Umweltminister Costa zeigt sich gesprächsbereit

Rom will Südtiroler Wolfs-Gesetz anfechten

Sonntag, 08. Juli 2018 | 12:09 Uhr

Bozen/Rom – Im Kampf gegen Wolf und Bär gibt es Gegenwind aus Rom. Die italienische Regierung hat angekündigt, das erst vor zwei Tagen erlassene Südtiroler Großraubwild-Gesetz anzufechten. Außerdem sollen die Strafen für Wilderei drastisch erhöht werden.

Wie der „Corriere della Sera“ berichtet, hat Umweltminister Sergio Costa erklärt, die beiden von den Provinzen Bozen und Trient erlassenen Gesetze gegen Wolf und Bär zu bekämpfen. Er habe sogar die Pflicht dies als Umweltminister zu tun, da die Gesetze ein Verfassungsprinzip verletzen. Der Wolf sei eine geschützte Tierart und gehöre zum Vermögen des Staates.

Costa plant daher, vor das Verfassungsgericht zu ziehen und die Regelungen zur Entnahme von Großraubwild in Südtirol anzufechten.

Mit dem am Freitag verabschiedeten Gesetz will Südtirol den Spielraum, den die Autonomie bietet, nutzen, um den zunehmenden Konflikten mit den Bergbauern wegen Problemwölfen und -bären vorzubeugen. Das Gebirge werde für Tourismus und Freizeitaktivitäten immer stärker genutzt. Hier gebe es daher keinen Lebensraum für Großraubwild.

Der Wolf sei keine vom Aussterben bedrohte Tierart mehr, und es brauche eine Regelung, um die weitere Ausbreitung zu stoppen. Beim Bären sei die Entwicklung ähnlich, auch wenn dieser im Unterschied zum Wolf angesiedelt wurde, betonte die Südtiroler Landesregierung. Am Donnerstag hatte die Trentiner Landesregierung ein ähnliches Gesetz verabschiedet.

Im Interview mit der italienischen Tageszeitung meint Sergio Costa, dass die Anfechtung eigentlich nicht sein müsste. Er stellt die Frage, ob die beiden Landeshauptleute keine anderen Möglichkeiten als den Abschuss hätten, um dem Problem zu begegnen. Der Umweltminister fordert Ugo Rossi und Arno Kompatscher auf, innezuhalten und die Gesetze zurückzunehmen.

Er signalisierte zudem Gesprächsbereitschaft und lud die beiden Landeshauptleute ein, nach Rom zu kommen. Dort könnte man mit dem Umweltinstitut ISPRA Lösungen für das Zusammenleben zwischen Mensch und Großraubwild finden. Es gebe nämlich viele Möglichkeiten, dies zu erreichen.

Sergio Costa hat weiters angekündigt, die Sanktionen für Wilderei erheblich zu verschärfen. Künftig soll Wilderei als Straftat angesehen werden und er spricht auch von Haftstrafen für Wilderer.

In Trentino-Südtirol leben schätzungsweise 50 Bären. Die Braunbären vermehren sich und haben in den vergangenen Monaten einige Tiere gerissen. In ganz Italien wurden 1.580 Wölfe gezählt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

97 Kommentare auf "Rom will Südtiroler Wolfs-Gesetz anfechten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 7 h

Gesprächsbereitschaft um Lösungen für das Zusammenleben zwischen Mensch und Großraubwild zu finden. Sehr gut! 
Na, liebe Wilderer, zu früh auf die Trophäe gefreut? Ihr werdet wohl oder übel euch darauf einstellen müssen, in Zukunft Herdenschutz zu betreiben!

traurig
traurig
Grünschnabel
10 Tage 7 h

@sonoio wer glaubt wird selig😂😂. Du kennsch die Wilderer net…… mein Segn hobm sie…..

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 5 h

@traurig 
na zum Glück kenne ich keinen von diesen perversen. “Künftig soll Wilderei als Straftat angesehen werden und spricht auch von Haftstrafen für Wilderer.” Konnsch deine Freunde im Knast bsuachn gian 😉

Staenkerer
10 Tage 4 h

@traurig 🤥 😳 i kimm di bsuachn im knast 🤭 …

bern
bern
Superredner
10 Tage 2 h

Wieso Wildern? Niemand will wildern sondern nur sein Hab und Gut und seine Kinder schützen.
Ich zähle auf unsere Jäger, die genug Intelligenz und Wissen haben um beurteilen zu können, ob wir Wölfe in Südtirol haben wollen.

