Video zeigt schnelles und professionelles Eingreifen der beiden Beamten

Polizei verhaftet zwei Räuber in flagranti

Mittwoch, 19. Oktober 2016 | 07:15 Uhr

Benevento/Kampanien – Wenig Glück hatten zwei Räuber, die in der süditalienischen Stadt Benevento in Kampanien eine Tabaktrafik überfielen. Noch während der Überfall im vollen Gang war, wurden die beiden Übeltäter von der Polizei überwältigt und verhaftet. Das ganze Geschehene wurde von mehreren Überwachungskameras aufgezeichnet und dokumentiert das höchst professionelle und schnelle Eingreifen der beiden Streifenpolizisten. Das Video wurde auf dem YouTube-Kanal der Staatspolizei veröffentlicht.

Der Überfall geschah am Samstagabend gegen 19.30 Uhr. Die zwei, wie später bekannt wurde vorbestraften, Räuber betraten mit einer Pistole und einem Messer bewaffnet den Verkaufsraum, in dem sich der Inhaber und zwei Verkäuferinnen befanden. Obwohl der Besitzer der Tabaktrafik große Angst hatte, versuchte er, als er den Räubern das Tagesinkasso aushändigte, noch Widerstand zu leisten. Er wurde aber von einem der Täter mit dem Messer an einer Hand verletzt. Daraufhin suchten die Räuber, die beim Überfall recht brutal vor sich gingen und sowohl den Inhaber, als auch die beiden Frauen bedrohten, nach weiteren Wertgegenständen.

 

Aber bereits vorher war einem Passanten aufgefallen, wie die beiden Übeltäter bewaffnet die Trafik betraten, und wählte sofort die Polizei-Notrufnummer 113. Zum Glück für den Inhaber der Trafik und zum großen Unglück der Räuber befand sich in der Nähe des Tatorts gerade eine Polizeistreife, die sofort einschreiten konnte.

Innerhalb von wenigen Sekunden gelang es den Beamten, in den Raum einzudringen, die Übeltäter zu entwaffnen und sie mit dem Gesicht nach unten auf dem Boden zu legen. Mit angelegten Handschellen und den Händen auf dem Rücken wurden die beiden Räuber abgeführt.

Dem Inhaber der Tabaktrafik, der wegen der Handverletzung von den Rettungskräften behandelt werden musste, konnte das Tagesinkasso – etwa 3000 Euro – zurückgegeben werden. Auf die beiden bereits vorbestraften Räuber wartet hingegen eine Gefängnisstrafe.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz