus dem weniger als 30 Kilometer vom Fundort entfernten Ravarino ausgeforscht werden. Die 32-jährige Mutter eines vierjährigen Mädchens war von ihrem Ehemann Nicholas Negrini am Freitagmorgen als vermisst gemeldet worden.

YouTube

Wenig später war es traurige Gewissheit, dass es sich bei der verbrannten Frauenleiche um die sterblichen Überreste von Alice Neri handelte. Um die letzten Stunden von Alice Neri rekonstruieren zu können, wurden nicht nur mehrere Zeugen, darunter der Ehemann, einvernommen, sondern auch die Auswertung aller Überwachungskameras der weiteren Umgebung des Leichenfundorts eingeleitet.

Nicholas Negrini, der nach der Erstattung der Vermisstenanzeige zusammen mit dem Bruder des Opfers stundenlang die Umgebung nach seiner Frau abgesucht hatte, wurde nach dem Verhör durch die Carabinieri wieder nach Hause geschickt. Durchgesickerten Informationen zufolge scheint er mit dem Verschwinden und dem grausamen Ende seiner Frau nicht in Verbindung zu stehen. Seinen Angaben zufolge wäre Alice Neri am Donnerstagabend von ihrer Arbeit nach Hause gekommen und hätte sich wenig später wieder verabschiedet, um sich mit Freunden und Arbeitskollegen zu treffen. Nicholas Negrini hingegen hätte zusammen mit dem Mädchen zu Hause auf ihre Heimkehr gewartet.

Die Spuren der jungen Mutter verlieren sich am frühen Freitagmorgen in Concordia sulla Secchia. Wie der Inhaber einer Bar in Concordia den Carabinieri gegenüber berichtete, hatte sich Alice Neri am Donnerstagabend kurz vor 20.00 Uhr in der Bar mit einem Mann, bei dem es sich um einen Arbeitskollegen handelt, getroffen. Dem Baristen zufolge hatten die beiden stundenlang an einem Tisch gesessen, geplaudert und dabei einige Spritz getrunken. Erst nach der Schließung der Bar am frühen Freitagmorgen gegen 2.00 Uhr hatten sich die Wege der 32-Jährigen und des Mannes, den sie offensichtlich kannte, getrennt.

Der betreffende 30-jährige Mann aus dem nahen San Possidonio wurde von den Carabinieri stundenlang verhört, wobei auch seine Wohnung näher in Augenschein genommen wurde. Gleich wie der Ehemann der Ermordeten wurde aber auch der 30-Jährige, der offenbar glaubwürdige Angaben zur mutmaßlichen Tatzeit machen konnte, nicht in Gewahrsam genommen.

Alice bruciata nell’auto, indagati marito e amico. Al Tg3 il dolore della madre

Alice bruciata nell’auto, indagati marito e amico. Al Tg3 il dolore della madreAlice è morta carbonizzata nel bagagliaio della sua auto nel Modenese. Indagati il marito e un amico della donna, forse l'ultimo ad averla incontrata. Al Tg3 il dolore della madreL'inviata Maria Teresa Palamà per il Tg3 delle 19 del 21 novembre 2022

Posted by Tg3 on Monday, November 21, 2022

Sowohl der Mann als auch der Freund des Opfers wurden ins Ermittlungsregister eingetragen. Dabei handelt es sich aber wohlgemerkt um einen Akt, der allein dem Zweck dient, die Ermittlungen mit den vom Gesetz vorgesehenen Garantien durchführen zu können. In der Hoffnung, irgendwelche Hinweise zu finden, nehmen Beamte der Abteilung für kriminalwissenschaftliche Untersuchungen der Carabinieri die Leiche, das ausgebrannte Wrack und den Fundort genau unter die Lupe. Die Frage ist, was am Freitag in den Stunden von 2.00 Uhr, als Alice das letzte Mal gesehen worden war, bis zum Auffinden des ausgebrannten Autowracks gegen 21.00 Uhr geschehen war.

Um mögliche Hinweise zu finden, begannen die Ermittler, insbesondere das Privatleben und das Arbeitsumfeld der jungen Mutter genau zu durchforschen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten Alice Neri, die in einem metallverarbeitenden Betrieb bei Modena als Lackiererin gearbeitet hatte, und Nicholas Negrini, der in einer Druckerei angestellt ist, ein unscheinbares und weitgehend glückliches Leben geführt. Die beiden, die 2015 nach Ravarino gezogen waren, hatten im Jahr 2017 geheiratet und vor vier Jahren ein Mädchen bekommen. Von Freunden und Nachbarn wird die Kleinfamilie als freundlich und zurückhaltend beschrieben.

ANSA/FACEBOOK ALICE NERI

Gab es in dieser Familie eine dunkle Seite? Welche Rolle im Leben von Alice spielte der 30-jährige Freund und Arbeitskollege? Das sind die Fragen, die die Ermittler beschäftigen. Einer Vermutung zufolge könnte die Frau einem dritten, bisher noch unbekannt gebliebenen Mann zum Opfer gefallen sein.

In Ravarino ist die Trauer um Alice Neri groß. Ihre Mutter und ihr Bruder beschreiben Alice als glückliche Ehefrau und Mutter, die ihre Tochter über alles liebte.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Mysteriöses Gewaltverbrechen: Frauenleiche in einem ausgebrannten Wrack"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ieztuets
ieztuets
Superredner
10 Tage 13 h

Wieder so a bestialischer Mord… des soll iez wirklich kuen Vorurteil sein, ober als junge Mutter bis in der Frieh unterwegs zu sein scheint mir nit gonz “normal”… und isch ollm gfährlich als Frau alluen… oder bin i zu oltmodisch?

Trina1
Trina1
Kinig
10 Tage 9 h

Ietztuats, na na des isch net oltmodisch! Möge sie in Frieden Ruhen!

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 8 h

Altmodisch! Natürlich ist es gefährlicher aber jede Frau, egal welchrn Alters kann tun und lassen was sie will und wann immer will! Egal ob Mutter oder sonst was!

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
10 Tage 5 h

@ng
Bravo und nochmals Bravo
Jeder der hier über ihre Beweggründe spekuliert ist im Mittelalter stehen geblieben

Dagobert
Dagobert
Kinig
10 Tage 9 h

Gonz asoa glückliches Familienleben scheint des Pärchen eher nit gfiehrt zu hobm? Sehr verdächtig mitn Orbeitskollege 6 Stundn in der Bar zu diskutiern 🤔

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
10 Tage 6 h

4-jähriges Kind, nach der Arbeit nach Hause, dann gleich wieder weg, um sich dann stundenlang mit einem “Arbeitskollegen” zu treffen. Das nenne ich “gute” Mutter und “glückliches” Eheleben…

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
10 Tage 5 h

Traurig, hier wurde eine Frau ermordet und was machen die Moralapostel?Spekulieren
Ja sagt gleich sie war selbst schuld!

ieztuets
ieztuets
Superredner
10 Tage 5 h

Logisch konn sie tien und lossn wos sie will, lei welche Leit sein ummar…!

wpDiscuz