WM
WM
Universalgelehrter
10 Tage 1 h

😂😂😂😂und sicher wert rom auch gewinnen😂😂😂und Schuler muss sich was anderes ausdenken will er bei eie wahlen Bauernfänger spielen hehehehe svp ade👍🏻👍🏻

Firewall
Firewall
Grünschnabel
9 Tage 22 h

Gesetze sind für alle gleich, dank Autonomie glaubt unser Landes Kader alles zu Ihren Gunsten zu biegen, wird in Zukunft immer schwieriger Forza Salvini

bon jour
bon jour
Superredner
9 Tage 20 h

@bern
“wir”?

du

“wir” ist was anderes.

Staenkerer
9 Tage 14 h

@bern na jo, aufn schuler und den kompatscher brauchn se holt nit zähln de jager, wenns eng werd, de übernehnem de verontwortung als auftroggeber sicher nit!

genau
genau
Universalgelehrter
9 Tage 7 h

@sonoio

Dafür bringen wir auch Gleitgel mit😀😀

genau
genau
Universalgelehrter
9 Tage 7 h

@bern

Der Beitrg kommt ja bald!! Keine Panik😅😄

Ein Louter
Ein Louter
Grünschnabel
10 Tage 7 h

Jo wenn er schun so viele ondere Meglichkeite sig, donn wert er se ins woll hoffentlich präsentiern 😂

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 7 h

oane meglichkeit war amol auhern zu lärmen und awia offener af des thema zuagian.. er kimp enk sogor no entgegen und will lösungen finden.. af dr ondern seit wert lei zuagetun. sturnig holt. wie ninni es so schön sagt: MIT GEWALT UND JAMMERN KIMP MAN NET WEIT

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 7 h

@sonoio

Ja aber was anderes kennen unsere lieben Bauern hier nicht😄😄

traurig
traurig
Grünschnabel
10 Tage 7 h

@sonoio ach du Stadtmensch…….. wenn i meine Freizeit im Twenty vrbring brauch i a kone Ongscht hobm🤪

So sig holt is
So sig holt is
Tratscher
10 Tage 6 h
@sonoio hel konn man a beim spritzen genau es gleiche zur restlichen Bevölkerung sogen: aufhearn zu lärmen und offen afs thema zuagian! tuats jemand? na, werrt olm lei gsog es isch so giftig und schädlich und blablabla… offen diskutieren isch ondersch.. es gleiche isch mittn wolf a.. die bauern sogen es geat so nit, die Befürworter sogen es muas so gian… nit lei di bauern sondern beade seiten gian nit offen darauf zua!! weil wenn die bauer sogen herdenschutz isch bei ins nit so leicht meglich und mittn Tourismus schwar zu vereinbaren sogen die lieben Befürworter a lei hel stimmp… Weiterlesen »
sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 5 h

@traurig 
😂 i leb af 1400m, bin sem a augwochsn und hon selber schof 😂😂😂
jojo, wenn man koane argumente mehr hot, muass man beleidigen!

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 5 h

@genau 
der groassteil leider net! Glab mir es gib a bauern de net so hintn sein, zwor wohrscheinlich lei so wianig wias wölf in südtirol gib, obor sie existieren! 😜

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 4 h

und meine “freizeit” verbring i mit meine tiere, bzw steck orbeit eini und woas von wos es redet, wenn es so schlau dorher redet von wegn sofflt a gepuggle.. daidai ongscht, i bitt die..

