Entstellte Leiche von Passanten entdeckt

Rottweiler beißen Jogger in Italien zu Tode

Montag, 12. Februar 2024 | 07:46 Uhr

Bei einem Lauf in der Nähe von Rom ist ein Jogger von drei Rottweilern attackiert und tödlich verletzt worden. Der 39-jährige Mann sei Sonntag früh in einem Park der italienischen Kleinstadt Manziana von den Hunden zu Tode gebissen worden, teilte die Polizei mit. Seine entstellte Leiche wurde am Morgen von einem Passanten entdeckt. Alle Hilfe kam zu spät. Nach ersten Ermittlungen waren die Hunde aus einem Haus in der Nähe entlaufen, ohne dass die Besitzer dies bemerkten.

Die Rottweiler wurden nach der Entdeckung des Opfers betäubt, eingefangen und in einen Zwinger gebracht. Die Entscheidung, was nun weiter mit ihnen geschieht, liegt bei den Behörden. Ihre Besitzer müssen zumindest mit einer Anzeige wegen unterlassener Aufsichtspflicht rechnen. Nach einem Bericht der italienischen Nachrichtenagentur ANSA kommt auch eine Anzeige wegen Totschlags in Betracht.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "Rottweiler beißen Jogger in Italien zu Tode"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Superredner
19 Tage 18 h

Viel strengere Gesetze, wer solche Hunde besitzt…wer solche Hunde besitzt, muss genau wissen was er tut…Ich mag Hunde sehr gern, aber solche Rassen (Rottweiler,Pitbull,Staffordshire usw..) sind halt leider keine Kuschelhunde wie ein Malteser…

magg
magg
Superredner
19 Tage 17 h

Wegen den Kampfunden gut und recht, aber die Hunde in Kleinformat können schon auch austeilen. Oft werden diese kleinen Racker unterschätzt, denn sie können sehr aggressiv sein.

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 17 h

Nicht der Hund ust das Problem, der Mensch! Rottweiler sind gutmütige Hunde, vertragen sich bestens mit anderen Hunden und sind sogar für Kinder geeignet! Die Hundehalter, zumindest die glauben welche zu sein, erziehen sie nicht.

bon jour
bon jour
Kinig
19 Tage 16 h

Strengere Gesetze nützen nichts, wenn die Ordnungslkräfte nie was tun.
Viele Kampfhunde müssten ein Maulkorb haben, laut Gesetz, haben tut keiner – die Polizei tut nichts.

Doolin
Doolin
Kinig
19 Tage 15 h

…sofort derschiassen de Sauviecher…

info
info
Universalgelehrter
19 Tage 15 h

@N.G.
Auch der Tyrannosaurus Rex und der Velociraptor wären bei artgerechter Haltung richtige Kuscheltiere. Bin trotzdem froh, dass mein Nachbar keine hält 😉

elvira
elvira
Universalgelehrter
19 Tage 13 h

@magg sie beißn ober kuan mensch toat

bern
bern
Universalgelehrter
19 Tage 10 h

@N.G.
und deshalb gehören sie verboten. Jeder Hundeliebhaber hat die Möglichkeit auf eine andere, weniger gefährliche Rasse auszuweichen.

Zugspitze947
19 Tage 9 h

N.G.träum weiter denn AHNUNG hast du KEINE 🙁

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 2 h
Faktenchecker
18 Tage 9 h

NG Immer diese Links. Hast Du keine eigenen Worte?

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
19 Tage 18 h

Hunde sind gefährlicher als Wölfe

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 17 h

Neun! Der Mensch der Hunde hält unf keune Ahnung davon hat ist gefährlich!
Es ist IMMER der Mensch!

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
19 Tage 16 h

@Aurelius: das stimmt statistisch auf jeden Fall! Bei vielen Stimmen aber die Stereotypen und yUrängste nicht mit der Realität überein. Sie glauben lieber an ihr Bauchgefühl. Tatsache ist und bleibt, dass hierzulande und auch anderswo weit mehr Menschen durch Hunde verletzt und getötet werden als durch Wolf, Bär, Hai und Löwen zusammen!

Faktenchecker
19 Tage 14 h

NG Neun Hunde?

Homelander
Homelander
Superredner
19 Tage 13 h

NG@ da geb ich dir Recht, aber es ist ein Unterschied, ob du einen Chihuahua schlecht erziehst, oder einen Rottweiler… beim Chihuahua hast du eine Schramme, beim Rottweiler kannst du deine Begräbnis organisieren, geschweige denn von 3…

landlar
landlar
Tratscher
19 Tage 10 h

@N. G.
wie immer auf dem ” holzweg” unterwegs mit deiner einstellung und meinung

nadanke
nadanke
Grünschnabel
19 Tage 5 h

hoi hoi NG: wos hot aigentlich dii gepissn?

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
18 Tage 11 h

@N. G.
…Aber zugebissen haben schon die HUNDE – – und NICHT der Mensch !🛡

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
19 Tage 18 h

Deis isch eindeutig Mord, lei weil dia Leit suina Sauviechr it in Griff hobm, hot a Mensch gmiaßt sterbm. R. I. F.

Kennschinwehin
Kennschinwehin
Grünschnabel
19 Tage 17 h

Na isches net. Mord isch wenn i a mensch umbringen will. Totschlag isch wenn a mensch wegen meines benehmen stirb.

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
19 Tage 13 h

Totschlag od. Mord setzen jeweil aktives handeln des Täters voraus, wenn z.B. der Hundehalter seine Hunde auf jemand hetzt, kann er jedoch beweisen dass sie nur durch unglückliche Umstände entkommen sind, wird die Anklage wohl auf fahrlässige Tötung lauten, je nachdem wie gut (od. schlecht) die Hunde gesichert waren, wird die Strafe ausfallen, ein paar Jahre Gefängnis od. nur Geldstrafe..

DrBoazner
DrBoazner
Neuling
19 Tage 18 h

Maulkorbpflicht – immer Leinenpflicht – Hundeschein – Volljaehrig sein – nicht vorbestraft sein. Pflichten wie mit einem Waffenschein

logo
logo
Tratscher
19 Tage 18 h

Na de ormen Huntelen… werden von Joggern und Kindern erschreckt und müssen sich holt wehren !

savada
savada
Grünschnabel
19 Tage 15 h

De “armen Hundelen” derfn lei mit Maulkorb und angeleint in Park. So schaugs aus. Load tuat mir lei der arme Jogger, der nix dafür konn, dass de Hundebesitzer net af de Hunde aufpassn kennen.

Normalos
Normalos
Grünschnabel
19 Tage 18 h

Entsetzlich was der Jogger erleiden musste. RIP. Aber die Besitzer der Hunde gehören nicht nur wegen Totschlags vor Gericht! Und nicht nur womöglich auf Bewährung!

Kasknedel
Kasknedel
Tratscher
19 Tage 16 h

“Der will ja nur spielen”.
Wenn ich diese Aussage von manchen Hundebesitzern höre, kriege ich soooo einen Hals. Wer fragt mich, ob ich mit dem Hund spielen will?

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
19 Tage 18 h

Traurig traurig. Wäre noch interessant zu wissen mit welch einer Strafe jemand wegen unterlassener Aufsichtspflicht rechnen muss. Am Ende ist womöglich noch der Jogger schuld dass er in einem Sonntag morgen in einem öffentlichen Park gelaufen ist. Bären, Wölfe, Kampfhunde können tun was in ihrer Natur liegt, der Mensch wird wohl auf diesem Planet bald ein Fremdkörper sein.

raunzer
raunzer
Superredner
19 Tage 15 h

Was soll`s, morgen kräht kein Hahn mehr danach.

Trina1
Trina1
Kinig
19 Tage 10 h

raunzer, existiert für dich keine Familie? So ein dummes Kommentar!

Evi
Evi
Universalgelehrter
19 Tage 15 h

Einer wäre schon genug, aber 3 sind ein Rudel.
Armer Jogger… Ruhe in Frieden 🙏🏼

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
19 Tage 17 h

Hunde wie diese wurden über Generationen als Kampfhunde gezüchtet und entsprechend können sie sich verhalten. In der Hinsicht schlimmer als Wölfe, denen man über die letzten 100 Jahre in EU keine menschlichen Opfer ankreiden kann. Es gäbe sehr wohl Regeln für Hundehalter, aber meist sind letztere nicht viel mehr als “Leinenhalter”, wie man Hunde artgerecht hält und trainiert anstatt sie 22 Stunden am Tag in irgendwelchen Grossstadtwohnungen einzukerkern, ist den meisten jedenfalls ein Rätsel.

Kompliziert...
Kompliziert...
Tratscher
19 Tage 16 h

…Man erkennt dass einfach zu viele von diesen Viechern um die Wege sind, teils die Besitzer dies nur als Statussymbol halten und mit den Bedürfnissen eines Tieres überfordert sind. 
Die Spalte zwischen Hundefreunde und Hundehasser(akzeptierer) geht weiter ausseinander.

Kennschinwehin
Kennschinwehin
Grünschnabel
19 Tage 17 h

Es monster isch do der besitzer. So wia der/die hund/in erzogen wert, so vergoltet er/sie sich. Kenn grot a poor “kompfhunde” de “schosshündchen” sein

andr
andr
Universalgelehrter
19 Tage 14 h

Den Besitzer wegen Mordes verklagen das ist, wie man sieht eine tödliche Waffe.

Zugspitze947
19 Tage 9 h

In Deutschland kostet ein Kampfhund 1200 € Hundesteuer und er MUSS IMMER den Maulkorb tragen und einen stabilen abschliessbaren Zwinger haben ! Wenn nicht wird der Hund auf seine Kosten weggenommen 👌😝

65Wendi
65Wendi
Tratscher
18 Tage 19 h

Immer die Kommentare mit klei nen Hunden die genauso oft beißen, ich mache einen Vorschlag ,ich mit Rottweiler und einer der Behauptet kleine Hunde sind genauso gefährlich wie große Hunde mit Schoßhund,der mit Schoßhund darf nach zwei jährigen Training zum scharf machen seinen Hund als erstes freilassen und auf mich loslassen und danach hole ich meinen scharfen Rotti aus dem Zwinger ,schauen wir mal ob es nicht doch einen kleinen Unterschied macht.:-)

wpDiscuz