17-Jähriger wendet sich an Anwaltsvereinigung

Sohn von Impfgegnern: „Ich will mich impfen lassen“

Mittwoch, 23. Juni 2021 | 07:01 Uhr

Florenz – Der 17-jährige Matteo hat aus seiner Sicht das Pech, dass seine Eltern Impfgegner sind.

Matteo, dem von seinen Erziehungsberechtigten die für Minderjährige notwendige Zustimmung zur Verabreichung der Impfdosis verweigert wird, will aber den Kampf für „seine Freiheit“ nicht aufgeben. Der Jugendliche gedenkt, alle zur Verfügung stehenden Rechtsmittel auszuschöpfen und sich notfalls sogar an den Staatspräsidenten zu wenden. Dieser Weg ist aber sehr steinig. Rechtsanwälte berichten, dass es viele ähnlich gelagerte Fälle gibt.

„Meine Familie glaubt nicht an die Impfstoffe, aber es ist die einzige Waffe, um zum gewohnten Leben zurückzukehren. Ich möchte mich impfen lassen, um frei zu sein“, so der 17-jährige Matteo aus Florenz. Nachdem sein Vater und seine Mutter, die beide Impfgegner sind, ihm die Zustimmung zur Verabreichung des Impfstoffs verweigert hatten, wandte sich der Jugendliche an die Vereinigung der auf Eherecht spezialisierten Anwälte der Toskana.

ANSA/CIRO FUSCO

„Wenn es nötig ist, werde ich mich an den Staatspräsidenten wenden“, so der Minderjährige gegenüber dem Florentiner Tagblatt „La Nazione“. Der Florentiner Gymnasiast will sich unbedingt impfen lassen. Er ist dermaßen davon überzeugt, dass er seine Lehrer um Rat und Hilfe bat, seine Entscheidung für den Schutz der eigenen und der öffentlichen Gesundheit gegen seine Eltern durchzusetzen. „Ich gehe mit meinen Freunden ans Meer. Bereits mit 14 Jahren bin ich abends alleine ausgegangen und eine Patientenverfügung habe ich auch schon gemacht. Ich verstehe nicht, warum ich nicht unabhängig entscheiden kann, mich impfen zu lassen“, so Matteo gegenüber dem auf Ehe- und Familienrecht spezialisierten Rechtsanwalt Gianni Baldini, der von den Lehrern des 17-Jährigen kontaktiert worden war.

APA/APA/dpa/Fabian Sommer

Der Weg bis zum ersehnten „Pieks“ ist aber steinig. Aufgrund seiner Minderjährigkeit kann Matteo selbst keinen Rechtsanwalt mit seinem Fall betrauen. Es bleibt seinem Lyzeum oder einer anderen Institution überlassen, den zuständigen Sozialdienst zu beauftragen, im Namen des 17-Jährigen die Verweigerung der Zustimmung zur Impfung anzufechten. Eine Eingabe beim Garanten für Kinder- und Jugendrechte kann ebenfalls zu einem Verfahren führen. Ansonsten besteht noch die Möglichkeit, sich an das Büro für zivilrechtliche Interventionen der Jugendstaatsanwaltschaft zu wenden. Nach einer protokollarischen Niederschrift des Impfwunsches des Minderjährigen kann die Eröffnung eines Verfahrens beim Jugendgericht beantragt werden. Das Jugendgericht wiederum bestellt einen eigenen Kurator, der den Anspruch des Jugendlichen gegenüber seinen Eltern unterstützen wird. In allen Fällen kann nur der Richter den Konflikt schlichten.

ANSA/GIUSEPPE LAMI

Beim Streit des 17-Jährigen mit seinen Eltern handelt es sich jedoch keinesfalls um einen Einzelfall. „Mit der Ausweitung der Impfung auf Jugendliche unter 18 Jahren häufen sich die Streitigkeiten zwischen Eltern und Kindern“, so Gianni Baldini. Der Rechtsanwalt, der der Vereinigung der auf Ehe- und Familienrecht spezialisierten Advokaten der Toskana als Präsident vorsteht, berichtet, bereits mehrere entsprechende Anfragen erhalten zu haben.