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 4 h
@So sig holt is  cit. von dir:”weil wenn die bauer sogen herdenschutz isch bei ins nit so leicht meglich und mittn Tourismus schwar zu vereinbaren sogen die lieben Befürworter a lei hel stimmp nit, ohne sich genau in die Position der Bauern zu versetzten…” genau um des geats jo.. es miassn lösungen gfundn werdn und net olm glei gegn olls sein und zua tian.. ba einige bauern werts sicher schwieriger sein wia ba ondere, hel gib i dor recht, obor wenn man informiern tat statt hetzen von seite der politiker und medien, war a schun a schritt gmocht.. und thema… Weiterlesen »
Staenkerer
10 Tage 4 h

@sonoio ma day….du wersch decht nit den bauern ihre lieblingsbeschäftigung ausredn welln … 😉🤭

traurig
traurig
Grünschnabel
10 Tage 3 h

@sonoio I tue mi entschulding wenn des für di a Beleidigung isch…..drleidesch net net viel ha? Jo und i hon 5 Wölfe als Haustiere🙄🙄. Wers glab……..🙈🙈

OrB
OrB
Universalgelehrter
10 Tage 3 h

@sonoio
Unsere Bauern, lärmen und jammer, das wars.
Null Prozent Kompromissbereitschaft.

m. 323.
m. 323.
Superredner
10 Tage 2 h

@sonoio och du armseliger Stadtmensch ..von a Sozialwohnung aus isch leicht groase Sprüche klopfen..oder sog inns a Lösung…

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 2 h

@traurig na wenn oaner so gscheid dorher kimp und oan als “armen stadtmensch ohne sinnvolle freizeitbeschäftigung” betitelt, ohne denjenigen zu kennen, nor sig i des net als beleidigung (hon mi vorher net richtig ausgedrückt), sondern als armselig und argumentlos! no nebenbei tuasch mi als lügner aus.. also du bisch gleich traurig wia dein numen! zumindest bestätigt mir deine ontwort, dass du net fähig bisch normal zu diskutiern!

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 2 h

@traurig übrigend find i des total idiotisch zu unterscheiden zwischn die leit aus dr stodt und die leit fan berg bzw dorf.. die natur und die berg ghern net lei ins bauern 😉 und i hoff du holtesch deine 5 wölfe olm schian ba der leine und raumsch in dreck aweck!

m. 323.
m. 323.
Superredner
10 Tage 2 h

@traurig ha ha dr sel werd selig…wenn du a Bauer bisch “?? sem bin i a St..f…

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 40 Min

@sonoio

Da geb ich dir Recht 🙂
Die Ausnahme bestätigt bekanntlich die Regel

Loam
Loam
Grünschnabel
9 Tage 23 h

@traurig In Bozen muss man sicherlich viel mehr Angst haben als in der Natur wo einige Bären und Wölfe leben.

Staenkerer
9 Tage 23 h

@sonoio moch dir nix draus, der bär von cyrill (für ortsunkundige: a kirchl koane holbe stund gehzeit oeografischrechts ober brixn) isch jo schun unterwegs in de stodt den verwöhnten und sorglosn stadlern es fürchtn zu lehren 😊😀😃…
jetz geats den unbelehrbaren brixnerpamperlen an den kragen …🤥😳🤭

Staenkerer
9 Tage 13 h
@So sig holt is guater kommentar und wahre worte! das es schier unmöglich isch, sowohl ban spritzn als a beim wolf, vernünftig mitanonder zu redn, sein ollerdings a de, von beiden seiten übertriebene panikmocherei! geats ums spritzn hot man ban durchlesn den eindruck das spatziergänger und anreiner reihenweiße tot umfolln und geats um den wolf so kling es als würden in oan summer reihenweiße de olmenherden vernichtet! mir fahln de fakten zb: a) wieviele erkronkungen wern nochweißlich LEI durch spritzmittel oller ort verursocht? b) wieviele vieh wurden im almsummer 2017 wirklich nochweißlich vom wolf grissn? jo es braucht in wolf… Weiterlesen »
Liftmann
Liftmann
Neuling
10 Tage 5 h

Der Umweltminister soll mol in Rom und in die restlichen Italien in Müll zommklaubm den se überoll manondschmeissn, sem hot der orbat genua. Der soll ins do in Südtirol in Ruah lossn.

tom
tom
Superredner
10 Tage 4 h

Müll liegt auch in Südtirol massenweise herum. er fällt nur nicht so auf. Da brauchen wir gar nicht auf die italiener zu zeugen, sondern uns an unsere eigene nase zu fassen

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 4 h

wem enk? i bin schun froah, dass er “enk” ebn net in ruah losst!klingt wie die trotzige antwort eines kleinen jungen. super argumente 👌

traurig
traurig
Grünschnabel
10 Tage 1 h

@sonoio gonz ehrlich…..die Intelligenz tuet dir a net weah. Wenn man deine Argumente heart🙈🙈………

zep
zep
Neuling
9 Tage 21 h

@tom warst wohl noch nie südlich von salurn..

