14-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer von Ferrari überrollt

Montag, 22. August 2016 | 11:14 Uhr

Malcesine – Auf der Gardesana, der Uferstraße rund um den Gardasee hat sich am Sonntagnachmittag bei Tempesta in Richtung Malcesine ein schlimmer Unfall ereignet.

Medienberichten zufolge wurde ein 14-jähriger Radfahrer von einem Ferrari angefahren. Der schnelle Flitzer wagte in einer Kurve ein riskantes Überholmanöver, bis er gegen das Fahrrad und anschließend gegen eine kleine Mauer prallte.

Im Einsatz waren die Rettungskräfte und die Ortspolizei. Ein Rettungshubschrauber brachte den Jugendlichen in das Trientner Krankenhaus. Der Verletzte soll nicht in Lebensgefahr schweben.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Radfahrer von Ferrari überrollt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
der echte Aaron
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@Mikeman + wuestenblume
Wer sagt überhaupt das der Radfahrer z.B.ein straßenzulässiges Rad hatte und ganz rechts fuhr??

wuestenblume
Tratscher
1 Monat 3 Tage

@der echte Aaron ..das entschuldigt nicht ein solches fahrverhalten!!

der echte Aaron
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@wuestenblume 
Also der Radfahrer darf alles tun, sogar ein gesetztwidriges Rad fahren und kommt ungeschorren davon? Schuld ist immer der Autofahrer? Sorry hab was vergessen: Außer wenn ein Moto involviert ist, dann ist automatisch dieses Schuld. Tolle Logik!

Mikeman
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Schade das solche ………. überhaupt einen Ferrari fahren dürfen.
Kurve überholen ,also mal den Führerschein für paar Jahre weg,richtig saftige Vorstrafe und dann schaun was dann noch alles dazukommt,zum Glück gings noch glimplich ab…………

wuestenblume
Tratscher
1 Monat 4 Tage

für solche waghalsige manöver sind die strafen nie hoch genug…hätte schlimm enden können

oli.
Tratscher
1 Monat 4 Tage

die Straßen rund um den Lago di Garda , sind nun mal eng , kurfig und kein Radweg.
DA IST DIE GEFAHR STÄNDIG DAS WAS PASSIERT.
Überholverbot , Tempo 60 , denkt auch an die Rentner aus Deutschland , die mehr ihre Augen richtung Berge , See haben statt auf der Straßen.

MICH WUNDERT ES , DAS AUF DEN STRAßEN NICHT MEHR PASSIERT UND AM WOCHENENDE ABENDS DAS PARTY VOLK WAS MIT ALK. UNTERWEGS IST.

Mikeman
Tratscher
1 Monat 3 Tage

@ der echte Aaron

Sie haben vollkommen Recht ,wenns kracht dann ist der Zweiradler 
sowieso meist der größte Schadenträger aber man muss sich einfach an die Umstände anpassen.Falls rechtswidrig wird sich somit auch der Radfahrer verantworten müssen.

joh
Neuling
1 Monat 2 Tage

Liebe Kommentatoren, Ihr kennt in keinster Weise den Unfallhergang, ich finde Eure Kommentare z.T. absolut unangemessen, der Junge ist schwerverletzt…
@der echte Aaron….besser mal die Finger von den Tasten lassen und an die Fakten halten….der Radfahrer fuhr rechts…der Ferraristi hat in einer Kurve riskant überholt…
….ich bin Rad- und Autofahrer….

wpDiscuz