„Es kommt vor, dass Minderjährige geimpft werden wollen und die Eltern damit nicht einverstanden sind. Es gibt aber auch Fälle, in denen Eltern – egal ob verheiratet, getrennt oder geschieden – unterschiedliche Auffassungen zur Impfung vertreten. Und wer entscheidet dann? Das Problem ist, dass im italienischen Rechtssystem Minderjährige, die der elterlichen Gewalt unterstehen, weder über ihre eigene Gesundheit entscheiden noch einen Rechtsbeistand mit der Wahrung ihrer Rechte beauftragen können. Da für Jugendliche die Impfung nicht nur die Möglichkeit der Rückkehr zur Normalität bietet, sondern auch eine Geste der sozialen Verantwortung ist, steht diese Frage derzeit besonders im Rampenlicht“, erklärt Gianni Baldini.

ANSA/LUCA ZENNARO

Die Probleme treten auf, wenn die Eltern nicht einverstanden sind. „In der Regel muss die Entscheidung, ein Kind zu impfen, von beiden Eltern geteilt werden. Dieses Prinzip gilt unabhängig davon, ob die Eltern verheiratet sind, zusammenleben oder rechtlich getrennt oder geschieden sind. In allen Streitfällen – sowohl bei Konflikten zwischen den Eltern selbst als auch bei jenen mit dem Kind – muss der Streit, wenn er nicht innerhalb der Familie geschlichtet werden kann, mithilfe des Jugendgerichts gelöst werden. Wenn die Eltern getrennt oder geschieden sind oder wenn entsprechende Verfahren anhängig sind, ist ein Verfahren vor einem ordentlichen Gericht in Betracht zu ziehen. Für den Fall, dass das Kind geimpft werden möchte, die Eltern aber dagegen sind, wäre es der beste Weg, über die Schule oder einer anderen Einrichtung den zuständigen Sozialdienst zu beauftragen, im Namen des Minderjährigen vor dem zuständigen Gericht einen Einspruch einzulegen“, erläutert der auf Ehe- und Familienrecht spezialisierte Rechtsanwalt.

In jedem Fall ist der Weg zum ersehnten „Pieks“ in die Freiheit für Jugendliche, denen die Zustimmung zur Impfung verwehrt wird, alles andere als leicht. Zudem dürften mit der Impfung nicht alle familiären Konflikte ausgeräumt sein. Anstatt harte Konflikte auszutragen, wäre es besser, wenn Eltern ihre Kinder als mündige Mitmenschen betrachten und mit ihnen in Dialog treten würden.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

82 Kommentare auf "Sohn von Impfgegnern: „Ich will mich impfen lassen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Chicco
Chicco
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Traurige Gesellschaft ,wenn es einer Regierung gelingt ganze Familien zu spalten !!

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 5 Tage

@chicco… Da hat du recht😌

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Chicco
Ja, das stimmt schon. Aber auch innerhalb der Familie hat jeder seine eigene Vorstellung davon, was gut und richtig für ihn ist. Ein 17jähriger ist nun mal so gut wie erwachsen. Einige wenigstens.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

…die Regierung kann da nichts dafür, wenn der arme Bua bei unvernünftige Eltern gelandet ist…
🤪

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Früher sagten manche Eltern “so gehst du mir nicht aus dem Haus”. Heute “geimpft kommst Du mir nicht ins Haus”.

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 5 Tage
Orchi-idee …. und wos isch itz mit JEDER darf selbst entscheiden??? wer unbedingt will soll sich impfen lassen und wer nicht, eben nicht??? Gelten deine Predigen für diesen jungen Mann nicht? Auch innerhalb einer Familie gibt es unterschiedliche Meinungen die auf jeden Fall zu respektieren sind!!! Die Regierung kann nichts dafür, dass dieser kluge, junge Mann nicht der selben Meinung ist wie seine Eltern! Sind die Eltern Vegetarier, darf das Kind kein Fleisch essen? sind sie Atheisten, darf das Kind nicht an Gott glauben, sind sie Sportler muss es das Kind auch sein? – was hast du denn für eine… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 5 Tage

Du hast recht. Mit Impfpflicht wäre das nie so weit gekommen

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Chicco & Orch-Idee Finde ich nicht! Der junge Mann weiss in seiner Familie als einzigster, was der einzig richtige Weg ist!

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Der Regierung? Den Eltern gelingt es, oder haben Sie den Artikel nicht gelesen?

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 5 Tage

@krotile.. Ja ich bin auch dafür, dass jeder für sich entscheiden muss/soll… Mein Mann ist ja auch geimpft und meine Töchter können auch selbst entscheiden. Sie sind volljährig und müssen selber unterschreiben, wenn sie die Impfung machen wollen…
I Fall von Matteo müssen die Eltern für ihn unterschreiben und die Verantwortung übernehmen… und wenn die Eltern skeptisch sind und es mit der Impfung schief gehen sollte.. Dann wurden sie die Verantwortung tragen müssen….
So sehe ich es…

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

@ KingCrimson Gegen die Regierung zu schimpfen ist immer toll.

Das Thema “So lange man anderen die Schuld geben kann …” hatten wir ja gerade erst.

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Krotile..bravo 👏👏👏👏

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Neumi. 👍Wie war das nochmal mit den Klugen, die nach Lösungen suchen….??

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Der Regierung?! Was für ein Realitätsverlust 🙈🙈

Glaubst du ernsthaft das dieser Junge noch viel auf das Wort seiner Eltern gibt, sobald er in einem Jahr Volljährig ist??

Die Eltern sind hier selber Schuld. Lass den Jungen seine Meinug, denn offensichtlich ist er sonst auch Großteils auf sich gestellt.

Die Arroganz und Egoismus der Eltern spaltet diese Familie, nicht die Regierung 🙈🤣

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Orch-idee und glaubst du das Matteo in einem Jahr noch etwas von der Meinung seiner Eltern gibt, wenn sie ihn jetzt mit 17 wie ein Baby bevormunden?

falschauer
1 Monat 4 Tage

was kann hat das mit der regierung zu tun, wenn die eltern ihrem kind die impfung vorenthalten….mit dem grünen pass kommen ganz andere probleme auf uns zu, welche die ohnehin bereits gespaltene gesellschaft noch mehr auseinander triften lässt und das ist erst der anfang, mal schauen wie sich die lage für ungeimpfte im herbst entwickeln wird

falschauer
1 Monat 4 Tage

@Krotile

👏👏👏 kann dir nur zustimmen

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 4 Tage

waltraud

eben nicht!
Dieser junge Mann ist noch nicht volljaehrig, soald er 18 Jahre jung ist, kann er sich spritzen lassen, was immer er fuer noetig erachtet, das ist sein vollstes Recht!!!!
aber er ist 17!!!
deshalb wissen seine Eltern am Besten, was fuer ihn gut und vor allem was fuer ihn sicher ist und was nicht!!!!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 4 Tage

doolin

LOL

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 4 Tage

allesnurzumschein

und sie sind EX-perte fuer???????????????????????? LOL

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 4 Tage

falschauer

ICH TEILE DEINE MEINUNG!

Paladin
Paladin
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Als ob Eltern immer wüssten was tatsächlich das Beste für Ihre Kinder ist. Die Eltern sollten hier auch mal ihr gehirn benutzen. Wenn ihr Sohn es unbedingt will und sich auch ärtzlich hat beraten lassen, sollten sie sich nicht gegen ihn und seine Entscheidung stellen. Gerade das Argument der Impfgegener, frie(!) Entscheidungen treffen zu dürfen, sollte hier wohl am Überzeugendsten sein. Hier sieht man mal wieder wie scheinheilig diese Diskussion ist. Freiheit nur wenn es darum geht nein zu sagen, aber eben nicht ja… Wenn dann schon beides!

schlaue maus
schlaue maus
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@ischJOwurscht nein nein eltern wissen nicht was für ihm das beste ist impfen ist für ihm das beste