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
10 Tage 6 h

Durch Wolf und Bär geaht inso gsunde Bauernstond zia Grund. Vo lauto Ongscht kemm kane Tourischt ma und olle Hoteliere gean Konkurs. Die Hondwerka vohungorn sowieso, weil die Industriellen se untodrückn.
Orms Südtirol! Und Dopplposs hobmo a no kan.

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 5 h

👌 du hoschs afn punkt gebrocht!! 😂

Staenkerer
10 Tage 3 h

maaaaa….. der vorteil isch, de bauern riecht man jetz schun vor man se jammern heart…🤭
a jo, und in doppelpass kriegn ohnenscheinend lei mehr de wölfe und de bären …. honn i munkeln gheart ….

m. 323.
m. 323.
Superredner
10 Tage 2 h

@Staenkerer tuat eigentlich Blödheit net weha??

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 2 h

@m. 323. 
wenn du sel net woasch..

Staenkerer
9 Tage 13 h

@m. 323. na! de brauchts um de panikmoche und des übertriebene gejammer zu überlebn, sunscht trautat man sich, oanmol ungsteckt von der wolfsphobie, nimmer vom haus und hat a no alpträume!

xXx
xXx
Tratscher
10 Tage 7 h

Und schon fliegen den beiden die Verfassungswiedrigen Gesetze um die Ohren… stehen mit ihrer Bauernlobby wohl doch nicht über den Gesetz.

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 7 h

zum glück.. hot mi a gwundert. schaugn ob trotzdem weiterhin de hetze weiter betrieben wert.

Felix von Wohlgemuth
10 Tage 7 h

War so sicher wie das Amen in der Kirxhe!! Weil Südtirol hier keine primäre Kompetenz hat! Ganz im Gegenteil, hier geht es um exklusive Zuständigkeit des Staates (siehe Art. 117 Verfassung)!!

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 5 h

Und das ist auch gut so!!!

Eine Provinz regiert von Bauerndeppen!!

Da kann nix rauskommen

typisch
typisch
Universalgelehrter
10 Tage 2 h

@genau
redet man so über leute die dir jeden tag dein täglich brot auf den tisch zaubern

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 32 Min

@typisch

Nein das ist wohl eher nicht der Fall 😁

Loam
Loam
Grünschnabel
9 Tage 23 h

@typisch Das Getreide für das tägliche Brot wird importiert.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
10 Tage 7 h

So ist es…

Nun wirds rund gehen..
alles abschiessen geht eben nicht.

Da muss eine Lösung für alle her.
Wildparke ?
Schutz für jeglichen Wild !
Schutz für das ewige Gejämmer !
inkl. Schafe, Bauern ecc.ecc.

MIT GEWALT UND JAMMERN GEHT NIRGEND WAS GUT.

von mit aus..schlägt euch die Köpfe ein…vielleicht ist dann Ruhe

typisch
typisch
Universalgelehrter
10 Tage 2 h

wer sagt den alles abschießen, dann wäre doch kein wild mehr in unseren wäldern, ist es aber komischer weise

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
10 Tage 1 h

@typisch

..tja…das will die Mehrheit..

TRAURIG..😑😐

Lana2791
Lana2791
Grünschnabel
10 Tage 7 h

Jo möglichkeitn gibs ! A groaßes Gehege und zem Politiker und Großraubwild aussetzn !

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 7 h

isch jo schneller gongen als gedenkt! super!

Loam
Loam
Grünschnabel
10 Tage 6 h

Du neue Regierung schlaft nicht 👍

Staenkerer
10 Tage 7 h

😀😂🤣😃😄😅😆
i derschif… mi!!!😆😅😄😃
colli versteck de gewehre und kompatscher loss dir a guate ausrede einfolln
a tipp …. des “ultner” wolfrudl vervielfältigen und des megarudl nor mitn londhaus im hintergrund präsentiern, des kaft enk jeder ob….. wettn 😉….

tom
tom
Superredner
10 Tage 4 h

der colli sollet noch unterzeichnung seines abschussdekrets den ersten wolf schiessen. donn sigg men jo, welche konsequenzen des noch sich ziacht

andr
andr
Superredner
10 Tage 5 h

Ich glaube als Umweltminister gäbe es wichtigere Aufgaben als den Wolf in südtirol man sehe sich doch mal die ganzen hundezwinger in Italien an wo Hunde gepeinigt werden da hört man nichts

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 4 h

ich hoffe, er wird sich um das thema gleich gut kümmern, wie um die verhinderung von großwildabschüssen!

ivo815
ivo815
Kinig
10 Tage 3 h

In Rom kennt man sich aus mit Wölfen

typisch
typisch
Universalgelehrter
10 Tage 2 h

kein wunder, du glaubst auch an sagen

m. 323.
m. 323.
Superredner
10 Tage 2 h

bist du einer von denen?

sonoio
sonoio
Grünschnabel
10 Tage 2 h

@typisch 

du glaubst doch auch, dass der böse wolf die sieben geisslein gefressen hat, oder?

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
10 Tage 7 h

Ganz genau und auch bei der Schussfertigkeit der meisten Lodensockel müssen E N D L I C H  strenge Jahreskontrollen her ,da fehlts großteilsgewaltig. :-))

Staenkerer
9 Tage 22 h

tjo, der oberjäger durni hot den waidmännern olles durch gien glossn und der kompatscher schießt jo jetz selber oan bock nochn ondern, a außer der jogsaison … also haberts jo mit der ordnung, ba de vorbilder…

So ist das
So ist das
Superredner
10 Tage 6 h

Der „Ruf zu den Waffen“ wurde wohl auch in Rom gehört und man hat entsprechend geantwortet.
Was hat sich die Partei, die als Wahlkampf gegen Wolf und Bär tanzt, erwartet? Aus Rom bläst nicht mehr das laue linksdrehende Windchen.

Staenkerer
10 Tage 3 h

😃😀😊 de in rom hobn lei ongst um ihre.. schwammlklauber wenn ba ins olle jager ausruckn de 100te von wölf zu schießn …

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 7 h

Habe ich ja gestern schon gesagt:

Ich könnt in eurem dummen Provinz-Landtag auch den würstchentag beschließen….

Aber es gibt in diesem Staat eben Gesetze

Igor
Igor
Tratscher
10 Tage 5 h

Wundert sich denn jemand, dass dieses Gesetz nicht durchgehen wird? Das war docj nicht anders zu erwarten. Rom billigt den herumplärrenden “montanari” dort oben, sicher nicht ein Sondergesetz um 6 Wölfe abzuschießen, die zudem nur über Nacht von der Nachbarprovinz zum leichten Beutemachen auf willentlich ungeschützte Nutztiere herumstreifen. Ein Sondergesetz wegen ein paar Wölfe und Bären in Südtirol zu erlassen war schon mehr als gewagt. Schulers Gesetz hat nicht Schule gemacht.😂
Um trotzdem effektive Wahlwerbung zu machen gäbe es für Politiker andersweitig in Südtirol mehr als genug zu tun und per “Sondergesetze” zum Besseren zu wenden. 😉

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
10 Tage 6 h

Wie kann man nur so schlau sein und auf eigene Faust auf Staatsgesetze pfeifen ,jetzt kommt die armselige Blamage auch noch dazu :-)) die Lösung findet man wenn schon dann mit der Regierung und nicht auf der Alm.

Michi
Michi
Grünschnabel
10 Tage 7 h

Und wiedermal a teure Watschn ins Gesicht….. wird ja mit Steuergeld bezahlt ….