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Kluger junger Mann

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 5 Tage

ebbi gescheiter als die Eltern allemal.👏

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Einem 17jährigen sollte man schon zugestehen, diese Entscheidung selber zu treffen.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 5 Tage

Wollt ihr das volljährige Alter senken auf 17 oder 16 sogar??
Jugendliche in diesen Alter sind voll pubertierenden und oft sehr eigensinnig und stur..
und auch oft nicht reif genug, um Entscheidung zu treffen…
finde ich

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
1 Monat 5 Tage

In diesem Fall haben wir es offenbar mit einem jungen Mann zu tun, der intelligenter ist als seine Eltern.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage
@ Waltraud “sollte” vielleicht schon, “kann” nicht. Mündig ist er eben mit 18. Bis 18 genießt er noch den Schutz, nicht für seine Taten und Entscheidungen gerade stehen zu müssen. Bis 18 entscheiden sind andere für ihn verantwortlich. Wenn wir das Mündigkeitsalter (inklusive Straffähigkeit) als Komplettpaket niedriger ansetzen, soll mir das Recht sein, aber die ständigen Forderungen, dass 16jährige dieses und jenes tun dürfen sollten ohne jemals über das “müssen” zu reden … In diesem speziellen Fall hoffe ich, dass eine Ausnahmeregelung getroffen wird, in dem nicht die Eltern entscheiden, sondern jemand anderes. Vielleicht kann man ja die Klauseln anwenden,… Weiterlesen »
ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 4 Tage

NOE! 🙁

Paladin
Paladin
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Genau, manche Erwachsene sind noch sturer und uneinsichtiger und reden von abstrusen Verschwörungstheorien. Der junge Mann scheint mir gescheiter zu sein als viele “Erwachsene” hier im Forum.
Das er sich impfen lassen möchte, ist eine sehr reife Entscheidung und soltle ihm erlaubt sein, ebenso wie es den Impfgegener erlaubt seinmuss dies nicht zu tun.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Ein großes Dankeschön an alle Menschen, die sich impfen lassen 💕.

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
1 Monat 5 Tage

bis die Justiz zu einem Ergebnis kommt, ist der junge Mann längst volljährig.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 4 Tage

wohlzeit

SO SOLL ES SEIN!

Nitro
Nitro
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Seimo lei froh dass die Kinder gscheida sein wie die Oltn 👍👍

KASPERLE
KASPERLE
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Eltern können einen Minderjährigen Sohn nicht zwingen sich zu impfen….aber sie können ihn zwingen sich NICHT impfen zu lassen. Find ich unfair. Zu blöd dass die Eltern dieses Jungen glauben, dass die Erde flach ist…und es auf flachen Oberflächen keine Impfungen braucht…

WM
WM
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Zach der Sohn ist gescheider wie beide Eltern möchte net wissen wie es jetzt bei den Bua dahoam zuageht nachdem olle es wissen… Hoffentlich bekommt er hilfe

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Der Bua tut mir leid er muss mit denn Eltern streiten nur weil er seine Freiheit will und weil er kein impfgener ist

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

soweit dürfte es nicht kemmen!
mit siebzehn sollte der junge Mann selber entscheiden dürfen, eine 17 jährige isch jo koan schutzbefohlener mehr …..oder?

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 5 Tage

warscheinlich wird es auch umgekehrt viele Jugendliche geben die sich nicht impfen wollen aber es trotzdem tun weil es die Eltern so wollen

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 5 Tage

In denn Foll konnman nit sogn, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm!
Isch der guete Bue der Gscheidere!

Stefa
Stefa
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Tja der junge Mann hat natürlich recht…. Wenn allerdings die Justiz einen Präzedenzfall schafft dann dürfen sich Jugendliche bald auch tätowieren lassen oder ein Piercing stechen ohne ihre Eltern zu fragen … und das hat mit Gesundheit nun wirklich nix mehr zu tun….