Zpd
Zpd
Neuling
9 Tage 21 h

Ein Umweltminister ist kein Fachmann für Wölfe und offensichtlich hat er keine seriösen Berater, denn die Sachlage erfordert eine andere Reaktion. Es gibt auch nun mal keine Experten für freie Wölfe, sondern lediglich Wolfsnutznießer (Bücher, Interviews Jobs). Die Umweltverbände sind deren Dogmen hierarchisch untergeordnet bzw. ausgeliefert, sodass sich da nichts mehr ändern kann, wenn neuere unbequeme Erkenntnisse eintrudeln. Wer an die Umweltkommissare herantritt, sollte Sachargumente gegen die bisherige EU-Richtlinie kennen. Dazu siehe meine 3 Kommentare als Pe Zipe in https://www.kontextwochenzeitung.de/schaubuehne/374/der-boese-wolf-5123.html

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
10 Tage 3 h

@ traurig
Da würd ich nicht groß auftrumpfen denn der Staat könnte auch die die WBK einziehen wenn sowas Fuß fassen sollte,also Vorsicht und nicht Unschuldige mit in den Schlamm ziehen.

Paul
Paul
Universalgelehrter
10 Tage 3 h

in einer Aussage bei Rai news 24 klingt das etwas anders ….bei Wilderei auf Wolf oder Bär droht Gefängnis

Staenkerer
9 Tage 23 h

stoppt de jager! schnell! es gfängnis isch schun überfült!!😳🤥🤭

anonymous
anonymous
Superredner
10 Tage 1 h

Lebe wohl ,du Autonomie

ivo815
ivo815
Kinig
9 Tage 23 h

… die wird durch den Wolf gedreht

Arbeitgeber
Arbeitgeber
Neuling
10 Tage 3 h

Mit Recht !

bei dieser unmündigen Landesregierung !!

Paul
Paul
Universalgelehrter
10 Tage 3 h

des Wahlgesätz isch sowiso lai A Bluff der Landesregierung um no apoor Stimmen mehr zu hobn

buggler
buggler
Grünschnabel
10 Tage 7 h

das war zu erwarten, hoff das gesetzt ist nicht ein eigentor ist, in sachen umweltschutz ist nocht vieles offen

Calimero
Calimero
Superredner
10 Tage 4 h

Zum Glück, gibt es jetzt die neuen Leute in der Schaltzentrale.

Leitwolf
Leitwolf
Grünschnabel
9 Tage 21 h

Wenn sich der Mensch net olm breiter mochen tat und überoll olles bewirtschaften tat nocher war für Wolf unf Bär a Plotz genua!! Ober mir welln olm mehr und die Vicher brauchen holt a ihmene Territorium. I glab kaum, dass friaer die Bauern die Olmen so intensiv bewirtschoftet hoben. Wenn man schaug welche „Hütten“ mitlerweile af die olmen stian…..

IchSageWasIchDenke
9 Tage 21 h

Douviel zur sogenannten Vollautonomie wosins die SVP verkafen will. Bis ze lescht entscheidet decht olm Rom wos ze tian isch.
Los von Rom

Schnauzer
Schnauzer
Neuling
9 Tage 11 h

Ich habe immer noch keine “praktikable” Lösung gehört: Herdenschutz….wie denn als Nebenerwerbsbergbauer um 6 Uhr abends von der Arbeit zurück und dann nach der Stallarbeit auf die Alm Tiere einstallen bei unseren weitläufigen Almebieten…….einzäunen ebensowenig “praktikabel” bei unserer Topografie……Hirte “bezahlt wer”, denn auf einer Privatalm und kleinem Hof kann man sich das allein nicht leisten…….Hund im “alleingang” mit schicken geht ebensowenig……über die Nacht auf der Alm beim Vieh campieren und in der Früh wieder ins Tal zur arbeit, am besten davor noch die Stall- und Feldarbeit erledige. Gescheit reden können sie alle, aber an PRAKTIKABLEN LÖSUNGEN FEHLTS WOHL ARG !!!!!!!!!!!!!!😞😞😞

m. 323.
m. 323.
Superredner
9 Tage 7 h

de drei T…segn lei in Wolf..di Bauern..solln lei Tog und Nocht Orbatn….zan schamen de Id…

Loewe
Loewe
Tratscher
9 Tage 11 h

Rom will …. anfechten!
Mhh, ob sie das wirklich schaffen? 😏
Ob sie durchkommen oder nicht, das sagt euch gleich das Licht!
Die Gesetze sind sicher sattelfest, denn die Sicherheit der Bürger aber auch der Almwirtschaft geht vor!!

sonoio
sonoio
Grünschnabel
9 Tage 10 h

🙈🙈 Was hat dir das Licht sonst noch erzählt?

Loewe
Loewe
Tratscher
9 Tage 8 h

@Sono Io
Dann mache mal du mal ordentlich Herdenschutz und bezahle dem Bauern dafür die Personen, die das machen werden! 😏😏😏
Oder wenn du Stadtler das als nicht machen willst, dann schneide du dem Bösen Wolf den Bauch auf, damit die 7 gefressenen Schäflein wieder rausgelassen werden können  😂😂😂😂

sonoio
sonoio
Grünschnabel
9 Tage 7 h

du bist der dritte, der mich hier als stadtler betitelt, für mich nach wie vor kein argument 😉😂
nein, fürs wolfstöten seid doch ihr zuständig oder? ich hoffe für dich, dass nicht auch noch die löwen zum abschuss freigegeben werden sollen!! 

Loewe
Loewe
Tratscher
9 Tage 11 h

@Bern
ich gebe dir Recht!! Das stimmt, niemand will wildern, sonder nur Menschen und die Almwirtschaft an sich schützen!!!

Loewe
Loewe
Tratscher
9 Tage 11 h

@nonoio
Ciao, sono anche io 👍👍
Für ein Tier einzusperren, da würdest du dich sicherlich wehren, aber einen Menschen einzusperren, da würde dich nichts abhalten. Wirkllich?
Es scheint, du bist ein Tierliebhaber von großen Raubtieren, bist aber an Tierhasser von kleinen unschuldigen hilflosen Schafen, usw. … und du scheinst außerdem ein Menschenhasser zu sein, der andere nur im Knast besuchen möchte.
Na dann, viel Glück in deinem Leben!
Vielleicht änderst du dich mal …..

sonoio
sonoio
Grünschnabel
9 Tage 6 h

deine kommentare sind einfach nur köstlich!! tut mir leid, aber ich verstehe nicht was du sagen möchtest, bzw was du mir in den mund legen möchtest.. der schein trügt, lieber löwe (oder löwin?)! Bin weder ein schafs,- noch ein menschenhasser! Woher ziehst du den schluss, dass ich gerne menschen einsperren möchte? Auch bin ich kein stadtler, der gerne andere im knast besucht! 
Danke für die glückwünsche, trotzdem ein sehr wirrer kommentar von dir!! ciao ciao!!

Kurios
Kurios
Superredner
9 Tage 12 h

Ist so wenn man Kompetenzen überschreitet um verloren gegangene Wähler zurückzugewinnen

NigeriaJohn
NigeriaJohn
Grünschnabel
9 Tage 11 h

ROM will Gesetzte anfechten?
Wer ist bitte Rom?
Ist das eine Person oder eine Stadt, oder was?

charlybrown
charlybrown
Neuling
8 Tage 21 h

Anscheinend haben Südtiroler Politiker keine größeren Probleme als Wolf und Bär. Sie nutzen dieses rein emotionale Thema opportunistisch für ihre politische Karriere. Rom sei Dank, dass man hier die Notbremse zieht und noch dazu die Strafen für Wilderei drastisch erhöht. Vielleicht müssen jetzt auch jene aktiv werden, die mit öffentlichen Steuergeldern für die Eindämmung der Wilderei bezahlt werden. Leider wird das Thema Wolf und Bär von den meisten Südtiroler Medien unsachlich, einseitig und polemisierend aufgebauscht. 

Loewe
Loewe
Tratscher
9 Tage 8 h

Dann soll “Rom” nur so weitermachen. Sie wissen gar nicht mal wie gefährlich der Böse Wolf ist. 💪💪😋😋😋
Frag mal die 7 Geislein, die wurden doch auch vom Bösen Wolf alle gefressen 😂😂😂😂😂

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
9 Tage 5 h

Lächerlich womit sich Regierungen beschäftigen. Da möchte man ja meinen bei den Bürgern handle es ich lauter um Unmündige. Wie konnten unsere Vorfahren blos überleben?

wpDiscuz