Asou_nit_gewisst
Asou_nit_gewisst
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@ Stefa: Das geht jetzt zwar total am Thema vorbei, aber ich würde sagen dass es ein Minderjähriger ohne Probleme schafft sich ein Piercing oder eine Tätowierung machen zu lassen. Da findet einer wohl Anbieter genung die nicht nach dem Alter fragen. Hauptsache die Bezahlung passt.

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 5 Tage

Dieses Problem wird es in mehreren Familie geben!  ich kenne viele 16-17jährige, die sich unbedingt  impfen lassen wollen!  In der Haut der Mutter die ihrem an Mumps erkrankten 20jährigen Sohn erklären muss, warum sie ihn nicht impfen lassen hat, oder der an Gebärmutterhalskrebs erkrankten Tochter, möchte ich nicht stecken.  Irgendwann werdet ihr Impfgegner euren Kindern erklären müssen warum!  und in vielen Fällen wird das nicht schön werden!

kropfe
kropfe
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

So isch es guter Komentar

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Wo kann man diese Glaskugel kaufen?

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 4 Tage

bubbles
kROTILE

ICH WILL SIE AUCH….. diese famose Galskugel!!!!!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 3 Tage

…GLASKUGEL….

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Diese Eltern sollten sich über ihre Erziehungsberechtigung Gedanken machen!
Man kann persönlich eine Meinung/Einstellung haben, man sollte sie aber keinem anderen aufzwingen!

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

zumindest nit an (geistig gsunden) 17-Jährigen de Einstellung aufzwingen, Er werd woll wißen auf was er sich einlässt wenn er sich impfen lässt!

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Beschämend und traurig zugleich, wenn die Kinder reifer und vernünftiger als ihre Eltern sind 😔 Kenne selbst solche Fälle

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

Ich HOFFE, dass die nächste Generation vernünftiger ist als wir. Alles andere wäre … suboptimal.

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Daaai,mit 17e hatt a jeder ouhne Long nochzidenkn olz Toun um “frei” zu sein, endlich wiedr Feten zu kennen…a di Jungs friaar pa Dr naya hobn nit hinterfrog wo’s sie do olz innigspritzt kriag hobn …man wor uanfoch jung 🙄🤷🏻‍♂️

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 5 Tage

Ach so, man impft sich um frei zu sein.

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@selwol es egal warum man sich impft wichtig ist das man sich impfen läßt und kein impfgenger ist oder

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@selwol sorry obr di meisten FA der jüngeren Generation tuats holt seggo in erschter Linie wegn sel,isch holt asou🤷🏻‍♂️…frog amol awia di jungen ,also 18-25 und du werrsch sechn daßes di meisten (nit Olle!) seggo Lei deswegen tian🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️….um endlich wieder festlen gian zu können ohne Olm testen zu miaßn😏😏

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@Waiby awoll impfgegner sogsch ? impfgänger?🤔🤔

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@vapeon MTHFCKR jo i hon oftemol Probleme mit der Rechtschreibung sorry

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 4 Tage

selwol

“selwoll” ! ;-))))

DoeZen
DoeZen
Neuling
1 Monat 5 Tage

Wäre seine Freiheit nicht eingeschränkt, würde er wohl kaum so scharf auf die Impfung sein. 

Die Jugendlichen zu impfen ist schlicht und einfach nicht sinnvoll, da sowohl ein geimpfter als auch ein ungeimpfter Jugendlicher das Virus übertragen. Die Jugendlichen haben Angst, nicht in die Diskothek oder auf Reisen zu dürfen, und nicht Angst vor einer Infektion. Sie wollen ihre Freiheit und ihr Leben zurück und das ist vermutlich bei 99 % der einzige Grund, warum sie sich impfen lassen wollen. 

Die Impfung soll Risikogruppen vor schweren Verläufen schützen und nicht als Ticket in die Freiheit verkauft werden.

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Es egal warum sich die Jugendlichen und Leute sich impfen lassen wichtig ist das sie sich impfen lassen selbst schuld die sich nicht impfen lassen die haben halt keine Freiheit und impfen ist wichtig sonst bekommen wir nie denn Virus in denn Griff mein lieber

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 4 Tage

DoeZenein

einer der wenigen Posts die einen Sinn ergeben!

Dankeschoen!!!!!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Es muss Tag und Nacht auf Teufel komm raus geimpft werden.

Oracle
Oracle
Tratscher
1 Monat 5 Tage

…. was für Eltern…. lieber eine volle Virusinfektion mit auch schweren Folgen riskieren, als ein kleiner Pieks mit einer kleineren abgeschwächten Virusladung, die beträchtlich weniger Risiken hat. Würde jemand die Impfing schlecht vertragen, dann kann man sich vorstellen, was bei einer ordentlichen Infektion passieren könnte….

nickzz
nickzz
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Soll holt worten bis er 18 isch, onstott so an Wirbel zu mochen….. In Test werden ihm seine Eltern schun zohlen……

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 4 Tage

er Hot jetzt das Recht sich impfen zu lossen und nit zu Warten bis er 18 ist im Sommer Hot man ein recht auf Freiheit man immer ein recht auf Freiheit

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Interessanter Fall. Laut Rechtssystem ist er erst ab 18 voll Geschäftsfähig. Falls nun ein Gericht entscheidet dass er trotzdem selber entscheiden kann würde das als Präzedenzfall gelten und anderen Klagen mit ähnlichen “Anfragen” jedoch in anderen Bereichen Tür und Tor öffnen.
Da wird man ihm wohl raten bis 18 zu warten oder über “Umwege” sich impfen zu lassen…

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

Stimmt. Es ist natürlich möglich, die Entscheidung von Eltern ausßer Kraft zu setzen, wenn sie durch die Verweigerung der Behandlung das Leben ihrer Kinder gefährden. Ob das hier zur Anwendung kommen kann, ist aber fraglich.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Bis do eppes passiert und dem Jungen hilft, derweil isch er 18 und volljährig

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 4 Tage

jo leider er braucht auch seine freiheit

Lausbuam20
Lausbuam20
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

I versteah net, dass es Südtiroler unbedingt a Impfpflicht wellt, wenns im gonzn Rest der Welt ausser in Italien ( glab a no Costa Rica) koane diesbezügliche gibt???

Buecherwurm
Buecherwurm
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

So ein Quatsch !

Der Junge selber ist wegen seines jugendlichen Alters praktisch von Natur aus gegen Corona geschüzt. Da so ein Theater zu machen ist wohl eher eine pubertäre Trotzreaktion als ein vom Verstand gesteuerter Prozess.

Die jungen Leute sollen ja nicht zu Ihrem eigenen Schutz geimpft werden, sondern um die Ansteckung im Fall nicht weiterzugeben. Wen würde er im Fall anstecken? Seine Eltern !

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 4 Tage

1 können Jugendliche auch corona bekommen 2 macht der junge kein Theater impfen ist sehr wichtig 3 der junge braucht seine Freiheit er will leben

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 2 Tage

Waiby@

????????????????????

Grod-Aussa
Grod-Aussa
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Der ots kapiert. Do isch do Junge gscheida als die Oltn.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 2 Tage

Grod-Aussa@

Wahrscheinlich nicht!

hage
hage
Superredner
1 Monat 5 Tage

Super!

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 5 Tage

Es ist schon merkwürdig, in vielen Ländern wird über das Wahlrecht mit 16 diskutiert, gibt es den Führerschein ab 16, …, aber selbst zu entscheiden, was er für seine Gesundheit für richtig hält, gesteht man einem 17 jährigen nicht zu.

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 4 Tage

gonz genau mit 17 konn mann selbst entscheiden ob man sich impfen lassen will

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Die Eltern sollen die Jugendlichen alleine entscheiden lassen sie sind alt genug

falschauer
1 Monat 4 Tage

einfach nur ein trauerspiel, wie bescheuert muss man denn sein um so ein idiotischer verhalten an den tag zu legen

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 2 Tage

Genau, er müsste ja nur ein paar Monate noch warten , dann ist er 18 und kann sich Tag und Nacht die Spritze geben…..

wpDiscuz